53 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Jetzt gibts schon Werbung für Werbung!? Ja mei, ist schon Super Bowl?

Ja also Ankündigung für einen Trailer ist wirklich mehr als übertrieben.

Langsam wird es albern, glaube ich sollte die nächste Zeit nicht mehr simflight besuchen.

Zudem war es ja wieder klar, nach Simwings und Justsim folgt jetzt natürlich auch noch MK für PMI.

Money, Money, Money

Freue mich schon darauf, im neuen FS2020 eine Runde über Mallorca zu drehen und ich bin sicher es wird ein Genuß der mich nichts extra kosten wird.
Lol

Nun, da glaube ich her nicht, dass Du Dich damit zufrieden gibst. Money, money ,money wird gerade bei den Airport Szenerien und Flugzeugen im FS2020 von Nöten sein.

Musstest Du Dich sehr anstrengen, um hier noch MSFS Bashing rein zu kriegen?

p.s..: Wie war das nun? Stehst Du zu Deinem Wort und gibst mir Deinen MSFS Account? Bisher habe ich leider immer noch keine Antwort …

Lesen bildet, über mir wurde nämlich der 2020 wieder völlig blödsinnig ins Spiel gebracht. Mit Accounts kann man nicht handeln/übetragen und Du wärest auch der Letzte der es bekäme.

Ich spreche von Bashing und nicht vom ins Spiel bringen.

Aber wieso wäre ich denn der Letzte? Ich habe mich schließlich als Erster gemeldet? Aber gut, wenn die Lizenz nicht übertragen werden kann …

Aber das wusstest Du ja schon vorher. Vielleicht muss man Deine Aussagen dann eher mit etwas Vorsicht genießen, scheint mir.

“Ich spreche von Bashing und nicht vom ins Spiel bringen.”
Da denkst Du wohl eher an Dich und Zwei Drei Andere hier und genau deswegen wärest Du der Letzte dem ich was übertragen würde, nein der Allerletzte

Definitiv !! 😀

Ich bin dann schon gespannt auf deine Vergleichsbilder des hochdetaillierten Default-PMI aus dem FS2020 mit dieser Szenerie hier…
Schließlich braucht man ja im FS2020 keine Addons mehr, nicht wahr?

Es ist schon erstaunlich, wie hartnäckig sich die Meinung hält, im neuen MSFS würde man keine Add-On Airports mehr brauchen.
Asobo hat doch längst kommuniziert, dass sie “nur” 40 Flughäfen in hohem Detailgrad liefern werden, für den ganzen Globus. Und selbst wenn diese Zahl bis zum Release verdoppelt wird, dann ist das doch nichts gemessen an der Zahl Flughäfen, die es auf der Welt gibt.

Tatsache ist, dass die “detaillierten” Flughäfen des MSFS zwar schön aussehen, aber betreffend Genauigkeit und Details weit hinter dem zurückliegen, was Entwickler wie FlyTampa, Flightbeam, 29Palms oder SimWings liefern können.
Tatsache ist auch, dass alle anderen Airports, also die automatisch generierten, auch im MSFS nicht viel besser aussehen als Default im P3D.
Ich würde das alles ja gerne zeigen, darf ich aber natürlich nicht wegen dem NDA.

User “Ben” hier scheint also einen ziemlich niedrigen Anspruch zu haben was Airports angeht, wenn er mit Genuss seine Runden drehen wird über dem neuen Default Mallorca. Ist aber eigentlich auch schön, wenn Menschen mit SO wenig auch zufrieden sein können 🙂

Zur Klarstellung: mein Post oben war ironisch gemeint – ich stimme dir voll zu..
Das ist auch in Ordnung, nur darf man sich eben nicht der Illusion hingeben, man bräuchte keine Addons mehr im MSFS

“Ich würde das alles ja gerne zeigen, darf ich aber natürlich nicht wegen dem NDA.”

