Abonniere
Benachrichtigungen:
193 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Porno ist gekauft 😍

Ehrlich gesagt, habe ich auch nichts anderes erwartet.
Meine Intuition 😂

nicht nur FSX, die P3Dv5 scenery sieht praktisch auch noch genau so aus. der FS2020 ist im Vergleich eben der Hochglanz-Playboy, der FSX/P3D hingegen nur das Biologiebuch. Grundsätzlich behandeln beide das gleiche Thema, beim einen machts aber optisch mehr her, um es mal etwas “wissenschaftlich” auszudrücken.

FS2020 “erst ab 18” 😉

Ja, da ist der Vergleich einfach. FSX vs. MSFS2020. Ich kann mich daran erinnern, dass es ähnliche Debatten über den Vorgänger und dem Nachfolger in jeder Auflage gegeben hat. Es ging auch jedesmal um Verbesserungen. So auch zwischen FS9 und FSX. Dieselben Argumente, dieselbe Emotionalität.

Der Vergleich ist nett – und es ist beeindruckend, wie weit wir gekommen sind. Technologisch und im Hinblick auf die Software. Ich bin seit dem Sublogic Flightsimulator der späten 80er dabei und freue mich jeden Tag wieder darüber, wie weit wir gekommen sind. Mein Handy hat 10.000x mehr Leistung als mein erster PC (ein C64 – ja, auch der war ein “Personal Computer”). Trotzdem sollte man nicht aus der Arroganz der Gegenwart die Nase über Vergangenes rümpfen… schlussendlich war alles Vorherige ein Meilenstein auf dem Weg zu etwas noch besserem.

Die User die sich jetzt wieder einen Schlagabtausch darüber liefern werden, wie toll die neue Welt doch ist und was für ein Schrott der Rest nur sein kann, sollten nicht vergessen, woher wir eben kommen. Und der Fortschritt, den wir hier sehen, wäre ohne den Input von Millionen von Flugstunden, tausenden Usern und hunderten unermüdlichen Drittanbietern auf den “Legacy”-Plattformen nicht möglich gewesen.

Vielleicht sollte man bei allem Überschwang auch daran denken, das wir den FSX, den FS9 und alles davor genau so gefeiert haben. Und dass das, was die “wahre Größe” einer Simulatorplattform ausmacht, nicht der Hersteller allein ist. Wollen wir heute Wetten abschließen, wie lange es dauert, bis MSFS2020 “Vanilla” total out ist, weil besagte Drittanbieter eben unermüdlich weiterarbeiten?

Statt also die zu erwartende Diskussion wieder zu entfachen, einfach innehalten und sich daran erfreuen, was wir als kommerzielle Anbieter und eine Community von Usern gemeinsam erreicht haben. Da fällt der Blick auf die Vergangenheit doch wesentlich wohlwollender aus.

Bin voll deiner Meinung. Man soll Glücklich sein was man bisher hatte. Liebe meinen P3d und meine Pmdg’s oder As Flieger. Aber ich freue m8ch genauso auf das neue unbekannte. 😀
Finde die Diskussionen genauso gut. Aber der ist besser oder der. Ist alles doch vollkommen egal. Hauptsache alle haben die Freude am Simmen. 🙂

Das hast du Fabelhaft (!!!!!!!!) gesagt.
Kompliment !!!!! Ich hab auch mit dem C64 angefangen, dort den ersten “FS” gespielt. Damals war es Geil…wie viele andere Spiele auch.
Was mich am FSX und Co. total nervt: Du kannst nur fliegen, aber du kannst keine richtigen Notsituation erleben !!!!
Da sind andere Anbieter von FS “Ballerspielen” dem Microsoft meilenweit voraus ! Und das wird sich nie ändern.
Bei den anderen kann ich noch versuchen, eine Bruchlandung hinzukriegen, Versuche die Maschine noch über den Berg zu kriegen, etc. auch wenn ein Teil meiner Heckflosse beschädigt ist, usw.usw….
Liebe Grüße Alf

“einfach innehalten und sich daran erfreuen,”

“innehalten” aber nur noch ganz kurz, bis zum Release des FS2020. ich wundere mich ja immer wieder wie sich da manche noch ganz stolz über ihren FSX freuen können. Beneidenswert. Andere “lustigen” Games bieten solche Grafik ja auch schon längst, Jetzt muß man sich endlich nicht mehr zwischen einem tollen, aber langweiligen Study-Level “Verfahrenstrainer” und einem optisch brillanten, aber inhaltlich unzureichendem Simulator entscheiden, es gibt demnächst “Best of both Worlds” in einem. Und ich will nix mehr hören und sehen von Installations-Frickelei, wir haben doch keine Zeit!

Ich wünsche uns allen, dass der MSFS2020 alle gesteigerten Erwartungen, die man so an ihn stellt, erfüllen kann. Auf meinem PC läuft er auch so schon ganz gut. Es ist noch eine frühe Alpha, also wird er ganz sicher noch performanter werden. Ob es danach weniger “Frickelei” gibt – ich hoffe es, bin aber noch etwas skeptisch. Das Dateisystem hat einen hohen Wiedererkennungswert, um es mal so zu sagen. Und es ist schon vorher klar: es wird Addons geben und auch die müssen installiert werden. Und es wird viele Addons geben müssen. Wie schon so oft gesagt: die Flughäfen, die man gezeigt bekommt, sehen wunderbar aus, sind aber nicht der Standard. Solange wir ein Installtionssystem wie ORBX Central z.B. haben, ist es noch ganz angenehm. Doch ich hoffe, dass die Zahl der Entwickler annähernd so hoch bleibt und deshalb werden wir ganz ganz viele propriertäre Lösungen haben, die alle händisch installiert werden müssen. Das Fundament des “Neuen” ist ja so unterschiedlich zu dem Altbekannten nicht.

Und in puncto Verfahrenstrainer – das wird der FS2020 wohl eher nicht. Ich will nicht ausschließen, dass ich mich irre (in die Zukunft kann ich nicht schauen), aber ich denke nicht, dass er eine Zulassung als FDT oder FNPT bekommen wird. Ich weiß, dass XPlane Pro dies hat, sofern Hardware usw. die Prüfung bestehen. Das sind aber FAA Regularien, die im Euroraum etwas anders aussehen. Ob er eine EASA Zulassung hat, weiß ich nicht. Das ist für uns als Endverbraucher aber auch gänzlich irrelevant. Der FS2020 wird auch wie P3D/XPlane die Simulation eines Arbeitsplatzes mit Umgebung sein. Auch wenn ich es selber immer komisch finde, wenn Leute sowas sagen, ist es die Wahrheit: auch LKW- und Trecker-Fahren am PC ist nichts anderes. Insofern “Best of both Worlds” ist vielleicht etwas hoch gegriffen, aber ich bin sicher, dass wir unsere Freude am “Neuen” haben werden.

Last edited 7 Tage vor by Pete_EDDW

der Begriff “Verfahrenstrainer” war hier eher etwas despektierlich, nicht jedoch für die meisten hier erstrebenswert gemeint, denn kaum einer der vielen Simulanten trainiert hier ernsthaft für sein IFR rating. Die echten Verfahrenstrainer haben hingegen teilweise noch eine Grafik, dagegen wäre selbst der FSX noch eine Beauty-Queen.

““Best of both Worlds” ist vielleicht etwas hoch gegriffen.

finde ich nicht. IFR incl. real world traffic ‘a la FlightAware und NAVBLUE (Airbus’ flight operations software subsidiary. They provide products which include software for flight planning, aircraft performance, flight data analysis, aeronautical charts, crew planning, electronic flight bag and navigational data), sowie VFR, und trotzdem schöne Optik, will sagen das muß sich dank FS2020 nicht mehr von vornherein gegenseitig auschließen.

btw: Wichtige Durchsage an die üblichen Verdächtigen: nicht vergessen: morgen ist wieder FS2020 Popcorn+Cola Tag! 🍿 🍿🍿 – FlightAware und NAVBLUE

Ich find es immer lustig Deine oder Rainers Beiträge zu lesen

Popcorn+Cola Tag! !

Ne danke, von Popcorn mit Cola muß ichüber mehrere Stunden immer furzen…
Popcorn+Cola Tag! !

Ne danke, von Popcorn mit Cola muß ich über mehrere Stunden immer furzen…

Last edited 6 Tage vor by Carsten

Bruder hat sowohl für seinen IFR Flug beim realen Private Pilot Training als auch später bei ein paar längeren realen “Spazierflügen” sich vorab an den FS gesetzt um sich mit der Planung und den groben Erwartungen bzgl. (Funk)Navigation auseinanderzusetzen. IFR Trainingsflug ging so smooth das der Instructor am Ende sowas in der Art sagte, er hätte sich eigentlich schlafen legen können.

“sowohl für seinen IFR Flug beim realen Private Pilot Training als auch später bei ein paar längeren realen “Spazierflügen” sich vorab an den FS gesetzt um sich mit der Planung und den groben Erwartungen bzgl. (Funk)Navigation auseinanderzusetzen.”

machen sogar Linienpiloten manchmal, aber bitte nicht weitersagen, z.B. für die kaum noch üblichen NDB Non-Precision approaches, weil sie diese im wirklich wahren Leben kaum mehr fliegen und die NDBs sukzessive abgeschraubt werden.

Ja, sieht schon super aus, was man hier zu sehen bekommt, auch wenn ich als 3.Vergleichsim noch meinen ersten MS FS 5.1 von 1994 (auf 2 x 1,44 Disketten) hinzuziehen würde, mal abwarten wie sich das dann auf dem eigenen heimischen PC darstellen wird bzw. realisieren lässt.
Das es dann aber keine Hotfixe oder Updates mehr geben wird, so von wegen “Installations-Frickelei”, dass sollte man glaube ich vergessen, dass ist einfach Systemimmanent.

“dass es dann aber keine Hotfixe oder Updates mehr geben wird, so von wegen “Installations-Frickelei”, dass sollte man glaube ich vergessen, dass ist einfach Systemimmanent.”

haste Recht. ich meinte aber:
““Installations-Frickelei” beimFS2020 – kann man machen, muß man aber nicht. bei den anderen Sims hingegen mußte man es eigentlich schon, da sie out-of-the-box einfach zu wenig Abwechslung bieten. mit dem FS2020 könnte man die ganze Welt mit default-Ausstattung abgrasen und würde nach einem Jahr immer noch neues entdecken. die synthetischen Scenerien und zu simple Wetterdarstellung der herkömlichen Simulanten werden hingegen ohne teure und häufig wieder gegenseitig inkompatible Addons einfach ganz schnell langweilig. Irgendwo muß der Spielspaß des FS2020, der ja schon in der Grundausstattung ca. 100 GB belegt schließlich herkommen.

Hallo,
sieht toll aus. Mich würde dazu interessieren ob das die Standard Airports vom FS2020 sind oder ob hier Standard vom FSX mit Zusatzscenerien für den FS2020 verglichen wurde?

Das sin Standard Airports, aber eben nur einige. Ansonsten gibt es auf den Meisten auch nur Standardgebäude. Es sieht allerdings wegen des Luftbildes im Ground trotzdem besser aus.

Du wirst überall Addons brauchen, selbst in den gezeigten, weil sie genau Null Identität bei den Details haben

Null Edit möglich, trotz Symbol

Danke Rainer für die Info, hatte ich mir schon fast gedacht. Halt auch nur ein weiteres Promo Video. Darum bin ich auf die endgültige Version gespannt, wie sie sich auf dem heimischen PC darstellt und ob sie die Erwartungen erfüllen kann.

Ich sage es mal so. Wer den Sim nutzen will um sich nur detaillierte Landschaft anzuschauen, der wird mit Stock gut bedient sein.
Wenn ich hier bei Simflight lese, mäkeln wir mehr oder weniger selbst an Details von Addons herum. Ich gehe deswegen mal davon aus, dass die Mehrheit der Simmer drauf auch weiter Wert legt.
Die Stockairports haben auch nicht annähernd den Detailgrad eines mittelmäßigen Addons.
Dann ist also überall Neukauf fällig und der Stock Sim ist unter diesem Aspekt genauso wenig verwendbar wie jeder andere Stocksim. Sein Vorteil ist der integrierte Ground und das Live Wetter. Beides wird aber ohne Abo kaum zur Verfügung stehen.
Schaltet man Offline hat man einen “FSX” mit besserem Autogen und besseren Groundtexturen. Spaß macht das dann aber nicht wirklich.

Na wenn das so ist dann bleibe ich doch bei meinem V5. Der sieht auch super aus und alle AddOns sind schon bezahlt. Von Abos halte ich persönlich gar nichts. Ich kaufe lieber und dann hab ich es.

“Beides wird aber ohne Abo kaum zur Verfügung stehen.”

Falsch! Bzw. dazu bitte Deine mich widerlegende Quelle nennen!
Und nein, ich rede nicht von Deiner(!) Theorie wie es kommen könnte, sondern wo das geschrieben steht, dass es nur mit Abo läuft.

Im Gegensatz zu Deiner immer wiederkehrenden Behauptung gibt es dazu dieses Interview (das Google gut auf Deutsch übersetzt:
https://www.lanacion.com.ar/tecnologia/hablan-creadores-del-flight-simulator-2020-nid2318927

-Wie werden sie es vermarkten? Wird es eine monatliche Gebühr sein, wie Netflix, oder wird es einen einmaligen Preis haben?
-Wir haben noch nicht alle Details, aber was ich Ihnen jetzt sagen kann, ist, dass es definitiv eine Möglichkeit geben wird, den Simulator wie jeder andere Simulator vorher zu kaufen. Aber es wird auch Teil des Game Pass, Xbox und PC-Abonnement-Plan, der Zugriff auf 100 Spiele für diese Plattformen gibt. 

Es gibt also zwei Möglichkeiten, die FS2020 zu bekommen. Was es nicht geben wird, ist ein Abonnement-Plan nur für die FS2020.

-Wenn ich Zugriff auf die Karten und alle Funktionen haben möchte, muss ich dann das Game Pass-Modell verwenden?
-Nein.

-Was ist dann der Unterschied zwischen den beiden Marketingmodellen?
-Das Abonnement ist für diejenigen, die Zugriff auf andere Spiele für Xbox oder PC haben möchten.

-Angenommen, ich möchte nur den Simulator. Wenn ich nicht mehr als die FS2020 kaufe, habe ich auch Zugriff auf Streaming-Karten und andere Funktionen?
-Genau.

———-

“Schaltet man Offline hat man einen “FSX” mit besserem Autogen und besseren Groundtexturen. Spaß macht das dann aber nicht wirklich.”

