Review: Marcus Nyberg / Orbx Bromma ESSB (MSFS)

Kurzes Brainstorming, welche Innenstadtflughäfen fallen euch ein? London City, Ok. New York La Guardia, auch schön. Berlin-Tegel und Berlin-Tempelhof, leider zu.Tokio-Haneda, klasse, aber ziemlich weit weg. Schon mal von Stockholm-Bromma gehört? Ich jedenfalls nicht, als ich vor acht Jahren ein Hotelzimmer für einen Familienurlaub in Stockholm gebucht hatte, in Bromma, ganz OK mit Bus und U-Bahn an die Stadt angebunden, nicht weit draußen, und nicht allzu teuer. Dass das Hotel im Endanflug auf den nationalen Flughafen liegt, das habe ich wohl übersehen. Oder auch nicht, je nachdem, wer die Geschichte erzählt. Fakt: Vom obersten Stockwerk hatte man eine wunderbare Sicht auf die Landebahn, und es war auch immer nur ganz kurz laut, und abends auch nicht mehr – dafür vorher umso öfter.

Das war das Mornington Hotel Bromma, das ich hier modelliert in Orbx‘ Version von Stockholm-Bromma ganz prominent wiederfinde, diesmal aus einer leicht anderen Perspektive. Bromma ist einer der letzten Innenstadtflughäfen in Europa, der noch in Betrieb ist – leider nicht mehr lange, sagt Wikipedia. Gelegen nordwestlich der Innenstadt, bietet sich vor allem dem Copiloten ein wunderbarer Anblick auf die Innenstadt von Stockholm. Das nordische World Update des MS FS hat leider zwar an dieser wunderschönen Stadt nichts verbessert, aber Marcus Nyberg, der Designer des Produkts, hat eine wunderbare Stadt-Flughafen-Szenerie gebaut, die uns das vergessen lässt. Und seit dem Update auf die Version 1.1 gibt es sogar noch den Flughafen Visby dazu, den Marcus (in Skandinavien wird ganz generell der Vornamen benutzt) schon für Prepar3d umgesetzt hatte, und den ich mir auch schon angesehen hatte. Von Bromma nach Visby sind es knappe 200 km, nach Kopenhagen etwa 500, und zum Umparken nach Stockholm-Arlanda nur gut 30 km.

Zusammenfassend verspricht uns Orbx also einen attraktiv gelegenen Flughafen, eine deutlich aufgewertete Innenstadt von Stockholm, und außerdem noch Visby als Anlaufpunkt für die kurze Feierabendroute. Und das alles für gute 15 Euro. Genug Gründe also, dass ich mir das für euch mal näher anschaue.

Das Original: Stockholm-Bromma

Bromma, erbaut 1933,  hatte seine große Zeit in den fünfziger Jahren, damals lag es am Stadtrand von Stockholm. Als der Flugverkehr zunahm und außerdem die Düsenflugzeuge längere Bahnen brauchten, reichte der kleine Flughafen nicht mehr aus, der Großflughafen Stockholm-Arlanda weit außerhalb der Stadt wurde Anfang der 1960er Jahre eingeweiht. Was bleibt, ist der aufgrund der Größe des Landes durchaus wichtige innerschwedische Verkehr, eine internationale Verbindung nach Brüssel (gibt es die noch? Auch in der EU nehmen die Präsenzmeetings ja immer mehr ab) sowie der Flugservice für die schwedische Regierung und königliche Familie. Wenn man Wikipedia glauben schenken darf, sind die Einstellung des Flugbetriebs und der Bau von Wohnungen aber schon am Horizont zu sehen.

Bromma verfügt über eine Bahn mit 1,7 km Länge in Richtung 12/30. Es scheint Reste zu geben einer alten Querwindbahn, leider finde ich bei Wikipedia darüber wenig Informationen. Nördlich und östlich der Bahn gibt es Wartungshallen und Stellflächen, das kleine und unspektakuläre Terminal ist auch im Osten der Bahn. Gleich dahinter sieht man die alten Hallen, die mittlerweile zu einer Mall umgebaut sind. Die westliche Seite der Bahn, hier im Bild unten, wiederum liegt nah an Wohngebäuden.