Ich auch, aus aktuellem Anlass vor allen Palma.
Da gibt es aber auch noch mehr Mythen z.B. die “moderne” Engine.

Die Verfechter sind dann der Meinung, dass MSFS mit DX11 (veröffentlicht im Jahre 2009) und WASM sowie noch unbekannte Wrapper-Bibliotheken besser sind als P3D V5 mit DX12 (veröffentlicht im Jahre 2015) + C++ und/oder von .NET verwaltet? Vielleicht vermisse ich etwas, aber wie kann eine ältere Grafik-API, die in einer virtuellen Maschine unter Windows 10 ausgeführt wird, als “moderne Innovation” betrachtet werden?

Also können wir uns auf Prepar3D v5 nebst Addons unter DX 12 freuen, denn da ist viel Luft nach oben für die Weiterentwicklung.
Palma zeigt das schon mal.

Euer Ernst? Beim besten Willen, kein Verständnis dafür, dass diese Videos so gehyped werden.

Mir wäre es lieber die LADs würden das GSX Soundpackage V2 fertig stellen, oder ein paar Files für Sode etc. , da hätte der User mehr davon.

Danke für eure Anregungen und Kritik. Wir bei simFlight sind immer daran interessiert gute Arbeit in den Vordergrund zu stellen und die Community zu unterstützen. Daher werden wir Maurice, der Kopf hinter AvLads, auch weiter unterstützen. Freut euch auf den Trailer.

Danke

Um 18 Uhr startet der Trailer:
“https://www.youtube.com/watch?v=jD8G7UmvA3Y”

Sehr schön ! Da kann man sich freuen….auf ÜBERMORGEN

So darf eine LEPA Szenerie für mich im Jahr 2020 aussehen. Und ich bin froh mittlerweile öfter die Wahl bei bedeutenden Airports zu haben als womöglich ca 23500 Airports 1x irgendwie realisiert zu sehen, die mich nicht die Bohne interessieren und demnach nie anfliegen werde. Abgesehen vom Speicheraufwand für dieses Unterfangen. Das streben nach Vollständigkeit ist eine rein quantitative Betrachtung

Und immer wenn jemand ein Ruine aus dem FS2002/FSX-Vermächtnis auf wichtige Drehkreuze stellt, traut sich kein talentierter Entwickler mehr an den Platz heran. WMKK fehlt immer noch als als wichtiger HUB für P3D und FAOR ist ebenso nicht zeitgemäß repräsentiert obwohl es schon 2 Ruinen gibt.

Für ein Osterwunder ist es bereits zu spät, aber Weihnachten kommt ja “soon”. 🙂

Die schönste PMI Umsetzung, freu freu

Schönes Flughafen-Modell, teilweise nette Texturen… schönes Stimmungsbild von weit weg!

Aber auch hier wieder die selben Probleme, der alten render Engine. Licht und Schatten sehen unrealistisch aus, fehlen teilweise komplett bei etlichen Objekten innen und aussen, Innenräume sehen aus wie bei einer Architektur-Software aus den 90ern. Gebake’te Schattentexturen oder sowas wie AmbientOkklusion, also weicher Schattenwurf und Verdeckungen, sowas fehlt mir hier komplett.

Ich hoffe, die Entwickler machen mit Ihrer guten Arbeit auch im FS2020 weiter, um die ganzen besseren Möglichkeiten der Engine nutzen zu können!

” um die ganzen besseren Möglichkeiten der Engine nutzen zu können!”

die sie allerdings technisch nicht im Entferntesten hat, siehe weiter oben. Bei DX 11 ist auch beim FS2020 mit FSX Unterbau die Luft raus, wenn Addons dazu kommen. Mit Sicherheit. Ursprünglich hatte ich gedacht der ist DX 12, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass der Erfinder von DX in seinen eigenen Produkten im Jahre 2020 alte Hüte verwendet, die nicht mal native sondern nur virtuell von Windows 10 noch unterstützt werden. Auch XP mit Vulkan hat eine moderneree Engine mit Vulkan, denn die Engine bestimmen nicht die bunten Bilder sondern die API.

