Ausblick aufs nächste Jahr: MSFS 2023

Nach dem Update ist vor dem Update. Das MSFS-Team hat eine umfangreiche Vorschau auf die Weiterentwicklung des MSFS im Jahre 2023 geliefert.

Man hat sich schon fast an die unterhaltsamen Auftritte von Jörg Neumann und seinem Team gewöhnt. Letzten Freitag war es wieder so weit. Zusammen mit Sebastian Wloch von Asobo Studio zeigte uns das MSFS-Team ein kleines Feuerwerk an neuen Entwicklungen für 2023.

Jörg Neumann startete seine Präsentation auf Twitch mit einem kleinen Rückblick. Das große Jubiläum und die Präsentation der 40th Anniversary Edition hatte das MSFS-Team standesgemäß im Evergreen Aviation & Space Museum in McMinnville in Oregon gefeiert. Klar, hier steht ja auch das Juwel der Jubiläumsausgabe des MSFS, die Spruce Goose (auch bekannt unter der Bezeichnung Hughes H-4 Hercules).

Nachdem in einem Q & A noch Fragen zum neuen Update besprochen wurden, ließ Jörg Neumann dann die ersten Katzen aus dem Sack.

Zusammen mit Matt Nischan von Working Title wurde das erste Update für Januar 2023 vorgestellt. Es nennt sich AAU 1. Was ist das?

Diese Abkürzung steht für Aircraft & Avionics Update. Mit dieser neuen Kategorie werden die älteren Flugzeuge des MSFS verbessert und erweitert. Im Jahr 2023 sind bereits drei AAUs geplant.

Das erste Paket beschäftigt sich mit dem MSFS-GPS (GNS 430W/530W und Garmin G3000/5000) und den MSFS-Fliegern Cessna Citation CJ4, Citation Longitude und Daher TBM 930.

Ganz besonders freut man sich jedes mal über die neuen World Updates für die Sim-Welt. Diese kostenlosen Erweiterungen für den MSFS erscheinen in regelmäßigen Abständen und Jörg Neumann präsentierte jetzt bereits die zwölfte Welt-Verbesserung.

Nutzer von Orbx Add-ons werden diesen Ort vielleicht schon kennen. Auf dem Bild ist der Flugplatz von Milford Sound, einem sehr beliebten touristischem Ziel im Süden Neuseelands, zu sehen.

Neuseeland ist also das Land mit dem sich das World Update XII befassen wird. Natürlich sind diesmal hauptsächlich die Entwickler von Orbx für die Ausstattung zuständig.

Sim-Vielflieger wissen es bereits. Zusammen mit einem World Update erscheint auch meistens eine sogenannte Local Legend, eine Flugzeugerweiterung für den MSFS. Diesmal wird es die De Havilland Canada DHC-4 Caribou. Diese Zusatzflugzeuge sind im Gegensatz zu den World Updates allerdings kostenpflichtig.

Als letztes Highlight wurde ein weiteres Flugzeug Add-on gezeigt, das sich in Entwicklung befindet. Es handelt sich um eine zweimotorige Turboprop, die ATR 42/72, die vom Entwickler Hans Hartmann vorgeführt wurde.

Hierbei wird es sich um ein Study-Level Flugzeug (Add-on mit realistischen, komplexen Systemen) handeln, wie man bei den Ausstattungsmerkmalen bereits sehen kann:

Also erwarten uns für 2023 wieder viele neue Flieger-Leckerbissen. Es gibt noch einige Lücken, aber zusammengefasst sieht der Ausblick, oder die Roadmap 2023 dann so aus:

36 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Endlich News zur ATR, ich warte auf das Ding, seit es ich glaub sogar noch 2021 angekündigt wurde! Nachdem MS/Asobo bereits meinten, dass nach dem IniBuilds A310 die Messlatte zu hoch ist, als dass die je wieder einen Non-Study-Level-Airliner releasen könnten, hab ich doch recht große Hoffnung in das Ding. Zumal damals ja seine Flight1 ATR im FS2004 schon ziemlich cool war.

Für mich liegen die Schwerpunkte zu sehr auf visuellen Merkmalen. Mir gefällt X-Plane besser, weil man sich da auf die Flughphysik konzentriert.

Also, der Umstand dass es demnächst extra “Aircraft&Avionics Updates” geben wird, spricht doch schon sehr dafür, dass da was passiert

Mir gefällt X-Plane besser, weil man sich da auf die Flughphysik konzentriert.”

hier mal diverse “zu sehr visuelle Merkmale” des MSFS:

1) mir gefällt MSFS besser, weil man sich dort bereits seit jahren mit Flugphysik beschäftigt hat, aber es nicht darauf alleine beruhen läßt. (Segelflieger, Helikopter, Turbopropmodell, Airliner, GA, CFD auch durch Terrain beeinflußt (und auf Wunsch visuell sichtbar gemachte Turbulenzen und Windströme)

2) mir gefällt MSFS besser, weil er mit über 100 fps um Welten flüssiger laufen kann als x-plane (x-plane kann kein DLSS3 nutzen)

3) mir gefällt MSFS besser, weil die WorkingTitle Gruppe die umfassendesten Garmin G430, G530, G3000, G5000, G1000 NXi Garmins entwickeln die es je in einem Sim gegeben hat.

