Seattle Calling!

Taxi2GateKSEATaxi2Gate hat jüngst den Flughafen Seattle/Tacoma (KSEA) für den FSX [Update 24.5.: und P3D] veröffentlicht. P3D-Nutzer müssen sich noch ein wenig gedulden, werden aber laut Entwickler den Lizenzschlüssel der FSX-Version nutzen können. Die Szenerie ist für 28.55€ im simMarket erhältlich. Im Jahr 2014 nutzten über 37 Millionen Passagiere den Flughafen zwischen Seattle und Tacoma. “SeaTac” dient Alaska Airlines als Hub und Heimatflughafen. Außerdem baut Delta Airlines das Flugangebot vom Flughafen im hohen Nordwesten der Vereinigten Staaten zur Zeit stetig aus.

25 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Weiß jemand ob die Szenerie mit ORBX PNW kompatibel ist?

Wenn nur der Airport modelliert ist (und danach sieht es aus), müsste es vermutlich sehr leicht durch Umbennen von einer oder wenigen BGL Dateien kompatibel gemacht werden können (ähnlich wie bei Anchorage und Fairbanks).

Hat denn schon jemand getestet?

Zur Zeit ist ein Review in arbeit, das demnächst auf simFlight.de erscheinen wird.

Alles klar, dann warte ich erstmal noch ab. Schonmal danke dafür. 😉

Nach dem Hong Kong-Desaster warte ich erstmal ab. Möchte keine fehlerbehaftete Szenerie kaufen, die danach nicht verbessert wird und stattdessen einfach der nächste Airport entwickelt wird.

Hallo zusammen!

Nachdem ich zunächst ein “Meshdesaster” erlebt hatte mit dem von Orbx’ Pacific Northwest modernisiertem Airport KSEA (“trogartig” versunkene Runway- und Taxiway-Anteile, was nicht mit dem Airport-Elevation-Correction-Tool von FTX Global Vector zu heilen war) ist mein allererster (!) oberflächlicher (!) Eindruck von T2G’s Darstellung trotz meiner gewissen “berufsbedingten Anspruchshaltung” schlicht: WOW!

T2G ist mutig, sich auf das Stammgebiet von Fly Tampa zu wagen, auf dem Martin Brunken schon Mitte 2008 den Platz in seinem damaligen Ausbaustand mit zwei anstelle von jetzt drei Runways ordentlich vorgelegt hat. Das, was ich bisher gesehen habe, ist (sehr) gut gelungen – und sicher (viel?) besser als das zurecht heftig kritisierte Hong Kong…

Das FS MAGAZIN wird berichten – und wenn mir Schnitzer auffallen, in den nächsten Tagen auch hier…

Viele Grüße!

Bert

Hört sich ja schonmal gut an. Wie ist denn so die Performance bei dir?

Heute ist Putz- Wasch- und Flicktag im Verlag 😉 Melde mich nachher wieder… Jetzt erstmal “Ready for Tasskaff!”

Da bin ich wieder…

FS X mit FS Global Ultimate, UTX und GEX
FS X mit FS Global 2010 X, Orbx’ FTX Global, Vector und PNW
——————————————————————————

Die bisher erkannten “offensichtllichen” Probleme sind eine teilweise Unverträglichkeit mit der DX 10 Vorschau des FS X, die mit dem DX 10 Scenery Fixer auftreten. Es gibt ein Helligkeits- oder besser “zu dunkel”-Problem mit den Anflug- und Aufsetzzonenbefeuerungen, die es auch schon beim (gepatchen) Hong Kong gab. Außerdem es gibt doppelte Anflugbefeuerungen: Unter den 3D-Modellen von T2G liegen die “platten” Defaultmodelle, die T2G wohl vergessen hat zu entfernen. Desweiteren gibt es an den östlichen Enden der Bahnen 16 L und C schmale “Betonzacken”, die da nicht hingehören.