Stimmige Schattierungen in die Texturen bringen, oder “gebake’te Schattentexturen” wie du es nennst, das könnten sie jetzt bereits, das hat nichts mit P3D vs MSFS oder alter Engine zu tun. Ist und bleibt halt MK, die leider nach wie vor nicht zu den Besten gehören.

In diesem hektischen Video mit den ständigen Sprüngen muß man sich die Bilder mal anhalten und genauer anschauen. Wahrscheinlich wieder bewußt so gemacht. Haut mich auch nicht vom Hocker, wie die anderen Szenerien von denen. Am schlimmsten war Dublin mit den Standard-Polygonklumpen (auch Häuser genannt) direkt in der Nähe oder sichtabr aus der Nähe der Pisten und Rollbahnen. Vielleicht gibts das hier auch in PMI. Auch diese mittelmäßig aufgelösten Texturen zwischen den Pisten und Rollbahnen hätte man doch gesondert aufarbeiten und schärfer darstellen können (?) Zumal man dort unterwegs ist und nicht in 2 Sekunden Sprüngen jeweils wie im Video. Ja man meckert jetzt schon, aber das sei doch erlaubt – es ist Payware.

Ich finde es absolut angemessen, dass du auf solche Schwachpunkte hinweist. Mir scheint auch, dass immer mehr User hier und in anderen Kommentarbereichen diese Fähigkeit verloren haben (oder vielleicht nie besaßen) und jede neue Szenerie reflexartig feiern, nur weil sie von einem bestimmten Entwickler kommt und die Vorschaubilder nicht gleich Augenkrebs erzeugen.

Ein gutes Beispiel sind hier für mich die Szenerien von PacSim, bekanntermaßen mit die teuersten aber auch am meisten gefeierten Szenerien auf dem Markt. Im letzten Weihnachts-Sale habe ich mich breitschlagen lassen und deren Version von Seoul-Incheon gekauft – und dies hinterher beim Blick auf die Nachttexturen bitter bereut. Wer für so einen Preis in Zeiten von Dynamic Lighting und PBR seinen Kunden noch selbstleuchtende Gebäude mit pixeligen Texturen in FSX-Freeware-Machart andreht, sollte damit nicht so einfach durchkommen. Tut er aber – ich habe bis heute kein einziges Review gefunden, in dem die Nachtbeleuchtung von Incheon überhaupt nur behandelt wird. Und auch den Hinweis eines anderen Users, dass auch andere PacSim-Szenerien nachts Augenkrebs erzeugen, habe ich leider keinen ehrliche und kritische Untermauerung aus Reviewer-Kreisen gefunden. Das meine ich damit, wenn

Ich will zwar MK-Studios auch nicht total in die Pfanne hauen – deren Szenerien sind meistens ziemlich brauchbar und decken öfters (leider nicht diesmal) auch Flughäfen ab, an die sich andere nicht mehr ranwagen. Aber deren handwerkliche Schnitzer sind mir auch schon aufgefallen und ich bin daher froh, dass es auch mal andere ansprechen anstatt aus lauter Dankbarkeit, dass Dublin “eeeeendlich” auch im P3Dv4 angekommen ist, Purzelbäume zu schlagen und die Augen feste zuzumachen. Insofern danke, Axel!

Da man leider die Editier-Funktion hier nach wie vor nicht verwenden kann (hallo Simflight-Team, lest ihr diese Hinweise hier noch?), bitte ich meine Editier- und Tippfehler zu entschuldigen.

“also weicher Schattenwurf”

Das ist soweit meine Erinnerung reicht, ein feature von DX8/DX9. Es ist also weniger die D3D Schnittstelle ein Garant für zeitgemäße Darstellung sondern was man davon effektiv nutzt. Und das kostet wieder Abwärtskompatibilität.