4) Mir gefällt MSFS besser, da sie im Januar eine neue version der Citation Longitude 700 rausbringen mit wahnsinns-Systemtiefe.(130 Seiten Handbuch allein für die System-Beschreibung)

cdn.discordapp.com/attachments/763804431413673984/1043264042493562982/Cessna_Model_700_Operators_Guide.pdf

5) mir gefällt MSFS 2020 besser, weil da 200 Entwickler mehr zustande bringen können als eine kleine handvoll bei P3D oder x-plane.

6) Mir gefällt der MSFS besser weil die ganze Welt abgedeckt ist, ohne mit Geo-tools stundenlang vorher rumzubasteln. Er will doch bloß spielen, und nicht frickeln.

7) Mir gefällt der MSFS besser, weil alles das genannte kostenlos ist.

8) Mir gefällt der MSFS besser, weil dort die meisten 3rd Party Entwickler addons entwickeln.

achso, hab ganz vergessen daß der MSFS visuell allen anderen haushoch überlegen ist, aber das erwähnte Malte ja bereits ….

Schön, das wir es jetzt wissen.

Herrje, kann man nicht mal einfach die Meinung eines anderen akzeptieren?

Fakt ist: KEIN Simulator ist perfekt. Weder MSFS, noch X-Plane noch P3D.

Ich benutze sie alle 3 und bin glücklich damit.

Dann sollte man sich auch das Sticheln in Kommentaren der Art “ich bleibe bei Simulator A, weil der Faktor 1 realistisch ist” sparen. Das provoziert eben solche sinnfreien Diskussionen.

Einen schönen Tag noch.

Ja ich nutze auch XP und MSFS (XP mehr). Anders geht es auch gar nicht, denn den A310 gibt es unter XP 12 ja noch nicht, also muss ich MSFS dafür nehmen.

Ja es kann ja jeder seinen Sim bevorzugen, ist ja kein Problem. Ich fliege auch manchmal MSFS, aber meist XP. Jeder Sim ist auf seine eigene Weise gut.

Ich finde das Vorgehen auch nicht gut, der Sim hat sooo viele Baustellen, und ist von einem echten Sim weit entfernt, P3D war, von der Optik abgesehen, durch die ganzen Addons in vielen Bereichen erheblich besser.
Asobo sollte erstmal zusehen, ein gescheites WXR (und die API für PMDG und Co) auf die Beine zu stellen…Das total unvollständige Wettersystem zu verbessern (Wolkenarten, realistische Vereisung, Jetstream, Wake Turbulence etc. um nur ein paar zu nennen)

JAHRESZEITEN… Hallo Asobo!? 2,5 Jahre nach dem release, euer ernst?

ATC und AI !! deutlich schlechter als im Vanilla FSX/P3D, könnte man nicht mal das, was damals die Addon Entwickler mit umständlichen Zusatz Softwares (Pro ATC etc.) geleistet haben, standardmäßig integrieren?

Außerdem selbstverständliche Dinge wie vollständige Effekte am Flugzeug, so produziert ein Heli nicht mal einen optischen Downwash Effekt über Wasser oder Gras, Vortex für Jets etc.

Könnte die Liste endlos weiterführen, aber leider hat sich Asobo offenbar der Gamer und Xbox Community verschrieben, die nur schöne Eyecandy und zig uralte, absolut nutzlose Flugzeuge wollen (siehe SU11) die auch noch teils schlecht programmiert sind.

Ich habe mich gefragt, was die Oltimer mit dem 40th Geburtstag zu tun haben… ich hätte da lieber eine Study Level C182RG und ein Lear 35 gesehen, das wäre dem FS Jubiläum gerecht geworden.

Bitte, steckt wenigstens 50% eurer Kapazität in diese Dinge, anstatt nur in Eyecandy.

Last edited 11 Tage vor by Marc

WTF?
1. Weshalb produzieren angesehene Add-On Hersteller Study-Level Flugzeuge für einen Sim, wenn dieser angeblich der Aussage im Kommentar nach “meilenweit von einem echten Sim entfernt” ist?