Gut, über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Aber Du weißt selbst am besten, dass auch das nicht der Wahrheit entspricht. Vor allem, wenn man obiges Video in Betracht zieht.
Wenn Du gesagt hättest, er sieht dann aus wie P3D mit Germany North/South, hätte ich das gelten lassen.

Last edited 7 Tage vor by Ehemaliger Autor

Naja ein bisschen muss man schon auch den gesunden Menschenverstand einschalten. Glaubst du echt, dass dich Microsoft jetzt für einen einmaligen Preis von 60-80$ die nächsten 10 Jahre unendlich TerraBytes an Daten Tag für Tag runterladen lässt. Hast du Zugriff auf den Simulator? Sicher! Aber hast du deswegen auch unbegrenzt Zugriff auf alle Onlinefunktionen? Ich denke nicht. Das ist einfach nur logisch sonst kann sich sowas garnicht rechnen.

“Wenn Du gesagt hättest, er sieht dann aus wie P3D mit Germany North/South, hätte ich das gelten lassen.”

ich nicht, denn die neue Grafikengine, das völlig neue Flugmodell, das noch neuere Wetter mit Strömungssimulation und Vereisung, wo gabs das jetzt schon im FSX? diesen immer wieder hart-neckisch verbreiteten Blödsinn führe ich auf die Zeit hier vor meinem energischen Einschreiten zurück, da konnte man hier sowas noch unwidersprochen behaupten, denn wer eine Malta-Scenery entwickeln kann, der hat a priori Recht.

Wir denken zurück an die Horror-Märchen mit “Abozwang, gigantischen Downloadraten, ohne Gigabit Leitung geht da nix, der FS2020 wird teuer denn irgendwo muß Microsoft das Geld für die Bing Server ja wieder reinholen”, oder der hier “100 GB reichen nie und nimmer aus wenn schon die Schweiz alleine 80 GB belegt” etc. you name it. hatten wir alles schon, und hatten wir schon durch die Videos der Entwickler vom letzten Jahr hinreichend widerlegt. Aber wie uns Simmersheim diesbezüglich neulich verriet als es um die neuesten Feature-Preview videos ging:
“Videos kann ich überall sehen, ich verlasse mich da auf Simflight”. dann kommt eben sowas dabei raus.

Wenn du kurz überlegst, kommst du selbst drauf. Der FS2020 ist noch garnicht veröffentlicht, also gibt es auch keine Zusatzszenerien. Deshalb kannst du schwer davon ausgehen, dass das so default ist.

Setze ich mich jetzt in die neueste S-Klasse und bestaune das Ultra – Touchfeld mit dem richtig guten Head-Up Display, und steige dann in die Vorgängevariante aus den 80er Jahren und beschwer mich, dass es bei der Sitzheizung nur drei Stufen ohne Ellenbogen-Wärmung gibt?

Alles zu seiner Zeit. Und bisher war nun mal der FSX/P3D/XP11 das Maß aller Dinge!

Das mit dem Abo ist reine Spekulation!
Die Server gehören MS.
Selbst wenn es eine Variante geben sollte, kommt es immer noch auf den Deal an.
Kaufe bestimmt auch den ein oder anderen Airport, da erhalte ich wenigstens keine Mogelpackung.
Die meisten Airports für P3D sind alte FSX Krücken mit V4/5 Installer.
Wie man sieht, kann man auch so dagegen argumentieren.
Unterm Strich gesehen, ist der neue eine Revolution.
Rainer verteidigt seinen P3D bis ins Altenheim.

🖖

“Rainer verteidigt seinen P3D bis ins Altenheim.”

Köstlich. Einfach köstlich 😀

Aber zum Flugsimluator Prepard3D bzw FS2020 …

Für mich war es das mit dem Prepar3D. Endgültig!

Nach dem großen Hotfix Desaster seitens Lookheed Martin, wird es Zeit für etwas Neues. Bis zum Erscheinen des FS2020 werde ich den P3D weiterhin nutzen und den Usern PBR Updates bereitstellen, aber es ist an der Zeit Abschied vom P3D zu nehmen. Der P3D hatte seine Zeit und hatte auch Freude bereitet, er wurde Schritt für Schritt mit neuen Features aufbereitet. Und genau da liegt auch schon der große Fehler. Er wurde aufbereitet, aber nie ganz neu aufgesetzt!

Ganz besonders freut es mich endlich keinen militärischen Flugsimulator, entwickelt von einem Rüstungskonzern, mehr zu nutzen, sondern endlich wieder einen zivilen Flugsimulator mein Eigen nennen zu dürfen. Dass der P3D von einem Rüstungskonzern entwickelt wird, ist für mich immer ein großer Kritikpunkt geblieben.

Sobald der FS2020 veröffentlicht ist, werde ich mich auf das SDK stürzen und versuchen dort einen Teil meiner Add-Ons einzubringen. Bin schon sehr gespannt, wie man dort dann seine Add-Ons einbringen kann. Das wird wirklich richtig spannend.

Darum, goodbye Prepar3D, welcome FS2020 🙂

Deinen Beitrag hatte ich überlesen Christian 🙂
Gute Einstellung 👍
Da bin ich bei dir.

“Sobald der FS2020 veröffentlicht ist, werde ich mich auf das SDK stürzen und versuchen dort einen Teil meiner Add-Ons einzubringen. Bin schon sehr gespannt, wie man dort dann seine Add-Ons einbringen kann. Das wird wirklich richtig spannend.”

nicht auszudenken wenn der FS2020 NOCH besser werden sollte als ohnehin schon.

Genau solche Leute brauchen wir!

“Genau solche Leute brauchen wir!”

Sehr gerne, ich bin dabei 🙂

Und anzunehmender Weise auch alle Kollegen die offen für Neues sind. Gibt da eine ganze Reihe an Labels auf deren Mitwirken ich mich wirklich sehr freue.

“Ganz besonders freut es mich endlich keinen militärischen Flugsimulator, entwickelt von einem Rüstungskonzern, mehr zu nutzen, sondern endlich wieder einen zivilen Flugsimulator mein Eigen nennen zu dürfen. Dass der P3D von einem Rüstungskonzern entwickelt wird, ist für mich immer ein großer Kritikpunkt geblieben.”

😀 😀 😀

Ach komm schon Christian – ist das Dein Ernst?! Meinst Du echt, Microsoft hätte nichts mit dem Militär, Kriegen & Rüstung zu tun? Dann recherchiere mal… (IVAS, Jedi – project, ect., ect. ect.) MS ist zwar kein Rüstungskonzern, aber die “großen Jungs” hängen allesamt mit drin. Und da muss man gar nicht über den großen Teich gehen – BASF, Daimler usw. wären weitere Beispiele – und als Finazier der Deal macht die Deutsche Bank auch noch ihren Reibach. Pazifismus in allen Ehren, aber so ein Argument ist nicht sonderlich sinnig. Schon gar nicht mehr heutzutage, wo jeder mit jedem ohne jegliche Scham “in`s Bett steigt” 😉

Last edited 6 Tage vor by Immanuel

Das ändert nichts an meiner Haltung. Jeder Jugendliche und jeder Elternteil sollte sich im klaren darüber sein, wen sie durch einen Kauf einer Lizenz unterstützen. Nämlich einen Rüstungskonzern, der sein militärisches Produkt dazu nutzt, um ein harmloses und öffentliches Image zu erzeugen – mittels eines Flugsimulators, der auch zivil genutz werden kann. Der aber auch für die militärische Kampfausbildung genutzt wird. Ist, wie ich finde, ein wichtiger Kritikpunkt, der unbedingt aufgezeigt werden muss.

Aus welchem Grund hast Du denn den P3D jahrelang genutzt, wenn das Thema für Dich so wichtig ist?

Alles Quatsch ich kann es mal raussuchen aus zahlreichen Foren. Das gleiche Theater war als FSX noch flog. Dann war Ruhe und jetzt kommt der plötzliche neue Wandel. Und wenn der FS2020 nichts ist, wird es auch wieder Gründe geben warum ein anderer Sim dran kommt. Ich warte da mal das erste FS2020 Addon von CB ab.

Meine Devise war immer, dass sobald es etwas Vergleichbares oder Besseres gibt und dazu noch zivil ist, werde ich wechseln. Der Zeitpunkt ist nun nahe. Daran wird sich nicht ändern. Alle sind herzlich dazu eingeladen sich auf Veränderungen zu freuen.

Hauptsache Du fliegst nie wieder in einem Airbus bei der Konsequenz. 😒Jedes Ticket unterstützt auch deren Rüstungsbestreben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Airbus_Group

Hilfe wer fliegt hier AS Airbus im Rüstungskonzernsim?

Schmeiß auch gleich alles weg, was Dir lieb ist. Von PC über Handy, Internet gleich gar, bis zur einfachen Teflon Beschichtung wurde nämlich alles erst bezahlbar als die Gewinne in der Rüstungindustrie schon realisiert waren.

Deine Haltung ändert aber nichts daran, dass sie nicht den Fakten entspricht. LM nutzt nicht ein Produkt “um ein harmloses öffentliches Image” zu erzeugen. Ein Konzern mit einem Auftragsvolumen von über 100 Mrd. US$ und über 100.000 Mitarbeitern weltweit benötigt wohl kaum die “Marketing-Reichweite” einer Simulatorplattform. Und wenn wir schon dabei sind, über Rüstung zu sprechen: die USA haben damals 166MHz Prozessoren auf die Liste militärisch relevanter und exportbeschränkter Güter gesetzt. Nach dem Dual-Use Prinzip McGyvert dir ein versierter Anwender einen Marschflugkörper aus einer Flasche Cola, Mentos und einem alten Galaxy S5. Zu sagen, dass Eltern und Jugendliche sich darüber “im Klaren” sein sollten, wen sie unterstützen… das ist wirklich Hahnebüchen gemessen an dem Mitteleinsatz über den wir bei einer Lizenz für den Simulator sprechen. Niemand – wirklich NIEMAND – kann mit der verfügbaren Software eine “militärische Kampfausbildung” durchlaufen. Auch nicht mit ganz viel Wohlwollen. Man kann VIELLEICHT noch davon sprechen das Grundlagen von Handlungskompetenzen geübt werden können (Checklisten oder CRM) aber da hört es dann auch auf. Das ist, als sage man, Egoshooter verursachen Gewalttätigkeit: wissenschaftlich hochgradig dubios sowas in die Welt zu setzen. Es geht mir bei meinem Kommentar überhaupt nicht um den Konzern LM, den man definitiv kritisch sehen sollte. Es geht darum, dass die Tendenz, ein Produkt zu verteufeln, extrem ambivalent ist, wenn man das an einem Gerät, Online und in einem öffentlichen Forum mach – drei Dinge, sehr dafür eingesetzt werden weit aus Schlimmers zu tun, als ein paar Kröten für die Lizenz eines Simulators von einem Rüstungskonzern rauszuhauen.

Last edited 6 Tage vor by Peter_EDDW

“Das ist, als sage man, Egoshooter verursachen Gewalttätigkeit: wissenschaftlich hochgradig dubios sowas in die Welt zu setzen.”

Das sehe auch so.

Wollte schreiben: “Das sehe ich auch so”.

Ist doch schon etwas spät 🙂

Ich denke alle auch der Ms2020 hat seine Daseinsberechtigung. Wie der Fsx rausgekommen ist. War auch noch nicht viel da. Jeder musste sich was neu kaufen. Ahja denken wir mal zurück von p3d4 auf 5. Was alle wegen dem Neukauf mancher Addons grschimpft haben.😅😀 da dachte ich. Mmh soll man oder soll man nicht. Und jetzt v5 mit den neuen Addons nxu usw. Jeder pder oder fast jeder hat es wieder getan. 😁 Liegt in unserer Simmerkultur wieder auf zu steigen im die neue Welt des Fliegens😍. Ich messe meine Erwartungen an vielen Dingen: Rainers fachliche und Technische Erfahrungen aber auch an der Neuerung der Technik. Aber auch der Spass an allem. Bin selber erst seit ca 6 jahren dazu gestoßen. Aber eins weiss ich noch. Der Stock Sim ist nie perfekt und das wird der neue 2020 auch nicht sein. ABER durch den Alpha Test(Bin kein Techniker Experte oder Addon Entwickler) kann ich für mich behaupten, das es ein guter Sim werden wird/könnte!! So wie Ihr schreibt. Wenn die Entwickler aber auch Ms/Assobo mitmachen. Kann er echt alle in den Schatten stellen. Wie gesagt Liebe alle Plattformen. Auch wenn er nicht ganz so extrem Pro wird. Aber einen Flight schlägt er sicher🤣😇😅

Ja das wollte ich auch mal an Simflight loswerden. Das neue Chatdesign ist Klasse.

“Ich find es immer lustig Deine oder Rainers Beiträge zu lesen”

Danke, Danke! verneigt sich, stellvertretend für Rainer und Lothar gleich mit und grüßt freudig das versammelte Auditorium.

Ja und was glaubst Du warum wir das hier machen? insgeheim sind wir ziemlich beste Freunde, fliegen alle FS5 und machen hier nach Drehbuch die Ernie&Bert show, damit hier mal ein paar Pagehits auf Simflight zusammenkommen. schau Dir mal die anderen News an wo wir nix kommentieren und uns nicht aufregen, fast immer 0 Punkte. Unsere Talkshows hingegen bringen Einschaltquoten von 100-150 Kommentare. Eigentlich hätte ich von Simflight da eine kleine Unkostenbeteiligung erwartet, zumindest daß unsere Beiträge in goldener Schrift erscheinen oder dekorativ eingerahmt, aber nix dergleichen. Wieviele andere Termine wir schon absagen mußten um hier auftreten zu können. Bis zur nächsten Show dann, morgen zum Thema: FS2020 – Wie wir aus der Frickel-Krise kommen – trotz Navblue und FlightAware.

“dann bleibe ich doch bei meinem V5. Der sieht auch super aus”

also bitte immer schön bei der Wahrheit bleiben. Wenn der P3Dv5 schon “super” aussieht, wie sieht dann der FS2020 aus? Uber-Super? Super-Duper?

Also “Wahrheit” ist hier in diesem Zusammenhang wohl eher relativ. 😉 Da hat wohl jeder seine eigene. Ob der neue von MS tatsächlich “super, super, super” aussieht vermag ich von Werbevidoes allein nicht beurteilen. Da müsste ich mir schon mein eigenens Bild machen wenn ich ihn live auf meinem eigenen PC vor mir sehe. (Auch Autos werden Probegefahren) Und mindestens genauso lange warte ich auch mit meiner Beurteilung. Zudem ist Aussehen nicht alles. Da gehört eben noch mehr dazu, gerade bei einem “Simulator”.

