News von der FS-Konferenz 2014

FlightSim-Konferenz_2014-Fullsize-Banner

Bei strahlendem Sonnenschein lockte es am vergangenen Wochenende wieder viele Flugsimulatorbegeisterte nach Oberschleißheim zur 12. Deutschen FLIGHTSIM Konferenz. Rund 20 Aussteller zeigten auf dem Gelände der Flugwerft Schleißheim des Deutschen Museums München Dinge, die das Herz eines Flusianers höher schlagen lassen…

So stellten gleich verschiedene Anbieter ihre fixed Base Simulatoren aus, die das Flugerlebnis von der Cessna bis zur Boeing 737 bereichern. Allen Besuchern wird wohl die Motion Plattform von VirtualFly in Erinnerung bleiben, die ein beeindruckendes GA Flugerlebnis für Pilot und Copilot bietet und für rund 40.000 EUR (und einem geeigneten Platz sowie Deckenhöhe) schon bald in Deinem Wohnzimmer stehen könnte.

Einen ebenfalls beeindruckenden Prototyp konnte man mit “Haptic Feedback” Probefliegen. Einer umfassenden Entwicklung eines Force-Feedback-Yoke der durch sein Fluggefühl sicher seines Gleichen sucht. Leider gibt es aktuell noch keine kommerzielle Version, da die Serienfertigung von der Nachfrage abhängig ist, so der Entwickler.

PAD-Labs Entwickler Günter Zehnel stellte interessante Szeneriedetails vom MEGA Airport Dublin (wir berichteten) dar, der für knappe ca. 25 EUR zu kaufen ist. So erläuterte er u.a. den Unterschied der Nutzung von verschiedenen Textureauflösungen auf die Entwicklung eines AddOns. Zudem zeigte er Bilder der Neuauflage des MEGA Airport Lissabon und dem Flughafen Split und dessen aktuellem Ausbauzustand. Gute Neuigkeiten auch für alle, die sich auf den Airbus X Extended A318/A319 freuen, denn dieser soll bis Herbst 2014 released werden, so Zehnel.

Wer die neue BER Szenerie “erfliegen” wollte, konnte dies bei Aerosoft im Katana-Simulator tun. Der MEGA Airport Berlin-Brandenburg (unser exklusives Preview) wird am 08. April 2014 in den Handel kommen, so Mathijs Kok von Aerosoft.

Gibt es denn keinen Nachwuchs für den FSX? Winfried Diekmann, Geschäftsführer bei Aerosoft, hat in seiner Eröffnungsrede dargestellt, dass ein großer Elektronikmarkt in Deutschland pro Woche ca. 300 neue Exemplare des Microsoft Flight Simulator X verkauft. Er wies gleichzeitig darauf hin, wie wichtig es ist, eben genau diesem großen Nachwuchspotenzial den Einstieg in die Community zu erleichtern. Einen großen Beitrag für die Gewinnung von Nachwuchs sei auch das Geschäft mit den AddOn-Boxen, da Interessierte so im Laden um die Ecke auf unser Hobby hingewiesen werden.

X-Plane 10 wird wohl noch ein “großes” Update bekommen bevor man sich an die Weiterentwicklung und X-Plane 11 begibt, so der Aerosoft Geschäftsführer. Es sei ebenfalls damit zu rechnen, dass sich noch einiges in Bezug auf Neue Simulatoren tun werde. Wann und in welche Richtung – das bleibt wohl erstmal ein gut behütetes Geheimnis…

Alles in Allem, eine gelungene Konferenz, an der man viele positive Eindrücke zu unserem Hobby mitnehmen konnte. AddOn Sonderpreisjäger wurden genau so fündig, wie Cockpitbauer und Sonntags-Besucher, die einen schönen Tag im Deutschen Museum verbringen wollten.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Könnt ihr ggf. noch ein paar Details zum X-Plane-Vortrag ergänzen? U.a. wurde da ja scheinbar auch das neue Default-GPS vorgestellt 🙂

Hier kann man auch mehr lesen http://developer.x-plane.com/

Sehr interessantes Video. Da wird auch X-Planes in Entwicklung befindliche Oculus-Rift-Unterstützung vorgestellt.