2. Wetter ist ja auch so einfach zu programmieren. Ein paar Daten herunterladen und schon ist alles fertig. Wie, dass muss dann dynamisch laufen, aka simuliert, werden, auf einer Hardware, die 1/1000tel der Rechnerpower der Servercluster hat, die ein echter Wetterdienst braucht um ein paar Tage Prognose zu berechnen (https://www.dwd.de/DE/derdwd/it/_functions/Teasergroup/datenverarbeitung.html)?… Und die kriegen es trotzdem nicht immer hin genau vorherzusagen, vor allem weil eben regionale Wetterphänomene schwieriger sind als globale. Nur ist regional eben wichtiger, vor allem für die Luftfahrt.

3. Jahreszeiten, klar, muss Asobo nur schnell die paar wenigen Petabyte (oder was auch immer die Anzahl war) Satellitenbilder überarbeiten. Ein Klacks, kann sicherlich schnell der Praktikant machen.

4. ATC/AI, ist ja nur ein kleiner Bereich des FS, und läuft auch komplett losgelöst von allen anderen Bereichen des Sims, deshalb kann man da lustig herumprogrammieren, ohne dass das großen Einfluss auf andere Bereiche hat. Vielleicht mal im Zitat schauen, “was damals die Addon Entwickler mit umständlichen Zusatz Softwares (Pro ATC etc.) geleistet haben”, das Wort umständlich sagt schon aus, dass das nicht mal so eben erledigt wird.

5. “so produziert ein Heli nicht mal einen optischen Downwash Effekt über Wasser oder Gras, Vortex für Jets etc.” vs. “leider hat sich Asobo offenbar der Gamer und Xbox Community verschrieben, die nur schöne Eyecandy […] wollen” & “Bitte, steckt wenigstens 50% eurer Kapazität in diese Dinge, anstatt nur in Eyecandy.” — Was jetzt, Eyecandy ja oder nein???

6. Was soll der Müll mit “absolut nutzlosen Flugzeugen”? Das ist eine komplett subjektive Wahrnehm… Nein nicht mal das, dass ist einfach eine falsche Aussage. Man kann sich genauso gut hinstellen und fragen was soll eine Study level C182 oder ein Learjet als Anniversary Flieger bieten? Auch nutzlos, da die 182 jetzt nicht viel mehr bietet als die 172, DA40, oder Bonanza. Learjet hat etwas mehr Historische Connection zum FS, aber Bizjets sind auch schon im FS vertreten. Trotzdem wären die 2 Flieger absolut (um Mal die Extremen des Originalkommentars zu nutzen) nicht “dem FS Jubiläum gerecht geworden”. Im Gegensatz dazu sind die Flieger die jetzt herausgebracht wurden Ikonen in der Luftfahrtgeschichte, und eben auch eine Hommage an den FS, bzw. dem FS2004, und sind dazu noch verschieden genug von den Standardflugzeugen (Standard im Sinne als von MSFS standardmäßig mitgelieferten) um neue Erlebnisse zu bieten.

Zum Abschluss: Es scheint als ob einige in der Community mit dem Mindset im Hinterkopf herumlaufen, dass der MSFS von einem Team entwickelt wurde/wird, dass sich überhaupt keine Sorgen und Pläne machen muss bezüglich Kopfzahl/Teamgröße, Ressourcen, und Geld, weil Microsoft darauf geschrieben steht, und dementsprechend auch von Anfang an ein 100% Produkt abliefern kann und (den Kommentaren zufolge) auch muss.
Geht’s noch? Die alten FS’s wurden herausgebracht und dann war’s das, da kamen noch ein, zwei Updates vielleicht um ein paar grobe Fehler zu beheben aber funktionsmäßig kaum noch. Hier wird weiterentwickelt (CFD im FS? Ernsthaft? Hätte das jemand erwartet? Das ist kein kleines Ding!), und zusätzlich Content teilweise umsonst (eben diese Flugzeuge, oder die World Updates mit Flugplätzen, also altmodisch genannt Sceneries) geliefert, aber klar, Asobo/MSFS Team hat kein Bock den Sim zu verbessern weil sie ein paar Aspekte (bis jetzt) nicht angefasst haben… Moment, stehen diese Sachen nicht auf einer offiziellen Planungsliste drauf? Ach, tatsächlich, scheint so, als ob daran gearbeitet wird den Sim weiter zu verbessern, auch in einigen der kritisieren Bereichen… Hmm, vielleicht sollte man dann also einfach Mal Füße stiller halten und schauen wie die Implementierung der Planung vorangeht.