Im folgenden Bild ist die Lage des Flughafens im Bezug zur Stadt zu erkennen: Flughafen unten links, rechts oben die kleine Insel ist die Altstadt (gamla st°an) mit dem Königspalast, rechts davon das hippe Södermalm, links die Innenstadt mit Fußgängerzone Drottningsgatan.

Das verspricht der Hersteller, Installation, Lieferumfang, Erster Eindruck

Kurz: Orbx verspricht ein Modell des Flughafens mit 4K-Texturen und geneigter Landebahn, sehr detaillierte direkte Umgebung, mehr als 100 POI in der Innenstadt von Stockholm, eine neue Fototextur für Stockholm und Umgebung, und als Bonus noch Flughafen Visby auf Gotland.

Die Installation erfolgt wie bei Orbx üblich durch OrbxCentral, und im Lieferumfang befindet sich – nichts. Es gibt leider kein Handbuch, wie es bei Orbx früher mal üblich war, und auch keine Charts, die für Schweden aber gut frei im Netz verfügbar sind. Heruntergeladen werden dabei übrigens knapp 9 GB, auf der Festplatte werden 11 GB belegt – an diese Dimensionen muss ich mich auch erstmal gewöhnen, für einen Stadtflughafen…

Für einen ersten Eindruck bietet sich ein Flug aus Kopenhagen an, das geht in ca. 45 Minuten. Nach dem Abflug einfach die N851 bis zum VOR Trosa. Von hier geht es über den Navigationspunkt Duxno, der in der Nähe des Globen liegt, quasi im Sightseeing-Flug über die gesamte Innenstadt nach Bromma. Nach der Landung fällt auf, wie wenig spektakulär und funktional der Flughafen ist. In VR hatte ich leider Performanceprobleme nach der Landung (nicht im Anflug, auch nicht über Stockholm), aber das mag auch an meinen zu optimistischen Einstellungen liegen. Auf jeden Fall ist der Anflug wirklich spektakulär.

Der Flughafen

Auch wenn aus meiner Sicht der Flughafen nicht unbedingt der Star dieses Add-Ons ist – schauen wir uns mal an, was es hier zu sehen gibt. Das Terminal ist eher unspektakulär: Das Hauptgebäude ist von weitem betrachtet eher ein Quader, die Flugsteige sind einfache Gänge, die aufs Vorfeld herausführen.

Etwas interessanter ist es am nördlichen Ende, hier sind einige Hangars, ein Baustoffhändler direkt am Flughafenzaun, und die schöne Radar-Antenne auf einem Hügel.

Die Bahnen sind einwandfrei dargestellt, da gibt es nichts zu beanstanden oder besonders hervorzuheben.

Der Knaller ist natürlich die direkte Umgebung des Flughafens. Die alten Hangars nahe des Terminals sind mittlerweile ein Einkaufszentrum, es gibt diverse Industriegebäude, ohnehin das rote Hotel genau im Endanflug. Schön auch die Details wie das Fotoshooting auf dem Balkon des Flughafenhotels. Hier gibt es einiges zu entdecken.

Nachts ( na gut, je nach Jahreszeit auch schon am Nachmittag) ist es hier auch unspektakulär dunkel. Witzig ist, dass die Parkplätze des Einkaufszentrums deutlich mehr ausgeleuchtet sind als das Flughafengelände. Aber vielleicht muss das so.

Winter funktioniert hier auch gut.

Die Stadt

Ich hatte zum direkten Vergleich mal einen Flug aus dem Standard-Bromma über Stockholm gemacht – da ist wirklich nichts erkennbar, außer dem „Globen“ (das ‚-en‘ am Ende definiert den bestimmten Artikel, also „Der Globe“) südlich der Stadt gibt es keine nennenswerten Orientierungspunkte. Nach der Installation von Bromma geht hier aber die Sonne auf: Ich finde eigentlich alles wieder, was ich an Stockholm kenne. Das hier ist der Blick von Süden, nämlich von Södermalm, über Gamla Stan (die bebaute Insel in der Mitte) zur eigentlichen Innenstadt. Rechts neben Gamla Stan die Insel Skeppsholmen, auf der die Jugendherberge in einem ehemaligen Gefängnis untergebracht ist.

