X-Plane Kurznachrichten

TitleDenmark Pro erschienen +++ Eindrücke von SkyMaxx Pro V3. +++ Rio de Janeiro International erschienen. +++ Alabeo C404 Titan  erschienen +++ Bei Carenado steht eine generelle Update-Welle auf V3.1 bevor. +++ Aerosoft arbeitet am Flughafen Egelsbach (EDFE ) +++ Dai Media hat mit Update die bislang fehlenden AutoGates von LEBL nachgeliefert. +++ Das sehr gute Blue Sky Star Soundpack für die JARDesign A320 Neo ist nun auch bei simMarket erschienen. +++ Ben Supnik kündigt Verbesserungen des X-Plane 10 ATC für X-Plane 10.50 an.Car_CT182T_767World2XPlane hat wie angekündigt Denmark Pro veröffentlicht. Diese Scenery basiert auf einer Vereineigungng der OSM Daten mit offiziellen dänischen Geodaten. Gleichzeitig wurde die Datengenerierung so getunt, das man vor allem auf eher landestypische Häusermodelle zurück greift, wofür man mal wieder eine neue Generation der World Models Library benötigt.

Dabei wurde die Modellauswahl derart optimiert, dass man auf halbwegs leistungsfähigen Rechnern sogar die Objektanzahl deutlich nach oben schieben kann.

Noch besser wird der Eindruck, wenn man nicht nur wie bei diesen Fotos auf die Default Bodentexturen setzt, sondern auf Fototexturen .


 

C404_Titan_172Inzwischen iat SkyMaxx Pro V3 schon seit einiger Zeit auf dem Markt und die Fronten haben sich im wesentlichen geklärt.

Klar ist, das die Anzahl der darstellbaren Wolken und ihre Entfernung deutlich erhöht wurde. Auch die Effekte, wie Überblendung beim Bodenkontakt wurden deutlich verbessert, so dass endlich auch vernünftiger Bodennebel darstellbar ist.

Allerdings benötigt SkyMaxx Pro V3 auch deutlich mehr Zeit um seine erweiterten Wolken und Stile zu laden. Das heißt es kommt inzwischen wieder zu deutlichen Rucklern, wenn das Wetter neu geladen wird, vor allem im Zusammenspiel mit Höhenwetter.Im Zusammenspiel mit FSGRW sind auch vereinzelt Speicherüberläufe beobachtet worden.

Außerdem ist die Anzeige des verfügbaren VRAMim SkyMaxx Pro V3 Fenster im höchsten Maße bedenklich, weil sie sehr gerne zu Fehlschlüssen einlädt. Gerade die modernen Grafiktreiber unterhalten im VRAM sehr gerne eigene Prefetch Buffer für Texturen und Objekte, die von den Treibern bei Bedarf auch sofort durch neue Inhalte ersetzt werden können.

Da nur die OpenGL Treiber der Grafikkarte wirklich wissen, welche Daten davon wirklich benötigt werden, kann man mit diesen Wert alleine praktisch nichts anfangen.


C404_Titan_129Der neu erschienene Rio de Janeiro International bietet für einen Preis von $24.95 einen recht komplexen Airport mit AutoGates, dezenten GroundTraffic und dem Wahrzeichen von Rio de Janeiro, der Christus Statue. Allerdings erkauft man sich das ganze auch mit einer Systembelastung die sich gewaschen hat.

Da man außerdem ein eigenes Mesh mitbringt, ist in der scenery-packs.ini nach der Installation etwas Handarbeit nötig, wenn man zum Beispiel Santos Dumont von TropicalSim installiert hat. Der Flughafen und seine Fototextur müssen oberhalb des Rio Mesh stehen.

 

 


C404_Titan_19Die Alabeo C404 gehorcht wieder den üblichen Alabeo Konzept: Recht einfach gehaltener Flieger mit guten Aussehen, einer ordentlichen Tonatmosphäre und einem brauchbaren Flugverhalten.

Dabei hat diese in den 70ern entwickelte 10 sitzige Cessna eine Reichweite von über 2000 Meilen, bei einer Reisegeschwindigkeit von 188 Knoten.

Wenn man erst einmal die Triebwerke angelassen hat (das Anlassen des Fliegers klingt schauderhaft) ist die Tonqualität ähnlich gut, wie es die Grafik von Anfang an ist. Allerdings ist das Flugzeug etwas Resourcenhungrig und der Autopilot ist ,Alabeo typisch, sehr eingeschränkt.

Für Feierabendflieger, die einen halbwegs leistungsfähigen Rechner haben.


 

Wichtiger als die Alabeo C404 könnte die Meldung sein, das für die Carenados in Kürze die V3.1 Updates erscheinen werden. Dabei wird jedes Flugzeug sein eigenes Changelog  mitführen. Im allgemeinen sind es meist Bugfixes und Verbesserungen in den Lichtern, Flugverhalten und Liveries (wenn diese schon auf DDS FIles umgestellt waren, werden sie jetzt wieder durch PNG Files ersetzt, weil diese eine bessere Qualität und weniger Probleme aufwerfen).