Und da gehen wohl die Interessen in der Community wieder auseinander. Die einen möchten realistischen Schatten, die anderen Abwärtskompatibilität. Jede Innovation ist ein Abwägen. Wenn der Aufwand steigt Szenerien kompatibel zu machen steigt der Preis des upgrades. Was zur Folge hat, dass nicht alle mitziehen.

Ich mag diese Sägezahn-Schatten auch nicht, im Cockpit kann ich mir zumindest per p3d.cfg helfen, ohne dass der Sim unfliegbar wird.

Nein, bei DX8/DX9/DX10 musst Du die Schatten ins Modell einbauen, was viele die FSX /P3D bauen leider tun. P3D mit DX11 berechnet die Schatten schon immer richtig nach dem Sonnenstand und automatisch selbst. In meinen Modellen sind keinerlei Schatten drin. Sind die drin kann es zu falschen Schattenwürfen kommen. Deswegen ist ja getrennte native Entwicklung u.a. so wichtig. Meistens merkt es nur keiner.

Mir geht es nicht ums texture baking selbst sondern die “soft shadow” Befehlserweiterung zur realistischen Randbildung von Schatten, die mit der Einführung von DX9 für SM3 fähige GPU seinerzeit stark beworben wurde. So habe ich es in Erinnerung ohne google zu bemühen. Ich hab mich öftergewundert warum das bis heute nicht den Weg in den Sim geschafft hat. Diese ausgefransten Sägezahngebilde sind nicht anzusehen, da nutzt auch kein AA.

Aber vielleicht hast du eine Erklärung dafür.

Die ausgefransten Sägezähne sind nicht nur AA abhängig, sondern wesentlich von der eigestellten Schattenqualität. Dürfte sich aber ab morgen erledigt haben. …. hoffe ich.
Der shadow flaged content wird in P3D menügesteuert ausgewählt und in Echtzeit in Abhängigkeit der Lichtquelle berechnet. Vorher war das eine Modelleigenschaft.
Es macht eben einen Unterschied ob ich im Basissim mit moderner Programmierbasis wie c++ und .net arbeiten kann oder nicht. Es macht auch einen gewaltigen Unterschied ob DX in einer virtuellen Maschine laufen muss oder native im System. Ich versteh ja , dass der User nur Grafik sieht , aber was modern ist bestimmt nicht das Bildchen sondern die Programmiertechnik.
Also modern oder unmodern festzustellen und gutes Aussehen mit modern gleichzusetzen ist einfach nur falsch. Es kann höchstens schlecht gemacht sein.
Die Modernität der Engine wird durch die technische Möglichkeit bestimmt.
Da fällt der FS2020 schon mal hinten runter. Ohne Luftbild im Offlinemodus wird den auch keiner wirklich fliegen wollen. Ich hatte letze Woche mal Zwangsoffline Modus und habe das erst festgestellt, was der Fallback macht.
Ist auch egal, mir geht es darum welche technischen Möglichkeiten was perspektivisch eröffnen. Verbessert werden muss immer, aber dann muss man auch die Möglichkeiten haben und nicht schon am Ende der Fahnenstange sein.

Danke für die Info:

“Der shadow flaged content wird in P3D menügesteuert ausgewählt und in Echtzeit in Abhängigkeit der Lichtquelle berechnet. ”

Was ich auch zum Ausdruck bringen wollte ist, Ich habe noch bei keiner Einstellung sehen, dass irgendein Schatten dem Prinzip von Soft-Shadow auch nur Ansatzweise gerecht. Dabei geht es nicht um AA und Fransen sondern um den diffusen weichen realistischen Übergang vom Schatten zu Licht.

Mach ich etwas falsch oder ist es, so wie von mir zuvor angenommen eine Befehlssatzerweiterung, die bereits auf DX9 (oder war es 10) zurückgeht und selbst under DX11 mit dem sich auch die derzeit von mir präferierte Plattform rühmt nicht implementiert hat?

