Prepar3D V3.4 veröffentlicht

p3d_34_Pete

Hups … das kam aber überraschend: Prepar3D v3.4.9.18400 wurde veröffentlicht. So schnell, dass – wie immer – noch keine Liste der Änderungen vorliegt, die wir aber in Kürze nachliefern. Hier ist die Liste der Änderungen. Den Download gibt es im individuellen Kundenbereich auf Prepar3D.com. Einzelteile oder das Gesamtpaket stehen zur Verfügung.

27 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Und Pete ist mal wieder im Urlaub. 😀

Fand es sehr lustig, dass Du das in den Header eingebaut hast. 😉 😀
So, und jetzt mache ich mich auch ans Artikel-Schreiben.

Gerade die Release-Notes gefunden: http://prepar3d.com/news/2016/09/113700/ (etwas nach unten scrollen)

Das dürfte aber nur mit der Professional Plus Version gehen…

Ja genau!

Alles schon passiert, wusste ja schon vorher, dass es das Update 3.4 bald geben wird – man hat so seine Informanten 🙂

Nein, Spaß beiseite, die Teile sollen jetzt sogar nach Schusswaffengebrauch sterben können – es wurden ein paar zusätzliche Animationsmöglichkeiten eingbaut. Also die Idee den Avatar mit einer Schrotflinte auszustatten war schon da – dann hat der Flughafen-Falkner doch lieber drauf verzichtet eine Schusswaffe zu tragen 😉

Aber wer weiß, vielleicht können wir in P3DV3 demnächst auf Zombiejagd gehen 🙂 Lasst euch überraschen!

Mal sehen was da so alles an Ideen enstehen wird, mit den zusätzlichen Animationsmöglichkeiten – das muss man erst mal ausloten, wenn wieder Zeit dafür ist.

Zunächst wird Menden-Barge fertiggestellt 🙂
http://flusiboard.de/community/thread/1041-menden-barge-kommt/?postID=6699#post6699

Etwas unspektakulär das Update, wa?

Könnt ihr das Update installieren? Doppelklick auf die msi und nix passiert.

“Fixed crash that could occur when clicking docked views repeatedly”
Behebt das vielleicht diese Abstürze, wenn man in der PMDG777 auf Longhauls oft die 2D-Panels öffnet? Das wäre ein Traum 😀

DANKE!!!! Ich hab das gleiche Problem. Immer nach 4,5 h stürzt mir die 777 ab. Gesten habe ich auch das mal mit der 737 probiert, same issue bei mir. Passiert bei mir, wenn ich die Displays vergrößer (mit Klick drauf). PMDG fühlt sich ja nicht zuständig und verweist nur auf P3D.

Genau das Problem hat mir vor paar Tagen nach etwa 5 Stunden kurz vor dem T/D einen Flug vermasselt. Das wäre natürlich klasse, wenn das jetzt behoben ist.

Hab den Fehler immer noch

Hab den Fehler immer noch… Gerade getestet…

Was soll das Ganze? Waren es nicht jene von Lockheed Martin, welche verkündigten der Flugsimulator P3D sein kein Spiel und soll als Simulator betrachtet werden? Fällt P3D3.4 zurück auf das Niveau der Moorhuhnjagt? Traurig, dass dafür Ressourcen verschwendet werden, wo es wahrlich wichtigeres gibt!

Ich sehe da keinen Widerspruch, wenn ich mich auf deren Stuhl setze, ist LM doch eine Militärschmiede. Von daher wollen Sie bestimmt nicht unbedingt den VFR/IFR-Piloten erreichen, sondern eher die Streikräfte bzw. deren Kaderschmieden.

Weshalb wird Lockheed Martin immer wieder als reiner Waffenproduzent und Militärzulieferer bezeichnet?
Lockheed Martin ist genauso ein Gemischtwarenladen im Bereich Aerospace wie Airbus und Boeing dies sind.

siehe Wikipedia oder konkreter die Annual Reports auf deren webseite. Die Anteile im militärischen Bereich dürften unzweifelhaft dominierend sein. Das ist auch keine Wertung, sondern ein Erklärungsmodell, warum LM weniger Berührungsängste haben dürfte, militärische Merkmale in der P3D.-Simulation zu integrieren.