Und falls immer noch der Anspruch aufkommt, zu kritisieren, weil das Asobo Team inkompetent ist, trotz der Teamgröße diese Kleinigkeiten wie eine Komplettüberarbeitung eines Bereichs des Sim nicht innerhalb von 2 Jahren, bei gleichzeitiger Entwickelung von anderen Bereichen und Technologien und Updates und Content, abzuschließen, der soll bitte dann einfach Mal eben schnell als Einzelperson eine Study-Level C182 innerhalb von 2 Jahren abliefern um es dem FS Team so richtig zu zeigen, wie faul die doch eigentlich sind.
Nicht vergessen, nach Release der 182 auch weiterhin die nächsten 5 Jahre Updates und Bug fixes liefern, und gleichzeitig Kommentare akzeptieren, weshalb man eine 182 released und nicht eine C402 oder PA-28R, weshalb dies und das nicht funktioniert, weshalb die 182 nicht simpler sein kann, damit auch neuere, unerfahrene Simmer sich an der 182 erfreuen können, und gleichzeitig sich Kommentare gefallen lassen, weshalb die C182 nicht realistisch ist, weil Erik in seiner Real World C182 D-ERIK noch ein extra Garmin hat und seine Maschine 1kts mehr im Approach braucht, was zeigt dass das FM für den Müll ist.

Best regards,
Phil

Du hast ja teilweise recht und Marc hat etwas überzogen.
ABER:
zu 2. Ja, Wetter ist einfach zu programmieren, denn du musst ja nicht eine komplette Wettervorhersage durchrechnen, es reicht die Metar der verschiedenen Stationen zu kennen und diese darzustellen. Genauso macht es activeX von HiFi.
zu 5. Da gibt es schon noch einiges zu tun für Asobo, bspw. hat das Wasser keinerlei Einfluss wenn du mit z.B. der Beaver landest, ist immer als wenn du auf einer Betonbahn runterkommst, egal wie hoch die Wellen sind und das stört mich als bekennender Buschflieger schon.
zu 3. Ich verstehe das Problem mit Luftbildern, klar können die nicht für jede Jahrszeit einen kompletten Satz hinterlegen, aber eine jahreszeitlich Anpassung der Bäume und Büsche (die sind ja nicht vom Luftbild) wäre schön (zumindest gibt es ja jetzt schon Schnee im Winter)

Marc hat insoweit recht das sich Asobo um die Basis kümmern sollte, wie Physik, Scenery usw. und die Flugzeuge den addon Herstellern überlassen sollte, da gibt es von Carenado bis Fenix alle Systemtiefen.

Chris

Last edited 10 Tage vor by ChrisKl

Ich hatte nie wirklich den Eindruck, dass sich Asobo nur um Eye Candies kümmert und den Rest links liegen lässt als vielmehr sich um das Gesamtprogramm widmet und die Probleme aktiv angeht. Beim FSX und vorher war es in aller Regel nach einem Update erledigt, beim MSFS2020 hingegen ist der Prozess immer noch nicht abgeschlossen. Das Team von Asobo scheint passioniert und enthusiastisch genug zu sein, immer noch die einzelnen Punkte zu beobachten und zu verbessern.

Das Geschenk an die Community zum 40 jährigen Jubiläum ist auch alles andere als hingeklatscht. Der A310, ein Study Flugzeug, hatte 1982 den Erstflug – zu der Zeit als der FS1 erschien. Die anderen Flugzeuge sind in irgendeiner Form fest mit der Geschichte des FS verbunden. Selbiges gilt für die Flughäfen.

Man sollte schon dankbar sein, dass das Produkt so gut gepflegt wird und die Updates kostenlos sind, anstatt mit einer neuen Versionsnummer und geringen Verbesserungen kostenpflichtig werden. Da steckt eine Menge Arbeit dahinter und es ist noch lange kein Ende in Sicht.

Mit freundlichen Grüßen.

@Stefan
Sehr gut geschrieben, danke dafür.

In einem Interview mit dem Team Jörg Neumann, Sebastian Wloch und Martial Bossard war die Rede davon, das es derzeit noch 80 Flugzeuge gibt die in Planung sind. Manche davon werden tief simuliert sein andere werden weniger tief simuliert sein.

Da wird noch einiges kommen, das werden spannende Jahre!

Als ich schon sah, dass die Zeitbeschleunigung nicht auf dem Bildschirm angezeigt wird oder wir im Slew-Modus (Taste Y) nur das Flugzeug von hinten sehen, wusste ich, dass der MSFS ziemliche Lücken hat.

Im Slew-Modus wird das Flugzeug zwar standardmäßig von hinten gezeigt, aber die Perspektive ist über die üblichen Funktionen änderbar.

Welch überaus wichtige Funktionen für einen Flugsimulator, die da Lücken aufweisen…

richtig, das sind auch super simple Dinge, die ich vergessen habe zu erwähnen, davon gibts noch 1000 mehr! Ich bleibe dabei, anstatt zig komische Flugzeug zu bringen, die Addon Entwickler meistens besser können, und Stock Flugzeuge weiter zu entwickeln die eh nur die Player/Xbox Fraktion nutzt (kein anständiger Simmer fliegt mit Standard Flugzeugen, sobald es alternativen gibt), lieber mal den Sim in technischer Hinsicht auf Stand bringen und Dinge hinzufügen die schon vor 15 Jahren Standard waren.

