Exklusiv-Preview: Anchorage von sim-wings

Jetzt ist die neue Szenerie von sim-wings definitiv auf der Zielgeraden: Designer Thorsten Loth hat uns exklusive Previewbilder von Mike Strasser zur Verfügung gestellt, die das praktisch fertige Produkt zeigen. Der Ted Stevens Intl. Airport von Anchorage dürfte in den nächsten Tagen von Aerosoft veröffentlicht werden. Das wird die Herzen aller Nordamerika-Fans höher schlagen lassen, schließlich ist der Mega Airport nicht nur für die Passagier- und Cargofliegerei ein wichtiges Drehkreuz. Thorsten Loth hat auch die benachbarte Lake Hood Seaplane Base, dem größten Wasserflugplatz der Welt, in das Produkt eingeschlossen – ein idealer Ausgangspunkt für Flüge in die rauhe Wildnis Alaskas!

Unter „weiterlesen“ nehmen wir Euch mit auf einen Trip zum Hotspot der Luftfahrt Nordamerikas!

 

Die gute Nachricht: Die Szenerie wird für den FSX und den FS2004 gebaut. Die FSX-Version erscheint zuerst, dann nimmt Thorsten das Downgrade auf den FS2004-Code vor. Das ist leider sehr aufwändig und bei der Größe dieser Szenerie nicht kostenlos machbar. Daher werden die FSX- und die FS2004-Version separat vermarktet. Außerdem: Warum sollten FSX-Kunden die FS2004-Version mitbezahlen, wenn sie sie gar nicht brauchen (und vis-à-vis)? Für diejenigen, die partout beide Versionen benötigen, wird es ein Anytime-Downgrade bzw. -upgrade geben, mit dem man die jeweils andere Version mit 50% Rabatt erwerben kann. Eine faire Sache!

Der Verkaufspreis wird 24,95 € betragen. Bleibt die Frage nach dem Release-Datum: „In den nächsten Tagen“, so Thorsten Loth. Aber: Mit der Prognose „Ende der kommenden Woche“ sind wir definitiv auf der sicheren Seite, schließlich muss Aerosoft „nur noch“ den Installer programmieren.

25 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

„schließlich muss Aerosoft “nur noch” den Installer programmieren“…Also wieder einen Szenerie die mit dem AS-Launcher verseucht wird. Schade, dann wird sie nicht dem Weg auf meine Festplatte finden.

…dann nimmt Thorsten das Downgrade auf den FS2004-Code vor. Das ist leider sehr aufwändig und bei der Größe dieser Szenerie nicht kostenlos machbar.

Wie bitte? Egal ob FSDT, Fly Tampa, German Airports oder Aerosoft, alle bieten seit Jahren die FS9 und FSX Version zu einem Preis an. Und für simwings ist das nun plötzlich nicht mehr „kostenlos machbar“, weil es zu „aufwändig“ ist?! Tut mir leid, aber das fällt schwer zu glauben. Für mich sieht das eher nach eine Maßnahme zur Gewinnmaximierung aus. Das ist natürlich legitim. Aber mich wird man so nicht als Kunden gewinnen.

Wobei die Szenerie optisch sowieso etwas „blass“ aussieht. Die Texturen sehen jedenfalls alle ziemlich detailarm aus. Und „nackte“ Parkplätze ohne 3D Autos gibt es bei der Konkurrenz auch schon lange nicht mehr.

