X-Plane Kurznachrichten

Title

Das Hauptthema der vergangenen Woche war und ist zweifellos die IXEG 737-300. +++ Außerdem haben wir Neuigkeiten zur PMDG DC-6 +++ Kostenlose EADT x737 Version 5 erschienen. +++ Aerosofts neuer Flughafen TwentyNinePalms (KTNP) für 15.95€ erschienen+++ UHD-Mesh Japan +++ Weitere Ankündigungen durch Laminar.

B733_22

Die IXEG 737-300 ist erschienen

Wie nicht anders zu erwarten war, hat sie eine Reihe von Fehlern. Allerdings hat IXEG es auch geschafft, die bösesten mit einem Hotfix (Eingabe eines Spezialcodes in Gizmo) zu beseitigen (Instabilitäten beim einhalten des Höhenprofils, wie auch im VNAV).

Mit einem Preis von75$ ist die IXEG 737 alles andere als günstig. Doch ist sie ihren Preis wert?

Um das zu beurteilen, vergleichen wir es mit der FlyJSim 737-200 die für 47$ zu haben ist. Seit ihren Update hat sie deutlich verbesserte Sounds und mehr unterstützte Systeme aber kein vollwertiges FMS.

Doch schon beim Einschalten der Systeme zeigen sich Unterschiede. Die Schalter der IXEG klingen etwas besser und die Reaktion der Systeme erfolgt mit einer gewissen Verzögerung. Sie wirkt einfach realer.

Und dies setzt sich auch fort, wenn man zum Start rollt, oder die Maschine abhebt. Die Unterschiede sind nicht groß, aber spürbar.

Dabei ist die IXEG auch bei der Performance keinen Deut schlechter, als die FlyJSim Version, trotz größerer Systemtiefe und einer zumindest rudimentären Kabine. Von solchen Werten können neuere Carenados nur noch träumen.

In Bezug auf die Handsteuerung gibt es wenige Maschinen, die sich besser anfühlen und es gibt noch solche Extras, wie Instrumente die angezeigt werden, wenn man ihre Kontrollen bedient.

B733_23

Etwas weniger durchdacht wirkt das FMS, von dem man noch nicht einmal ein separates 2D Fenster bekommen kann. Sein Innenleben scheint zwar toleranter zu funktionieren als zum Beispiel die FlightFactor 767 doch in Bezug auf die Bedienung bleibt man eindeutig hinter der Konkurrenz zurück.

Hier ein dreiteiliger Testflug der IXEG, mit einem echten Boeing 737 Piloten. Dabei ist anzumerken, dass dieser Test noch ohne Hotfixes entstanden, die die Situation deutlich verbessert haben.

Es wurde im Vorfeld viel darüber diskutiert, dass man wegen der x737 unbedingt dieses Flugzeug vorher veröffentlichen wollte.

Darüber kann man natürlich wunderbar diskutieren, doch wenn man sich die wichtigsten Fehler ansieht sieht es eher nach einer zu kleinen Beta-Test-Gruppe aus (keine Tests mit XPUIPC) , oder es geht sogar so weit, das einige Fehler erst kurz vor dem Release eingebaut wurden.

Mit anderen Worten: Es sieht eher nach grundsätzlichen Fehlern, als nach Zeitdruck aus.

Und dann gibt es natürlich noch Kunden, die sich beschweren, wenn die Triebwerke ohne Treibstoffpumpen arbeiten, oder VNAV sich erst nach dem Start aktivieren lässt. Doch diese Fehler müsste man eher zu Boeing nach Seattle schicken, als an IXEG.


PMDG DC-6

PMDG hat auch ein paar Neuigkeiten bezüglich ihrer DC-6 zu vermelden. So hat sich die Tonatmosphäre und Interaktion mit dem Kopiloten verbessert. Außerdem wurde bekannt das die DC-6 auch die Frachtvariante enthalten wird. Nicht nur als Livery, sondern als separates Flugmodell.

https://www.youtube.com/watch?v=0BW7JKQ7lI4


Und auch die kostenlose EADT x737 ist erschienen, die eine wesentlich modernere 737 simuliert.


