Ein neues UL von Ants Airplanes: das Adlerküken

Nachschub für die Low-‘n-Slow-Fraktion: Das Adlerküken von Ants Airplanes. Dabei handelt es sich um die Tecnam P92, einem Hochdecker in Aluminium-Bauweise, der für Flugschulen und für Sportpiloten gebaut wurde. Das Team von Ants Airplanes hat dem dem Küken eine interessante Avionik verpasst. So gibt es neben dem analogen Cockpit auch ein Glascockpit mit EFIS-Anzeige. Zu den weiteren Features gehören u.a. realistische Flugdynamiken, die auch das Drehmoment des Propellers berücksichtigen.

Weitere Informationen und Screenshots gibt es auf der Produktseite im simMarket.

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Endlich mal wieder was Besseres als immer diese Carenado-Dinger 😉 😉
Ne im Ernst die Features-Liste und Screenshots lassen ein ziemliches High-End Add-On vermuten!

Grüsse,
Markus

Aber das ist doch ein Unterschied. “Carenado-Dinger” sind richtige Flugzeuge, während das hier ja nur ein UL ist. Sieht aber durchaus gut aus.

Gruß
Patrick

Hallo Patrick

Was ist ein “richtiges” Flugzeug? Ich nehme mal an, du kennst dich nicht wirklich aus im Bereich General Aviation? ULs sind nämlich oftmals genau so gut gebaut und instrumentiert wie “richtige” Flugzeuge, auch die Motoren sind leistungsfähig genug, die Tecnam hier kann ja sogar schleppen… Also durchaus auch ein ausgewachsenes Flugzeug, hat nichts mit einem UL In Deltasegler-Form zu tun.
Falls du das Konzept Ultralight tatsächlich nicht wirklich kennst dann rate ich dir umso mehr zum Kauf, um den Horizont zu erweitern und zu sehen, was die so können. Viel Spass! 🙂

Markus

Hallo Markus,
danke für die Antwort.
Das war aber mehr “ironisch” gemeint.
Ich kenne mich sehr gut aus, ich bin “echter” Pilot und in der ATPL-Ausbildung. Ich fliege die PA28, und gegenüber der sind die Mikes ja nun wirklich relativ klein.
Obwohl die neuen Entwicklungen zwar sogar teilweise der Echo-Klasse in Performancefragen überlegen sind, gelten sie nicht als Flugzeuge. Laut Luftrecht sind sie motorisierte Luftsportgeräte, mehr nicht. Das meinte ich mit meiner vorherigen Aussage.

Gruß
Patrick