Was macht eigentlich A2A?

Scott Gentile gibt ein paar Infos im A2A Forum, was denn eigentlich so hinter den Kulissen passiert. Bzw. gibt es eigentlich nur die Auskunft, DASS etwas passiert. Details sind nachfolgend zusammen gefasst.

Accusim 

Das Team dachte, die Nachfrage für einen Release eines neuen Flugzeugs vor Weihnachten befriedigen zu können, muss dies aber aufgrund anderer günstiger Gelegenheiten auf das frühe 2018 verschieben.

AccuSim hat sich die letzten 9 jahre dramatisch weiterentwickelt und muss(te) so ziemlich grundlegend erneuert werden. Somit war das Jahr 2017 das Jahr, in dem vor allem geforscht und entwickelt. man rechnet damit, dass 2018 und 2019 dann wieder viele Veröffentlichungen gemacht werden können.

An zwei Flugzeugen wird gerade gearbeitet, alle werden überrascht sein. Eines davon ist bereits weit fortgeschritten.

 

Unerwartete Möglichkeiten

Top geheim, kann leider nix gesagt werden.

 

Neuer Store und neue Website

kommt bald

 

der beste Warbird Simulator der Welt

Die Boultbee Flight Academy hat einen Spitfire Sim entwickelt, der AccuSim technologie nutzt

 

Kommerzielles Flugtraining

AccuSim wurde für kommerzielles Flugtraining lizenziert. AccuSim für unsere Heim-Flugsimulation profitiert natürlich davon.

 

Prepar3d v4

die komplette A2A Accusim Flotte wird grundlegend fit P3Dv4 gemacht, inkl. neuer Installer. Das erste Addon wird die Spitfire sein.

 

B377

Der Besitzer der inzwischen echten und einzigen flugfähigen B377 (bzw. C-97), Tim Choppe, trainierte während der Restaurierung seines Babys mit der A2A B377. Mit der echten wurde nun viel recherchiert und vielleicht fließt das eines Tages auch wiederum in die A2A B377 ein.

http://a2asimulations.com/forum/viewtopic.php?f=23&t=62174

http://www.spiritoffreedom.org/

 

 

 

 

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Wenn sie keine Details zum neuen Flieger rausgeben dürfen (so liest es sich für mich), heißt das, dass dann die Lizenz vom Copyrighteigentümer der Marke noch nicht vorliegt oder zurückgezogen wurde? Wäre echt schade.

Nein, das hat damit nichts zu tun. A2A hat vor langer Zeit mal eine F4 Phantom und einen Starfighter angekündigt, diese Projekte nach einiger Zeit aber eingestellt. Mit entsprechend vielen enttäuschten Kunden. Seitdem ist A2A so verschwiegen wie der KGB. Neue Flugzeuge werden nur noch beim Namen genannt wenn der Release innerhalb von ein paar Wochen erfolgt.

Finde ich persönlich auch schade. Das “alte” offenere A2A hat mir deutlich besser gefallen. Andere Entwickler haben auch schon Addons angekündigt und dann nie veröffentlicht. Insofern ist das eigentlich nicht so dramatisch.

Dann wäre Offenheit durch Transparenz geboten. Das Einstellen hat ja einen Grund. Den muss man dem enttäuschten Kunden nennen und begründen. Im Falle eines Eigenfehlers (zu viel vorgenommen; sich übernommen) kann man auch als Grund nennen das dann aber weitergehend begründen wieso weshalb. Ich denke wenn Kunden Verständnis haben dann stehen sie nicht mit Mistgabeln und Fackeln da. Aber hier liest es sich ja so wie “fast vor Release” weswegen ich diesen Grund ausgeschlossen hatte.

Als gäbe es einen Anspruch auf Previews und Informationen über laufende Projekte. Ich glaube man fährt als Entwickler in dieser Branche sehr gut, wenn man Projekte nicht zu früh oder sogar erst kurz vor Release ankündigt – die Community reagiert bei Verzögerungen oder Einstellung von Projekten bestenfalls verständnislos, meistens sogar regelrecht “toxic”, um ein Modewort zu bemühen. Das zusätzliche Plus an Promotion wiegt, so denke ich, den Druck der dadurch entsteht, kaum auf.