Car_Bonanza_523

Aerosoft hat TwentyNinePalms von 29Palms in Zusammenarbeit mit JaraNet veröffentlicht.

Dieses kleine Flugfeld liegt etwa 30 Meilen von KPSP entfernt. Der kleine Ort verdankte seine Entstehung einer kleinen Oase mit mehreren Palmen. Später fand man etwas Gold, bis man Anfang des letzten Jahrhunderts ein Sanatorium einrichtete.

Der Flughafen ist allerdings 11 km vom Ort entfernt.

Vom Aufbau her erinnert dieser Flughafen an Pullman-Moscow. Wieder haben wir keinen Installer, sondern eine Zip-Datei, die zwei Verzeichnisse in den Custom Scenery Folder packen möchte. Dieses Mal ist es jedoch keine Kopie des HD Mesh, sondern zum einen den Flughafen selbst und eine separate 29Palms Library mit ein paar Personen und Objekten.

Wieder haben wir einen Earth Nav Data Ordner der vier Unterordner enthält. Diese enthalten die Scenery Daten mit und ohne Vegetation für die normale Umgebung, wie auch für das HD Mesh.

Außerdem besitzt die Szenery Fototexturen für eine Fläche von250 km². Diese endet damit direkt vor dem eigentlichen Ortskern, bei dem man damit wieder auf Wolrd2X-Plane angewiesen ist.

Stattdessen gibt es eine ganze Anzahl kleinerer Gebäude in der direkten Umgebung des Flughafens, sowie sehr detaillierte Objekte für den Flughafen selbst.

Die Gegend des Flughafens selbst ist zwar relativ trostlos, dafür ist man flugtechnisch in einer recht interessanten Gegend. Der Flughafen selbst besitzt zwar kein ATC, doch direkt nach dem Start befindet man sich im Erfassungsbereich von  PilotEdge ( http://www.pilotedge.net/ ). Damit sind auch Flughäfen wie Las Vegas, San Diega, Los Angeles oder Santa Barbara gut erreichbar.


Car_Centurion_463

AlPilotX hat seine UHD Sceneries jetzt um Japan erweitert. Im Gegensatz zu anderen UHD Gegenden ist Japan jedoch relativ dicht besiedelt, was die Systemlast merklich erhöht. Mit weniger als 16 GB RAM oder einem nicht sehr leistungsfähigen Rechner ist diese UHD Gegend nicht zu empfehlen.


taxi-sign-editor-1

Laminar hat für den WED 1.5 ein neues, nettes Extra angekündigt: Einen WYSIWYG-Editor fürTaxi-Signs, der den Aufbau einer Flughafenbeschilderung noch einmal deutlich vereinfachen wird.

11 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

es gibt zur IXEG bereits das 2. hotfix. es behebt u.a. die auch hier vor kurzem monierte diskrepanz zwischen z.B. steigender ALT bei gleichzeitig sinkender VSI anzeige, was aber wohl nur im replay video passierte. nach dem doch etwas entäuschenden EADT 737 release heute steht einem kauf der IXEG für mich jetzt nix mehr im wege:

Version 1.0.2 introduces the following fixes:

Solves issue where cockpit windows would not open under certain conditions when they should
Entry of high ZFW numbers now accepted and fixed
Solves issue where FMC weight entry got changed between kg/lb
Fixes an issue where N1 Limit was not going to CRZ during VNAV cruise
Clicking on FMC after pulling up MENU now displays INIT REF page
Packs now adjustable by a sound slider
Vertical Speed Indicator now works in replay mode
Strobe lights now work in replay mode
Engine fire handles no longer cause soft crash
Blinding effect now removed. We will re-consider our approach on this later
Fixes soft crash when adding a STAR on right side CDU
Fixes soft crash when deleting a “disco” twice while in plan mode
Adjusted checklist legibility in dark lit scenarios
Solves an issue where Navigraph data cycle information was not displayed correctly
Light test fixed to work fully in cold and dark
Solves issue where spoilers would come up on touchdown even when not armed
Enables full airplane shadow when in inside views
LOC and GS flags dont display anymore when station still out of range, instead the deviation pointers are removed from the scales
Protection against some soft crashes happening just before touchdown.
Removed a way to skip the alignment time of the IRS unit
Waypoint altitude speed restriction entry overhaul
Swaps inverted the key commands for spoilers

Was genau fandest du denn an dem EADT-Release enttäuschend? Für eine Freeware ist sie doch sehr gelungen?