Mal zur Erklärung, weil andere Designer ja (angeblich) alles besser können:

Wenn man eine aufwendige, an der Küste gelegene Scenery mit einem unterliegenden Luftbild erstellt (und nicht bloß einen Flugplatz auf ein paar Fotokacheln) muss man folgendes beim Downgrade auf FS2004 KOMPLETT NEU erstellen:
– Die Wasserflächen und Küstenlinien der Default Scenery müssen exludiert werden, da sie nicht mit den Georeferenzierten Daten des Luftbildes zusammenpassen. Dies ist für den FS9 sehr aufwändig, da „flachmachendes Wasser“ der Default scenery nicht excludiert werden kann.
– Die Küstenlinien und Wasserflächen müssen danch großflächig, also mehrere dutzend Kilometer (1) neu erstellt werden, angepasst an das Luftbild
– Das „landclass“ Luftbild kann im FS2004 keine Überblendungen zum normalen Boden, also muss hier aufwändigst retuschiert werden (anpassung an eigen gesetzte Default Landklassen) und für den FS2004 neu resamplet werden
– Das komplette Autogen, also die gesamte Vegetation und alle Häuser in den Stadtberich hinein müssen NEU platziert werden.
– Durch die geringe Auflösung des FS2004 Foto-Landclass Bodens von nur 4,7 m muss der unterliegende Kachelboden größer neu angelegt werden, inkl. Berücksichtigung der Seasonal Textures.
-Die AFCAD Dateien müssen in Parkradien und anderem dem FS2004 angepasst werden
-die Flatten und exclude Dateien müssen neu erstellt werden
und diverse andere Dinge…

Wenn diese Arbeit hier jemand für mich umsonst macht, kann ich über alles reden.
Ansonsten wäre die Alternative die FS2004 Version wie andere Entwickler einfach wegzulassen! Fände ich schade.
Mache ich die FS9 Version einfacher und schlechter im Vergleich zum FSX und gebe sie umsonst mit, fühlt sich der FS9 Kunde auch geprellt.
Und ich seh im Vergleich dazu aber auch nicht ein warum FSX user die FS9 Version mitbezahlen sollen (weil ganz einfach dann der Preis höher wäre, bzw. höher ist wie bei anderen Produkten. Denn eins sollte klar sein: Diese Extra-Arbeit hat bisher KEINER umsonst gemacht sondern ist im Preis enthalten)

Th. Loth

„Denn eins sollte klar sein: Diese Extra-Arbeit hat bisher KEINER umsonst gemacht sondern ist im Preis enthalten)“
Diese klaren Worte mussten einfach einmal sein!!!
Natürlich sind viele Flusianer noch durch das sehr grosse Angebot von Freeware für den FS9 verwöhnt- meine Festplatte kann davon ein Lied singen…
Aber nicht nur der zeitliche Aufwand, sondern auch der finanzielle(!) Aufwand für die Erstellung einer Scenery (Genehmigungen etc.) wächst ständig. In manchen Ländern ist eine solche Genehmigung fast gar nicht mehr zu erlangen(wie man unlängst hier in diesem Forum lesen konnte).
Bitte nicht immer gleich draufhauen- sondern mal nach dem Grund fragen warum(!) es denn so ist. Wie man sieht sind die Designer in den Foren sehr wohl dabei- mit weit geöffneten Ohren!
Schönes Wochenende!

Was Ich so von den Screenshots her sehe, wird für mich Anchorage mit München und Zürich eine der schönsten Szenerien, die Aerosoft jemals gemacht hat. Obwohl meine Homebase eigentlich EDDM ist fliege ich ständig in Zürich, das meiner Meinung nach um Längan besser ist als alles was ich vorher von der Konkurrenz hatte. Allein die perfekte Einbindung in das umgebende Terrain in LSZH ist ein absoluter Augenschmauss. Überall sind Wälder Häuser und Autogenobjekte zu sehen. Rießige autogenfreie Flächen ala Fs2002 pack Ich einfach nicht mehr. Schön, dass wohl auch Anchorage in dieser hohen Qualität umgesetzt wurde.

Ich freue mich sehr auf Anchorage, ob als Zwischenstopp mit einem Heavy oder als Ausgangspunkt für Touren mit einem Wasserflugzeug.
Einmal mehr beweisst Sim-Wings, dass sie’s einfach draufhaben. Für mich mit Abstand der beste „Zulieferant“ bei Aersoft. Eure Produkte kaufe ich mir immer ohne Vorbehalt. Vielen Dank für den Schnauf solch tolle Szenerien zu vernünftigen Preisen zu erschaffen!