Vielleicht bin ich auch deswegen noch beim FSX. Es tat gut, einfach mal ein paar Jährchen aus dem “Hamsterrad” auszusteigen und sich an dem zu erfreuen was man hat. Freilich hat alles seine Zeit – aber eben auch jeder sein Gusto. Um beim Autovergleich zu bleiben (zum “S” hat es bei mir noch nicht ganz gereicht…): Meine E – Klasse habe ich als allererstes vom freundlichen MB – Händler meines Vertrauens ordentlich “ent – smarten” lassen. Viele Dinge braucht kein Mensch. Als nächstes ist das “Smartphone” dran – brauch bzw. will ich ganz einfach nicht (mehr).

@Immanual:

Vielleicht bin ich auch deswegen noch beim FSX. Es tat gut, einfach mal ein paar Jährchen aus dem “Hamsterrad” auszusteigen und sich an dem zu erfreuen was man hat.

Genaus, das ist es !!! Bei mir war’s auch so, “endlich mal aus dem Hamsterrad und seiner Jagd nach scheinbar immer neuerem, besserem, auszusteigen.”

Für mich als Simmer war diese Erkenntnis und der entscheidende Schritt dazu überlebensnotwendig, denn sonst hätte ich dieses Hobby mit Sicherheit aufgegeben, was schade gewesen wäre.

Der Schlüssel zum persönlichen “Simmerglück” liegt oft wirklich nur darin mit dem zufrieden zu sein was man hat, und lernen sich daran zu erfreuen.

Und das Beste: durch diese Erkenntnis wird man unweigerlich zu einem besseren Simmer.

Weil man dadurch gezwungen ist zu hinterfragen und genauer zu filtern, auch im Sinne von Effizienz: Brauche ich dieses oder jenes Addon wirklich? wie oft werde ich den Airport danach anfliegen? Brauche ich dieses Grafik Feature oder ruiniert es mir die Performance ? etc…. dient es meiner Zielsetzung ?

Und plötzlich hatte ich auch viel, viel mehr Zeit zum Fliegen. Um mir neue Flugthemen anzueignen, wo ich dann dachte: Wow, ist das so komplex. Das braucht soviel Einarbeitung & Training; die Zeit hätte ich niemals wenn ich noch im üblichen Simmer-Hamsterrad drinstecken würde.

Ich hätte da prinzipiell ein paar essientelle Fragen an die Entwickler. Leider werden die nicht mal Alphatestern beantwortet , denn die Show must go on.

  1. Wie ist das Preismodell konkret angedacht.
  2. Wird es eine Einbindung der Online Netzwerke IVAO und VATSIM geben
  3. In welchem Zeitraum oder ob überhaupt ist VR angedacht
  4. Wird Heliverkehr stattfinden können und wann. (Heliports generell nicht vorhanden)
  5. Wird man Miltary nutzen können (Airports generell nicht vorhanden)
  6. Steht man in Kontakt mit den Anbietern von Cockpit Hard- und Software und ist die breite Unterstützung angedacht
  7. Wann gibt es ein vollständiges SDK. Ich habe selbst auf 4 Mails an die Führung Null Antwort bekommen. Weder von MS noch von Asobo.
  8. Haben Entwickler, Free- und Payware , nur Zugang zu Schnittstellen oder auch Zugriff auf den Sim. Hat überhaupt jeder Zugang der entwickeln möchte.
  9. Wie findet der Vertrieb und das Angebot von Addons statt, ausschließlich über die MS Plattform (Marktplace) oder überall.

Von den Antworten hängt ein Großteil des verschiedenen Nutzerverhaltens und Grundinteresses, aber auch von Existenzen ab. Optik ist toll, aber nicht mal die halbe Miete einer wirklichen Simulation.
An Landschaft und Wetter hat man sich nach wenigen Wochen satt gesehen. Dann möchte man essentielles machen und da bin ich gewiss nicht alleine.

Und solange die meisten Dinge in dieser Richtung nie oder nur verschwommen beantwortet werden, ist das für mich ein Spielzeug, wenn auch ein zunächst Eindruckvolles und Schönes.
Es ist jedoch wie mit jedem Spielzeug, es kann recht schnell uninteressant werden. Und das wäre schade.

“Es ist jedoch wie mit jedem Spielzeug, es kann recht schnell uninteressant werden.”
also FSX, x-plane, P3D gibt’s schon seit Jahrzehnten …..

““dann bleibe ich doch bei meinem V5. Der sieht auch super aus”
und ich bleibe dann doch auch bei meiner Frau, die sieht auch super aus.

Rainer, was wird denn das schon wieder hier?

Du bist im Alpha-Forum und kennst die Antworten auf alle Deine Fragen.
Wenn es die da auch nicht gibt, wirst Du die hier erst recht nicht bekommen (andere halten sich an die NDA)

Als Alphatester weißt Du haargenau wie der Hase läuft und daher verstehe ich Deine ganzen Kommentare hier eben nicht: Du siehst den Sim, Du siehst das Potential und auf alle weiteren Fragen kann man nur hoffen, dass MS und ASOBO am Ball bleiben und es in unserem Sinne machen.

Daher ärgert mich Dein Gehabe hier so, weil Du eigentlich im Bilde bist und ich wirklich nicht verstehe, was Du mit Deinem Kreuzzug bezweckst!

“Rainer, was wird denn das schon wieder hier?”

Ich bin Dir keine Rechenschaft schuldig. Ich stelle auch nur Fragen, die wohl einen großen Teil der Simmer interessieren dürfte , mehr noch als tolle Vorführungen.

Das Potential sehe ich , ich sehe es aber zunehmend in einer Werbeshow verpuffen.
Nimm es nicht tragisch, ich ärgere mich auch über vieles. Dann ist es halt so.

Mich würde nur mal interessieren, woher der Hass auf MSFS kommt, der Dich dazu treibt, an jeder möglichen oder unmöglichen Stelle hier teils grobe Unwahrheiten zu posten?

Warum versuchst Du nicht, das Projekt in unser aller Sinne voran zu treiben und beteiligst Dich im Forum?

Direkte Antworten von den Entwicklern kriegst Du da keine, das stimmt. (Vielleicht ist es das, was Dich kratzt?)
Aber Schritt für Schritt sieht man an den Updates, das gearbeitet und verbessert wird. Warum also verschwendest Du Deine Energie hier anstatt die Entwicklung voran zu bringen?

Bitte keine Unterstellungen. Ich habe weder Hass noch verbreite ich Unwahrheiten. Also benenne das bitte mit Nachweis. Was ich schreibe kann ich nachweisen und wenn Du weiter so einen Unsinn postest, mache ich das sogar mit Bildern . Da kann mir die NDA den Buckel runter rutschen. Du darfst gerne anderer Meinung sein, aber unterstellen lasse ich mir von Dir garantiert genau nichts. Und in irgend eine Ecke stellen auch nicht.

Wenn mir überhaupt was gegen den Strich geht, dann sind es Tempelwächter aller Art.

@CarloSim & @Simmershome

“Ich bin Dir keine Rechenschaft schuldig. Ich stelle auch nur Fragen, die wohl einen großen Teil der Simmer interessieren dürfte , mehr noch als tolle Vorführungen.”

Sic! Genauso ist es, und genauso verstehe ich die oben genannten Fragestellungen von Rainer: Nämlich auch stellvertretend gestellt für all die Simmer/Interessierten, welche eben nicht im Alpha oder Insiderprogramm drinnen sind – wie ich zBsp.

Wenn ich als Nichtbeteiligter die ganzen bisherigen Werbevideos und Inszenierungen Revue passieren lasse, so habe ich nicht einen einzigen Helikopter wahr genommen (und die MSFS hatte bisher immer Helikopter), nicht einen Heli-Landeplatz, nicht einen Flugzeugträger inlusive Trägerflugzeug (wie zBsp im FSX Acceleration), nicht eine einzige Demonstration was der zukünftige AI können wird.

ZB. liebe ich ungemein das Üben von Formationsflügen mit AI, was für mich eigentlich ein Must-Have eines heutigen, modernen Sims darstellt.
Wird es mit dem ASFS möglich sein out of the box Formationsflugtraining zu machen? – oder muß man dafür wie bisher umständlich herumfrikeln?

Nicht eine Demo bisher über die Möglichkeiten der zukünftigen Asobo KI.

Und dazu meine ich nicht das KI induzierte Gras oder Autogen per streaming (was offline prozedural erfolgt), sonder wie wird die KI/AI den Flugverkehr handeln ? – vor allem auch offline ????

Nix, keine Infos darüber bisher, nur Hochglanz- Tamtam, fast schon ein Armutszeugnis.

Last edited 6 Tage vor by Carsten

Was willst Du nun aber?
Es wird schrittweise jeden Freitag – mal mehr, mal weniger – an Infos veröffentlicht.

Und die Infos, die wir alle haben, die haben wir. Alles, was im Sim derzeit möglich ist, wurde gezeigt. Es gibt eine Roadmap, was noch alles an den Freitagen veröffentlicht werden wird.

Was bringt es mir hier also, Fragen zu stellen, die keiner beantworten wird?!
Und Deine spezifischen Fragen wiederum nach Helis und Formationsflügen, die wurden tatsächlich schon beantwortet.
(Helis kommen, aber nicht beim Release und Formationsflüge gab es in einem der Videos)

Kein Mensch weiß derzeit, was noch alles bis Release implementiert wird. Keiner sagt, dass es kommen wird, keiner sagt aber auch, dass es NICHT kommen wird. Warum also permanent polemisch drauf rumreiten?

Bestes Beispiel waren die sloped Runways: was für ein Drama, immer wieder wurde rauf hingewiesen, dass in den Videos ja keine sloped Runways zu sehen sind. Und nun, sind sie da.

Es ist eine ALPHA … und kein fertiger Sim. Die gibt es bereits.

Sorry, aber das hat nun überhaupt nix mit “darauf polemisch rumreiten” zu tun – sonder einfach mit ehrlichem und verständlichem Interesse.

Wenn ich zB. zu einem Autohändler gehe, und dieser seit Monaten verspricht das der neue BMxx ein super duper Alleskönner sein wird, mit traum Ausstattung und allem Pipapo….

…obendrein zu einer flexiblen Finanzierung zu haben sein wird. Und dieser Autohändler seit einem Jahr auch bereits Hochglanzprospekter über diesen neuen “Wunder BMxx” aufliegen hat, sogar in unterschiedlichen, fortlaufenden Versionen, dann ist es nur ganz natürlich, dass diese Kunde irgendwann auch spezifischerer Fragen stellt und mehr ins Detail gehen möchte.

ZBsp. Fragen wie “welches Fahrwerk wird er denn nun haben”, oder welchen Verbrauch auf 100 km ,gibt es auch Sitzheizung ? Und wenn dieser Autohändler darauf dann antwortet:
” Sorry, das weiß der Hersteller selbst noch nicht, mit welchem Chassis er es ausliefern wird. Und wegen dem Verbrauch gab’s schon mal irgendwo, irgendwann ein Video, die Details und wo zu finden weiß ich aber nicht mehr ; außerdem ist die Frage nach der Sitzheizung viel zu speziell, und kann man zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich beantworten, und über viele Details muß ich schweigen” ….“…

…dann hat dieser Kunder eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

Entwerder er bleibt weiterhin sturz dumm, mit weit offenem und sabberndem Maul vor seinem Herrchen – dem Autoverkäufer – stehen und wartet darauf, bis dieser ihm endlich einen Knochen vorwirft…

….oder aber er wacht endlich aus seiner Schockstarre auf und sucht vorerst das Weite.

Du aber CarloSim, scheinst mehr eher einer von der “alten Garde” zu sein, einer der es gar nicht gerne hat wenn andere mit wachem Verstand Fragen stellen.
Einer von dem Schlag: Friß oder stirb; und sei ruhig. Nimm es wie es ist oder laß es!

Jaja, ein typisches Mitglied jener zukünftigen ASFS Basis, welche man auch als den Harten Kern bezeichnen könnte. Loyalität und echtes Fanbewußtsein, gepaart mit absoluter Fahnentreue.

Last edited 6 Tage vor by Carsten

Vielleicht will Rainer sich nicht eingestehen, dass P3D doch nur eine Sackgasse war!
Das MS respektive Asobo einen neuen Sim entwickelt, damit hat doch keiner gerechnet.
Möchte hier aber keine Simmershome Analyse durchführen, dass geht mich nichts an.
Die Frage was er mit seinem Kreuzzug bezwecken möchte, kann nur er uns beantworten oder auch nicht.

Aber es war doch auch keine Sackgasse … erstens wird er ja nicht eingestellt, zweitens war und ist es ein Riesenglück für die Community nachdem FSX aufgegeben wurde und drittens fliegen wir nun schon ein Jahrzehnt(?) damit durch die Gegend.

P3D und X-Plane haben natürlich ihre Berechtigung. Warum man aber so viel Kraft und Energie auf vollkommen ungelegt Eier verschwendet, anstatt zu deren Entwicklung beizutragen – wenn man schon die Möglichkeit dazu hat – verstehe ich nicht.

Für mich ist die Frage nach min. FPS mit Addons. Auch mit mehreren wie Airports und Flugzeugen. Wenn da eine FSlabs oder PMDG nicht mit mindestens 30 FPS in allen Situationen bei WQHD läuft, ist der Sim mit Addons für mich nicht zu gebrauchen.

Die Frage der Kosten bleibt weiterhin. Es gibt noch nichts offizielles. Auch VR ist nicht unwesentlich. Dann die Frage wie die Orthos weltweit aussehen, also da wo ich gerne fliege. Dazu die Flugphysik und das subjektive Fluggefühl.

Wird es Addons nur über einen MS Marketplace geben? Wird es Freeware geben?

Da ist noch vieles nicht geklärt. Aber ich denke jeder hier wird sich den FS2020 sehr genau ansehen.

Was ich während des ansehens dieses Videos gedacht habe: Wow, wie weit der FSX seiner Zeit eigentlich voraus war, und damals war es 2006, und wie sehr er ein Impulsgeber für die gesamte Sim-Branche weltweit war, und letztendlich noch immer ist.

Denn Asobo baut seinen ASFS – vetraglich in einem “Franchise” gebunden – genau auf diesem FSX und seinem Grundkonzept auf (hoffe ich zumindest); hat sich sogar den Brand “Microsoft Flight Simulator” mit Erlaubnis von MS übergestülpt.