Nun, ich denke mal das hat mit den etwas überhöhten Erwartungen zu tun, die im Vorfeld von einigen Seiten geschürt wurden.
Es ist und es war von Anfang an klar, das die IXEG keinen echten Grund haben würde die EADT zu fürchten. Die Zeiten zu denen in X-Plane ein Freeware Flugzeug gegen eine vernünftige Payware gewinnen kann sind auch in X-Plane schon lange vorbei.
Bei den Flughäfen ist es noch nicht ganz so weit, aber das kommt teilweise auch daher, das X-Plane eben auf das kostenlose Blender und nicht 3DMax setzt.

Ich glaube auch, das dies der Grund ist. Ich habe mit beiden Flugzeugen noch nicht viele Flüge gemacht. Mir gefallen aber bereits jetzt beide sehr gut. Die 737-800 ist ganz eine tolle Freeware geworden und dafür auf einem hohen Nevau. An die IXEG habe ich schon ganz andere Erwartungen.

ja aber eben auch nur für eine freeware. beim thema flugsimulation ist mir das beste gerade gut genug, und selbst das häufig nicht einmal. mir reicht z.B. die cockpit grafik der EADT bei weitem nicht aus. das bessere ist bekanntlich der feind des guten. damit will ich die arbeit der EADT leute in keinster weise schmälern, das ist eine große leistung, aber für mich ist selbst die realität manchmal noch mit mängeln behaftet. 😉

Naja, gut 😉 Aber dann warst du mit X-Plane bisher bestimmt eh nicht so glücklich, oder? Das Cockpit finde ich übrigens besser als gedacht, hatte es mir viel simpler vorgestellt. Ich mag die sanft animierten Lampen und die kristallklaren Displays. Das kriegt manche Payware schlechter hin.

doch , sehr glücklich sogar aufgrund der fantastischen nachtbeleuchtung, besserer frameraten, und einiges mehr. airports bei nacht sind in x-plane einfach eine wucht. gips nirgendzwo anneres.

Okay 🙂 Stimme dir voll zu.

ein weiteres ärgernis der EADT 737 ist mir heute aufgefallen: der autopilot verwendet per default einen zu hohen bank angle und eine viel zu hohe roll rate. als roll rate werden wegen passenger comfort meist nur ca. 1-2 grad/sekunde und bank angle von 12.5 – 25 grad schräglage vom autopilot gewählt statt abrupte 30 grad in der EADT. da würden einem ja glatt die stewardessen auf den schoß fallen und das kaffee tablet vom tray runterrutschen. was ist nun das größere übel?

aus airliners.net/aviation-forum:
“IFR turns are supposed to be at “standard rate” which equals a 360 degree turn in 2 minutes (3 degrees per second)… However since jets and other hi-performance planes travel at much higher speeds they use “1/2 Standard Rate” or 4 minutes to make a 360″

Aus dem AS-Forum: Für X-Plane gibt es neuerdings eine Let L-410 als freeware:

http://x-plane.hu/L-410/

danke Nils, toller tip für alle turboprop freunde. für freeware auf den ersten blick sehr beachtlich.
werde die Let gerne probefliegen, zumal die EADT 737 mich leider nicht vom cockpitpit sitz gehauen hat (cockpit sound mager und autothrottle schafft es nicht, den eingestellten wert von 250 kn in FL100 zu halten, sondern eiert ständig zwischen etwas zuviel und etwas zuwenig herum. das sieht blöd aus wenn der schubhebel ständig hin-und her wandert und der triebwerks-sound dementsprechend ständig auf- und ab jault. aber so schläft man im cockpit wenigstens nicht ein, evtl. ein feature und kein bug 😉