Hamburg die Zwote! SimWings präsentiert Preview

Keine 24 Stunden ist es her, dass JustSim seine v2 von Hamburg released hat. Prompt, wie bei vielen Releases in der letzten Zeit, kommt ein zweiter Developer mit einer Preview um die Ecke. In diesem Fall präsentiert SimWings auf Facebook, welche unter Aerosoft releasen, eine Szenerie für Hamburg. Die letzte Version von Hamburg, aus dem Hause Aerosoft, stammt noch vom German Airports Team.

Offiziell ist nicht bestätigt, dass es sich bei dem Screenshot um Hamburg handelt, aber für jeden der den Airport einigermaßen kennt, dürfte dies relativ einfach zu erkennen sein. Es gibt also Konkurrenz für JustSim. Features oder weitere Informationen, wurden nicht bekannt gegeben.

13 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Das ist ja eine Überraschung. Und vor allem daß SimWings das macht. Hätte ich jetzt überhaupt nicht erwartet.

Starke Sache 🙂

Cool, jetzt brauche ich mich nicht mehr zu fragen, ob ich die Justsim auf Version 2 updaten werde!!!

Das ist wirklich eine Gute Nachricht

Bitte immer die betroffenen Simulatoren nennen. Das macht die Auswahl leichter, ob die Nachricht Relevanz für mich hat. Danke.

Das können wir schlecht, wenn es keine weiteren Informationen gibt. Auch nicht zu etwaigen Simulatoren.

Und so lang dauert es doch nun wirklich nicht, diesen kleinen Artikel zu lesen 😉

Ich bin ein wenig verwundert, dass Simwings an HAM arbeiten, weil – soweit ich weiß – doch bereits Jetman von FSDG an einer solchen Umsetzung sitzt. Gibt es da vielleicht eine Kooperation bzw. Zusammenführung? Zudem überrascht mich, dass Simwings sich an einem deutschen Airport versuchen, hatte es glaub ich auch noch nicht gegeben.
Würde mich auf jeden Fall riesig über eine HAM Szenerie von denen freuen, weil die wirklich gute Arbeit machen.

Wer weiß was da im Hintergrund für Verträge laufen, die vertreiben ja auch sehr viel oder sogar alles über Aerosoft und deren German Airports Team ist ja von der Bildfläche verschwunden und seit dem tut sich in Deutschland bei Aerosoft nichts mehr großartig. Kann ja sein das die da wieder einsteigen in Deutschland.

Verschwörungstheorien sind ja gerade hip. Die Flugsim Scene ist denen ja Jahre voraus. Da geht doch noch mehr 🙂

Wenn man mal eben kommentarlos einen einzelnen Screenshot bei FB reinwirft, sind so Theorien aber auch ‘die Geister die ich rief’ …

Äußerst unsachlich, lieber Oliver Pabst. onlinetk hat lediglich über Hintergründe dieses Projekts spekuliert, die durchaus plausibel sein könnten und nicht ehrenrührig sind. Wie man so etwas mit den Corona-Verschwörungstheorien auf eine Ebene stellen kann, ist mir schleierhaft und im Übrigen ist so etwas WIRKLICH ehrenrührig gegenüber dem betreffenden User.

Sorry Fabian, der einzige der hier eigenwelche ehrenrührige Verbindungn zu Corona herstellt bist DU. Verschwörungstheorien sind ja nicht erst seit Corona existent, erinnere nur an “Erde ist eine Scheibe” Theorien. Und das es derzeit wieder viele gibt (wegen Corona) ist nun mal ein sachliche Tatsache.
Genauso wie die Tatsache, das es immer wieder Verschörungstheorien in der Flusiscene gegen Aerosoft gibt, erinne nur an die Unterstellung AS hätte seine Verbingungen (die es garnicht gibt) zur Fraport spielen lassen, damit Flightbeam an keine Info rankommt.

Aerosoft ist Publisher und man arbeitet seit Jahrzehnten zusammen, da gibt es auch Verträge im Hintergrund, wie in jedem Business. Da gibt es auch Absprachen, wer sich um was kümmert, so auch mit FSDG und dem GA Team, denn es macht für keinen Sinn, wenn die ohnehin schmale Betriebswirtschaftlichkeit solcher Projekte auch noch beim gleichen Publisher nichtet wird.
Und es ist zwar der erste Airport von Sim-wings in Deutschland, aber sicher nicht der Letzte und da liegt die Entscheidung nicht bei Aerosoft.

Lieber Oliver, anstatt hier Parallelen zu Verschwörungstheorien zu ziehen, hättest du das ja von vornherein sachlich erläutern können. Der besagte Vergleich hinkt aber nach wie vor, denn was hat onlinetk eigentlich geschrieben?
* “Wer weiß, was da für Verträge im Hintergrund laufen” – das ist ja nun mal ein Fakt, dass wir Außenstehenden über etwaige Verträge nicht Bescheid wissen. Dass aber Verträge bestehen könnten (und dass welche bestehen, hast du ja gerade selber bestätigt), hat onlinetk mit keiner Silbe kritisch kommentiert. Ich denke, wir alle betrachten das als auch notwendige Normalität in der Entwickler- und Publisherszene.
* “Die vertreiben viel oder sogar alles über Aerosoft” – das ist im Fall von sim-wings ja nun ein Fakt.
* “Das German Airports Team ist von der Bildfläche verschwunden” – dass das GAP-Team seit dem Release von Frankfurt sowie der Professional-Versionen von Hamburg und Stuttgart nun wirklich nicht mehr mit Neuentwicklungen öffentlich in Erscheinung getreten ist, ist nun auch nicht von der Hand zu weisen. Falls das Team noch aktiv ist, schön – nur ist das eben offenbar nicht nur mir nicht bekannt.
* “Seitdem tut sich in Deutschland bei Aerosoft nichts mehr großartig” – auch das ist nicht von der Hand zu weisen, mir fällt da in den letzten zwölf Monaten nur der Release der neuen P3D-Version von Erfurt und der X-Plane-Version von Paderborn-Lippstadt ein.
* “Kann ja sein, dass die da wieder einsteigen in Deutschland” – das ist doch eine positive Mutmaßung, die ja durch die geplante sim-wings-Version von Hamburg auch Nahrung erhält. So etwas würde ich nicht als “Verschwörungstheorie gegen Aerosoft” bezeichnen. Und nicht zuletzt befeuerst du diese Mutmaßung nun selbst durch die Aussage, dass dies sicher tatsächlich nicht der letzte sim-wings-Airport in Deutschland sein wird.

Zusammengefasst: Viel Lärm um nichts. Man kann auch hinter jedem Baum Räuber vermuten. Übrigens kommen diese Zeilen von jemandem, der Aerosoft auch hier immer wieder gegen unsachliche Kritik in Schutz genommen hat und eben gar nichts von den tatsächlich existenten Verschwörungstheorien gegen Aerosoft hält. Umgekehrt halte ich aber auch nichts von deiner “Angriff ist die beste Verteidigung”-Haltung, die du hier und im Aerosoft-Forum schon des Öfteren an den Tag gelegt hast. Hier gab es nämlich gar keinen Grund, sich zu verteidigen.

Die Frage wird sein, wie lange ich warten kann. Und 8 € wird der mich sicherlich auch nicht kosten.