Aich diese Blöde Gamer “Tool Bar” finde ich extrem Nervig, warum nicht lieber ein seriöses Menü wie es bei allen Win Programmen üblich ist? Warum ist kein Flugzeug Wechsel möglich Ohne neu zu starten? Warum funktioniert das abspeichern von Flügen nicht richtig ? (keine Wetter Option wenn man einen gespeicherten Flug läd.)

ATC ist so unbrauchbar, das ist schon echt traurig, und ich will keine Zusatzprogramme mehr nutzen die außerhalb vom Sim laufen, die FPS runterziehen, und dazu, durch schlechter integrierbarkeit schwer zu bedienen sind. was die können, müsste doch Asobo standardmäßig einfügen können, so dass es im Sim verankert ist, ohne extra Programme, Pop Up Fenster usw.
Dazu extrem schlechte, oft falsche Phraseologie, und alles nur auf US ATC abgestimmt. für die Immersion wäre es toll, wenn auch mal Standard ICAO außerhalb der USA genutzt werden würde.
Am besten auch mal ein paar markante lokale Akzente (sollte doch über Aszure möglich sein) anstatt das der Chinese oder Franzose in diesem komischen standard Englisch funkt. Alles Dinge die schon immer im FS gefehlt haben und oft von der Community verlangt wurden, mit dem MSFS hätte man die Chance gehabt es besser zu machen, stattdessen geht man hier den wegen des “Massen Games”.

Last edited 9 Tage vor by Marc

Flugzeugwechsel ist im Flug möglich, musst über den Entwickler-Modus gehen, aber es funktioniert.

Toolbar, naja. Ein etwas erweitertes Menü wäre mir auch lieber, aber so wie sie ist, ist sie für mich auch okay, hab die aufs Nötigste reduziert und komme damit super klar.

Bei ATC Frage ich mich eh, was man erwartet. Es gab bis heute kein brauchbares ATC-Add-On und den Anspruch zu erheben, dass man das besser machen würde, hat Microsoft auch nicht. Verstehe auch nicht, wie das gehen sollte, du brauchst dafür dynamische, künstliche Intelligenz. Ich kenne bis heute kein Game, welches sowas bietet. Wenn du reales ATC willt, flieg online. Offline wirst du das vermutlich nie bekommen, nicht im MSFS, nicht in X-Plane und auch nicht in einem Trainingssim. Da stehen immer echte Menschen dahinter, wenn es dynamisch und realistisch sein muss.

Du suchst dir Kleinigkeiten zum jammern, blendest dabei aber gekonnt alles Gute aus. So kann mans zwar machen, dann braucht man sich aber nicht wundern, wenn man nur negative Rückmeldung bekommt. Ich jedenfalls hab Freude am Sim. Und auch ich simme seit über 20 Jahren. Und genau deswegen bin ich überzeugt: Der MSFS hat für die Flight-Simmer-Community mehr getan, als es X-Plane und P3D in zehn Jahren geschafft haben. Wenns euch Miesepetern nicht passt, Pech gehabt, jammert ruhig weiter. Wir haben trotzdem unsere Freude.

Beim ATC hat er Recht. Der ist eine bodenlose Frechheit. Und über die Stock-Flieger (A320…lol) hüllen wir besser den Mantel des Schweigens. Die wurden erst nach und nach auf Vordermann gebracht.

Wenn ich realen ATC will, dann habe ich zwölfjährige, die alle 3 Minuten AFK gehen, in Papas geliehener Pilotenuniform am Mikro sitzen, und dann auch nur, wenn Pfingsten und Weihnachten auf einen Tag fallen.

Nene – dieser ganze Bereich gehört dringend ausgebaut. Hier ist soviel Potenzial verschenkt, dass einem bald schlecht wird.

Trotzdem sind weder X-Plane, noch P3D eine Alternative. Die spielen einfach eine Liga darunter.

Ich fliege jetzt seit über 25 Jahren ONLINE und kann diese Erfahrung in keiner Weise nachvollziehen.

Ganz im Gegenteil ist das Niveau in dem von mir favorisierten Netzwerk durchgängig hoch bis exzellent – nicht gerade selten erkennbar höher als der Kenntnisstand des ein oder anderen virtuellen Piloten. Da auf beiden Seiten Menschen agieren, gerät jede Kommunikation anders, was eben auch den besonderen Reiz ausmacht. Die der sicheren Durchführung des virtuellen Fluges dienende Zusammenarbeit fällt dementsprechend trotz noch so vieler Standards stets anders aus, ganz so, wie es auch in der realen Fliegerei der Fall ist.

