G.E. Flight Simulator 0.4

Xavier Tassin schreibt uns, dass er kürzlich den Google Earth Flight Simulator veröffentlicht hat. Dabei handelt es sich um ein vollständig Web-basiertes Plugin für Google Earth, das sicherlich interessant für VFR’ler sein dürfte. Da Xavier alleine an dem Projekt arbeitet, brauchen die Flugdynamiken noch eine gewisse Überarbeitung. Nichtsdestotrotz sind bereits vier verschiedene Flugzeugmodelle verfügbar.

10 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Mir ist gerade eine Idee gekommen…

Das Problem bei hochauflösenden Fotoszenerien (VFR Germany, France VFR) ist ja unter anderem die Menge und Größe der Dateien, die auf den PC geladen werden müssen (VFR Germany 1 -> 15GB). Mit BlueRay und heutigen Festplatten in der Terabyte-Größenordnung wird sich dieses Problem vielleicht bald von selbst lösen, aber…

Man stelle sich vor, man müsse Fotoszenerien in Zukunft nicht mehr einzeln nachkaufen, sondern der Flugsimulator selbst würde anstatt auf installierte Dateien auf der Festplatte auf Daten aus dem Internet zurückgreifen!
Klar ein permanenter Internetzugriff wäre während des Fliegens somit Voraussetzung, und man müsste trotzdem noch die Gebiete mit Autogen bepflanzen, aber ich denke mit dieser Idee könnte Microsoft mittel- bis langfristig das Prinzip Flugsimulator runderneuern. Keine Landclass-Files mehr, stattdessen Googlesatellitenbilder…?

Du kannst davon ausgehen, dass in Zukunft GANZ BESTIMMT solche Dateien über eine Internetverbindung geladen werden – wenn du dafür bezahlst 🙂 Umsonst ist bekanntlich nur der Tod – und der kostet das Leben … In dieser Beziehung wird sich also nichts ändern. Allerdings ist bei Google lange nicht soviel in hoher Auflösung wie man vermuten möchte. Und nichts sieht schlimmer aus als eine Textur mit schwacher Auflösung….

Nicht zu vergessen, dass in Deutschland noch viele Haushalte mit DSL Ultra-Light (384 kbit / sec) am Netz hängen.

Für diese Stubenpiloten hätte es sich dann ganz schnell ausgesimmt.

Mit einer 50 MBit-Leitung könnte das hingegen gut funktionieren.

Und ich sehe das wie Oski: Das wird eine Abzockerei sondersgleichen werden.

LG

Speedbird

Schöne neue Monopolwelt !!

@ Oski: Über eine Internetverbindung von 384 kbit/sec würde ich mich freuen. Ich habe Funk-DSL, das selten 200 kbit/sec erreicht. Hinzu kommen starke Schwankungen.so dass schon auch mal 50 kbit/sec drin sind!

Da will ich mal einen „Internet-Flug“ mit der Concorde erleben!

Wieso muss den aber irgendwas Neues gleich immer skeptisch beäugt werden?
Dass unsere Rechner, wie wir sie heute kennen (also als fetter Tower unter dem Tisch) wahrscheinlich ihre Halbwertszeit überschritten haben, sollte jedem klar sein!
Anwendungen und Daten werden immer mehr ins Netz verlagert werden, will heißen, ich kauf mir keine Software-CD mehr und installiere dies auf dem Heimrechner, sondern erwerbe eine Lizenz, mit der ich im Netz dann das Programm ausführen kann – online über den Browser oder was auch immer da für ein Interface zur Verfügung stehen wird.
Vorteil: ich kann Photoshop, den Flusi oder was auch immer von jedem Rechner der Welt aus gleichermassen betreiben. Meine Daten und Einstellungen sind irgendwo im Netz.
Keine aufwändige Hardware mehr, lediglich einen Bildschirm und die Eingabegeräte wie, z.B. Joystick etc.
Nachteil natürlich die Gefahr des Datenklaus, aber auch mit diesem Problem werden wir uns abfinden müssen und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen walten lassen.

Aber dass nun deswegen diesen neuen Techniken nun plötzlich jegliche Freeware oder kostenlose Software abgeschafft werden soll und nur noch die Abzocke regiert, halte ich für abwegig – wieso sollte das so sein?
Monopole gibt es heute schon (Google nahezu) und trotzdem hat noch keiner von uns für Google Earth was zahlen müssen, oder? (wie sie das Geld aufbringen, ist wiederum eine andere Sachen)

Für langsame/mangelnde Internetverbindungen könnt ihr Euch bei Euren Netzbetreibern bedanken. Ein kleiner Blick ins vermeindlich so rückständige Osteuropa (Estland) zeigt, wie es gehen könnte: Internet gratis für jeden. Flächendeckendes WLAN landesweit. (Stellt Euch nur mal vor, was flächendeckendes WLAN alleine für die Autonavigation bedeuten würde). Aber da würden ja ein paar große Konzerne erheblich weniger verdienen…

Ich sehe diesen neuen Entwicklungen positiv gegenüber.
Bendenkt immer, dass wir uns Computertechnisch noch in der Steinzeit befinden… wie sah das Automobil 25 Jahre nach der Erfindung aus?!)

na ja, anbetrachts der Tatsache das ich den FS9 noch ca. 3 Jahre nutzen werde, den FSX mangels Hardware und Software (auch Freeware) nicht mitmache, weil ich bislang nicht sagen kann wann etwas grundlegenes Neues einsetzt, ob vorhandene Add-Ons (FS9, FSX oder auch Andere) dann überhaupt kompatibel sind,ich also mit einem kompletten (finaziellen) Neuanfang rechnen muss…
Wenn also jemand einen FS mit nahezu realen Texturen und mit wahlweise einfacher bis sehr hoher Simulationstiefe entsprenchend seinen Bedürfnissen (!) über das Internet z,B. über eine persönliche Flatrate buchbar (dann ausreichend schnell vorhanden) für einen für den User erschwinglichen(!) PC anbietet… Warum nicht?
Zeiten ändern sich!
warum denn nicht?

Mir ist absolut schleierhaft, warum viele Simmer die Zukunft in Fototexturen sehen. Solange solche Aufnahmen nur für eine Jahreszeit bei Tag zur Verfügung stehen – und anderes ist global in den nächsten 10 Jahren nicht zu erwarten – bieten digitale Landschaftsmodelle à la Landclass viele Möglichkeiten mehr. Orbx macht vor, was hier drin ist. Und auch MS Flight knüpft an die Landclass Technik an. Einfache Fototapeten, teils sogar ohne Autogen, haben seit FS 5.0 und Mallard San Francisco technisch kaum dazu gewonnen.

Zurück zur Idee: Grundsätzlich wäre es denkbar, Simulatordaten in Echtzeit vom Server abzugeben (hatte das lange von Flight erwartet, glaube aber nach den ersten Bildern eben nicht mehr daran). Praktisch sind das aber gewaltige Datenmengen pro einzelnem Nutzer. Bildstotterer sind da vorprogrammiert.

Das Thema heißt Cloud Computing und ist mit dem neuen MS Flight zu bekommen…

I cannot speak highly enough of GE Flight sim……excellent bit of kit.