Ich freu mich auch lange sehr auf Anchorage und könnte auch den FS2004-AFCAD umsonst programieren aber meine Festplatte verseuche ich nicht mit dem unsäglichen AS-Launcher.

Solche Sicherheitsmassnahmen sind natürlich ärgerlich, allerdings ist der Launcher ein Witz gegen das, was die von Earth Simulations machen. Da kann man nicht mal mehr ein Zip.file runterladen und es dann auf der Platte für künftige Installationen sichern. Immer, wenn man ein Problem hat, das man nicht über das Onlinetool reparieren kann, muss man die gesamten 4GB z.B. von Guernsey neu runterladen. Im Vergleich dazu ist der As-Launcher fast schon komfortabel.

Vielen Dank Herr Loth für diese Klarstellung.

Es freut mich zu lesen, dass Entwickler den FS9 nicht vergessen, und auch dort noch qualitativ hochwertige Arbeit leisten wollen! =)
Ich werde mir PANC auf jeden Fall kaufen…

Auch von mir „Daumen hoch!“
Sogar das AFCAD scheint tatsächlich was zu taugen, sonst eher ein Manko bei Aerosoft-Szenerien… 😉
Ich freu` mich!!!

@ Immanuel: Hüstel, das AFCAD ist ja auch (wie immer bei sim-wings) von mir.;-) Freut mich, dass es schon von den Screenshots her zu taugen scheint. Ich habe es zudem für Simultanbetrieb der gekreuzten Pisten ausgelegt (Stardesign). Was mich mehr stört, ist immer die Aussage „Szenerie von Aerosoft“. Das ist keine Aeosoft Szenerie (die haben ihr eigenes Designer-Team). Dies ist eine reine sim-wings Szenerie und wird nur durch das Aerosoft-Label und mit deren Installer vertrieben.

Gruss und viel Spass dann in Anchorage

Mike

Manfred – Kommentar gelöscht, keine persönlichen Beleidigungen.

Die Redaktion

Hallo Mike,

[i]“Dies ist eine reine sim-wings Szenerie und wird nur durch das Aerosoft-Label und mit deren Installer vertrieben.“[/i]

Ja und genau dies ist das Problem. Alles was über Aerosoft vertrieben und dann obendrein auch noch mit dem Launcher verseucht wird, ist für mich und sicherlich auch für viele andere eine „Aerosoft-Szenerie“.

Bodo,

mal ganz ehrlich: Ich kann das Gemecker wegen dem Launcher nicht mehr verstehen. Die gleichen Leute nutzen Scenerien von FSDT, Orbx etc und Flugzeuge von PMDG, tools von Justflight und sonstwas. ALLE mit einer Online Freischaltung, die oftmal noch viel viel restriktiver gehandhabt wird als der Aerosoft Launcher.
Jeder ehrliche Kunde sollte ein eigenes Interesse daran haben, dass sich andere NICHT die Software irgendwo umsonst runterladen, man somit für die Torrent Nutzer mitbezahlt!
Ich weiß nicht, warum dies von manchen nicht einzusehen ist, und sie Gebetsmühlenartig gegen den Launcher meckern.

Thorsten

Hallo Thorsten,

ich schätze deine Szenerien sehr und kenne dich von der ersten Stunde, als ich noch Betatester deiner ersten Version von Ibiza war.