Im Gegensatz zu dieser ist natülich die ATC-Abdeckung das größte Manko, weil eben nicht zu jeder Zeit und an jedem Ort virtuelle Controller online sind. Aber selbst dann macht es – jedenfalls mir – immer noch mehr Spass, auf unicom durch das Netzwerk zu fliegen, als offline mit dieser unsäglichen simulierten ATC.

Wenn ich mir dieses teilweise herum Geheule einiger User hier durchlese was denn besser wäre und was nicht..welcher Simulator der bessere ist und welcher nicht kommt es mir echt hoch ! Seit mal alle dankbar das uns sowas wie der MSFS zur Verfügung gestellt wird ! Ich glaube so manch einer hier will es einfach nicht kapieren was für eine Arbeit hinter diesem Projekt steckt und ist nur am fordern und kritisieren …aber selber von der ganzen Programmierung keine Ahnung haben…sooo richtig typisch mal wieder ! Ich bin sehr dankbar für den MSFS und im Gegensatz zu den anderen Simulatoren auf PC würde ich im Leben nie wieder wechseln wollen. Wer lieber mit X Plane fliegt ist doch in Ordnung..soll jeder so machen wie er meint und es ihm besser gefällt…aber bitte hört auf hier zu erzählen was besser ist und was nicht..es wird langsam echt peinlich was hier einige angebliche Experten von sich geben die am Ende nur keine sind denn deren Aussagen hier sind teilweise ….ach lassen wir das :-)))

Es geht nicht darum, ob ich lieber XP fliege oder P3D. Gegenüber den Vorgängern fehlt eben vieles oder funktioniert (noch) nicht richtig. Baustellen über Baustellen. Nach fast zwei Jahren ist der Simulator von einer Fertigstellung weit entfernt. Ich kann mich daher einfach nicht an diesen Simulator gewöhnen bzw. damit anfreunden.

Hier wird stets vom 40-jährigen Jubiläum gefaselt. Warum knüpft man denn nicht an die Grundlagen der Vorgänger an? Die Menüleiste hätte so bleiben sollen wie sie war, schön tabellarisch geordnet, wie man es gewöhnt war, stattdessen diese albernen Icons, und warum wird die Tastaturbelegung grundlegend verändert? Alles nicht notwendig.

Was soll ich beim Start des Programms mit den ganzen blöden Intros und den Startmenüs? (Hatten die Vorgänger auch, konnte man jedoch abschalten) ich möchte endlich wieder eine Startsituation haben, die bei Start des Simulators direkt geladen wird.Gibt es nicht und wird es wohl auch nie wieder geben, aber dafür haben wir ja jetzt Meigs Field wieder.

Der Slew Mode ist sicher kein Beinbruch, aber mit dem Wechsel der Standansicht zeigt ASOBO auch wieder ein Bruch mit der Vergangenheit. Warum gibt es nicht die gewohnte Pausenfunktion? Von Pause bei TOD ganz zu schweigen. War im letzten SU versprochen, funktioniert aber nicht. Warum wird das Live-Wetter in die Datenkommunikation der Server eingebunden, anstatt eine parallele Anwendung zu installieren. Bei entsprechender Last gibt es Verbindungsunterbrechungen, wie wir in der ersten Zeit nach Veröffentlichung des Jubiläumsupdate gesehen haben. Das macht doch kein Spaß, wenn ich von Bandbreite der MS-Server abhängig bin.

Wer beim letzten Update von Robert Randazzo genau gelesen hat wird vernommen haben, dass PMDG für die automatische Flugsteuerung jede Menge Workarounds in Form von zusätzlicher Logik einbauen musste, die in der Lage ist Situationen zu bewältigen, welche in der realen Welt völlig undenkbar sind. Grund dafür ist eine unrealistische atmosphärische Stabilität, wie es RR bezeichnet, welche ständig für Über- oder Unterschubbedingungen sorgte. Was soll ich denn bitte davon halten? Und hier wird dann behauptet, ASOBO würde sich nicht nur um Eye Candy kümmern und den Rest nicht liegen lassen? Doch tun sie, weil es der Microsoft Flugsimulator zu einem Konsolenspiel verkommen ist. im Grunde kann einem PMDG und auch andere Addon-Hersteller richtig Leid tun, die von SU zu SU stets auf neue Unzulänglichkeiten stoßen und viel Zeit mit der Lösungen zu vergeuden, um die Mühle am Laufen zu halten wie sie vorher war.

Ich denke, der P3D wird bei mir noch lange auf seine Ausmusterung warten. XP12 läuft parallel und ich werde mich damit intensiv beschäftigen.   

