Landefreigabe für Sim Update X

Das ursprünglich für Ende August angepeilte Sim Update X ist endlich bereit zum Download. Es beinhaltet neben zahlreichen Verbessserungen auch einige neue Features.

Im letzten Twitch Frage-und-Antwort Spiel hatte das Team von Asobo Studio schon die Highlights des Updates genannt:

Neben DX12, DLSS, Multi-Monitor Unterstützung und einem Low Power Modus gehört ab jetzt außerdem das Garmin G1000 NXi Navigationssystem zur Grundausstattung, das eine ganze Menge neuer Flugverfahren unterstützt.

Nicht zu vergessen ist ein neuer Spotlight Event. Hier geht es diesmal um eine Landing Challenge mit der Cessna Citation im afrikanischen Entebbe.

Die Liste der Änderungen der neuen MSFS-Version 1.27.21.0 ist sehr umfangreich und kann im MSFS-Forum im Detail nachgelesen werde.

Abonniere
Benachrichtigungen:

16 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Fast zeitlich hat auch der FENIX ein großes Update erhalten.

Leider fehlt glaube ich noch die Möglichkeit die simrate zu erhöhen. Hier hätte ich als viel arbeitender Feierabend Flieger doch gerne die Möglichkeit auf 4x zu gehen, damit man auch mal längere Flüge gut nach Feierabend schafft. 🙂

Ich hoffe, daß auch Nvidia die aktuelle Treiber bald veröffentlicht.

Darf ich fragen warum der Treiber so wichtig ist? Bei mir funktioniert der Sim perfekt, auch mit dem aktuellen Nvidia Treiber v516.94, der MSFS funktioniert mit dem SimUpdate 10 bei mir besser als jemals zuvor 🙂

Der Treiber ist hauptsächlich interessant für Besitzer einer NVIDiA GTX 2000/3000/4000. Der Sim unterstützt die von NVIDIA entwickelte DLSS Technologie und der neue GameReady Treiber ist für den MSFS optimiert.
Wenn Du für Anti Aliasing TAA oder MSAA eingestellt hast, ist es ziemlich egal, welchen Treiber du benutzt.

Last edited 3 Tage vor by Dirk S.

Alles klar, danke. Ich habe eine GTX 1070 und nutze TAA als Kantenglättung.

Ich glaube, irgendwo gelesen zu haben, daß DLSS nur für die 4000er Serie funktioniert. Irre ich mich da? Wie ist es wirklich?

Du irrst. 😉
DLSS funktioniert mit RTX Karten von Nvidia, also ab der 20xx Reihe.

GTX Karten unterstützen es nicht – obwohl es für die am sinnvollsten wäre, da die am wenigsten Performance im Vergleich haben und auch nicht unbedingt von der kommenden DX12-Unterstützung profitieren.

Ansonsten, wie ich unten geschrieben habe: Interessant für 4K-Monitore und PCs, die in 4K vielleicht etwas wenig fps schaffen.

Wer sowas wie einen i9 12900K mit RTX 3090 hat, der braucht sich um DLSS nicht kümmern. Der hat genug fps in nativer 4K-Auflösung

EDIT: Du hast wahrscheinlich “DLSS 3” gemeint, kann das sein?
Das ist eine neue Version des Upscalers, der mit der neuen 40xx Serie erst erscheint.

Ja ich glaube es war DLSS 3, ich habe einfach nur nach DLSS “gegoogelt” bin auf die website von NVIDIA gekommem und dort steht es. Aber ich kenne mich damit nicht richtig aus. Auf alle Fälle freue ich mich, denn ich habe eine 3080 Ti und ich werde es ausprobieren; bin aber ohnehin sehr zufrieden, nach update auf 10 habe ich mit meinem 4K Monitor und “High end” mehr als 40 fps, ohne irgend etwas Besonderes eingestellt zu haben.

Der Studio Treiber (517.40) ist seit Dienstag veröffentlicht.

Der Studio Treiber hat mich 15 fps gekostet im FENIX… Bin wieder zurück auf 516.94 GRT (2080 Ti, 12900K)

Last edited 2 Tage vor by Dominik

Bei mir funktioniert das Sim Update 10 nur mit diesem Treiber mit dem 516.94 hatte ich nur Ruckler und Hänger (10850K RTX 3080 10GB)

Bei mir hat sich mit dem Update nichts getan. Fliege Fenix, da ist die CPU das bottleneck. Egal ob DX12 oder DLSS, keine Änderung bei den FPS…

Denke diese ganzhe DLSS Thematik ist eher was für VFR Flieger.

Technisch gesehen ist DLSS nichts anderes als umgekehrtes DSR:

  • DSR berechnet ein höher aufgelöstes Bild als man darstellt (z.B. in 4K) und wandelt es auf die geringere dargestellte Auflösung (z.B. WQHD, QHD,1080p) zurück mit optisch wahrnehmbaren Verbesserungen meist in den Details.
  • DLSS berechnet ein niedriger aufgelöstes Bild (z.B. 1080p) als man es darstellen will und interpoliert es wieder hoch auf die höhere Auflösung (z.B. QHD, WQHD, 4K) ohne allzu große Verluste in der optischen Wahrnehmung.

Wer also z.B. einen starken PC mit guter RTX Karte an einem 1080p-Monitor betreibt, der kann mal DSR probieren. Das Bild sieht besser aus als das native 1080p-Bild.
Umgekehrt ist für jemanden, dessen PC etwas schwach ist DLSS eine Möglichkeit eine bessere Performance hinzubekommen ODER auch für ‘nicht megastarke’ PCs an 4K-Monitoren um den Sim in 4K performanter zu bekommen.

Das ist mal eine gute Erklärung. 🙂

16
0
Deine Gedanken? Bitte kommentieren!x