FS X mit FS Global 2010 X, Orbx’ FTX Global, Vector und PNW
——————————————————————————

Für die Kompatibilität zu Pacific Northwest (PNW) von Orbx hat es auf der Facebook-Seite von Taxi2Gate einen Installer http://www.taxi2gate.org/downloads/KSEAFSX/KSEA-PNW-T2G.exe. Aber: Ob mit oder ohne – offenbar wirkt dadurch keiner der entsprechenden Orbx- oder T2G-Ordner geändert – bleibt es bei mir beim Datumsstempel der Installation am gestrigen 21.05.2015. Und mit oder ohne gibt es große Höhen- respektive Meshprobleme. Die Runways sind versunken und es gibt Boden -“Peaks” um den Platz herum.

Das Problem konnte durch die Inaktivierung der Datei

ADE_FTX_PNW_KSEA_elevation_adjustment.bgl

im Ordner …Microsoft Flight Simulator XSceneryWorldScenery

gelöst werden. Alles wieder im Lot oder besser Mesh…

FS X mit FS Global Ultimate, UTX und GEX
—————————————————–

Der nach der Installation auffällige “Akropolis-Effekt” des Airports konnte mit dem Airport Flattenning Mesh (AFM) von PILOT’s weitgehend egalisiert werden.

More to follow – wenn was followed… Ansonsten siehe FS MAGAZIN 5/2015 😉

Wäre übrigens gut, wenn das alles jemand von Euch bestätigen könnte: Nicht dass das Problem wieder mal vor meinem Rechner sitzt…

Hallo Bert!

Wenn dein FSX nicht auf dem Laufwerksbuchstaben “C” installiert ist, werden die entsprechenden Dateien nicht in deinen FSX-Pfad kopiert; schau mal auf Laufwerk (C:)/Programme/Microsoft Games/… nach (der Installer ist an dieser Stelle definitiv fehlerhaft)!

Das Problem mit den Boden-“Peaks” um den Platz herum besteht bei mir aber auch mit dem hiesigen Patch weiterhin – allerdings existiert bei mir die von dir genannte Datei ADE_FTX_PNW_KSEA_elevation_adjustment.bgl nicht. Ich frage mich, wie so etwas sein kann. Es müsste doch bei allen quasi identisch aussehen. Orbx PNW ist bei mir natürlich mit allen verfügbaren Updates korrekt installiert….

Unterm Strich ist die Kompatibilität also immer noch nicht gegeben und anstatt sich dieser zu widmen, arbeitet T2G nach eigener Aussage bereits an der P3D-Version. Das ist, wie ich finde, etwas unverschämt, insbesondere weil zumindest meine weiteren Anfragen via Support-Forum, E-Mail und Facebook mittlerweile völlig ignoriert werden !!

Kundendienst ist definitiv kein Teil von T2G. Als ich damals bei Hong Kong gemeldet hatte, was alles trotz Patch noch immer nicht geht, kam ca. eine Woche später die Antwort, es sei ja kürzlich ein Patch veröffentlicht worden… Danach wart nie wieder gehört von T2G, man wird komplett ignoriert.

Das von Bert geschilderte Problem der doppelten P3D-Runway-Befeuerung existierte auch schon in Hong Kong, und tut es auch heute noch.

Und da fragen die Leute erstaunt, wie es möglich sei, dass T2G so schnell so grosse Flughäfen bauen kann. Ja klar, ohne Qualitätskontrolle geht das schon…
Ich gebe denen kein Geld mehr, tut mir Leid. Da freue ich mich viel mehr auf den nächsten Streich von FlyTampa, auch wenn es weit weg von Seattle ist 😉

Hallo Leute!

Das die erwähnte Datei nicht existiert, hat auch schon jemand auf T2G’s Facebook-Seite beschrieben, nachdem ich das auch dort empfohlen hatte. Da gibt es derzeit einigen Traffic zum Thema… Das die Datei fehlt, verstehe ich nicht ganz, denn die Installationen sollten bei Anwesenheit von FTX Global, Vector und PNW identisch sein.