In diesem Video hat man einen Stock-FSX mit den intern ausgebauten Szenerien des Asobo Sims verglichen, hat seine leckeren Airports als Vergleich herangezogen. Und nicht die unzähligen, welche noch immer einem nackten P3D bzw. FSX ähnlich in der Landschaft herumliegen.

Man kann es so machen, mich beeindruckt so ein Video aber nur marginal.

Außerdem verlgleicht man hier zwei Sims mit zwei grundsätzlich unterschiedlichen Grundansprüchen:
Der FSX wollte immer plausibel in seiner Weltdarstellung sein; der kommenden ASFS möchte akkurat sein (einschließlich eigenem Haus über das man hinweg fliegen kann).

Aber zum Glück hat sich auch der FSX in all den Jahren weiterentwickelt, den Stock würde ich ihn auch nicht mehr anschmeißen wollen: Man hat mittlerweile unzählige Freeware Szenerien, Photoszenerien; den unheimlich guten DX10 Fixer (einschließlich Cloud Shadows) von Steve Parson, ORBX, Vector, UTX, etc… . Himmelstexturen inklusive Shaderpaletten ohne Ende; Shade von Mogwaisoft, etc…- die Liste wäre ellenlang – und das alles OFFLINE !!!!

Mal sehen was der kommende ASFS offline so draufhaben wird.

Es gibt auch Leute die immer noch FS2004 fliegen.
Jeder wie er mag.

Rainers fragen finde ich recht interessant, wobei die meisten Dinge bestimmt realisiert werden.
Jedenfalls mach ich mir da keine großartigen Sorgen, wo ein Wille, da ein Weg.

Wir werden es noch dieses Jahr erleben.
Aus meiner Quelle spricht man von September😉

Was meinst du mit September ??? Release 😮 ? Jetzt sind sie noch in einer angestrengten Alpha, noch nicht einmal fortlaufende Beta.
Andererseits läuft dieses offizielle Ankünguns- TamTam schon ein Jahr, davor auch einige Jahre Entwicklung. Asobo entwickelt natürlich währenddessen auch für andere Titel, aber irgendwann muß das Ding ja mal Geld generieren – so gesehen wäre September dann doch nicht so überraschend – dann aber als riesen Baustelle (vermutlich).

Yes Sir Release😉
Lassen wir uns überraschen.
Ich warte eh erstmal auf die neue xbox, damit verschaffe ich mir noch etwas mehr Zeit.
Bis dahin halte ich die Füsse still und genieße die Show entspannt aus sicherer Distanz 😎

Laut eines interview schon seit 3 Jahren. Ja habe es auch gehört das es im september soweit ist. Da gab es vor 2 Tagen ein live video von einem fulton 😉

Ja die quelle habe ich such gehört 😉

War das nicht schon im Juli oder August? Aber September ist auch ne reife Leistung wenn man bedenkt dass wir jetzt die Alpha 1.4 haben, Meinetwegen darf er morgen rauskommen. Bananen reifen immer bei Kunden. Kennen wir doch.
Auf jeden Fall wird es amüsant🎁

Ja bin auch gespannt. Leider darf ich ja nicht viel schreiben. Da könnte ich dir auch schreiben was mich noch stört. Bin auch gespannt wie er sich weiterentwickelt

War das nicht schon im Juli oder August?”
Hat wer gesagt?
Quelle?

Zustimmen tu ich Dir, dass September eine Reife Leistung wäre. Da glaube ich (hoffe ich) auch nicht dran.

“Außerdem verlgleicht man hier zwei Sims mit zwei grundsätzlich unterschiedlichen Grundansprüchen: Der FSX wollte immer plausibel in seiner Weltdarstellung sein; der kommenden ASFS möchte akkurat sein

ich kenne jetzt nicht den ASFS, aber die Ansprüche sind dieselben damals wie heute, und wenn man gekonnt hätte würde man auch damals schon “(einschließlich eigenem Haus über das man hinweg fliegen kann).” : Ziel ist es immer das zur gegebenen Zeit optimale zu präsentieren, denn sonst wird’s nicht gekauft. vor 15 Jahren – zur Entwicklungszeit des FSX war nichts dergleichen verfügbar oder noch nicht reif was den FS2020 heute auszeichnet: highspeed internet, Cloud streaming, world wide Bing maps mit zusätzlichen GIS Daten, KI, Meteoblue Wetterdaten, 12 Teraflops GPU, 256 GB SSD, 16 – 32 GB Ram,11 GB Vram, 8 core CPU mit 5 GHz, DirectX11/12, Monitore mit HDR und Variable Refresh Rate; VR, etc. – you name it.

Rainers Fragen sind super. Habe aber noch keine von dir im forum gefunden. @Rainer schick mir mal deine id. Dann würd ich dich gerne adden. Ansonsten freu ich mich auf was neues. Und wenns nicht so tief wird, dann läuft p3d nebenbei. 😉

Ich Stelle hier erst keine, weil die hier sowieso niemand beantworten kann!
Ist ja interessant, dann müssten wir ja die gleichen Leute kennen Wolfgang😁
Meine Quellen sind nur wesentlich jünger und Wolfgang klingt mehr nach jenseits der 50!
Von daher eher unwahrscheinlich mein lieber😉

Hehe nein nein bin 41 🙂 aber jung geblieben 😅🤣

Sorry dann sind wir ja fast ein Jahrgang bin 39😅

Na gsd. Sonst wäre ich mir jetzt schon alt vorgekommen 🤣

Meinst Du mich?
Da sind jede Menge, auch Bugreports. Natürlich unter anderem Nickname.
Rainer findest Du hingegen recht einfach.

“In diesem Video hat man einen Stock-FSX mit den intern ausgebauten Szenerien des Asobo Sims verglichen, hat seine leckeren Airports als Vergleich herangezogen.”

falsch, man hat einen default FSX mit einem default FS2020 verglichen. die “leckeren” Airports werden gerade erst von den 3rd Party Entwicklern zusammengeklöppelt, as we speak. überhaupt ist das Video gemein, einen alten FSX mit einem modernen FS2020 zu vergleichen. Sollen sie mal alle die neuen Features aus dem FS2020 rausnehmen, dann sieht er nämlich auch nur aus wie der FSX. So ein grober Lackl, also eingesperrt gehört er”!

Ja sicher den vergleich kann man sehr schwer durchführen. Neueres in der Art gibt es halt nicht. Aber selbst x plane mit stock ist der ms20 vorne. Fsx wird halt verglichen da es auch ein ms produkt ist. Nehme mal an das der youtuber es so gemeint hatte. Ich würde es auch nocht anders machen.

Man hätte auch Vanilla P3D V5 nehmen können, der sieht bis auf true sky genauso aus wie der FSX😁
Ich hätte es aber genauso gemacht wie in dem gezeigten Video.
Ich freue mich jedenfalls jetzt schon, denke der Release wird noch ein schönes Highlight dieses Jahr.

Jepp me too! Thrustmaster airbus wird bestellt 🙂

Nix, keine Infos darüber bisher.so habe ich nicht einen einzigen Helikopter wahr genommen”

schlimmer noch, es wurde bisher auch kein Segelflieger wahrgenommen.

nur Hochglanz- Tamtam”

“fast schon ein Armutszeugnis”

was man schon daran sieht daß bei 2.600 Thumbs Up für das Youtube ganze 57 Thumbs Down dabei waren, also nichtmal 100% sondern nur magere ca. 98% Zustimmung, das sind ja Wahlergebnisse wie in der DDR!

@ georg schrieb:

schlimmer noch, es wurde bisher auch kein Segelflieger wahrgenommen.

Echt jetzt 😮 ? Unglaublich, bin gerade geflasht und fast schon entsetzt, traurig auf jeden Fall.

Ich meine, gerade das Segelfliegen ist das 1×1 des Fliegens. Hier lernt man die Grundbegriffe des Fliegens, nicht das Knöfpchendrücken des FMC.

Was Aufwind, was Abwind ist, was Luv, was Lee; wie verhält sich das Fluggerät über einem Gebirgsgrad. Was ist THERMIK, wie finde ich als Pilot die beste Thermik, etc. Wie fliege ich energetisch effizient, etc…

Das ist die Grundschule des Fliegens!!! Will das heutzutage keiner mehr wissen ?

Wer erinnert sich nicht an eine der FSX Segelflug-Missionen wie zB. Minden über Nevada, und noch andere dieser Art.

Wollen alle nur noch ewig am Gate rumhängen,schön brav ihre Flugrouten im Bordcomputer eingeben, und auf die Einweisung durch die Bodenkontrolle warten ?

Um sich dann wie “The Captain of the Skys” zu fühlen wenn sie die virtuellen 560 Tonnen endlich in die Luft “gewuchtet” haben?

Gerade im Bereich des Segelfliegens hätte Asobo von Anfang an klar machen können: We are serious business ! Seht her was für ein tolles Thermikmodell wir haben. In unserer Welt kann der Simmer sogar akkurat nach Thermik fliegen.

Seht her wie sich die Tragflächen unserer Segelflieger akkurat verformen; ergo unser Flugmodell ist wirklich überarbeitet und top.

So aber nur eine bisher theoretsiche Liste von “was sie angeblich im Thermik/Flugmodell bisher alles verbessert haben” ohne auch nur einen einzigen Segelflieger zu präsentieren (geschweige denn einen Heli).

Gibt’s dann wenigstens ein Ultralight ?

Asobo hat sich in Absprache mit MS zwar den Titel “Microsoft Flight Simulator” aufgeheftet, aber umso mehr ich über diesen neuen ASFS erfahre, umso weniger Konzept sehe ich darin, welches wirklich auf der legendären MFS Serie aufbaut.

Aber klar, ich höre sie schon: wird alles nachgeliefert & kommt später. Außerdem ist das alles eine Nische.

Wenn das alles Nische sein soll, dann wäre es besser man nennt den Sim gleich: FDAS (Fliege Dickbleche mit Asobo – und sonst gar nix)

Echt, mir reichts für’s erste !

Last edited 6 Tage vor by Carsten

Es ist schon sehr mutig Vergleiche zu produzieren, die man nur gewinnen kann.

Wer wirklich an einem Vergleich interessiert ist , analysiert mal was ein User jetzt mit seinem ausgebauten Sim , egal welcher, an Features hat und zwar alles was die Simulation bietet. Von VR über Online Netzwerke ,hochwertige Flugzeugvielfalt , hochwertige realistische Airports , externes Wetter, Hardwareunterstützung bis hin zu Fullcockpits, freie Photoszenerien für die Gebiete, die man braucht, Framelast und VRAM usw.. alles offline und permanent verfügbar

Und dann vergleicht er mal was davon der FS2020 wirklich bringt außer derzeit schöne Bilder.

Dann denkt der User auch mal an die Kosten die auf ihn zukommen, um wieder den gleichen notwendigen Ausbau irgendwann zu haben.

Danach kann man abwägen ob ein Umstieg sinnvoll ist. Nimmt man dem FS2020 die Cloud weg, bleibt nicht viel übrig.

Und vor allem muss er erst mal verfügbar sein, dann kann man wirklich offen drüber diskutieren und langsam den Verstand wieder einschalten, wenn der erste Überhype verdampft ist.

Was feststeht, für Neueinsteiger wird er sich lohnen, für Wechsler nur, wenn man bereit ist viel Geld zu verbrennen und auch dazu in der Lage ist.

Das Hauptargument zum wechseln und alle Addons neu zu kaufen wäre eine viel bessere Performance. Bei den Ruckelvideos und den genannten FPS Problemen ist das fraglich.
Neueinsteiger wird es wohl nur für die X Box geben. Nur für wenige wird das dann zum Hobby. Auch die Kosten sind abschreckend für Addons bis 150 €.

Die Freude der X Box User kann man verstehen. Für vielleicht 500 € einen Sim gut nutzen zu können. Aber da wird es andere Nachteile geben.

Die Sims waren bisher immer eine Quälerei für die Hardware. Das wird sich nicht ändern. Man kann natürlich einen ca. 15 Jahre neueren Sim nicht mehr mit dem FSX vergleichen. Wobei jeder User den Ist Zustand vergleicht. Also was er jetzt hat mit Orthos oder ORBX Addons etc. Und da ist der Unterschied deutlich weniger groß.

Trotzdem kann man sich auf den neuen Sim freuen und hoffen, dass er zumindest für die VfR Fliegerei gut zu gebrauchen ist.

“Wer wirklich an einem Vergleich interessiert ist , analysiert mal was ein User jetzt mit seinem ausgebauten Sim , egal welcher, an Features hat und zwar alles was die Simulation bietet.”

Genau, wir treffen uns dazu hier in 10 Jahren wieder wenn der FS2020-User mit seinem ausgebauten Sim dann auch in Version 5.0 inkl. 10 nachträgliche Hotfixe verfügbar ist, Wollen wir uns am besten jetzt schon mal verabreden, solange er noch nicht mal Beta stadium erreicht hat? Und wie lange müssen wir denn noch auf den HoloLens Treiber warten? auf meiner Armbanduhr stürzt er auch immer wieder ab mit “Out of Memory” , obwohl ich die gerade auf 256 GB aufgerüstet habe.

@ Loddda 😉

…….Kosten sind abschreckend für Addons bis 150 €.

Ne, echt jetzt 😮 ? Gibt’s dazu irgendeine Quelle, Infos? Was soll das dann sein?

Darf ich dafür dann mit einem handverlesenen Asobo-Avatar auf den Eifelturm, und dort oben ein virtuelles Baguette-Sandwich essen ?…und bei Nichtgefallen mittels eines beherzten Sprunges virtuellen Selbsmord begehen ? (was natürlich die komplette Löschung des Asobo Accounts einschließlich einjährige Sperre des Zuganges zum MS Market Place zur Folge hätte inklusive XBox).

Last edited 6 Tage vor by Carsten

Die FSlabs kostet doch schon 140 $. Die PMDG auch.

Mit den Addons + Airports von Aerosoft sinken dann deine FPS so in den Keller, dass eine schwere Depression wahrscheinlich ist. Wenn du dir dann noch dein Girokonto ansiehst, was durch die FS2020 Abos monatlich geplündert wird, ist der Sprung vom Eiffelturm die letzte Rettung. Besser du bleibst beim FSX. 😉

und jetzt wieder eine weitere Ausgabe unseres Quatsch-Comedy Clubs:

“der Sprung vom Eiffelturm die letzte Rettung. Besser du bleibst beim FSX Mit den Addons + Airports von Aerosoft sinken dann deine FPS so in den Keller, dass eine schwere Depression wahrscheinlich ist.”