Ich war immer ein ehrlicher Kunde und werde es auch in Zukunft sein. Jedoch dieses – Eentschuldigung – Müllprogramm von Aerosoft kommt mir nicht auf die Platte! Sorry, daß ich das so hart sagen muß. Aufgrund des Einsatzes dieses Launchers werden die Szenerien auch nicht signifikant günstiger, wenn es um den Mißbrauch über Torrent geht. Gerne würde ich für Anchorage auch 30 € zahlen, wenn ich die Szenerie dafür ohne Launcher bekommen würde. Du kannst mir also gerne eine private, von miraus auch entsprechend markierte, Version verkaufen.:)

Gibt es denn wirklich Zahlen bzw. Erhebungen, wieviel Kopien illegal bei Torrent gezogen und Produkte, z.B. von Simwings ohne Lizenz genutzt wurden? Gibt es Zahlen, wieviel Geld den Designern dadurch verloren ging? Gibt es einen Beweis, daß durch Einsatz des Launchers jetzt signifikant mehr Geld in die Kasse fließt?

Warum müssen ehrliche Kunden dazu genötigt werden für jedes Produkt ein Sicherheitsprogramm zu installieren und im Speicher mitzuschleppen. Ich habe einfach keine Lust mehr, diesen Blödsinn mitzumachen. Irgendwann „knackt“ auch ein Hacker dieses Programm und alles ist für die Katz.

Wie du sicherlich weißt, war ich einer der drei Entwickler von RFP (Ready For Puschback). Für FS9 haben wir zwei Versionen veröffentlicht und dafür wurden gut und gerne insgesamt mehr als 3 Jahre Entwicklungszeit aufgewendet. Und ja, auch unser Produkt landete irgendwann auf den einschlägigen Seiten, und auch wir haben damals beraten, ob wir das Produkt mit einem Schutzmechanismus versehen sollen. Letztendlich haben wir es nicht gemacht. Heute ist es als Freeware frei gegeben und ich bin stolz darauf zu sagen, daß man RFP stets überall installieren kann, ohne eine komplizierte Lizensierung à la Ariane oder „Fly The Maddog“ durchführen zu müssen.

Verstehst du was damit sagen will? Glücklicherweise gibt immer noch Designer, z.B. wie Fly Tampa bei denen es auch ohne einen Launcher geht. Der Launcher bei Aerosoft ist einfach nur eine Paranoia eines Herrn Kok, der durch seine Anwesenheit Aerosoft zu einer unsympatischen Firma gemacht hat.

Entschuldige bitte, aber das musste einfach mal gesagt werden. Ist nichts gegen dich persönlich!

Gruss,
Bodo

Richtig Bodo…sehe ich genauso. Ich kann schon Simwings von Aerosoft(möchtegern Scenerien!!!) unterscheiden, trotzdem vertreibt es Aerosoft. Und seit dem Airbus X werde ich von denen nichts mehr holen, egal ob Simwings, Aerosoft ist oder nicht. Die verdienen Geld damit. Tut mir leid Simwings…es mag euch vielleicht nicht interessieren aber mein Geld bekommt Aerosoft nicht mehr. Jeder soll das machen was er für richtig hält. Ist NUR meine Meinung.

Schönen Tag noch

Wenn die Szenerie über Aerosoft an den Mann gebracht wird muss man den launcher wohl akzeptieren (oder vom Kauf Abstand nehmen – wie ich).

Was ber z.B. simmarket an den Mann gebracht wird, braucht den Launcher ja nicht haben.
Simwings bekommt ihr Geld so oder so (von AS oder simmarket) und der Kunde kann selbst bestimmen wo er kaufen will.

Vor vielen Jahren hatten wir ja schon eine ähnliche Situation (waren auch simwings Produkte).
Bei AS Kauf war eine online Aktivierung nötig, beim simmarket kauf reichte die normal Aktivierung mit dem pass-key.

Soll doch der Kunde entscheiden was er will

@Thorsten

Sehe ich absolut genauso.

