SIMstarter ist nun P3Dv3 kompatibel

simstarter2_7Es hat einige Monate gedauert, aber nun ist sie da. Die aktuelle Version des SIMstarter bringt neben der Kompatibilität zu Prepar3D v3 auch einen völlig überarbeiteten SceneryManager mit. Er erleichtert die Handhabung der ScenerySets massiv. Neue Szenerien können einfach als Ordner per Drag’n Drop hinzugefügt werden.

SIMstarter ist eine Freeware zur Konfiguration des Flugsimulators. Er kann auf der Seite http://aviation.pero-online.de heruntergeladen werden.

Version 2.7 bringt folgende Änderungen:

  • [FEATURE] P3Dv3 – Kompatibel mit P3Dv2.4, 2.5 and 3.0
  • [FEATURE] SceneryManager – Neuer SceneryManager mit vielen Verbesserungen
  • [FEATURE] SceneryManager – Überblick über alle ScenerySets
  • [FEATURE] SceneryManager – Gruppen sind nun verfügbar (ScenerySpacer). Gruppen können komplett aktiviert oder deaktiviert werden
  • [FEATURE] SceneryManager – Szenerien können nun direkt in der Scenery.cfg hinzugefügt oder entfernt werden
  • [FEATURE] SceneryManager – Eine oder mehrere Szenerien können verschoben werden (Maus oder per Button)
  • [FEATURE] SceneryManager – Eine Szenerie kann an der Position des Cursors eingefügt werden (vorher nur oben)
  • [FEATURE] SceneryManager – Drag and Drop von Szenerien direkt über einen Ordner im Explorer
  • [FEATURE] ORBX Settings Tab – Die ORBX region kann direkt in einem Profil eingestellt werden
  • [FEATURE] StartManager – SIMstarter start kann pausiert werden (um Einstellungen in 3rd Party Programmen vorzunehmen)
  • [CHANGED] Settings – FTXcentral Reminder entfernt. ORBX Einstellungen können über das ORBX Tab im Profil vorgenommen werden
  • [CHANGED] Startup – Die ORBX Einstellungen erfolgen NACHDEM die Änderungen an der Scenery.cfg durchgeführt wurden
  • [BUGFIX] Jumpstart – Korrektur von südlichen latitude positionen
  • [BUGFIX] Profiles – Realism > Autorudder nach AutoTRIM umbenannt

 

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Ich nutze den SimStarter schon lange, vor allem, um nur die jeweils wirklich benötigten Szenerien zu aktivieren. In der neuen Version hat er noch einmal deutlich zugelegt: Die Verwaltung der Szeneriebibliothek ist wesentlich komfortabler geworden, man kann jetzt Szenerien einfach per Drag and Drop hinzufügen. Außerdem kann man den Profilen ORBX-Regionen (Global, NA…) zuordnen, die dann automatisch umgeschaltet werden. Also kein FTX Central mehr aufrufen (oder dies vergessen). Und so weiter, siehe die lange Liste oben.

Dazu ist das Programm für mein Gefühl sehr intuitiv bedienbar und läuft stabil – und ist kostenlos. Wobei sich der Autor sicher über eine Spende freut (von mir gab es natürlich eine).

Viele Grüße, Michael