Und darin liegt meine Argumentation. DX 11 oder DX12 ist nur reines Marketing solange man die Schnitstellen nicht komplett ausreizt. Die Zahl nach den DX alleine hilft in der Betrachtung nicht.

Welche Plattform die für mich zwingendere wird muss ich heute weder wissen noch entscheiden. Aber auch hier gilt für mich, ich finde es gut die Wahl zu haben, dazu zählt auch beide verwenden zu können. Vielleicht macht mir mit dem neues MS VFR fliegen endlich Spaß. Weiß ich noch nicht, weil bisher verspüre ich wenig Reiz, weil das Autogen nicht die Immersion schafft.

Was ich nicht tue sind unfertige Produkte gegeneinander auszuspielen, das kostet lediglich wertvolle Zeit und bringt nichts.

Genau das meinte ich ja mit “Ambient-Occlusion-Schatten”, also weiche Abdunkelungen in den Ecken oder unter Objekten. Beim FS2020 ist das sehr schön umgesetzt, aber in p3d habe ich sowas bisher noch nie gesehen. Da gibt es nur harte Schlagschatten vom Sonnenlicht oder eben nur “gebake’te” Texturen.

Hier mal ein Beispiel von den Schatten in der Flughafen-Scenery ab 4:12
https://youtu.be/0RMCN_EZ7Ho?t=252

Wenigstens einer versteht mich. 🙂

Für mich interessant ist aber vordergründig warum man das nicht schon viel eher eingebaut hat.

Die hardware war vorhanden und die Schnittstelle. Das konnte ich mir nur über den Erhalt der Abwärtskompatibilität erklären. Wer dazu mehr weiß, bitte gerne.

Naja, ich schätze mal bei LM sind keine Programmierer, die die Grafik-Engine neu Entwickeln könnten, ausgehend vom alten FSX-Code. Oder es ist denen einfach nicht wichtig genug.

Asobo hat da offensichtlich seit jahren mehr Erfahrung und Man-Power und die haben eine komplett neue Engine eingebaut, die solche Sachen kann, wie wir das im FS2020 sehen können.

Dein Unsinn ist recht unerträglich. Bei PBR und das wird verwendet, steckt “Ambient-Occlussion” in einem Kanal der Metallic Texture und die diffuse Texture enthält das Albedo Map.

Aber trage ruhig weiter Deine selbsterdachten Kenntnisse in die Welt. Es amüsiert köstlich.

Übrigens wenn Asobo die Programierer hätte, die mit DX 12 umgehen können, was nicht so trivial ist, dann wäre er wahrscheinlich in DX 12. Das gabs schon als sie angefangen haben und Windows 10 auch. LM jedenfalls scheint sie zu haben.

Ich kann nicht dafür, wenn Du nicht genau weißt , was Du sagen willst. Ambient -Occlussion geht in allen DX Versionen und ist reine Sache des Modellentwicklers.
An meinen Aussagen ändert das herzlich wenig.

Ich kann nicht dafür, wenn Du nicht genau weißt ”

Und meine Antwort kein Vorwurf sondern Präzisierung damit wir vom selben sprechen. Alle so wehleidig heute,was ist los? 😉

” Ambient -Occlussion geht in allen DX Versionen und ist reine Sache des Modellentwicklers.”

Zeig mir bitte einen Screenshot aus dem P3D der Soft-Shadows beherrscht, ich sag dir dann ob das soft-shadows sind. Die gibt es schon sehr lange in der Unterhaltungsindustrie.

Meine Frage war nicht ob es prinzipiell möglich ist, weil die beantwortet mir die DX Schnittstelle selbst. Mich interessiert warum ich in keinem FSX basierenden Sim je einen soft-shadow gesehen habe, ohne daraus die Güte der Plattform abzuleiten oder irgendjemandes Gefühle zu verletzen)

Es ist schlichtes Interesse. ich verschwende keine Zeit darüber, mit dir auszufechten, ob dir der MS2020 gefällt. Das ist mir völlig egal.