Was mich eigentlich negativ berührt, ist die Tatsache, dass man bei einem Flugzeugwechsel immer wieder auch die Joysticks jeweils anpassen “muss”. Eine grundsätzliche Zuteilung des/der Joysticks zu den einzelnen Flugzeugen finde ich schlicht besser, da man mit dem Wechsel des Fluggeräts dann automatisch und voll einfach die passenden Joystick/ -einstellungen mit lädt. Und ich stimme auch zu, dass die Menüführung beim Laden/Starten bzw. später beim Beenden besser gemacht werden könnte (warum muss man 2 Schaltflächen für das Beenden anklicken und diese auch noch jeweils bestätigen?). Zu viele unnötige Klicks. Auf das Intro könnte ich eh grundsätzlich verzichten. Ansonsten sind die Fortschritte natürlich schön, auch wenn aus Sicht des ungeduldigen Simmers ggf. zu lange dauert. Aber ist ja klar : je mehr möglich ist um so mehr und schneller möchte man es eben haben. Liegt in der Natur des Menschen….

Sehe ich auch so! und von PMDG werden wir wohl laaaange nichts neues mehr sehen, weil sie die nächsten Jahre damit beschäftigt sein werden, Asobo hinterher zu Patchen!

ich hätte es lieber gesehen, hätte man mit dem release des MSFS noch 2-3 Jahre gewartet, bis er ausgereifter ist, aber da war wohl mal wieder der Finanzielle Druck zu hoch scheint mir…. so hinterlässt er von Tag 1 bis heute nur einen schlechten Eindruck. Mir macht er immer 15 min spaß, wenn ich dann genug von Eyecandy habe, falle ich wieder hart auf den Boden der Realität, das war bei den alten Sims mit ihren Addons nicht so.

Man hat wohl gesehen, das sich mit den Simmern alleine kein Geld verdienen lässt, daher wurde der Sim zum Entertainment Game verunstaltet, leider traurige Realität.

Ist halt nur komisch, dass der neuste Post im PMDG Forum gänzlich anders klingt und RR den Beta für die 739, sowie die fortschreitende Entwicklung der 777 angekündigt hat. Das hier und da ein Fix notwendig ist oder die angekündigte ursprünglich angegebene Entwicklungszeit überschritten wird, ist bei Software Produkten nichts Neues – siehe Chernobylite oder Stalker 2. Aber gut, der Konsens scheint wohl zu lauten:

“Simulator A ist Mist, die interessieren sich nicht für MEINE Bedürfnisse…! B ist viel besser.” 🙃

Natürlich gibt es Dinge im MSFS2020, die bis heute auf eine Wieterentwicklung oder ein Fix warten, das wird auch laufend in den Developer Updates weiter gegeben das daran gearbeitet wird und es so lange nicht erscheint bis es für die Entwickler zufriedenstellend ist – gibt es so ein regelmäßiges Developer Update bei den Kontrahenten überhaupt?

Als ich vor 26 Jahren mit dem FS4 in Meigs stand und zum ersten Mal den Schub per F4 erhöht habe, hätte ich nicht in den wildesten Träumen daran gedacht wie realistisch es heute werden würde. Damals war Phantasie gefragt, es gab eine hilfsbereite und offene Community, es gab viel Freeware und man hat zusammen gearbeitet und gelernt, statt sich gegenseitig den Spaß zu nehmen. Eine ernüchternde Entwicklung der letzten zehn Jahre.

Fazit, man kann alles madig reden und sich über alles aufregen oder man genießt die Zeit im Sim mit Status Quo und freut sich auf die nächsten Entwicklungen.

Mit freundlichen Grüßen.

@Stefan: Mit *Neuerscheinungen* sind neue Flugzeugtypen-Entwicklungen gemeint. Derzeit werden nur die bestehenden Modelle (737-Familie, 777 und B747-400/-8 aus P3D für MSFS nachgezogen. Neue Flugzeuge wären z.B. B757, 767 oder eine B787.

@Bodo: na gut, aber die angekündigten werden auch nicht “einfach” kompatibel gemacht indem sie für die neue Plattform portiert werden. Die 737 ist eine komplette neu Entwicklung, weshalb der Release auch mehrmals verschoben wurde. RR hat ja auch neue Modelle angekündigt. Und bislang scheint es nicht, als ob diese in irgendeiner Art und Weise verzögert werden. TFDi entwickelt die MD-11 und hat ebenfalls keine Verzögerung angegeben.

Darf man also fragen, ob das nur Mutmaßungen sind, weil der Gamer Simulator eher enttäuscht hat? Die Developer sind aber auch nicht verpflichtet alles zu verkünden. 🙃

Wieso kann man nicht mit dem, was man hat zufrieden sein? Mit der A310 ist ein Study Level ins Portfolio gekommen. Das es da Probleme gibt, sollte klar sein. Diese werden aber relativ zügig repariert.

Einen schönen Abend noch.

Mit freundlichen Grüßen.