Ich bin jedenfalls froh, das es bei mir jetzt funktioniert (habe derweil die Default-ALS per ADE von ScruffyDuck entfernt, so das nur die “3D-Custom-ALS” übrig sind, was gut aussieht) und werde nach dem Motto “never touch a running system” verfahren.

@ Mattitjahu: Du hast Recht – die Patch-Dateien befinden sich (bei mir) unter C:Programme (x86)… Ich habe sie ohne (!) Erfolg getestet. Alles blieb beim alten. Kann bitte jemand von Euch den von T2G mittlerweile neu aufgespielten Dateien testen? Ich verfahre in dieser Sache jetzt nach dem Motto “never touch a running sytem”. Es reicht. Die Sonne scheint draußen…

Was T2G’s Kundenorientierung angeht, sind zwar zarte Besserungen zu verzeichnen, nicht aber ein ernstzunehmender, strukturierter Support, wie er angemessen wäre und einzufordern ist. Bezüglich der doppelten ALS kam der Kommentar, dass das wohl an UTX läge… Möglich, aber wenig wahrscheinlich liegt das an mangelnden Englisch-Kenntnissen (?) oder doch eher an selbstverursachter (!) Produktionshektik.

Schade ist, dass Fly Tampa nicht eine neue Version von KSEA bringt – so ist die von T2G bis auf weiteres “alternativlos”. Bei aller ehrlich empfundener Begeisterung für diesen grundsätzlich wirklich sehr gut gemachten Platz (auf den ich mich ganz persönlich-privat gefreut habe) platzt mir angesichts des neuerlichen “Bananenprogramms, welches beim Kunden reift” der Kragen.

Es kann nicht angehen, dass die zahlende Kundschaft Problemlösungen suchen (muss) und stundenlang – gestern bin ich zu fast nicht anderem gekommen – damit beschäftigt ist, Fehler auszubügeln, die bei anständigen Betatests mit anständigen Rechneraustattungen (einerseits die komplette Orbx-Welt und andererseits mit der UTX/GEX-Alternative – beide mit einem ernstzunehmenden Mesh wie dem von PILOT’S – das ist heute Standard und muss schlicht von Szenerieproduzenten zur Erlangung der Marktreife ihrer Add Ons geprüft werden) fraglos aufgedeckt worden wären.

Ich schlafe einige Nächte darüber und entscheide dann, ob und wie das FS MAGAZIN darüber berichten wird.

In diesem Sinne -bis dann!

Es tut sich ein etwas, wenn auch noch nichts Wesentliches. Dennoch reift die Banane ein wenig. Siehe hier:

http://www.iflysimx.com/topic/1154-compatibility-with-orbx-pnw/page-2

Wer den Patch KSEA_PNW_T2G.EXE herunterlädt und in seinen FS X installieren lässt, muss anschließend den Inhalt des Ordners KSEA_T2G nach KSEA_T2G_FSX kopieren/verschieben.

Viele Grüße!

Bert

Bin ich der Einzige, der sich total an der Geschäftspolitik von T2G stört? Noch nicht mal den neusten Airport von Fehlern befreit (geschweige denn die älteren wie VHHH und LTBA!), schon kündigen sie die nächsten Grossairports an, EDDM und LFPG.
Überschwemmen die uns denn nun mit halbfertigen Airports? Das alleine wäre ja noch nicht wirklich schlimm, muss man ja nicht kaufen. Bloss ist der ganze Markt so klein, dass danach kein anderer Entwickler mehr diese beiden Airports macht, und wir am Ende dann doch “gezwungen” sind, die Produkte von T2G zu kaufen…

Soll heissen T2G baut grosse Airports halbfertig, verdient gutes Geld weil die Qualitätskontrolle sowie Kundensupport nicht vorhanden sind, und wissen dabei ganz genau, dass wir deren Airports am Ende doch kaufen werden, weil sie halt mit ihren halbfertigen Produkten den Markt sättigen.

Bin ich denn der Einzige, der sich daran extrem stört?