Hier mal ein paar Detailfotos der Region um Gamla Stan. Schön ist immer die Aussicht vom „Katarinahissen„, dem Lift, der von der Meeresebene hoch nach Södermalm führt. Das Segelschiff vor Skeppsholmen ist die „Af Chapman“, Teil der Jugendherberge.

Die eigentliche Innenstadt nördlich von Gamla Stan ist dicht bebaut, wie es sich gehört. Etwas abseits der Innenstadt stehen einige Hochhäuser, unter anderem von „Dagens Nyheter“ direkt (also wirklich direkt) unter dem Anflug auf die 30 von Bromma.

Auch etwas außerhalb der Innenstadt lässt sich viel entdecken: Das Schiffsterminal, der Fernsehturm, der Freizeitpark Tivoli, ein namenloses aber sehr großes Einkaufszentrum, alles sehr schön dargestellt.

Hier ein paar Bilder von Stockholm bei Nacht…

…und bei Schnee.

Fazit

Was Marcus Nyberg hier abgeliefert hat ist ein tolles Gesamtpaket, das sicher nicht nur für Schwedenfans interessant ist: Eine derart detaillierte Innenstadt würde ansonsten als Landmarks-Paket verkauft werden, aber hier gibt es den Flughafen noch dazu, auch als Bonus noch den Flughafen Visby als Feierabendziel (das ich mir nicht angeschaut habe). Die Stadt und auch die nahe Umgebung des Flughafens sind toll wiedergegeben, der Flughafen selbst ist unspektakulär, aber auch gut getroffen. Und das alles für gute 15 Euro: Klare Kaufempfehlung, mich hat das Paket begeistert.

Informationen

Pro Contra
  • Toll und umfangreich modellierte Innenstadt von Stockholm
  • Flughafen solide getroffen
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Da kann Marcus nichts dafür: Bahn mit 1,7 km eher nicht geeignet für Airbus und Co.
Testsystem
  • Entwickler: Marcus Nyberg
  • Preis: 22,72 AUD plus Steuern, das sind gute 15 Euro
  • Kauf: Orbx
  • AMD Ryzen 5 5600X @ Stock Speed
  • Oculus Rift CV 1
  • GeForce GTX 1080, 8 Gb
  • Windows 10×64, 32 Gb Hauptspeicher
  • Diverse SSD

Dr. Patrick Seiniger

 

10 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Tolles Review, dankeschön dafür…

Weiss jemand weshalb es ESSB lediglich direkt bei ORBX zu beziehen gibt und nicht als ”in-game shopping” im MSFS Marketplace? ORBX ist da doch vertreten.

Ebenso dauern Updates im In-Game Store länger als bei externen Quellen.

Ich würde solche Programme immer direkt beim Developer holen, da im Falle eines Updates solche Dinge schneller abgewickelt werden können.

Last edited 1 Monat vor by Stefan

Soweit ich mich erinnere ist die (SN) Brussels mit Airbus A319/320 nach Bromma geflogen. Anbei ein Link zu einem dieser Anflüge:

https://youtu.be/aa_aQ6D8fXg

Falls unerwünscht, einfach „Brussels A319 Bromma“ suchen. Von daher bleibt nicht viel auf der Contra Seite. 🙂

Last edited 1 Monat vor by Stefan

Danke fürs Review!

Ad Bahnlänge: Skiathos hat 1628m und dorthin wird auch mit A321 und 757 geflogen, ist also kein Problem für den Bus 😉

Schönes Review! Ich bin auch begeistert von Bromma, möchte aber hier ergänzen, dass der Anflug auf die 12 leider über sehr grünstichiges Bing-Material erfolgt und im Vergleich mit dem Anflug auf die 30 wie aus einer anderen Welt erscheint. Hier wäre ein ausgedehnteres Luftbild schön gewesen.

Wie immer eine prima Übersicht, Patrick. Nachdem ich schon den Kauf von EDDM aufgrund einer Kaufempfehlung von Dir nicht bereut habe, muss jetzt auch Bromma her, das ich ohnehin regelmäßig im SIM anfliege.