miniCockpit PRODUCT ROADMAP 2024-2025: miniALLES kommt

miniCockpit, der Hersteller aus Hongkong, der es für sich behaupten kann, den ersten massentauglichen, weil bezahlbaren Airbus FCU für die Flugsimulation hergestellt und verkauft zu haben, veröffentlichte seine Roadmap 2024-2025 auf Facebook (und zwar nur in Bildern):

Daraus zu entnehmen sind folgende geplante Instrumente: miniOVHD, miniRMP, miniECAM und miniEFIS.

Ich behaupte mal wir ältere Simmer, werden allerhöchstens das miniEFIS und mit viel Glück noch das miniECAM erleben, aber Klappern gehört nun mal zum Geschäft und das beherrschen die miniCockpit-Leute sehr gut!😉

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Mitcher
Mitcher
21 Tage zuvor

Diese Meldung habe ich für heute sowas von erwartet! Seit heute Nacht 3 Uhr kann man ja die WinWing FCU vorbestellen. Und da wurde die modulare Erweiterung ebenfalls schon angekündigt. WinWing scheint das alles aber deutlich günstiger anzubieten, weshalb miniCockpit heute reagieren musste!

Ich habe heute Nacht direkt die WinWing FCU für 95€ vorbestellt und denke, dass ich damit nicht viel schlechter fahren werde als mit der FCU von miniCockpit für knapp 250€.

conaly
conaly
Beantworten  Mitcher
21 Tage zuvor

Konkurrenz belebt das Geschäft. MiniFCU hatten den Vorteil, dass die die ersten mit einem 100%-Consumer-Produkt und einem Consumer-Preis am Markt waren. Jetzt folgt auch Winwing, mit einem ähnlichen Konzept. Am Ende siegt der Kunde, weil jeder sein optimales Gerät finden kann und die Preise vermutlich nicht in den vierstelligen Bereich klettern, so wie es früher bei solchen Geräten der Fall war.

Allerdings: Preislich bewegen die sich zumindest wenn man die Early-Bid-Preise vergleicht, auf identischem Niveau. Meine miniFCU hat (vor Versand und Steuern) 92€ gekostet, also etwa gleich zum Early-Bid-Preis der Winwing FCU (ebenfalls vor Steuern und Versand). Sobald Winwing dann regulär im Verkauf geht kann man allerdings von einem ordentlichen Preisanstieg ausgehen, ähnlichn wie bei miniFCU. D.h. in beiden Fällen musste man schnell sein, wenn man das Ding extrem günstig bekommen wollte.

Nachdem ich die miniFCU bereits seit Oktober habe, werde ich aber bei miniFCU bleiben. Die Erweiterungen werd ich mir denke ich ebenfalls alle holen. Das EFIS und RMP auf jeden Fall, bei den anderen beiden überlege ich noch. Dank einer zusammen mit MobiFlight entwickelten Firmware lässt sich das Teil auch absolut intuitiv mit Nicht-Airbus-Flugzeugen im Sim nutzen. Ich bin also absolut überzeugt von dem Teil. Und ich hoffe, dass Winwing ebenfalls ähnlich gute Mod-Möglichkeiten anbietet. Denn wie eingangs erwähnt, ist ein Konkurrenzkampf am Ende das beste, was dem Kunden passieren kann.

Mitcher
Mitcher
Beantworten  conaly
20 Tage zuvor

Richtig, Konkurrenz ist gut für uns Kunden! Bei WinWing wird der Preis für die FCU nach der Vorbestellerphase bei knapp unter 125€ liegen, das ist schon bekannt.