Mich interessiert nur ob du mir auf eine konkrete Frage eine konkrete Antwort geben kannst:

Sehr gerne durch einen Screenshot belegt. Wenn niemand als Modellentwickler darauf zurückgreift ist die Konsequenz, dass die Befehelserweiterung nicht sichtbar ist. Meine Frage ist schlicht, warum? Weil ich noch keinen soft shadow gesehen habe.

Es ist anstrengend zu diskutieren, wenn der Andere nicht weiß worum es geht und ein Dritter noch völlig ohne Ahnung dazu schreibt. Ich versuche es trotzdem. Ambient-Occlussion ist schon seit Ewigkeiten ein Texture Map, welches herkömmlich mit der diffusen Texture z. B. In Photosho gemerged wird. DX völlig egal.
Bei PBR hast Du 5 Slots zur Verfügung. Albedo/Diffuse, Metallic, Normal/Bump, Emissive/Night, Detail. Ambient Occlussion kommt in den GRÜNEN Kanal der Metallic-Texture . Also, Metallic = R-Metallic, G-Ambient Occlusion, B-Leer, A-Glätte.

Das LM SDK arbeitet im Gegensatz zum FSX schon ewig mit 3DSMax (alternative Freeware =Blender) Zurecht gefrickelt geht auch das in FSX Gmax . Also ist es eine reine Frage der Addonanbieter, die schlicht ihre Addons immer zweimal mit wenig Aufwand verkaufen wollen und deswegen es nicht konsequent nutzen.

Alles was native in P3D gemacht wird ist schon seit v3 nicht im FSX sichtbar, auch aus anderen Gründen.

Der P3D ist mit der v5 wesentlich mehr Meilen vom FSX entfernt, als der MSFS2020. Und er hat aus schon erläuterten Gründen mehr Potential nach oben. Was jeder daraus macht ist eine Andere Sache.

Am besten ignorieren! Er ist nun mal auf seiner missionarischen Hass-Mission gegen den FS2020 unterwegs und muss hier mit seinem Quatsch jedes Thema vollschreiben. Da ist er in seinem arroganten Geschreibsel kaum, noch zu stoppen! 😀 😀

Wenigsten beleidigt er nicht mal Dich, obwohl er das behrrschen würde.

ich spreche ihm nicht das fachliche ab, könnte ich auch nicht, weil ich es selbst nicht im Zusammenhang besitze. Deswegen richte ich meine Frage an alle Experten, die sie mir beantworten können.

Nur wenn etwas wie kolportiert vorhanden ist muss ich es auch sehen können. Und das tue ich nicht, auch wollte mir noch niemand einen Screenshot dahingehend hochladen.

Mich interessiert das Ergebnis, nicht die Theorie .Wenn ich die Muse zum Szenerie-Design hätte, hätte ich längst damit begonnen. Ich erfreue mich hingegen an dem was die FS Welt mir bietet und zur Immersion des Hobbies beiträgt. (mitunter durch verbales Lob;))

Das wird entsprechend genutzt, bei FlyTampa z.B aber auch bei Anderen habe ic es gesehen Wie es aussieht verrät Google wenn Du es eingibst und dann mal auf Bilder klickst.

Dass es das gibt und wie es auszusehen hat, weiß ich durch Spiele die nichts mit dem FS zu tun haben. Nur habe ich davon leider auch bei FT nicht Notiz nehmen dürfen obwohl ich alle ihre Aiports besitze.

Falls du irgendwann den FS einschaltest, dir softshadows entgegen springen und dich noch an diese Unterhaltung erinnerst, freue ich mich über einen Screenshot, in dem du soft-shadows erkennst und markierst.

Danke vorweg.