 

EDFE-01Und hier noch ein paar Vorschaubilder des recht überraschend angekündigten EDFE für X-Plane.


Bezüglich der ATC Verbesserungen ist jedoch noch hinzu zu fügen:

Es geht nur darum die bestehenden Bugs im ATC zu beheben, also das ständige “You are off course.”, wie auch ständige ATC Abbrüche und ähnliches.

In Bezug auf neue Features, wie Leitung von VFR Flügen, oder das ATC lenkt einen nicht mehr durch Berge, wird nichts passieren. Von solchen Ankündigungen ist man in Bezug auf X-Plane 10 schon vor geraumer Zeit zurück gerudert.

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Drei Dinge, die ich für typisch und symptomatisch in der X-Plane-Community halte, sind mir gerade wieder mal aufgefallen:

Die world-models-Datei ist in einem mir bisher völlig unbekannten Format tar.bz2 gepackt. Um die entpacken zu können, benötigt man besondere Software. Da kann man natürlich kostenpflichtige Sachen verwenden, oder aber sich irgendwo im weiten Netz irgend eine freeware raussuchen und die installieren – vermutlich mit diversen anderen Programmen, die sich dann noch nebenbei überall auf dem PC verteilen. Wäre ja auch viel zu “un-nerdig”, einfach mal ganz normale Mainstreamsoftware zu nutzen, die jeder installiert hat. Da würde man ja die Weltherrschaft von Microsoft anerkennen.

Möchte man bei http://zonephoto.x-plane.fr/Cartes.php eine Fotoszenerie herunterladen, zickt die Webseite rum wegen Java. Auch Updates bringen da nichts. Jede andere für mich bedeutsame Webseite funktioniert hervorragend bei mir, warum muss das mit den Fotoszenerien dagegen so ein Theater sein?

Dann noch das Vergnügen, vier verschiedene libraries installiert haben zu müssen, um eine World2XPlane Szenerie zum Laufen zu bringen… wenn Aerosoft XPlane unterstützen möchte, wäre es doch mal ‘ne Idee, da eine Komplettlösung anzubieten á la VFR Germany.

Die Menüführung von XPlane, die manchmal als schwerwiegender Hindernisgrund für Neueinsteiger beschrieben wird, halte ich für gar nicht so problematisch. Die von mir hier geschilderten Probleme sind viel mehr ein Spaßverderber.

also tar.bz2 sieht weit gefährlicher aus, als es ist. Es ist eher ein Hinweis darauf, wie viele Entwickler arbeiten: Linux.
Unter Windows ist es auch weit einfacher, als von dir befürchtet. Zwei Mal 7z drüber gehen lassen und du hast das gesuchte Verzeichnis. IMHO wäre es auch besser gewesen dort 7z zu verwenden, aber in Wirklichkeit ist es nicht wild. Nur macht Windows das nicht wie Linux und Macs mit Bordmitteln. Bz2 ist dabei eine altehrwürdige Zip Methode aus der Unix Welt. So gut wie jedes zip Programm aus der Windows Welt kann damit umgehen und viele von ihnen beherrschen auch das noch ältere tar Format.
Was dieses Java Geraffel macht?
Nun, es ist das übliche Problem von freien Photo-Sceneries. Wenn du deine Kunden nicht gängelst laden die Leute ohne bedenken riesige Mengen an Dateien und du bleibst auf den Serverkosten sitzen!
Das war es was simheaven nahezu fertig machte.
Und Aerosoft würde sich hüten dort zuzugreifen, bevor sie nicht alle Lizenzen genau abgeklärt haben. Sie hatten am Anfang schon Angst auch nur AutoGate von Marginal zu verwenden.

Was die Libraries angeht:
Nun, ohne OpenSceneryX und die R2-Library läuft in X-Plane sehr wenig. So gut wie jede Payware und Freeware Scenery funktioniert ohne diese Libraries gar nicht, die voll gepackt sind mit Gebäuden, Fahrzeugen, Flugzeugen, Pflanzen usw.
Und auch die FF Library ist im Freeware Bereich Standard. Das Problem ist schlichtweg:
Die hat fast jeder, aber ein Installer würde sich schwer tun die entsprechende Library zu finden.

Das Problem hat auch Laminar erkannt,Es gibt Überlegungen wie man gerade die Library-Ketten automatisch auflösen kann. Aber ich denke das ist eine Sache für X-Plane 11.

Naja, die Probleme stellen sich ja nur, wenn man die Probleme mit der Menüführung überwunden hat. 🙂

Zum Problem mit den Libraries habe ich LR schon angeschrieben, bisher leider keine Antwort bekommen. Aus meiner Sicht müssten die direkt mit X-Plane geliefert werden, um es nutzerfreundlicher zu gestalten. 🙂 Werde aber auch Aerosoft noch mal ansprechen.