Patric

@ Bodo,

Freeware ist nicht wirklich eine Alternative bei kommerziell erstellten Produkten. Und was die Zahlen angeht: Ist ja nicht so, dass jeder, der es „früher“ einfach auf einer Tauschbörse runtergeladen hat heute ein Kunde ist. Aber wir müssen zusehen, unseren zahlenden Kunden gegenüber fair zu handeln, also auch dafür zu sorgen, dass die gleiche „Ware“ nicht irgendwo einfach ungeschützt auf Torrents runtergeladen werden kann. Schon rein rechtlich betrachtet MUSS ein Kopierschutz vorhanden sein, möchte man gegen illegale Uploads und den Diebstahl vorgehen.
Herr Kok hat damit übrigens m. W. eigentlich gar nicht viel zu tun gehabt. Er war vor ein paar Jahren sogar derjenige, der den alten Kopierschutz abgeschafft hatte. Es ist vielmehr so, dass die Entwickler (und zwar ALLE Entwickler die ich kenne) darauf bestanden haben endlich etwas zu tun. Ich war nicht in die Entwicklung des Launchers involviert, aber vom Grundsatz her wollen wir alle so etwas wie einen Kopierschutz haben. Ihr habt ja seinerzeit selbst überlegt so etwas einzuführen.
Und Aerosoft als Publisher MUSS so etwas wie den Launcher anbieten, sonst würden viele externe Entwickler/Firmen zu einem andern Publisher (mit Launcher) abwandern.
Und wie gesagt, alle Firmen (außer noch FlyTampa, aber wie lange?) nutzen diese Launcher, oder wie auch immer man es nennt.

Thorsten

@Thorsten

Ich kann dir/euch versichern, FlyTampa behält dieses System bei. (Noch sehr lange!) Die Vorteile wägen die Nachteile aus:
1) Userunkompliziert.
2) Kein besonderer Support benötigt
3) Einfache Handhabung und spätere wiederinstallation (auch wenn es FlyTampa dann nicht mehr gibt..

Es war noch immer so: Qualität verkauft sich. Anderes wird kopiert. Ich liebe die Aussagen der Entwickler/Producer über die Kopierschutzmassnahmen. „Wir müssen die Kunden schützen“, „Es ist unfair“,… Kurzum gesagt: Wir haben die Piraterie selbst nicht mehr im Griff und müssen deshalb die User ärgern mit unnötigen Kopiermechanismen. Ich hatte vor ein paar Jahren ein interessantes Gespräch geführt mit einem Entwickler. Ich fragte ihn: „Der Kopierschutz den du verwendest, wie lange programmiert man daran, respektive wie kommst du auf die Algorithmen?“ „Der beste Kopierschutz ist mein Gehirn. Ich baue mein Produkt so, dass es allen Usern gefällt. Wenn ich sie glücklich machen kann bin ich glücklich und wenn auch alles geht bin ich happy. Ich investiere lieber Zeit in Optimierung und Verbesserung als in Kopierschutzmassnahmen. Die Menschen die mein Produkt für die Aktualität und den Umfang kaufen reichen mir locker aus. Piraterie ist eigentlich Werbung. Je einfacher der Kopierschutz desto mehr wird das Produkt gekauft.“ Ich war erstmal platt und dachte er würde mich verarschen. Jahre später als wir uns wieder trafen fragte ich wie es denn mit seinem Programm lief und er antwortete mir: Sehr gut, ich habe nun eine Softwareschmiede aufgemacht und geniesse das Leben mit Frau und Kinder. Ich war noch einmal platt und glaubte ihm gar nichts. Als er mich dann das Wochenende darauf zu sich heim einlud war ich zum dritten Mal platt. Er hatte ne tolle Familie, ein tolles Haus und viel viel Geld.

Also es lässt sich auch Geld ohne Kopierschutzmassnahmen machen. Das wissen jetzt auch schon die grossen der Musik-, Film- und Informatikindustrie. Microsoft, Apple, etc.. haben alle die Kopierschutzmassnahmen auf (mehr oder weniger) ein Minimum reduziert.

