Freeware Perlen für “den Alten” Teil 2: Eilat / LLER

Auf ins gelobte Land.

Als Cancun oder El Arenal Israels könnte man Eilat bezeichnen. Mit knapp 52.000 Einwohnern, gelegen am Roten Meer, ist die Stadt Anlaufpunkt für viele einheimische Touristen, seit einigen Jahren aber auch für Besucher aus Europa. In direkter Nachbarschaft zu Ägypten und Jordanien und gute 250Km zur nächsten israelischen Stadt, dazu mitten in der Wüste, machen diese Faktoren die Stadt und Flughafen interessant. Durch die Entfernung zum Westjordanland und Gazastreifen und dem geringen palästinensischen Bevölkerungsanteil war Eilat selbst kaum Brennpunkt des arabisch-israelischen Konflikts und daher gab es bisher auch wenig Anschläge. Eilat gilt als relativ sicher.

Der aktuelle neue Ramon Airport (benannt nach Vater und Sohn, welche jeweils im Space Shuttle Unglück der Columbia, bzw. einem F-16 Absturz ums Leben kamen) wurde am 21.Januar 2019 eröffnet. Zuvor fertigte der J. Hozman Flughafen alle Flüge ab und das schon ab 1947 und in Spitze mit 1,4 Millionen Passagieren jährlich. Da sich jedoch die Stadt immer weiter ausbreitete und schon bald den Flughafen umschloss, entschied man sich für einen Neubau im Norden. Bis dato war das größte Fluggerät eine Boeing B757-300 von Arkia, welche auf der 1.900m langen Bahn regelmäßig landete. Eine kurze Zeit diente auch der militärische Flughafen Ovda als Entlastungsflughafen. Ebenfalls in direkter Nachbarschaft liegt  der Flughafen Aqaba in Jordanien.

Arkia und Israir bedienen nun regelmäßig die israelischen Städte Tel Aviv und Haifa mit A320, A321 und ATR. Es gibt aber auch viele saisonale Flugverbindungen in Richtung Europa. So zum Beispiel auch mit Lufthansa nach Frankfurt, Transavia nach Amsterdam oder mit Ural Airlines, Rossiya und Pobeda nach Moskau. Aus diesem Grund ist der Flughafen aktuell ausgelegt für bis zu 2 Millionen Passagiere jährlich, bietet allerdings noch Platz für einen weiteren Ausbau. Die Bahnlänge ist dabei mit 3.000 Metern ausreichend für alle Flugzeugtypen.

Die geographische Lage führt zu zwei Besonderheiten am Flughafen. Er ist nämlich von einem knapp 26 Meter hohen und dem damit höchsten Anti-Raketen Zaun umzäunt. Zudem hat der Flughafen sehr spezielle An- und Abflugsrouten um den jordanischen Luftraum nicht zu verletzen, welche streng eingehalten werden müssen.

Im Jahr 2020 nahmen sich dann die israelischen Teams von VDG und FTXDes dem Flughafen an und bauten ihn detailliert für P3D und X-Plane nach. Die Feature-Liste kann sich dabei durchaus sehen lassen und die Erwartungen sind bei 2,8GB Downloadgröße natürlich nicht unbedingt gering:

Key Features

  • Autogen für Beer ora
  • selbst-erstellte akurate Bodenfahrzeuge
  • 4K Texturauflösung
  • Realistische Nachtbeleuchtung für Stadt und Flughafen
  • Dynamic Lighting
  • Klare Texturen
  • Akurate Bäume und Vegetation für die komplette Stadt
  • 2020 Flughafen Layout
  • Terminal Innenbereich
  • Ausgerichtet für gute Leistung undabhängig vom Benutzer-PC
  • umliegende Berge von Jordanien (photoreal)
  • LLER Konfigurator
  • GSX Konfiguration
  • Flughafengelände photoreal
  • optimierte angeschlossene Strassen und Einbettung ins Gelände.
  • Neues AFCAD 2020
  • HD design der Bodentexturen
  • P3D installation (automatisch)
  • Alle Effekte an- abwählbar

Das Flugticket nach Eilat gibt es für P3D hier und für X-Plane hier!

Als kleinen Tipp möchten wir euch noch auf weitere Addons auf der Seite der Entwickler hinweisen. So findet ihr auch die Airports von Haifa, Rosh Pina, Herzliya, sowie die alten Flughäfen von Eilat, Sde und Ovda hier (P3D) und hier (X-Plane).

Ferner gibt es Flugzeugbemalungen für beinahe den kompletten kommerziellen Flugverkehr Israels: EL AL Flotte auf PMDG, Qualitywings und Captain Sim Basis, Israir auf Aerosoft, Carenado und FSLabs Basis und Arkia auf Aerosoft und Feelthere Basis. Hier für P3D

Aber auch X-Plane Piloten erhalten die komplette Bandbreite von Aerosoft ATR, E-JETS, Flight Factor, Flight Factor, FlyJSim, JARDesign, Magknight, Toliss und Zibo. Hier für X-Plane

Exklusiv für P3D hingegen gibt es unter diesem Link  photoreale Texturen für ganz Israel, dass zugehörige Autogen und Objekte (u.A. für Tel Aviv.)

Es gibt also wirklich jede Menge auf den Seiten zu entdecken und wir sind davon überzeugt, dass ihr einiges Brauchbares finden werdet.

Schalom und Happy Landings!

Die Serie:

Teil 1 – Pamplona Klick!

Teil 2 – Eilat Klick!

Teil 3 – T…..

 

 

 

2 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

…und wieder ein Fleckchen Erde abgedeckt, von dem ich nicht wußte, daß es dafür eine akkurate Umsetzung gibt…
Schade das die Forotapete nur als .torrent vorhanden ist.

Sau cool – weiter so!!!