FlightBeam Denver v2.0 released

Nachdem  mit Minneapolis-St. Paul der “Flightbeam Manager” eingeführt wurde, sind die Entwickler der amerikanischen Gruppe damit beschäftigt, ältere Szenerien von FSDT´s Couatl-Engine zu lösen und in ihren eigenen Manager zu integrieren. Den Anfang machte bereits San Francisco HD, nun folgt Denver HD. Die Szenerie wurde zudem mit dynamischem Licht für Prepar3D v4 ausgestattet. SODE-Jetways, wie sie in San Francisco hinzugefügt wurden, sind in der neuen Version jedoch nicht inbegriffen. Das Update ist für alle Kunden kostenlos. Wie man die neue Version erhält wird hier erklärt.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Weiß jemand wie man das Update bekommt, wenn man KDEN v1 bei einem externen Anbieter (PCAviator) und nicht direkt bei Flightbeam gekauft hat?

Die v4-Updates, die ich von ‘externen Anbietern’ habe, wurden dort – etwas später als beim Produzenten – als aktualisierter Download angeboten. SimMarket z.B. schickt ‘ne eMail, wenn ein Update eines deiner Produkte verfügbar ist.

Kann jemand der keine ORBX-Szenerien installiert hat mal die südwestliche Ecke des Airports anschauen? Leute mit ORBX-Flächenszenerien haben hier eine grosse Ecke Autogen das fehlt. Flightbeam sagt die könnten das nicht reproduzieren, das müsse ein ORBX-Problem sein. Aber so richtig glaube kann ich das nicht, denn das autogenfreie Rechteck erstreckt sich ja vom Airport her nach aussen hin. Wäre darum spannend zu sehen, ob an der Airport-Grenze ebenfalls Autogen fehlt, wenn kein ORBX installiert ist. Besonders gut sichtbar südwestlich vom Platz, da wo die ersten Häuser-Siedlungen sind.

Hallo Markus, ich habe im Südwesten auch einen Bereich ohne Autogen, sehr auffällig. Ich nutze nebst KDEN nur FTX Global und FTX Vector in dieser Region. Mal schauen, ob ORBX dort iwas gemacht hat via FTX Vector oder so.

Das Problem ist identifiziert, es wird durch den dynamischen Fahrzeugverkehr verursacht. Sobald man diesen ausschaltet (bzw. die entsprechenden BGLs entfernt) wird das Autogen ganz normal dargestellt.
Ich habe dies Flightbeam gemeldet, mal sehen ob sie das beheben wollen…