Naja. Also es gibt viele Bereiche, in denen der MSFS absolut underperformed, zum Beispiel beim Wetter, beim Live-Traffic und beim ATC. Das sind Features, die von Anfang an als solche beworben wurden, und bis heute nicht sauber funktionieren. Das kommt zumindest bei mir nicht gut an, bzw. stößt mir nach zweieinhalb Jahren sogar ziemlich sauer auf.

Was die anderen Simulatoren angeht, würde ich sagen, dass auch sie diese Features nicht wirklich vollfunktionabel implementiert haben. Machen aber auch nicht so ein Theater darum.

XPlane ist leider bei mir komplett raus, hier fehlt es – gerade in XP 12 – an allen Ecken und Enden an moderner Technik, und ich möchte keinen Simulator fliegen, der mir eine Grafik von 2010 präsentiert und auf Engines basiert, die älter sind, als der Durchschnittsuser.

Blablabla..du hast es auch nicht verstanden ! Meine Güte…kapiert es endlich das so ein Flugsimulator niemals perfekt wird !!! Wenn du Perfektion willst dann mach nen Pilotenschein und flieg real !!! Oder Du hast das Geld und kaufst dir nen richtigen Flugsimulator für ein paar Millionen ! Dieses herum genöle…dann lass es doch einfach sein wenn Dir das hier alles nicht passt ! Ich kann es echt nicht mehr lesen …Du forderst nur und hast selbst null Plan vom programmieren …und jemand wie du wird es nie begreifen das ein Flugsiulator am PC niemals der wirklichen Realität entsprechen wird..aber das was er kann für uns Heimanwender ist schon sehr sehr nett und wird auch garantiert noch besser werden..aber eben niemals so das alle zu 100 % befriedigt werden in ihren Ansptüchen !

DU verstehst es nicht, die Kritik der Kollegen und meine geht hauptsächlich gegen Dinge, die entweder simple und selbstverständlich sind (Effekte), vom ach so kompetenten Asobo /MS Team extrem vollmundig schon lange vorm Release versprochen wurden (super reales Wetter, ATC, Traffic), oder Dinge die alte Sims (mittels Addons) schon vor 10 Jahren besser konnten, (WXR, Wirbelschleppen etc.) gerade die letzteren kann man heutzutage als absoluten Standard erwarten, gerade bei einer angeblichen kompletten Neuentwicklung.

Ich denke, Microsoft hat Asobo einfach nach einer weile das Geld abgedreht, daher musste man schnell was “fertig” hin huddeln und dann Hals über Kopf halb fertig releasen… wäre schön wenn man das vorher gewusst hätte, und Microsoft das endlich mal zugeben würde.

Und dieses typisch deutsche hier “bla bla mach du es erstmal besser” Gelaber ist Schwachsinn, ich muss es nicht besser machen, programmieren ist nicht mein Job, ich erwarte auch nicht das Asobo meinen Job kann/macht.

Wenn der Koch im Restaurant schlecht kocht, kann ich das auch kritisieren, das heißt nicht, das ich es besser können muss, ich zahle für eine prof. Dienstleistung eines (hoffentlich) Profils.

Von so einem Weltkonzern wie Microsoft erwarte ich 2022 einfach mehr, gerade nach solch einem Getrommel damals.

Last edited 9 Tage vor by Marc

Herrje.. Deine Nachbarn kaufen sich einen neuen, super tollen Stuhl. Du denkst dir: das mache ich auch. Findest den aber doof, weil dir die Farbe nicht gefällt. Auch das Leder ist dir nicht weich genug. Was machst du? Du bleibst sitzen und heulst Gott und die Welt voll damit wie schlecht der Stuhl ist, den aber alle anderen gut finden. Merkst was? Schmeiss den Stuhl weg, hol deinen alten Schemel raus und sei leise.

Last edited 3 Tage vor by Christjian

Ich habe dermaßen viel Spaß an dem Flugsimulator, ich kann es kaum beschreiben. Jedenfalls bedauere ich das erste mal seit 74 Jahren fast nicht mehr, dass ich nie dazu gekommen bin, selbst einen realen Flugschein zu machen. Und den Spaß lass ich mir auch von den Dauernölern oben nicht verderben. Sehr herzlichen Dank dafür den tapferen Entwicklern des MSFS.

Endlich spricht mal einer Klartext, geht mir genau gleich. Was für ein Glück haben wir den MSFS erhalten! Hatte ja lange nicht danach ausgesehen… Dankbar für diesen Flusi 🙂

Ich vermisse eine AN-2 die bereits vor einem Jahr angekündigt wurde, was ist aus diesem Projekt geworden?

Wegen dem Ukraine Krieg konnten die nicht wie geplant abschließen, wobei letzte Infos waren, dass die endlich wieder Fortschritte mit der An-2 machen.