Nochmal ne Frage Thorsten. Laut dir haben alle Firmen ausser FlyTampa Kopierschutzmassnahmen. Aber was ist mit Orbx? (Um nur den grössten „Player“ hier zu nennen.

Fazit: Das Motto:
Qualität wird gekauft – der Rest geladen, stimmt (leider) immer noch..

Schon mal Windows online aktiviert?
Bei Adobe ein Produkt heruntergeladen?
Ein iPhone, iPod oder iPad auf dem Schreibtisch liegen?
Eine Payback-Karte im Portemonnaie?
Eine Kundenkarte von irgendeinem Unternehmen?
Bei Facebook einen Account?

Merkwürdig, dass so viele Menschen auf Aerosoft rumhacken, man es aber PMDG und Co. verzeiht. Oder Microsoft, oder Apple oder wem auch immer.

Schade, dass die Diskussion in Richtung AS-Launcher abdriftet. Davon hat doch Keiner was. Die Anchorage-Szenerie macht der Installer ja qualitativ nicht schlechter.

Holger

aus Raider wurde Twix und aus Commander_AUT wurde Manfred?
Mal im Ernst: Ich kann diese Gebetsmühlenargumente nicht mehr lesen.
„Manfred“: Wie hast du denn deine PMDG aktiviert? Oder FSDT?
Hm??? Etwa Online? Warum bloß? Kann man da etwa nicht so schön permanent drauf einschlagen wie auf Aerosoft weil die es sich gar nicht erst bieten lassen. Nerv doch mal Randazzo damit keinen Kopierschutz zu machen. Wie Inkonsequent ist das ganze eigentlich? ALLE die hier gegen Onlineaktivierungen wettern müssten bitteschön auch auf alle diese Produkte verzichten.
Oder hat hier IRGENDJEMAND je auf den Kauf der PMDG oder FSDT wegen der Onlineaktivierung verzichtet oder sich gar drüber beschwert?

Ein Kopierschutz bzw. Onlineaktivierung schützt meine legitimen Interessen gegen Raubkopien, Uploader schlicht gegen Diebstahl vorzugehen! PUNKT.
Und es schützt die Interessen unserer Kunden, die es leid sind für alle anderen mitzubezahlen. PUNKT.

Dies war mein letztes Statement hier zum Thema Launcher. Es nervt.

@ Thorsten: +1

Ich denke, das Thema ist jetzt auch wirklich erschöpft.

@Thorsten

Du kannst den „Kopierschutz“ vom PMDG nicht mit dem von Aerosoft vergleichen. Die Online-Validierung geschieht über die Setup-/Installationsroutine und erfordert keine zusätzliche Applikation, wie den Launcher oder den ScenryManager von FSDT. Es wird dann lediglich ein Schlüssel generiert und an entsprechender Stelle gespeichert….

Wie du aus meinem obigen Beitrag erkennen kannst, wettere ich ja auch nicht generell gegen Online-Aktivierungen, sondern gegen die individuellen Zusatzprogramme die diese erfordern. Wie hier schon gesagt wurde, müssen selbst Windows und FSX online aktiviert werden. Allerdings geschieht dies auf eine weitaus effektivere Art und Weise gegen die ich nichts einzuwenden habe.

Und ja, ich werde zukünftig auch auf PMDG-Produkte zwangsläufig verzichten müssen, weil ich keinen FSX nutze. Auf Aerosoft-Szenerien auch, aber es gibt auch andere schöne Hobbies, als nur die Flugsimulation…und die benötigen keine Launcher. 🙂

So nun schließen wir das Thema und ich wünsche dir viel Erfolg beim Verkauf deiner schönen Szenerie.

Gruss,
Bodo

Liebe leute, das kopierschutz thema ist hier voellig off topic, es geht und ein preview einer bald erscheinenden szenerie…. deshalb schliesse ich jetzt die kommentarfunktion bei diesen beitrag.