Lothar, ich dachte neulich von Dir gelesen zu haben “das wissen wir alles überhaupt noch nicht”. wie nun?

wenn Aerosoft das nicht flüssig hinbekommt, warum würde man das addon dann kaufen wenn eine A320 und B747 doch schon “out of the lustige Game Box” mitgeliefert werden?

@georg, welcher schrieb:

“Besser du bleibst beim FSX Mit den Addons + Airports von Aerosoft sinken dann deine FPS so in den Keller, dass eine schwere Depression wahrscheinlich ist.”

Na, die Sim-Depression habe ich schon längst abgelegt, wie du aus einem weiteren Post von Carsten entnehmen kannst, siehe:
https://www.simflight.de/out-of-the-box-szenerievergleich-fsx-vs-fs2020/comment-page-1/#comment-55489

1)Außerdem ist mein FSX absolut feingetunt, und von allem entrümpelt was nicht performant läuft, was nicht gebraucht wird. Und wenn’s nicht laufen sollte, dann weiß ich genau warum.
2) ist die zivile Simmerei für mich sowas wie ein Steckenpferd, die ich nur noch zu etwa 10%-15% meiner Simzeit nutze; weil mir das zivile simmen alleine irgendwann einfach zu langweilig wurde.
3) die meiste Zeit bin ich fliegerisch nur noch militärisch unterwegs (und damit meine ich nicht Arma oder WarThunder). Da hat man alles was es in der zivilen Luftfahrt so gibt, PLUS noch vieles mehr, was es wiederum in zivil nicht gibt.

Die von dir oben angesprochene Depression würde ich mit Sicherheit dann wieder bekommen, sollte ich so dumm sein und mich voller Hoffnung und Erwartung auf den neuen ASFS (Asobo Flight Simulator) stürzen.

Welcher mich bezüglich dem, was ich bisher in Erfahrung bringen konnte, bereits jetzt traurig stimmt. Siehe mein Post hier:
https://www.simflight.de/out-of-the-box-szenerievergleich-fsx-vs-fs2020/comment-page-1/#comment-55536

Für die Kids wird der Neue von Anfang an siche ein großer Spaß, wenn sie – ihren XBox Controller in der Hand – voller Begeisterung jubeln werden: Boah, ehh voll krass, voll wie in Real (gemeint die Realität und nicht der Supermarkt 😉 )

Vielleicht magst du dann für diese Kids – zusammen mit deinen Entwicklerkollegen und nach reiflichem Studium des ASobo SDK’s – einen AS Freeware X-Wing Fighter developen, mit ObiWan als Avatar, hmmm?

Wäre doch eine nette Geste und herzlicher Willkommensgruß für die neue Simmer-Generation, welche mit dem neuen ASFS hoffentlich bestens bedient wird.

Denn diejenigen, welche in dieser umfassenden Materie der Fliegerei/Simulation über Jahre Wissen & Erfahrung angesammelt haben, sind doch alles nur ” Alte Säcke” 😉

“Mit den Addons + Airports von Aerosoft sinken dann deine FPS so in den Keller, dass eine schwere Depression wahrscheinlich ist.”

Da passiert gar nichts. Das ist ein 1920 x 1080 Simulator. Ich wollte meinen 49 Zoll Monitor sowieso entsorgen, weil ich bei 1920×1080 auf 60 Frames komme im Stocksim, sonst nur auf 30 Frames.

Mit der 747 macht es besondere Freude meinen Andere.

https://www.flusi.info/forum/index.php?thread/7492-erlebnisse-eines-teufelsfliegers/

Ein Schelm wer denkt es ist die aus dem FS2020.

Also Rainer, für dich heißt es ab jetzt:
” Schon mal sparen für zwei brandneue, OC Nvidia 3080Ti, im SLI – alles tip top wasssergekühlt bei der Hitze, wo du mittels Tauchboot (bei P3D hast du deines sicher ungenutzt rumliegen) gleich selbst mit auf Wasserkühlung gehst.”

Mußt das dann nur noch deiner Frau sehr liebevoll und einfühlsam erklären 😉 , warum und wieso schon wieder….und weshalb….und, und…..
Also Rainer, für dich heißt es ab jetzt:
” Schon mal sparen für zwei brandneue, OC Nvidia 3080Ti, im SLI – alles tip top wasssergekühlt bei der Hitze, wo du mittels Tauchboot (bei P3D hast du deines sicher ungenutzt rumliegen) gleich selbst mit auf Wasserkühlung gehst.”

Hoffe du kriegst das noch hin bis spätestens Ende Herbst…. .

Mußt das dann nur noch deiner Frau sehr liebevoll und einfühlsam erklären 😉 , warum und wieso schon wieder….und weshalb….und, und…..

Last edited 6 Tage vor by Carsten

….sorry, absolut keine Ahnung warum sich hier mein Post bereits zum zweiten Mal selbst hinein kopiert hat.
Bitte die Redaktion um Korrektur. Danke !

Und das Gemurkse soll im September rauskommen?

Ein Default Flieger mit solchen FPS Problemen. Krass.

Mit 9 FPS durch die Landschaft düsen. 😂

@ Carsten
“gepaart mit absoluter Fahnentreue.”

say Captn, say wot?

“Wenn ich zB. zu einem Autohändler gehe, und dieser seit Monaten verspricht das der neue BMxx ein super duper Alleskönner sein wird, mit traum Ausstattung und allem Pipapo….”

wenn Microsoft das seit Monaten verspricht, dann wird der FS2020 das gesamte “Pipapo” auch haben. Für die Zuschauer die erst jetzt zugeschaltet haben:

Unter Pipapo verstehen wir u.a. ein komplett neues Flugmodell mit Strömungsberechnung an 1000 einzelnen Flächensegmenten mit bisher unübertroffener Stall-Spin Simulation anstatt wie im FSX/P3D look-up tables, erstmals sichtbare Vereisung, live Schnee, Regentropfen an allen Cockpitscheiben ohne addon-Frickelei, beliebig geslopte Runways, weltweite Photo- oder Sat Scenery, 3D-eingescannte Cockpits, Realtime Turbulenzen und Strömungsberechnung über Gebäuden und Gebirgen, bewegtes Gras an allen Runways und freien Landschaften, Depth-of-Field Blur, Injektion von Real World live Traffic, Autogen Gebäude und Vegetation geolocated basierend auf KI, Flugzeuge mit bisher unübertroffener Poligonanzahl, Nachtbeleuchtung ohne Framerate Einbußen (wir messen das in FPS, auf keinen Fall in Hz!), 700 nm Wettersichtbarkeits-Radius …..,”

Entschuldigung für die Überziehung, der Beitrag mußte aus Zeitgründen abgebrochen werden, die nachfolgenden Kommentare verschieben sich deshalb etwas.

@georg:

….bewegtes Gras an allen Runways…

Genau, gut das du das ansprichst; denn das ist ein Punkt der mich seit etlichen Monaten besonders wurmt.

Da tut man sich diese immense Detailtreue in punkto Gras an, simuliert es sogar windbewegt – und entwickelt dazu parallel keine Helikopter 😮 ???

Der Punkt macht mich richtig stinkig; denn was für ein Traum wäre es einen Heli abseits der Pisten (was in der Realität oft genug passiert) über solch einem Grund zu starten und zu landen – wo man das Gras und seine Dynamik entsprechend der Höhe und RPM/Pitchwinkel des Hauptrotors als visuellen Referenzpunkt für eine sichere Landung heranziehen könnte ??? –

Was genau der Realität entsprechen würde, und die Helikopter-/Flugsimulation ungemein bereichern, und in diesem Fall absolut Sinn machen würde.

Wäre einfach nur s a g e n h a f t für einen zivilen Sim.

Aber nein, stattdessen nimmt man es zur Landschaftsbehübschung, als visuelles “Lockmittel” für zukünftige Landschaftsflieger, und erklärt nebenher, daß die Asobo-KI während des Streams gleichzeitig als Landschaftsgärnter für dieses Gras herhält.

Aufgepaßt, und an alle die Landschaftsgärtner/-Architekten sind oder beabsichtigen, diesen Beruf zu ergreifen: Kauft euch unbedingt den kommenden ASFS (ähem, MSFS2020 ).

Gespannt darauf bin ich allemal. Aber gleichzeitig auch sehr, sehr skeptisch und vorsichtig, was meine persönlichen Erwartungen anbelangt.

keine Helikopter Wäre einfach nur s a g e n h a f t für einen zivilen Sim.”

Absolut, gebe Dir 100% Recht. wenn ein Sim von Heliflug profitieren würde, dann der FS2020. aber wie Du sicher weißt, gehören Helicopter und VR zu einer kleinen Nische innerhalb der FS-Gaming Nische. Also etwas Geduld ist erforderlich. Wenn Bedarf da ist, dürfte das auch in späteren Versionen noch kommen. Aber wie man so hört, ist das Helicopter-Flugmodell im FSX/P3D ja nicht so berauschend, kann im FS2020 also nur besser werden

@ georg:
Doch, gerade das Helikopterfliegen ist im FSX (einschließlich Steam Edition) besonders berauschend !!!

Dank des Entwickler-Genies Fred Naar, welcher das legendäre HTR Tool (Helikopter Total Realism) als Freeware entwickelt hat, und welches bei den Usern (einschließlich mir selbst) fas schon sowas wie Kultstatus besitzt.

Guckst du hier: https://www.helisimmer.com/downloads/fsx/tools/htr-helicopter-total-realism-1-6

Dieses kleine und sehr feine Tool ist einer meiner Haupgründe warum ich zum FSX zurück bin. Denn sowas – in dieser Schwierigkeit/Realitätsgehalt – hat nicht einmal der XPlane.

Früher gabs das HTR Tool auch auf Hovercontrol zu finden, leider wurde die Seite vor einiger Zeit bereits geschlossen (war alles ehrenamtlich und Freeware, betrieben und entwickelt von teilweise echten Helipiloten).

Fred hat Helikopter Total Realism aber nur bis zur FSX:SE geupdatet, also nix dergleichen für P3D, auch nicht für XPlane.

Aktuell, soweit ich weiß, entwickelt Fred Naar einen eigenen Helisimulator.

Last edited 6 Tage vor by Carsten

Hi Carsten,
HTR kommuniziert mit dem SIM über FSUIPC und simconnect und läuft deswegen auch super im P3d V5.
Ich bin immer begeistert welche Möglichkeiten sich damit bieten. Du kannst als Heli Beginner anfangen und dann über die Einstellungen immer realistischer (und schwieriger) werden.
Chris

Das ist hier mal wieder besser als Kino 🤣
Dazu noch kostenfrei.
Dann gebe ich mal meine Meinung dazu ab.
Zum Schluss muss es jeder selbst für sich entscheiden.
Ich persönlich bin bereit für FS2020.
Jung und gesund dazu finanziell gut aufgestellt, wobei man soviel Geld auch nicht benötigen wird wie oben dargestellt.
Wäre ich bereits ein alter Sack jenseits der 70 würde ich vermutlich auch nicht mehr in einen neuen Sim investieren.
Es muss sich ja auch noch rechnen lassen 😂😂😂
Nur ihr alten weisen Männer, gönnt es uns jungen doch bitte und versucht den Fortschritt nicht mit wilden Behauptungen zu untergraben.
Vielen dank, hoffe ich werde später nicht genauso.
Das Alter scheint bei einigen den Horizont enorm zu begrenzen.
Ich habe in den 14 Jahren Flusi genug Geld verbrannt, dass hält mich trotzdem nicht davon ab einem neuen zu kaufen.
Ist auch Quatsch, ich fahre in meinem Leben auch nicht nur ein Auto.

Der Starrsinn alter Männer! Unfähig sich auf neues einzulassen! Hass auf alles neue, was womöglich besser sein könnte. Ein Angriff auf alte gewohnheiten. Das alles dann mit einer Trollsuppe von unendlicher Korintenkackerei und Falschbehauptungen seit Monaten in die Kommentare gekotzt! 

Genau so sehe ich das auch und ich hoffe auch, dass ich nie so werde! Das kann man einfach nicht mehr ernst nehmen, mit welcher Energieverschwendung hier manche “Professoren” und Ihre Sockenpuppen bei jeder Meldung zum FS2020 sofort aktiv werden.

Aber verhindern werden Sie es nicht, dass der FS2020 ein Erfolg wird. Immer noch Alpha und die Simcommunity ist trotzdem überwältigend begeistert. Das scheint ja offensichtlich die alten Säcke noch mehr zu wurmen.

Mann, freu ich mich auf den neuen !!!

😀 😀

“Mann, freu ich mich auf den neuen !!!”

you’re not alone!
zu dem youtube video gab es “nur” 98% zustimmung, ich sach ja, das sind Abstimmungsergebnisse wie zu DDR Zeiten. wo gibts das heute noch?

👍

Irgendwann bist Du auch mal ein ‘Alter Sack’. Denk mal darüber nach und beleidige nicht Menschen wegen Ihres Alters.

Leider läuft hier im Forum einiges aus dem Ruder. Geht einfach mal wieder respektvoll miteinander um. Diskutieren funktioniert auch wunderbar auf sachlicher Ebene und es braucht dazu keine Beleidigungen.

Hahaha 😀 😀 Ich bin schon ein alter Sack! Aber zum Glück nicht im Kopf! Ich habe mich auf die Geisteshaltung von manchen hier bezogen, falls Dir das nicht deutlich wurde! Nix für ungut ! 😉

Hast recht, es gibt auch junge Menschen die starrsinnig sind.
Sollte keine Beleidigung sein, mal sollte generell nur für neues offen bleiben und nicht im Vorfeld schon alles schlechtreden.

Das kostet alles FPS. Das wird ja nicht in der Cloud generiert. Da muss dann wieder in der cfg. rumgemurkst werden, damit das überhaupt noch irgendwie läuft.

“Da muss dann wieder in der cfg. rumgemurkst werden, …”

Auf der Microsoft X-Box, kann man da an CFG-Dateien editieren?
Ich habe keine X-Box, deshalb meine Frage.

Lothar stellt mal wieder irgendwelche Schnaps Theorien auf😂
Einfach nur schmerzfrei der Kollege.

Ich würde eher sagen, dass es undifferenzierte Aussagen sind.

Da musst Du Asobo oder MS fragen. Gerade Du als Entwickler wirst doch mit der X Box nichts anfangen können. Solche Konsolen waren bisher nie vergleichbar mit PC s

Warum soll jemand der entwickelt mit der X-Box nichts anfangen sollen? Solche oder jene Konsolen kenne ich nicht, leider kann ich daher auch mit deiner Assage nichts anfangen.

