Flughafen Stuttgart – jetzt auch für P3Dv5

Digital Design und JustSim haben den Stuttgart Airport zu P3Dv5 kompatibel gemacht. Wenn man die Featurelisten vergleicht, erkennt man auf den ersten Blick keine Veränderungen zum P3Dv4.x Vorgänger. Der mehr als 1 Gigabyte größere Download und auch ein Vergleich der Vorschaubilder zeigen, dass z.B. Texturen auf dem Vorfeld den realen Begebenheiten angepasst wurden.

Wir  haben beim CEO Andrei Bakanov nochmal nachgefragt und erfahren, dass es u.a. noch folgende Verbesserungen zur Vorversion gibt:

  • GSX settings have been changed.
  • Dynamic lighting has been modified.
  • Navigation data has been updated as of December 2020
  • Several models, including the passenger terminal, have been modified and optimized and compiled with the new P3Dv5 SDK

 

(Bildquelle: Produktfotos JustSim/DigitalDesign)

Der Flughafen kostet für Neukunden knapp 24 EUR, Bestandskunden der P3Dv4.4+ Version können für knapp 6 EUR Upgraden.

Features:

  • Fully compatible with FTX Global Base and FTX Global Vector by ORBX
  • Fully compatible with FTX Germany South by ORBX (special phototerrain version for FTX openLC Europe as bonus) – see a manual for scenery after installation!
  • Fully compatible with PILOT’S FSG – FS GLOBAL 2018 FTX and default mesh
  • Shading and occlusion (texture baking) effects on terminal and other airport buildings
  • Ground polygons made with the requirements of the SDK Prepad3D-PBR materials used.
  • Visual Docking Guidance System (VDGS) (12BPILOT or GSX Ground Service versions) – see a manual for scenery after installation!
  • Animated SODE Jetways
  • Custom GSX Ground Service settings for scenery (parking’s specifications, vehicles, pushback and boarding services) – see a manual for scenery after installation!
  • Dynamic lighting of the apron
  • 3D models now use PBR materials (SDK 4.4)
  • High resolution ground textures / Custom runway textures
  • High resolution building textures
  • Many animated custom ground vehicles.
  • Surrounding area with custom autogen
  • Fully AI traffic compatible with accurat AFCAD file
  • Excellent night effects
  • 3D birds
  • 3D grass
  • Optimized for excellent performance
  • Fully 3d taxiways lighting
  • Automatic season change for vegatation, high resolution phototerrain
  • Realistic reflections on glass
  • Inclusion of manual in PDF format
8 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Mal eine Frage bezüglich Sloped Runways. Dieses Feature ist doch in P3Dv5 möglich, sogar mit AI-Erkennung, oder nicht? Setzt aber anscheinend niemand um in den updates zu P3Dv5. Vielleicht zu aufwändig?

Schön, das es doch wieder weitergeht mit Anpassungen P3Dv4 nach P3Dv5. Wir IFR Piloten brauchen und lieben die P3D Versionen V4/V5 nach wie vor. Bestimmt nicht abgeschrieben.

Roger

Ich versteh die Frage nicht. Müssen Sloped Runways nicht zuerst mal in der Realität existieren um auch umgesetzt zu werden? STR hat mit Sicherheit keine.

100% gibt es immer kleine Unebenheiten, die auch zu sehen sind, je nach Perspektive. Besonders nachts durch die Befeuerung. Die Frage war generell zu verstehen, nicht nur auf EDDS bezogen.

Deine Fachexpertiese in allen Ehren, aber nach trockenen Zahlen:
RWY 25 = 1181 ft
RWY 07 = 1276 ft

Macht Salopp einen Höhenunterschied von über 30 Meter.
Fängt bei dir “sloped” erst in Lukla an?

Danke! Und seien es auch nur leicht abschüssige TWYs, was man auch sofort erkennen könnte. Warum ich auch diese Frage stellte: im MSFS wird das umgesetzt, schon oft gesehen, eben auch diese leichten “Slopes, sogar bei den Taxiwegen. Ist das dort so einfach und im P3Dv5 nicht?

Im MSFS gibt es ein „ProjectedMesh“ mit dem man Linie und Apronoberflächen aus eine flachen Source auf den schiefen Boden legen kann. Diese Funktion fehlt im P3D. Und ich glaube nicht, dass jemand mit einem Airport glücklich wird, wo der Boden nur aus den Afcad erzeugt wird.

Danke für den Hinweis. Also ist das schon umständlicher im P3Dv5, und daher fehlt das Feature überwiegend bei den geringeren Unebenheiten, vermutlich. Das macht schon echt einen gewaltigen Unterschied. Aber, will nicht meckern, habe gerade nochmal geschaut, bei Digital Designs’ Teneriffa v2 für P3Dv5 haben die das umgesetzt. Liegt vielleicht auch daran, daß es nur von Digital Design stammt.