Die wiederum haben nichts mit Maps zu tun, die gehen nur mit Licht in einer 3D Szene zu erzeugen und die gibt es auch im FS2020 nicht, zumindest habe ich die bisher noch nicht ausgemacht. Werde es mir mal anschauen. LM erzeugt die schon , nur bisher mit viel zu harten Kanten. Wie es jetzt aussieht, kann ich noch nicht sagen.

” nur bisher mit viel zu harten Kanten”

Und das ist bislang auch meine Beobachtung.

Diese Promo-Videos kann ich seit langer Zeit eigentlich nur noch mit ausgeschaltetem Ton ertragen. Es gibt ja kein einziges entsprechendes Video mehr, das ohne
– theatralisch-dramatische Musik wie aus einem Weltuntergangs-Hollywood-Blockbuster
– und nerviges ATC-Zufallsgeschnatter
auskommt.

Was einem dann den Rest des Videos versaut, sind die übertriebenen Effekthaschereien und superschnellen Schnitte, die einen nicht nur kaum noch was sehen lassen von der Szenerie, sondern auch gut geeignet sind, epileptische Anfälle auszulösen.

“sind die übertriebenen Effekthaschereien und superschnellen Schnitte”

Da hast Du 100% recht!
Alle Promos machen das inzwischen so, auch beim neuen MSFS ganz besonders.
Ich finde das schade, denn wenn man wirklich seine Arbeit präsentieren will, dann im normalen Modus oder sogar verlangsamt. Dann fallen aber auch alle Fehler oder Unschönheiten sofort auf, was ja bekanntlich nicht der Sinn kommerzieller Werbung ist.
Meine Videos drehe ich nie so, weil ich finde , der User soll auch das sehen und beurteilen können, was er tatsächlich bekommt.
Mich hat es allerdings auch schon gejuckt , bum bum Videos zu machen, weil es modern zu sein scheint. Jedenfalls ist es viel schwieriger ansehnliche Szenen im Normalmodus oder sogar Slow Motion zusammen zu schneiden. Da muss man nämlich die Hosen runter lassen bevor man verkauft oder verschenkt.

:-DDDDD

Hallo Zusammen,
ich wurde gerade erst daraufhin gewiesen, dass hier doch eine rege Diskussion stattgefunden hat.
Zu 2-3 Kommentaren möchte ich im folgenden Text gerne Stellung nehmen.

*Vorab: Ich bin immer für eine friedliches Miteinander und lege Wert darauf, fair miteinander umzugehen, keine Beleidigungen, etc. Gleiches erwarte ich zurück! Muss man leider dazu sagen, da dies heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist.

@Simmershome @Markus Burkhard
Euch beiden erstmal vielen Dank! Viele verstehen das ganze Konzept vom MSFS 2020 nicht so richtig. Auch ich vertrete die Meinung, dass man nach wie vor Addon-Szenerien, Flugzeuge und mehr DEFINITV benötigen wird (Bilder darf auch ich nicht zeigen). Leute, vergesst es! Der MSFS2020 ist schön, aber definitiv nicht so wie viele es sich eventuell erträumen.

@alle @Nils Z. @Axel
Feedback zu meinen Videos.

Vielen Dank auch für Euer Feedback. Ich bin immer offen für konstruktives Feedback! Hier dennoch ein paar Punkte warum diese Trailer so sind wie sie sind.
In “diesen Videos” stecken meistens ca. 20-50 Stunden Arbeit. Gerade beim Palma Video eher gegen 50 Stunden. Mein Videobearbeitungsstil muss definitiv nicht jedem gefallen – gar kein Problem! Ich und viele meiner Kunden, für die ich diese Videos erstelle, mögen aber genau das an AviationLads. Es ist Feuer und Leidenschaft dahinter. Eben das von euch angesprochene *bum bum*. Ich selbst bin Flusi begeistert seit unzähligen Jahren und hauptberuflich Grafikdesigner. Daher, freut es mich umso mehr wenn ich mich austoben kann bei solchen Videos. Das sind eben keine unbearbeiten Livestreams -> diese gibt es bei vielen YouTubern oder auch bei SimFlight.de. Zum Keflavik-Release haben wir gemeinsam einen Livestream (ohne Effekte) gemacht.