*Ironie an* Ich erkenn keinen Unterschied… *Ironie aus*

Beides ist doch Stock… 😉

Ich finde das die Arbeits teilweise ein wenig nach Comic aussehen. Es wirkt da vielfach detaillierter, aber es haut mich nicht unbedingt vom Hocker. Gespannt bin ich trotzdem

Eben meinem Sohn das Video gezeigt, er meinte der FSX sieht aus wie ein Sim und der Neue wie real.
Kinder sagen immer die Wahrheit, kann ihm da nur zustimmen.

Ein Simulator ist nichts für Kinder. Eine X Box schon

ach stimmt ja Lothar, gut das du es sagst, ein Sim ist nur was für alte engstirnige Männer.

“Ein Simulator ist nichts für Kinder.”

Finde ich aber auch. Wenn es sich um einen militärischen Flugsimulator handelt, der als Imageverbesserung für einen Rüstungskonzern dient.

Aber Airbus und Boeing sind auch Rüstungskonzerne. Viele andere stellen Flugzeuge für das Millitär her. Jeder Entwickler von Flugzeugen verkauft gerne ans Millitär. Da darf ich ja fast nichts mehr fliegen.

Die militärische Ausrichtung beim P3D ist einer von vielen Kritikpunkten. Ein sehr wichtiger, wie ich finde. Es gibt weitere Kritikpunkte.

Beim FS2020 fällt schon eine ganze Kritikpunkte von vornherein weg. Das ebnet den Weg für Neues, für Veränderungen.

“Ein Simulator ist nichts für Kinder.”

deshalb wird er auch vom Microsoft Game Studio für den Game Pass entwickelt und wie wir wissen, sind Games grundsätzlich nur für Erwachsene.

Schüler Meier bitte nach vorne an die Tafel: was ist der Unterschied zwischen einem Game und einem Simulator!

Schüler Meier: ich weiß das nicht!

Lehrer: sehr gut, setzen! denn man kann mit einem Game auch etwas simulieren, nämlich die Welt, und zwar ohne sich und anderen wehzutun.

“der FSX sieht aus wie ein Sim und der Neue wie real.”

Das Video habe ich mir nun auch ausführlich angesehen. Es zeigt, das zum Beispiel die Höhendaten beim FSX schon ziemlich genau waren, in den Vergleichsbildern war das gut zu erkennen. Die Höhendaten beim FSX sind aber bei weitem nicht so detailliert wie die die vom FS2020 zu sehen waren. Wenn es denn Höhendaten waren, die die Insel Saba zeigen. Es könnte auch ein detailliertes 3-D Modell gewesen sein. Aber so oder so. Mich macht der FS2020 stetig neugieriger. Immer mehr.

Das Youtubevideo wurde rege kommentiert, die Meinungen und Statements sind höchst positiv. Und teilweise auch sehr witzig. Das zeigt, dass die Simmer eine fröhliche Community sind. Mit wenigen Ausnahmen, wie man es hier teilweise verdeutlicht bekommt 🙂

Ist der Vergleich ohne AzurCloud Daten? Denn das wäre ein identischer test. Mit Internetstream aus der cloud ist das wie ein addon, je nach Geschwindigkeit. Also ist der Vergleich nichts sagend, da nicht nur sinnfrei sondern auch “unfair”.

“ist der Vergleich ohne AzurCloud Daten? Denn das wäre ein identischer test.Also ist der Vergleich nichts sagend, da nicht nur sinnfrei sondern auch “unfair”.

uuiii wie gemein, Microsoft entwickelt ein Produkt weiter und nutzt nach 15 Jahren die heute möglichen Techniken wie z.B. DirectX11, Multithreading, GPU-Shader Programmierung, online Streaming etc. Damit wird nicht nur realworld traffic und Wetter injiziert, sondern auch die Scenery kann immer Schritt halten mit dem jeweiligen aktuellen Bing-Maps Stand, der ja auch fortlaufend aktualisiert wird. Hier wurden also 2 Produkte und die zwischenzeitlich erfolgte Innovation gegenübergestellt, welche die jeweils verfügbaren Techniken ihrer Zeit verwenden. das ist aber auch sowas von:

“nicht nur sinnfrei sondern auch “unfair”. 😉

Gerad eben habe ich auf Avsim gelesen, daß Asobo von Microsoft dafür bezahlt wird den neuen Sim zu entwickeln – was ja eigentlich gut für Asobo wäre, weil nicht unbedingt existenzbedrohend, falls…. .

Natürlich hat diese Person mit dieser Behauptung keinen Link aufgeführt oder hieb & stichfeste Hinweise, wo dies klar zu ersehen ist (wie so oft auf avsim 🙁 )

Mich würde dazu brennend eure Meinung interessieren, und ob dies stimmt.

Meine bisherigen Infos sind die, daß Asobo dieses Projekt aus Eigeninteresse angegangen ist, als Konzessionspartner von MS, und eben nicht von MS für seine Entwicklung bezahlt wird.

“Aber Airbus und Boeing sind auch Rüstungskonzerne. Viele andere stellen Flugzeuge für das Millitär her. Jeder Entwickler von Flugzeugen verkauft gerne ans Millitär. Da darf ich ja fast nichts mehr fliegen.”

auch Cessna darf man dann nicht mehr fliegen. Denn Militärs kaufen z.B. C182s direkt ab Werk, um darauf dann ihre sog. “ab initio” Schulung ihrer Militärpiloten zu machen. Sind die Flugzeugkonzerne schuld oder die Nationen die sich gegenseitig bekriegen? Boeing und Airbus bauen auch Flieger die für Rettungs- und medizinische Einsätze verwendet werden. Wo wollen wir da anfangen? Das bringt uns doch hier nicht weiter.

Man kann Rüstung und Waffen auch zum Schutz nehmen. Also nur zur Verteidigung. Die Menschen weltweit werden nie ohne Waffen auskommen. Der Mensch ist leider so.

Hoffen wir der Sim kommt September raus und wir können über Fakten diskutieren.

Fakten finde ich 👍
Dann hören endlich die wilden Theorien auf.
Wünsche euch einen schönen Sommer😎

@ Lothar

“Die Menschen weltweit werden nie ohne Waffen auskommen.Der Mensch ist leider so.”

Unser Lothar trifft den Nagel wieder einmal auf den Kopf und sagt die Wahrheit, nichts als die reine Wahrheit! und nun wieder zurück zum Thema: Spieglein Spieglein an der Wand, wer ist der Beste Sim im ganzen Land?

Hallo Carsten,

ich würde sagen, ja, das stimmt. Asobo hat “lediglich” den Entwicklungsauftrag, vermutlich sogar Festpreis/Festtermin, so wie sie agieren (=strikt an den Projektplan halten). D.h. volles Risiko, die Kosten nicht gedeckt zu bekommen, mit einer schweren Eisenkugel am Bein, auf der MS steht. Alle kommerziellen Fragen werden von Asobo so beantwortet, dass man sich an Microsoft wenden muss. Egal ob es um die Konditionen für Endkunden oder für Entwickler geht. Asobo würde sich wohl kaum den kompletten Vertrieb aus den Händen nehmen lassen, wenn sie auch das kommerzielle Risiko tragen würden. Auch stellt MS wohl einen großen Teil des Projektteams, nicht notwendigerweise Programmierer, aber Konzeption, Test, Support. Z.B. so ein Event wie in Seattle letztes Jahr wird wohl eher nicht aus der Tasche von Asobo kommen.

Last edited 6 Tage vor by OlliB

Olli,
Du kannst überall nachlesen, dass die ein Franchise Project ist
https://de.wikipedia.org/wiki/Franchising

Olli,

Du kannst überall nachlesen, dass die ein Franchise Project ist

https://de.wikipedia.org/wiki/Franchising

Hallo Rainer,

trifft aus meiner Sicht hier nicht zu. Nur weil sie das Wort verwenden, heißt das nicht, dass sie auch alle juristischen Implikationen meinen. Ein Franchisenehmer (McDonalds, Burger King, etc.) trägt das volle unternehmerische Risiko und insbesondere den Vertrieb grundsätzlich selbst. Dovetail Games ja, das war ein Franchise im klassischen Sinne. Das ist bei Asobo augenscheinlich aber nicht der Fall. Ich halte es für sehr viel wahrscheinlicher, dass sie eben einen Festpreis/Festtermin Projektauftrag haben, und Microsoft letztlich auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind. In diesem Zusammenhang ACES zu erwähnen passt aus meiner Sicht nicht. Aces war offenbar eine 100%ige Tochter- sonst hätte MS das Projektteam damals nicht einfach entlassen können. Wäre ACES ein Franchisenehmer gewesen, dann hätten sie den FSX ja einfach weiter verkaufen können. Dass MS damals 15.000 Mitarbeiter in die Wüste geschickt hat, hätte ACES ja dann nicht berührt.

Last edited 5 Tage vor by OlliB

p.s. meines Wissens war ACES nicht einmal eine eigene Firma, sondern lediglich eine “Abteilung” – die in einer Konsolidierungsphase des Gesamtkonzerns leider auf der falschen Liste standen. Bei 15.000 Jobs die von 2008-2010 vernichtet wurden, fallen die 100 Leuts kaum ins Gewicht, hier davon zu sprechen dass Microsoft böswillig die FluSi Welt (zer)stören wollte schien mir schon immer sehr weit hergeholt.

Last edited 5 Tage vor by OlliB

böswillig nicht, aber Ballmer wollte wohl möglichst hohe Renditen. Also selbst funktionierende Bereiche mit zu wenig Gewinn wurden gestrichen. Ob Gates das auch gemacht hätte? Immerhin war das einer der Spiele, die mit MS Dos und Windows groß geworden sind.

Ich denke auch da gibt es eine Anschubfinanzerung. Ab Release kann dann ASOBO mit eigenen Inhalten (Flugzeugen, Airports) Geld einnehmen. Wobei die X-Box vielleicht ein geschlossenes System ist und Asobo da zuerst Inhalte erstellen kann. Es muss ja auch kontrolliert werden, wie da Addons laufen in der Box. Also keine Abstürze oder extreme FPS Probleme.

Aber da kann auch der Nachteil liegen. Denn ein Spiel für die X-Box oder für den PC sind verschiedene Sachen (Hardware, Software). Und primär wurde es doch als X-Box Game beworben. Was auf Arcade hindeutet.

Danke für eure sehr überlegenswerten Antworten, top, besonders an OlliB.

Die dargelegte Variante von OlliB würde natürlich so einiges im bisherigen Verhalten von Asobo erklären, vor allem ihre “Terminhetze”, und daß sie einfach nicht unbegrenzt Zeit haben; das “Ding” einfach auf den Markt MUSS, ab einer Deadline – was natürlich erhebliche Risiken mit sich bringt.

Da scheint MS wirklich seine Eisenkugel drauf zu haben; frei nach: “Wenn ihr bis zu dem und dem nicht liefert, wie vertraglich vereinbart, dann gibt’s keine vollen Lohntüten.”

Andererseits tut es einem Flightsim Fan wie mir gut zu hören, daß in diesem Projekt MS seine Finger wohl doch mehr involviert hat als durch die Öffentlichkeit wahrnehmbar.

zBsp sieht man in den Vorstellungsvideos immer diesen Franzosen, und nicht Jörg Neumann als Projektleiter, wie man vermuten würde – solche Details geben einem schon zu denken.

Das mit Dovetail – ja- war ein klassisches Franchise mit Dovetail als Franchisee.
Und ACSES war 100% ein MS Zweig; habe dazu auch einige aussagekräftige Kurzartikel gelesen.

Vielen Dank für eure Kommentare 🙂

Wer redet denn von Aces? Ich nicht.
Asobo ist Francisenehmer und zwar mehrfach. Auch mit Navblue haben sie einen Francisevertrag.
Irgendwann wollen die alle Kohle sehen und Asobo ist der alleinge Träger des Risikos.
Glaube mir, was Softwarestände anbetrifft kenne ich mich aus. Und wer aus dieser jetzigen Alpha bis September ein Release machen will, steht total unter Dampf. Entweder weil ihm das Geld ausgeht und er Geld vom Kunden braucht oder weil er auf dem Dampfloch der Fracisegeber sitzt, die Geld sehen wollen.

Ich bin der Letzte der bezweifelt das der FS2020 was werden kann. Ich bezweifle aber dass er was für mich und abertausende andere Simmer sein wird, weil die ganz andere Gewohnheiten haben und enttäuscht sein werden.

Hier noch der Link
comment image

Und lasst euch nicht von dem Wort “Microsoft Flight Simualtor” täuschen. Der hat mit MS insofern nichts zu tun, als Asobo das Recht erworben hat diesen Namen zu verwenden.
X-Box Game Studios ist dabei die Plattform der Veröffentlichung.

“Und lasst euch nicht von dem Wort “Microsoft Flight Simualtor” täuschen.”

ok, machen wir nicht, versprochen!

X-Box Game Studios ist dabei die Plattform der Veröffentlichung.

Sorry, aber – HÄ? Das ist der Chef persönlich, der Auftrag- und Geldgeber, der Publisher für das ganze Ding – und noch hunderte weitere.

Xbox Game Studios (previously known as Microsoft StudiosMicrosoft Game Studios, and Microsoft Games) is an American video game publisher and division of Microsoft based in Redmond, Washington.

Navblue hat somit ein Partnerschaftsabkommen mit Microsoft direkt, und nicht mit Asobo. Und das geht aus dem Artikel wirklich mehr als eindeutig hervor. “will provide…to Microsoft”

Was soll das Rainer ? Nicht nur du hast zu diesem Thema eine Meinung sondern zBsp auch OlliB, welcher als Antwort auf meine Frage schrieb:

“Aces war offenbar eine 100%ige Tochter- sonst hätte MS das Projektteam damals nicht einfach entlassen können. Wäre ACES ein Franchisenehmer gewesen, dann hätten sie den FSX ja einfach weiter verkaufen können. Dass MS damals 15.000 Mitarbeiter in die Wüste geschickt hat, hätte ACES ja dann nicht berührt.”

….und für OlliB war mein Schrieb bzgl ACES gemeint. Genaueres und öfteres Lesen würde auch dir manchmal nicht schaden, Rainer.

@simmershome schrieb weiters:

“Asobo ist Francisenehmer und zwar mehrfach. Auch mit Navblue haben sie einen Francisevertrag.”

Hey, was soll das denn 😮 ? Ließt du überhaupt deine eigenen Links (s.u.) welche du hier reinstellst ????

