X-plane 777 Worldliner

Auch für X-Plane 10 ist eine Boeing 777 in Entwicklung! “ramzzess aviation design und philipp” arbeiten an der Boeing 777-200LR, die bereits Ende August im Online-Shop von X-Plane.org erscheinen soll. Die Entwickler sprechen von einem der anspruchvollsten Flugzeuge, die bisher für X-Plane entwickelt wurden – es soll über nahezu alle Systeme des realen Vorbilds verfügen, darunter ein FMC mit RNAV, SIDs und STARs.

Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es hier in Chips X-Plane10 Blog.

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Also an Flugzeugen mangelt es X-plane wahrlich nicht. Der Flieger schaut hammermäßig aus.
Wo aber bleiben die Szenerien??? Da mangelt es enorm.

Da kann ich Dir nur Recht geben DannyT. Wo bleiben die Szenerien? Ich fliege immer noch überwiegend mit dem FSX weil ich keine Lust habe auf Flughäfen zu landen die keine Gebäude usw. aufweisen. An Flugzeugen mangelt es wahrlich nicht aber die Szenerien fehlen halt.

@DannyT, KingAir
@ Laminar Research
… man kann diskutieren ob es Sinn macht weltweit Pseudo- Airportgebäude wie im FS9 oder gar relativ(!)genaue zu intergrieren, aber es würde einem das Gefühl geben auf einem “Airport” zu landen. Das wäre für den XP10 ein echter Schritt weiter. Ein Airport ohne mehr oder weniger “reale” Gebäude und ohne mehr oder weniger “realen” Verkehr ist eine tote Szenerie. LSZH von FreeZ(!!!) ist hier die Ausnahme, unzählige statische “reale” Flugzeuge vermitteln einem das so ersehnte Gefühl der “Realität”.
Laminar Research muss, wenn sie in Europa wirtschaftlichen Erfolg haben wollen, ihre Scheuklappen ablegen und sich deutlich mehr auf die Interessen der “Euro- Simmer” einlassen (Ai-Traffic, Jahreszeiten um nur die wesentlichsten nennen.
Irgendwo glaube ich gelesen zu haben (wenn ich hier nicht allzu daneben liege) das man bei XP dabei sei den Sim auf mehr als zwei Kerne eines Prozessors zu verteilen, da müsste dann doch wesentlich mehr gehen als mit FSX oder auch Prepar 3D.
Happy Landings!

XPlane 10 kann jetzt schon die Last auf mehrere Kerne verteilen, begnügt sich jedoch als Mindestanforderung auf ein Dual Core-Prozessor.