Nein, bist Du nicht. Aber hey, was ist denn an dem Aerosoft-München schlecht, dass es einen ausreichenden Markt für eine neue Fassung gibt? Das verstehe ich nicht.

Die Aerosoft ist veraltet (z.B. A380 Gates) und außerdem nur sehr eingeschränkt P3D fähig…

Hier sei aber nicht ausgeschlossen das ein Update von uns kommt.

Gruß
Fabian Boulegue
Aerosoft

Hahah nein Fabian, das endet wie mit Frankfurt. Macht erstmal eins fertig und dann die German Airports 1 X und dann kann man weiter schauen.

Hallo Mike, nicht vergessen – wir Entwickeln Frankfurt nicht selber, wir sind hier nur Publisher.
Selbiges bei München.

Ganz ehrlich Fabian?
Mich amüsieren diese Aussagen immer wieder …

Aerosoft gibt seinen Namen gerne her und hält sich selten bedeckt im Hintergrund. Im konkreten Beispiel des MA München liest man auf der Produktseite von keinem Entwickler, auch das Video ist betitelt als “Aerosoft – Mega Airport Munich”, desweiteren finde ich auch im Video keinerlei Hinweis auf einen Entwickler.

Kommt allerdings Kritik, liest man von Aerosoft immer wieder: “wir sind nur Publisher”

😉

Haha…triffst die Sache auf den Punkt 🙂

Mir ist es immer noch lieber ein Entwickler erstellt neue Versionen der deutschen Airports, die die ein oder andere kleine Schwäche haben, als jahrelang auf neue Versionen von GAP zu warten, die dann auch noch wie schlecht konvertierte FS9 Versionen aussehen. Die T2G Flughäfen haben kleine Schwächen, sind aber alle absolut nutzbar. Und ein T2G Flughafen mit kleinen Fehlern sieht immer noch 100 mal so gut aus wie alles was von GAP kommt. Ich freue mich riesig auf EDDM. Und natürlich auch auf EDDF von Flightbeam, der bei deren Geschwindigkeit aber auch noch gut und gerne ein Jahr auf sich warten lässt…

Ganz und gar nicht! Orlando war meine erste und – wenn die Qualität nicht besser wird – auch letzte T2G-destination.
KMCO ist zwar eine Augenweide, aber das war’ s dann auch. Im Grunde hat uns T2G zwei airports geliefert: KMCO West mit den Airsides 1 und 3. Dazu gibt es KMCO Ost, im AFCAD sauber vom westlichen Teil getrennt, mit den Airsides 2 und 4.
Das hat Auswirkungen auf den AI-traffic. Maschinen, die auf einer der westlichen RWY’ s landen, ihren Parkplatz aber im Osten hätten, ‘verdampfen’ auf der Landebahn. Wer der Meinung ist, das selbst beheben zu können – z.B. mit Scruffyduck’ s ADE – der täuscht sich. Wenn man die Lücken im TWY-Netz schließt, indem man die entsprechenden Pfade installiert, heben sich die TWY-Brücken um mehrere Meter an …
Nach meiner Kenntnis wurde das Problem bis heute nicht gelöst.
Noch dazu, wer am Airside 4 auf die heavies z.B. aus Europa wartet, wird das vergeblich tun. Alle(!) parking spots sind mit 23 Meter angelegt. Das reicht gerade für eine B767. A330 und A340, B747 oder B777 fliegen die Destination wegen der zu kleinen Parkplätze gar nicht erst an.
Das ist schlicht und ergreifend unprofessionell.
Und natürlich wirft das auch die Frage auf, wie beispielsweise EDDM im Hinblick auf AI funktionieren soll, denn dort spielen TWY-Brücken eine ganz wesentliche Rolle!

Leider hab ich trotz dem Update , Autos auf der Runway. Erstmal der letzte Airport von der Firma. Masslos enttaeuscht, dieser Gute Airport wird dadurch echt verhunzt. Daumen nach unten …!