Aus deinem Link geht nur hervor, daß Navblue (ein reines Airbus Unternehmen) seit Ende März einen offiziellen Vertrage eingegangen ist mit XBox Game Studios (ist doch MS, oder nicht?), um diese mit Daten zu versorgen, genauer den “Microsoft Flight Simulator”.

Weiter unten kommt noch mal die Bestätigung/starke Befürwortung von Navblue Vizepräsident Pierre Mandrange für die Zusammenarbeit mit XBox Game Studios, auch als neue Herausforderung in der Gaming Industrie.

Im Anschluß daran kommt sogar noch mal die Bestätigung von Jörg Neumann selbst, welcher zu Microsoft gehört und nicht zu Asobo.

Den Namen Asobo kann ich in deinem Link kein einziges Mal lesen oder finden, auch nicht im Kleingedruckten unten.

Was soll das also? Man kläre mich und so manchen Leser bitte auf !!!

Ich kann nichts dafür. Aber MS ist der Publisher und hat Asobe das Recht an der Nutzung des Namens “Microsoft Flightsimulator” eingeräumt. Ich kann es sicher noch mal raussuchen, steht an mehreren Stellen. Das es ein Francise Project ist kann man auch nachlesen, auch mehrmals. Und wenn du die Fußnote in obigem Navblue Dokument liest weißt Du auch die Zusammenhänge. Ansonsten kann ich mit Deiner Frage nichts anfangen.

P.S.
Die haben auch keinen Vertrag mit x-Box Game Studios geschlossen, sondern mit X-Box Game Studios FOR “Microsoft Flightsimualator” Und das ist Asobo , den nur Asobo nutzt diesen Namen.

P.S.
Die haben auch keinen Vertrag mit x-Box Game Studios geschlossen, sondern mit X-Box Game Studios FOR “Microsoft Flightsimualator” Und das ist Asobo , den nur Asobo nutzt diesen Namen.

??

Xbox Game Studios (previously known as Microsoft StudiosMicrosoft Game Studios, and Microsoft Games) is an American video game publisher and division of Microsoft based in Redmond, Washington.

Dein Konstrukt “XBox Game Studios for Flight Simlulator” ist ein Übersetzungsfehler Deinerseits – es gibt dies weder als “Ding” noch als Begriff, und es meint auch nicht Asobo.

Die Überschrift Deines Artikels lautet übersetzt “Navblue ist eine Partnerschaft mit Xbox Game Studios bezüglich des Microsoft Flight Simulator eingegangen”.

Erster Spiegelstrich “First partnership between Navblue and Xbox Game Studios”.

Im Text “Navblue will provide… to Microsoft”

Warum Dir so viel daran liegt, Asobo in den Vordergrund zu drängen, erschließt sich mir nicht. XBox Game Studios benutzen das Franchiseverfahren für fast alle ihre Titel, das hat vermutlich vertragsrechtliche Gründe. Als Franchisegeber halten sie elegant den Daumen fest auf alles drauf, und der “Nehmer” ist in ein enges Korsett gezwängt bzgl Scope, Kosten und Inhalten. Bei MSFS hat offensichtlich Microsoft den Hut auf und die Gesamtprojektleitung. Sie schließen alle Partnerschaftsverträge selbst ab, stellen die Infrastruktur und übernehmen den Vertrieb. Du glaubst doch nicht ernsthaft dass ausgerechnet Microsoft Millionen in eine Softwareschmiede pumpt, ohne haarklein im Scope Statement festgelegt zu haben, was Asobo liefern muss und wann? Und die entsprechenden Vertragsstrafen definiert zu haben?

Last edited 5 Tage vor by OlliB

Du glaubst doch nicht ernsthaft dass ausgerechnet Microsoft Millionen in eine Softwareschmiede pumpt, ohne haarklein im Scope Statement festgelegt zu haben, was Asobo liefern muss und wann? Und die entsprechenden Vertragsstrafen definiert zu haben?”

Natürlich glaube ich das, genauso wie McDonalds alle Vorgaben macht. Das ändert aber nichts daran, dass der Francicenehmer das wirtschaftliche Risiko alleine trägt. Jeden Cent den dort jemand reinpumpt will auch jeder zurück haben. Wird das erwartete Ergebnis nicht eingespielt ist man weg vom Fenster.
Natürlich hate MS auch Eigeninteresse und das heißt die Platform pushen , um die eigene Zielstellung zu erreichen. Das ist der FS nur ein Baustein. Auch der X-Box Game Pass für PC ist mit einem Euro erst mal nur eine Verlustgeschäft, das auch nur das Ziel verfolgt die PC Nutzer auf diese Plattform zu bekommen.

Danke OlliB 🙂 . Bitte mehr von diesen erhellenden und sachkundigen Beiträgen, TOP !

Erspart einem wie mir, der in dieser Materie eher Leihe ist, eine Menge surfen und Quatsch durchwühlen auf avsim; einschließlich den lustigen Gebrauch von Glaskugel, Pendeln,Tarotkarten und das Runenorakel.

Für alle, die es mit dem Englischen nicht so haben (ist in der Tat ne wirklich ulkige Sprache):
scope statement = Inhalts & Umfangsbeschreibung

….sprich: was letztendlich gemacht und auch geliefert werden muß.

“Asobo hat “lediglich” den Entwicklungsauftrag”

das war auch schon früher so, da hieß das Entwicklungsstudio zwar noch nicht Studio, es wurde aber von Sublogic, später von BAO, für Microsoft als Lizenzprodukt entwickelt und hieß seitdem bis heute “Microsoft Flightsimulator”, bis Microsoft dann die Sache komplett aufgekauft hat.

“Auch stellt MS wohl einen großen Teil des Projektteams, nicht notwendigerweise Programmierer,”

Die Franzosen sind u.a. für “se grafique enjain” zuständig 😉

Microsoft Entwickler sind natürlich auch viele involviert wie im Interview zu hören war, nicht zuletzt auch der deutsche Microsoft Entwickler Jörg Neumann selbst, der Wernher von Braun des FS2020 sozusagen. History repeats itself 😉

Die von Asobo haben ja schon den Zoo Tycon für MS entwickelt. Ich befürchte, die Franzosen hätten es bei der Entwicklung von virtuellen Tieren belassen sollen. Wernher von Braun hätte sich niemals von Franzosen die Rakete bauen lassen. Die wäre abgestürzt.

Die von MS geben die Grundprodukte wie FSX, Azure KI und Cloud, dazu noch Marketing und den Verkauf. Den Rest basteln die bei Asobo zusammen. Da die nie vorher einen Sim entwickelt haben, ist schlimmes zu erwarten.

“Wernher von Braun hätte sich niemals von Franzosen die Rakete bauen lassen. Die wäre abgestürzt.

auch die von den Amis gebauten sind reihenweise abgestürzt, das waren aber noch die während der geschlossenen Beta-Phase und Alpha-Versionen, da hatte man den Pogo-Tanz (Vibrationen) noch nicht im Griff. auf youtube gibt’s u.a.

AMAZING Space Rocket Explosions & Failures
/watch?v=ZI-f_M9aEck

oder die “Best Of” Sammlung: 10 INCREDIBLE Space Launch Failures!
watch?v=WFZwI10HEsw

Die Franzosen bauen übrigens u.a. mit deutschen und anderen Nationen die Ariane Raketen in französisch Guyana.

Das wahre Himmelfahrtskomando waren die deutschen selbst gegen Ende des Krieges. Die haben alles bemannt auf Teufel komm raus in die Luft geschossen und jegliche soliden Vorbereitungen und Tests ausgelassen, statt dessen die Piloten Reihenweise Ableben lassen.

Also nichts mit von Braun und somit aus dem Kontext gezogen die deutschen sind der allwissende Herr der Rakete. Die Franzosen sind in der Militärischen Organisation und Technik den deutschen um Meilen voraus.

“Also nichts mit von Braun und somit aus dem Kontext gezogen die deutschen sind der allwissende Herr der Rakete.”

Vielleicht möchtest Du meinen Post nochmal in Ruhe lesen wenn Du Dich etwas beruhigt hast, ich schrieb dort:

“Die Franzosen bauen übrigens u.a. mit deutschen und anderen Nationen die Ariane Raketen in französisch Guyana”

———————————

“Also nichts mit von Braun und somit aus dem Kontext gezogen die deutschen sind der allwissende Herr der Rakete. ”

die Deutschen waren damals in den 40ern allen anderen tatsächlich meilenweit voraus, die Franzosen spielten in der Raketentechnik nun wirklich keine Rolle, ich vermute Lothar bezieht sich auf die damalige Zeit. Schließlich haben sich die Russen und Amis nach dem 2. Weltkrieg reihenweise um deutsche Raketentechniker(mitnichten um Franzosen) trotz ihrer Nazi-Vergangenheit gerissen und bereits nur 1 Woche nach Kriegsende alles in Braunschweig von der DVfLR abgeholt was sie nur finden konnten bevor es den Russen in die Hände fiel. Deutschland war, besonders auch in der Überschalltechnik, allen anderen in der Raketentechnik um Jahre damals voraus, wie u.a. der Chefentwickler der B747, Joe Sutter, in seinen Memoiren beschreibt. von Franzosen hörte ich in diesem Zusammenhang seinerzeit nix.

“Die Franzosen sind in der Militärischen Organisation und Technik den deutschen um Meilen voraus.”

Kommt immer auf den jeweiligen Zeitpunkt an. Das mag heute so sein, zur Zeit der Entwicklung der Raketentechnik jedoch nicht.
Vive la Fronkraisch, vive la Republique!

Richtig, ohne von Braun und seine Leute hätte das mit der Mondlandung nicht geklappt. Der hat halt unverschämtes Glück gehabt.
Der hat sich ja freiwillig den Amis gestellt mit seinen Leuten.

Alleine die Engländer hätten den gerne im Knast gesehen wegen der V2. Und nicht nur die.

@ Lothar
“Der hat halt unverschämtes Glück gehabt.”
stimmt, Glück hat auf die Dauer bekanntlich nur der Tüchtige, abe das brauche ich Dir nicht zusagen:

“Da ihm eine Nichtversetzung wegen schlechter Leistungen in Mathematik und Physik drohte, wurde Wernher von Braun mit 13 Jahren auf das Hermann-Lietz Internat in der Nähe von Weimar geschickt.
Ferner wurde von Braun im Jahr 1975 in den Aufsichtsrat von Daimler-Benz gewählt und sah Verbesserungspotenzial bei den Themen “Energieverbrauch und Umweltbelastung”. Außerdem bezeichnete er Wasserstoff als “idealen Treibstoff”, “der nicht schädliche Abgase, sondern reinen Wasserdampf als Auspuff abgibt”.

Zitate von Wernher von Braun:

   “Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.”

Als Junge las er das Buch “Die Rakete zu den Planetenräumen” gespickt mit Formeln und unverständlichen Symbolen. Von Braun bittet seinen Lehrer um Hilfe. “Doch der sagte mir nur, ich müsse lernen, Mathematik und Physik zu beherrschen – meine beiden schlechtesten Fächer”,

“Nachdem er in der Untertertia wegen ungenügender Leistung in Mathematik sitzen geblieben war, strengte er sich so gewaltig an, dass er später das Abitur bereits als Unterprimaner machte, bevor er nach Berlin zog.”

In Amerika nannten viele Wernher von Braun einen modernen Colombus und verschlangen seine Bücher über die „Eroberung des Mondes“ und „Die Reise zum Mars“.

Diese Triebkraft, verbunden mit seinem technischen Können, passioniertem Optimismus und umfassendem Erfahrungsschatz, seinem Organisationsgeschick und nicht zuletzt seiner starken persönlichen Ausstrahlung, wurde zum größten menschlichen Element hinter den Erfolgen der US-Raketentechnik jener Jahre, in denen Amerika ihn als „Mr. Space“ bezeichnete.“

Die letzte Wernher-von-Braun-Schule in Deutschland will den Namen des umstrittenen Raketen-Ingenieurs ablegen. Die Gesamtschule im osthessischen Neuhof sprach sich vor kurzem bei Abstimmungen mit großer Mehrheit für eine Abschaffung des Namens aus. Von Braun sei «kein geeignetes Vorbild» für die Schüler, begründete Rektor Markus Bente als Unterstützer des Vorhabens.

Ich meinte das Glück nicht im Knast gelandet zu sein wegen der V2 und den anderen Sachen (Kriegsgefangene).

Der von Braun war ein Genie. Und seine Leute. Die Zusammenarbeit mit Disney hat wohl auch zur Popularität beigetragen. Der hat da seine Träume verwirklicht. Der wollte schon immer in den Weltraum sozusagen.

@ Georg

Das Buch: “Apollo 11” von James Donovan ist da zu empfehlen

“Das wahre Himmelfahrtskomando waren die deutschen ….. Die haben alles bemannt auf Teufel komm raus in die Luft geschossen und jegliche soliden Vorbereitungen und Tests ausgelassen, statt dessen die Piloten Reihenweise Ableben lassen.”

Oder der Starfighter von Lockheed:
“Die durchschnittliche Flugzeit einer F-104 betrug 2157 h. Unrühmlich bekannt wurde das Flugzeug durch eine Vielzahl von Abstürzen, die insgesamt 292 der 116 Piloten das Leben kosteten.”

das gleiche gilt für die NASA; die Apollo-Astronauten wußten daß sie nur eine fifty/fifty Chance hatten lebendig zurück zukommen.

“und jegliche soliden Vorbereitungen und Tests ausgelassen,”

wir erinnern uns an die Apollo1 sowie Challenger Katastrophe, gabs in Russland auch. Das waren die tollkühnen Männern in ihren manchmal NICHT fliegenden Kisten, da noch Alpha- und Betaversionen.
Deshalb waren sie Test-, und nicht Linienpiloten.

“nicht zuletzt auch der deutsche Microsoft Entwickler Jörg Neumann selbst”

Woher Du Dein Wissen nimmst, weißt Du wahrscheinlich selber nicht:

Jörg Neumann : Quelle mvp.microsoft.com

Jörg Neumann ist Team Manager bei der Acando GmbH in Hamburg. Er berät seit vielen Jahren Unternehmen bei der Technologieauswahl und der Architektur komplexer Anwendungen. Hierbei hat er sich auf Client- und Mobile-Technologien spezialisiert. Sein Wissen vermittelt er regelmäßig in Form von Büchern, Beiträgen in Fachzeitschriften, sowie als Sprecher und Trainer auf Konferenzen und Seminaren.

Das ist Dein Generalproblem. Google hilft.

Ein weiterer ist bei MS nicht gelistet. Vielleicht bei Asobo

Es gibt noch einen Zweiten bei Azure. Das wird er wohl steuern, aber nicht die Entwicklung bei Asobo, die müssen das eigenständig machen.

