MD-82 für MSFS – der Maddog fliegt wieder

Leonardo Software hat jetzt den verrückten Hund auch auf den MSFS gebracht. Mit der Umsetzung der McDonnell Douglas MD-82 ist damit ein weiteres sogenanntes Study-Level-Flugzeug erschienen.

Passend zur ihrer Typenbezeichnung wurde die MD-80 Serie von McDonnell Douglas in den achtziger Jahren entwickelt. Sie ging hervor aus der überaus erfolgreichen DC-9 und beendete ihre Karriere nach der Übernahme von Boeing mit der B717.

Das Team von Leonardo Software House behauptet dass der Maddog anhand der Original Flugbetriebshandbücher im MSFS geflogen werden kann. Das deutet auf eine umfangreiche Ausstattung des Add-ons hin. Eine Feature-Liste existiert noch nicht, aber auf den Screenshots ist gut zu sehen wie detailliert die Systeme umgesetzt wurden. So zeigen sie zum Beispiel die Electronic Flight Bag Tablets, die auf beiden Seiten des Cockpits montiert sind.

Außerdem sind neben der Leonardo Fantasie Bemalung auch einige Repaints echter Airlines zu sehen: Austrian Airlines, Alitalia, American Airlines, Meridiana, Spanair, Iberia.

Fly the Maddog X ist bei simMarket für knappe 90 Euro erhältlich. Der Download des Installationsprogramms hat eine Größe von 314 Megabyte.

10 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Freut mich! Werde ich mir zwar genau wie den Justflight Jumbolino nicht holen, aber das zeigt, dass jetzt wohl der Punkt erreicht ist, an dem systemtiefe Flugzeuge im MSFS umgesetzt werden können.

Perfektes Flugzeug für kurze Hops in Afrika, Südamerika oder Asien zu unbekannteren Flugplätzen. Feeling im Anflug auf Nairobi war atemberaubend! Das ist ja das tolle im MSFS, dass man da jetzt auch fliegen kann, ohne Augenkrebs zu bekommen 😀

Fand die Steuerung allerdings sowohl beim rollen als auch Im Anflug gewöhnungsbedürftig bis unrealistisch. Kann an meinen Einstellungen oder am MSFS selber liegen.

Es wurde darüber im Forum von Leonardo diskutiert. Man fand das auch nicht realistisch, bis ein echter MD80 Pilot sich dazu äußerte. Er hat gesagt, dass der Flieger im echten auch so schwerfällig anfühlt, wie ein vollbeladener Dumper. Seine Wörter…

Danke, dann muss es wohl so sein.
Dachte anfangs echt, das kann doch jetzt nicht wahr sein, weil es sich so angefühlt hat, als würde die MD82 auf Schienen Richtung runway gleiten 🙂

Ihr solltet euch kurz mit dem Steuerungssystem beschäftigen.

Die Steuerflächen der DC-9 / MD-80 werden nicht direkt über die Eingabe am Yoke bewegt, sondern über „Tabs“ die sich in den Steuerflächen befinden. Die Tabs machen eine gegensätzliche Bewegung zur gewünschten Eingabe am Yoke und drücken damit die eigentliche Steuerfläche in Position.

-> Es besteht keine direkte Verbindung vom Yoke an bspw die Querruder, sondern nur zu den Tabs. Diese sind *erheblich* kleiner als die jeweilige Steuerfläche.

Da das System stark vom vorhandenen Luftstrom abhängt, sind die Steuerungseigenschaften im Langsamflug eher schwerfällig und verbessern sich bei höherer Geschwindigkeit. Nur das Seitenruder ist im Normalfall davon ausgenommen und wird direkt angesteuert.

Ich bin vor ein paar Jahren mal bei pprune über die Äußerung eines MD-80 Piloten gestolpert, der meinte, das sich das Flugzeug bei niedrigen Geschwindigkeiten wie ein vollbeladener Abfall-Truck auf einem großen Ball steuert…

Ich hoffe das hilft weiter. 🙂

Last edited 19 Tage vor by Felix448

Also ich hab mir beide gegönnt und selbstverständlich kommt noch die Pmdg hinzu und dann ist das Jahr genug zu erfliegen 🤗.Prinzipiell ist die BAE146 die Ausgereiftere, bei der Maddog sind einige Sounds und das Flugverhalten noch etwas ungewöhnlich, aber da sind Updates schon angekündigt. Gepaart mit der Msfs Grafik sind beide Flieger einfach top. Bin davon überzeugt, dass viele unerfahrene Simmer da vermutlich erstmal mit überfordert seien werden… .
Meine Meinung: Der Msfs ist jetzt endlich angekommen… geilo
Liebe Grüße, BoViE

Diese Tendenz lese/höre ich öfter.
Diejenigen, die nur den Mad Dog geholt haben finden ihn toll, wer BAe und MD-82 geholt hat findet die BAe überzeugender.
Stichwort zum Leonardo Addon ist da meist “etwas arcade-ig”.

Ich habe mir nur die BAe geholt, weil mir das Flugzeug “MD-82” nicht sehr gefällt und ich keine Verbindung dazu habe aus dem RL. Die BAe/Avro hingegen hat eine sehr eigene Persönlichkeit und ist ein ikonisches Fluggerät an das ich mich aus Jugendtagen noch erinnern kann.

Aber beide Addons (und die PMDG) sind für den MSFS ein guter und richtiger Schritt nach vorne und nehmen (Pseudo-)Kritikern nun auch das Argument “Es gibt keine tiefgehend simulierten Addons.”

ich finde es sehr schade, dass Käufer der PD3 version keinen Rabatt bekommen.

Also 90€ für ein mehr oder weniger „Import“, finde ich etwas überzogen und dann noch nichtmal einen Rabatt für P3D Kunden. Respekt, aber bei diesen Summen für ein Addon/DLC bin ich raus. 60€ hätte ich für angemessen gehalten. Hoffentlich sind nicht alle Entwickler so gierig.

Last edited 20 Tage vor by Dominik