– Mateusz (MK-Studios zu Palma): “A promo movie like I’ve never seen it in the flight simulation community before. Congratulations!”
– Gaya, Pilots, //42, Orbx, … Weiteres Feedback von Entwicklern findest du auf meiner Webseite unter http://www.aviationlads.com (ganz unten!)

Wie gesagt, mir ist klar, dass der Stil nicht jedem gefällt. Das wird man NIEMALS erreichen können 🙂
Ich habe ab und zu auch schon ruhigere Videos hochgeladen, mit weniger schnellen Schnitten und ohne “End-of-the-World” Musik (Bsp. Into the Darkness, Leicester Trailer, Alicante Trailer 2, …). Wird auch bestimmt wieder mal etwas in diese Richtung geben.

@Michael
Leider kann ich für das GSX Soundpack v2 derzeit kein Update anbieten, da
1) der Entwickler sich zurückgezogen hat
2) GSX bereits seit längerer Zeit ein Update erhalten hat, welches dafür sorgt, dass die bereits geleistete Arbeit nochmals von vorne begonnen werden muss, da sich etwas im Code geändert hat.

@Herr F.
Exakt, das gibt es jetzt und zwar aus einem guten Grund. SimFlight und AviationLads sind eine Partnerschaft eingegangen, welche es SimFlight.de ermöglicht bereits vor vielen anderen über Neuigkeiten Bescheid zu wissen. Diesen Vorteil möchte SimFlight natürlich gerne an seine Leser (dich) weitergeben. Somit erfährst du als erstes wenn es neue Bilder, Videos, kostenfreie Produkte, etc. gibt. Das hat nichts mit Werbung für Werbung zu tun 🙂
Ich sehe die Trailer-Videos auch nicht wirklich als “Werbung” an, sondern als Endscheidungshilfe ob man ein gewisses Produkt kaufen möchte oder nicht.

So das war’s von meiner Seite. Wer noch Fragen, Anregungen, Wünsche hat, gerne hier oder besser per E-Mail bei mir melden!

Bleibt daheim und gesund!
Viele Grüße
Maurice | AviationLads.com

Vielen Dank, ich kann mich kaum erinnern, dass sich einer , dessen Arbeit hier kritisiert wird jemals zur Antwort direkt hier eingefunden hat. Regelmäßig fühlen sich nämlich nicht Entwickler /Ersteller sondern User angegriffen, die ja gar nichts damit zu tun haben, sich höchstens in ihrem Empfinden gestört fühlen können. Immer so ne Art Stellvertreterdiskussion.
Freut mich also extrem, wenn der Betroffene sich meldet und seinen Standpunkt darlegt.

Danke Maurice fürs’ Stellen der Kritik ggü. das macht dich sympathisch. Ich selbst habe damals bei flugsimulation.com mitgearbeitet und Reviews geschrieben, ich weiss daher wie viel Arbeit in etwa dahintersteckt. Es war nicht böse gemeint und ich schätze deine Arbeit und die von Aviationlads sehr!

Gruss Michi

Danke Jungs! Freut mich zu sehen, dass die Nachricht noch jemand gelesen hat. Hatte schon befürchtet ich wäre zu spät dran! Ich versuche immer jedem zu antworten, leider in der Vielfalt der Sozialen Medien heutzutage kann da schnell mal etwas untergehen.

Falls ihr also Feedback habt oder irgendwo eine Diskussion über AviationLads seht, einfach eine E-Mail an info@aviationlads.com senden und ich schaue mir das an 🙂

Viele Grüße
Maurice