Nimmst du Bezug auf die Möglichkeit, Waffen zu verwenden? Falls ja, dann habe aber im Hinterkopf das P3D in erster Linie eine Traininssoftware ist, an der sich wohl auch das Militär bedient. Außerdem betrifft es ja wohl eh nur die Prof.Version *hust*

Waffen und Simulator schließen sich ja auch nicht aus, siehe DCS. Für eine realistische Simulation braucht es da z.B. auch bewaffnete Bodentruppen, die den Hubschrauber unter Feuer nehmen, während man einen abgeschossenen Piloten aus feindlichem Gebiet rausholt…

wie geht das eigentlich, wenn man den Flusi mit Oculus Rift oÄ spielt, dass man dann den Joystick bzw. die Tastatur zum Steuern auch noch verwenden kann?

Man kann ja schlecht die Brille abnehmen, wenn man eine Taste sucht…

Naja, mal direkt gefragt: Wie oft nutzt du im Flusi aktiv die Tastatur? Ich selber benutze nichts außer ALT+ENTER. Ansonsten kannst du mit der Maus arbeiten, die guckst du ja beim navigieren über deinem Bildschirm nicht an.

Die Frage ist gut! Ich persönlich könnte zwar alle Tasten auf Joystick setzen beim Airbus fliegen, aber sobald der Yoke dran ist, ist es vorbei mit den viel zu vielen Tasten. Als typischer Linuxer der ohnehin mehr in der CLI lebt bevorzuge ich die Tastatur sogar der Maus.
Neben Flaps, Gear, Spoiler, Zeitraffer, eyepoint Bewegung (aka Bewegung im Cockpit) nutze ich die Tastatur aber auch für VOR, NAV und AP soweit möglich.

Da gibt’s mehrere Möglichkeiten:

– FlyInside unterstützt eine Hardware namens “Leap Motion”, welche die Bewegungen Deiner Hände und Finger trackt, so dass Du im VC die Schalter mit Deinen Händen anklicken oder drehen kannst. Hab’ ich selbst nicht ausprobiert, und weiß daher nicht wie gut das klappt.

– Knöpfe und Schalter im VC mit der Maus bedienen geht recht gut. Die liegt neben Joystick oder Yoke, und kann auch “blind” schnell ertastet werden. Da FlyInside einen Zoom Modus bietet, kann man sich auf Tastendruck am Joystick das Cockpit heranzoomen, und auch fummelige Sachen wie MCDU oder FMC ganz gut bedienen.

– Ich habe einen programmierbaren Joystick (Saitek X52 Pro), für den ich mir individuelle Profile für Props, Jets, etc. gebastelt habe. Die wichtigsten Sachen habe ich somit immer “zur Hand”. Ich habe mir z.B. auch eine Taste zum Öffnen des ATC Fensters belegt, und einen der zahlreichen 4-Wege Schalter mit den Ziffern 1-4, um die wichtigsten Funk Kommandos absetzen zu können, ohne die Tastatur benutzen zu müssen. Das Teil hat so viele Schalter und Knöpfe, die sogar (je nach Modus) mehrfach belegt werden können, dass ich die Tastatur so gut wie nie brauche.

Ich fliege – egal welche Art von Flugzeug – mittlerweile ausschließlich mit der Rift, da das Immersionsgefühl einfach unglaublich gut ist.

Beim letzten VR Test den ich mit dem Dovetail machte musste meine Frau assistieren. Da die Kommandos aber alle immer gleich waren hab ich ein kleines Programm geschrieben welches meine Kommandos in Keys umsetzt. Musste ich halt erstmal die Spracherkennung auf mich trainieren aber dann war es ziemlich geil.
Dennoch sehe ich VR nicht als Zukunft in der Fliegerei. Zum einen wird Dir recht schnell übel, zum anderen packt selbst mein 980 SLI Verbund die benötigte Leistung für ein flüssiges Spielen nicht. Immerhin müssen 120FPS erreicht werden damit Du auf jedem Guckorgan Deine 60fps hast.

schon 120fps, aber bei geringer Auflösung als FullHD, ich hätte gedacht das sei zu schaffen…