Freeware am Freitag: A330neo-900 von Headwind

An der Airliner-Front im MSFS geht es beständig vorwärts. Zahlreiche Muster sind in der Entwicklung, wenngleich systemtiefe Addons noch rar gesät sind, besonders bei Widebodys. Wer Lust hat, sich an einem A330 zu probieren, hat nun kostenlos Gelegenheit dazu.

Auf flightsim.to hat ein Entwickler namens Headwind einen Airbus A330neo-900 bereitgestellt, der die Systeme des beliebten Addons FlyByWire A32NX von verwendet (Version 0.6.2.). Das Außenmodell überzeugt und bietet neben diversen Animationen sogar rudimentären Wingflex. Dieses Feature soll in kommenden Updates noch verbessert bzw. erweitert werden. Auch ist geplant, eine neuere Version der A32NX-Systeme einzubinden.

Das Addon ist Freeware und inzwischen gibt es bereits eine große Zahl an Liveries zum zusätzlichen Download.

13 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Ein A330 der die Systeme vom A320 verwendet , oh mann 😥

Ist halt MFS, da glauben die Freeware Entwickler es sei damit getan ein gmax Modell zu erstellen und das reicht

Das ist ja nicht nur auf den MSFS beschränkt…

„Ist halt MFS, da glauben die Freeware Entwickler es sei damit getan ein gmax Modell zu erstellen und das reicht“

Ähm, der Satz weckt aber mein Interesse. Darf man da mal nachfragen, wie man mit dem ziemlich alten 3-D Programm Gmax etwas für den MFS erstellen kann?

Nach meinem Kenntnisstand sind die einzigen 3-D Programme, mit denen man für den MFS vernünftig was auf die Beine stellen kann, die Software 3D Studio Max von Autodesk und die 3-D Software Blender von Blender Foundation. Letztere Software wird vom MFS SDK allerdings nicht offiziell unterstützt.

Wäre natürlich klasse wenn man mit Gmax eine weitere Alternative hätte um damit 3-D Modelle für den MFS erstellen zu können 🙂

Wenn ich mich nicht irre erwägt Asobo Blender nativ zu unterstützen was klasse wäre weil das Freeware Blender2MSFS converter tool doch einige Limitationen hat und scheinbar auch nicht mehr weiterentwickelt wird. GMAX war doch seinerzeit einfach eine kostenlose Version von 3dsmax mit reduziertem Funktionsumfang mit der Autodesk auf die massenweise raubkopiererei von 3dsmax reagiert hat oder hab ich das falsch in Erinnerung?

Wenn man so möchte, dann war Gmax die „kleine Schwester“ oder der „kleine Bruder von 3-D Studio Max 🙂

Wie auch immer …

Mir ging es um die Aussage, dass „die Freeware Entwickler“ für den MFS das Programm Gmax verwendet hätten:

„Ist halt MFS, da glauben die Freeware Entwickler es sei damit getan ein gmax Modell zu erstellen und das reicht“

Bisher kam dazu leider keine Antwort.

Es is n Freeware in Version 0.irgendwas … einfach mal positiv an die Sache rangehen – es gibt Payware Jets mit 2 Engines, die n 747 Cockpit verwenden…

Absolut korrekt. Ich weiß gar nicht, was sich manche über Freeware aufregen. Was geht eigentlich so ab bei manchen Leuten!

Ich rege mich nicht darüber auf, ich verfolge nur die Ansicht entweder mache ich was richtig (und ich rede hier nicht von einem Niveau auf FSLabs oder Aerosoft Level) oder ich lasse es. Das ist in etwa als wenn ich so ein 45kmh Auto habe, das aber mit einer Ferrari Karosserie umkleide. Ist wie das Freeware Blackhawk Projekt, der Hubschrauber hat ein 787 Cockpit. Warum? Dann brauche ich auch kein Blackhawk wenn ich eine 787 vor mir habe.

Kurz, was soll ich mit einem A330 Rumpf der wie ein A320 fliegt?

Last edited 6 Tage vor by onlinetk

Und da empfiehlt sich einfach mal ein Perspektivwechsel. Es gibt auch Menschen in der Szene, die ihren Simulator in der Außenansicht bedienen und eben einen A330 Neo sehen möchten oder die eine höhere Toleranz haben und über solche Dinge hinwegblicken, damit sie einen A330 Neo fliegen können. Eine „Ganz-oder-Gar-nicht“-Forderung ist in diesem Zusammenhang fehl am Platz. Ich würde einen A330 mit A320 Cockpit auch nicht fliegen wollen, aber ich verstehe, dass es andere möchten und habe auch kein Interesse daran, deren Spaß an der Sache durch meine Meinungsäußerung zu schmälern. Und aus einem Freeware Projekt dieser Art kann durchaus was sehr Gutes werden. Wenn wir immer nur „richtig oder gar nicht“ fordern, wäre unser Hobby um einiges ärmer. Konstruktive Kritik ist ok, aber man kann auch einfach mal froh sein, dass Leute sich die Arbeit machen und den Markt beleben. Vielleicht einfach mal das Ding installieren und hier drei Dinge posten, die du positiv findest?

In der Sache hast du nicht unrecht. Meine Aussage sollte nicht die Arbeit und den Aufwand schmälern.

Naja, A330, eigentlich 340 warte ich seit Jahren drauf, aber da dann nur auf FSLabs Niveau. Wenn der Fenix A320 das ist was es verspricht wird es mein einziger Jet werden (es sei denn es kommt dazu ein A330/340 irgendwann).

Ich bin der Typ Simulation, wenn dann sollte es halt auch eine Simulation sein und keine Daddelmaschiene. Von daher wird der A330 nicht auf meiner Platte landen. Wobei das Potenzial, die Menge und auch die optische Qualität der MFS Addons dieser Kategorie schon enorm ist. Auch bemerkenswert was da alles an neuen Entwicklern in welcher Qualität und Kompetenz (Fenix, HPG) ans Tageslicht kommen. Ebenso die Geschwindigkeit der Entwicklung. Der Sim ist ein Jahr alt, Fenix hat den A320 in der Alpha Phase, Aerosoft hat für sein A330 ewig gebraucht, FSLabs auch 5?Jahre?

Für Freeware ist der Vogel definitiv recht gelungen !

„Ist halt MFS, da glauben die Freeware Entwickler es sei damit getan ein gmax Modell zu erstellen und das reicht“…

Genau so ist es. Damit ist es getan und es reicht vollkommen aus, wenn es FREEWARE ist.
Keiner wird gezwungen, das Ding zu installieren und wem es nicht gefällt, der ist denke ich herzlich von der Community eingeladen, etwas besseres auf die Beine zu stellen.