Auf jeden Fall macht der da gute Arbeit. Das Marketing ist sehr gut. Aber der FS2020 ist ein Handwerk sozusagen. Und da warten wir mal ab, wie gut die den Sim entwickelt haben.
Zumal ja noch der FSX da mit drin ist.

Der Hype kann schnell im totalen Frust enden, wenn es da noch viele Fehler gibt. Auch Performance etc.

Ja vor allem wenn sie es überstürzen. Wie gesagt, eine Alpha ist eine Alpha mit viel Arbeit. Und die darauffolgende Beta muss mehr als ausgiebig getestet werden oder es geht in die Hose. September halte ich da für utopisch oder dem Druck geschuldet.

Das release der X Box könnte da die Deadline sein.

Release der XBox?

Also, ich habe das anders verstanden. MSFS wurde doch auf der E3 neben einigen anderen Titeln als “Launch-Title” für “GamePass for PC” vorgestellt, das sich seit einiger Zeit in der Beta befindet – oder nicht? Ergibt für mich auch durchaus Sinn, da man für eine neue Plattform besonders zugkräftige Spiele will. Ich gehe davon aus, dass sowohl MSFS also auch Halo Infinite und all die anderen pünktlich zum Release der Vertriebsplattform am Start sind – in einem Zustand, der sie für die Masse der GamePass Nutzer interessant machen wird. Wir sollten bei aller Hingabe an das Thema den MSFS nicht künstlich überbewerten. Er ist nur ein Baustein der Gesamtstrategie von XBox Game Studios.

Soll einer der Top Titel für den Gamepass sein. Sehe ich auch so. Für MS ist das Ziel den Gamepass zu Promoten und Asobo kann Geld mit Addons verdienen.
Aber für MS ist die neue X Box ebenfalls extrem wichtig, auch in Konkurrenz zur Playstation. Für mich ist der Sim eine Werbung für beides, den Gamepass und die Konsole.

Es gibt im Grunde wenig
Innovationen im Game Sektor.

Da siehst Du alles richtig. Nur das der Game Pass “XBOX Game Pass für PC ” heißt, wegen der Zielstellung und zur Zeit genau für einen Euro verschleudert wird.

Rainer, Lothar,

das meine ich nicht. “XBox Game Pass for PC” ist aktuell im offenen Beta Test, das war es schon eine ganze Weile. Das offizielle Release der Plattform soll im Herbst sein, und zu diesem Release wurden eben auch MSFS und Halo Infinite angekündigt. Ist ja auch nachvollziehbar.

Aus diesem Grund wird es keinen Verzug bei MSFS oder Halo geben, sie werden zu dem geplanten Zeitpunkt erscheinen. Ob die Simmer Community mit dem dann erreichten Stand von MSFS zufrieden ist oder nicht.

ok jetzt habe ich verstanden was Du meinst.
Jeder kann machen was er will. Aber unfertig würde ich dem Neuen nicht wünschen. Auch wenn ich hier oft kräftig kontra poste. Aber Du wirst wohl recht haben.

Das ist sehr interessant. Denn dann bleibt die Frage, wie das mit dem Abo ist für den FS2020. Das Streaming Modell läuft zu 100% über den Pass. Die Offline Version kann man auch so nutzen. Aber jederzeit mit Zugang über den Gamepass auch das Streaming Modell.

Denn dann bleibt die Frage, wie das mit dem Abo ist für den FS2020. 

Die klassische Lösung wäre wohl, dass MSFS die ersten paar Monate nur mit dem Plattform-Abo zu haben ist und danach zusätzlich im Microsoft Store per Einmalzahlung. Macht kommerziell am meisten Sinn – und dann haben auch alle irgendwie recht gehabt.

Last edited 5 Tage vor by OlliB

Die Online Version wird immer über den Gamepass laufen. Dann hat man die Orthos + weitere Online Inhalte. Vielleicht gibt es noch Flugzeuge dazu.
Es wurde immer von einer offline Version gesprochen mit weniger Inhalten und einer Online Version.

Und dann bauen die jetzt noch an neuen Flugzeugen rum, wenn der im September auf den Markt kommt.

Dann sehen wir bald was los ist.

Hm , aber Sim wird keine getrennten Versionen haben. Offline kann man Ingame einstellen.Der Download ist praktisch die Offline Version. Alles Andere wird ein- oder ausgeschaltet.Jetzt kommt sicher gleich wieder einer mit der NDA. Deswegen schreibe ich auch nicht was Ingame noch alles reglementiert werden kann. Auf jeden Fall gibt es ein paar Optionen die für mich nur Sinn ergeben, wenn sie geldabhängig sind.
Deswegen glaube ich auch nicht ,. dass es beim Gamepass bleibt, auch wen ich das allen gönne, die sich freuen.

Die X Cloud ist ja der zukünftige Streaming Dienst von MS der auch mit dem Gamepass verbunden werden kann

Das erinnert dann an den FSX mit DX10 und Vista.

Kann man nur jeden empfehlen seinen bisherigen Sim nicht in die Tonne zu hauen sondern zumindest als 2. Sim weiter zu pflegen.

Dies scheint mir eine der besten Einschätzungen unter all dem bisherigen Wirr Warr zu sein

…..in einem Zustand, der sie für die Masse der GamePass Nutzer interessant machen wird.

Genau, es ist ja letztendlich die Masse, welche “massenhaft” Geld generiert.

For allem auch für all jene GamePass Nutzer, welche zuhause nur ihren Game Controller rumliegen haben, und keinen Bock auf einen großartigen Ausbau eines Home-Cockpits haben.

Ob unter solchen Umständen dann Horden von etablierten Simmern zum neuen ASFS (MFS2020) überwechseln werden bezweifle ich mitterweile ganz, ganz stark.

Was ich sehe, sieht gut aus.
Mal sehen wie es bei der Veröffentlichung läuft, hatte mal so ein Insider-Login gemacht – aber ein Alpha und Beta ist nicht für mich, dass sollen die machen die auch Feedback geben wollen. Ich möchte, wenn ich die Lust habe einfach abheben und geniessen und nicht jedes Mal Updaten. Daher läuft mein P3D in irgendeiner V4 – aber solange die läuft wird das so gelassen und nichts mehr dazugekauft.
Ich für meinen Teil hoffe das kein Abo kommt, es gibt Monate da ich keine Lust auf ein Sim habe und Abos sagen mir nicht so zu….
In der Heutigen Zeit erfährt man viel zu viel im vorab von einem Produkt, was nur Aufruhr und Hype generiert, 3-4 Trailer eine closed Beta von der ich nichts erfahre – dann wäre es die bessere Überraschung Ende Jahr.

Last edited 6 Tage vor by Dominik

“Ich für meinen Teil hoffe das kein Abo kommt”

wurde schon längst geklärt, da muß nix gehofft werden:

1) der FS2020 wird sowohl im GamePass Abo verfügbar, ca. 10$/mtl. worin dann auch alle anderen Microsoft Games ohne weitere Zusatzkosten gespielt werden können

2) als auch gegen Einmalzahlung gekauft werden kann, incl. unbegrenztem Online Streaming

Also auf der X Box wohl nur mit Abo. Bei PC gibt es noch nichts offizielles, ob das Streaming der Orthos umsonst sein soll, bis eines Tages die Erde untergeht…

Lothar

“ob das Streaming der Orthos umsonst sein soll, bis eines Tages die Erde untergeht…”

Bitte nicht schon wieder Märchenstunde. Du verwirrst den armen Dominik sonst wieder. Einmalkauf mit unbegrenztem Scenery streaming wurde als eine von zwei Möglichkeiten schon letztes Jahr von Microsoft bestätigt.

“Aber Unwahrheiten wird es immer geben, so ist der Mensch nun mal, bis eines Tages die Erde untergeht”

Mein Gott Lothar wenn ich jetzt bei dir wäre, dann würde ich dich schütteln!
Was ist los mit dir?
Höre doch mal auf hier andauernd dummes Zeug zu quatschen😡
MS bietet für spontane Zocker ein Abo an oder einen Einmalkauf.
Das wird für PC und auch die lustige x box gelten.
https://youtu.be/NsDUyy1FNTA

Ich mach jetzt Urlaub

Das musst du MS sagen, die sollen das offiziell bekannt geben. Da hilft es wenig, mich zu schütteln.
Aber erstmal schönen Urlaub.

Lothar

Humor ist wenn wir trotzdem lachen.
Auch Dir und allen anderen schönen Urlaub!

Danke👍

@ Simmershome

““nicht zuletzt auch der deutsche Microsoft Entwickler Jörg Neumann selbst”
Woher Du Dein Wissen nimmst, weißt Du wahrscheinlich selber nicht:
Das ist Dein Generalproblem. Google hilft.

——————————
das kommt davon wenn man meint

“videos kann ich überall sehen, ich lese was auf Simflight steht”

ja dann lies doch mal und höre zu und spare Dir Deine permanenten Unverschämtheiten, denn wer lesen und bei Interviews zuhören kann ist bekanntlich im Vorteil.

Jörg Neumann ist schon seit vielen Jahren im Game Development tätig, u.a. bei der HoloLens von Microsoft, aber was versteht der FS2020 Chef schon vom FS2020?

Ich dachte ja wir reden hier vom FSFS2020 und nicht von Mobile App development bei irgendeiner Firma Acando. Aber woher soll ich das schon wissen, ich lausche ja nur den Interviews von MS/Asobo, und das schon seit September 2019 aufmerksam:

youtube:
/watch?v=a-ppN8HjZGk

comment image

comment image

um mit Otto zu reden: Sehen Sie einen Unterschied?

comment image

Vielleicht mal eine Pause einlegen und etwas anderes machen, das könnte Dich entspannen.

Ich bin entpannt, aber in den Falle hast Du recht, schrieb ja oben schon, dass es eine Zweiten gibt, der zu Azure gehört.

“Woher Du Dein Wissen nimmst, weißt Du wahrscheinlich selber nicht:
Das ist Dein Generalproblem. Google hilft.”

angekommen 🙂
Kein Problem, ich kann gut irren und es auch zugeben, Hauptsache andere auch.

@georg & simmershome (das heimliche Flusi-Liebespaar 😉 )
LoL, Doppel LoL, 1000xLoL. Ich danke euch inniglich für eure herzerfrischende Konversation 😀 😀 😀 – und dies meine ich in aller Ernsthaftigkeit !!!

Denn gestern Abend habe ich vom Tode eines für mich sehr wichtigen und wertvollen Menschen erfahren (müssen). Dieser Mensch kannte mich inn und auswendig und ich ihn !

Natürlich zieht es einem bei sowas schlagartig den Boden unter den Füßen weg, man ist wie paralysiert, und stirbt innerlich irgendwie mit. Tja, so ist das Leben hier auf Erden 🙁 🙁 🙁 , und ich bin Gott sei Dank “schon” 49 und muß in dieser heutigen Zeit nicht mehr ganz so jung sein.

Und bezüglich Tragödien war und ist die Flugsimulation für mich schon immer viel mehr gewesen als nur “vor’m Bildschirm hocken”.

Man beschäftigt sich damit, taucht ein, ist dabei hochkonzentriert, man immersiert. Und vergißt für Momente, vielleicht sogar Stunden, das ganze Leid und Elend dieser Welt, die eigenen Sorgen und Lasten.

Und doch ist unser Hobby nicht alles und auch nicht das Wichtigste im Leben, so es doch eine große Bereicherung sein kann. Vergeßt dies nie !

Beste Grüße an alle hier.

PS: Hmm, irgendwie schauen sich diese beiden Jörg Neumanns doch sehr ähnlich. Vielleicht ist der J.Neumann von Microsoft einfach der selbe von Acando nach einem Face-Lifting ?

Last edited 4 Tage vor by Carsten

….oder gar Doppelbezieher und für beide Firmen tätig?… hmmmm……

Halte den Kopf hoch, da kann ich mich georg nur anschließen

Jeder genießt das Hobby auf seine eigene Weise, das zeigt die Vielfalt der ganz unterschiedlichen Möglichkeiten jedes Simulators und die vielseitigen Interessen in diesem Forum. Wie Carsten so schön sagte

“unser Hobby ist nicht alles und auch nicht das Wichtigste im Leben.”

Deshalb auch Dir lieber Simmersheim
ein schönes, friedliches Wochenende.

@Carsten
sehr schöner, bewegender Beitrag!
Danke und alles Gute.

“man immersiert”

Die Immersion wird ja immer einfacher. Vor 25 Jahren gab es nur ein Paar Pixel, der Rest spielte sich im Kopf ab. Heute diskutieren wir über sich bewegendes Gras.
In 10 Jahren, dank VR und fast realer Umgebung, ist der Unterschied zwischen
Realität und virtueller Welt, kaum noch vorhanden.
Im Grunde spiegelt sich da auch die Entwicklungsgeschichte von Computern wieder und deren Leistungsfähigkeit.

Vielen Dank für eure tröstenden Worte, besonders an “georg” & “rainer”. Tut gut, vor allem unter “Piloten”-Kollegen.

Vielleicht sind wir nicht alle Piloten in der Realität, so doch zumindest im Herzen.

Und dieses Herz für die Fliegerei sollte letzendlich – trotz aller zeitweiligen Unstimmigkeiten 😉 – das verbindende Fundament innerhalb unserer Community bleiben.

Was nicht heißt das es keine “Äktschn” (Action) unerteinander mehr geben soll; und die eine oder andere hitzige Debatte 😉 , gewürzt mit Kabaretteinlagen.

Denn fürwahr: Simmer sind alles andere als langweilige Sesselfurzer.

Das sind meist Männer mit Feuer & Leidenschaft; selbst wenn sie ” ihren besten Sim aller Zeiten” mit dem Messer zwischen den Zähnen verteidigen müssen, weil sie diesen “in Gefahr” sehen 😉

Beste Grüße.

“Vielleicht mal eine Pause einlegen und etwas anderes machen, das könnte Dich entspannen.”

+1

Schön die ganzen Atworten auf meinen Post, auch wenns mir vorkommt ich hätte das ganze schon mal gelesen 🙂

Wie geschrieben, mal abwarten mis im Winter – die Welt dreht sich bis dann noch paar mal, sowie danach auch noch.
Ich gebe nicht viel auf vorankündigungen über Preise, genenüber der Entwicklung selbst, ist das etwas was sich immer ändern kann – auch wenns schon Jahre veröffentlicht ist.

193
0
Deine Gedanken? Bitte kommentieren!x
()
x