Freeware FSX Starter

news_FSXstarter

Peter (Capt_Pero) Rosendahl stellt seine Freeware FSXStarter vor: es ermöglicht das Starten des FSX mit verschiedensten Startprofilen. So kann man z.B. ein “VFR” Startprofil erstellen und höhere Einstellungen wählen, während man für ein “IFR” Startprofil mit einem geringeren LOD-RADIUS auskommt und eine andere scenery.cfg laden möchte.

Weitere Features:

  • Es können bis zu 5 Startprofile definiert werden
  • Easy Konfiguration ermöglicht die “click-bare” Änderung aller FSX Einstellungen incl. gängiger Tweaks
  • individuelle Einstellungen in der fsx.cfg
  • individuelle Einstellungen in der scenery.cfg (unterschiedliche Szeneriekonfigurationen je Profil)
  • individuelle Starteinstellungen incl. Start von Programmen mit Startparametern und Pausendefinition
  • Dateioperationen (löschen, kopieren und umbenennen von Dateien je Start)
  • Logbuch, welches alle Änderungen dokumentiert
  • FSXstarter.exe kann mit Startparametern gestartet werden

Den Download gibt es direkt auf Peters Homepage und ein Handbuch hier.

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Na sowas Ähnliches gibts ja auch von Maarten Boelens unter dem Namen SimLauncher. Allerdings ist der FSX Starter möglicherweise noch etwas universeller. Ich hoffe, er ist sorgfältiger programmiert als das Handbuch geschrieben ist. Dort wird nämlich mit geradezu peinlicher Konsequenz auf einen falschen Dateinamen “default.xml” verwiesen, der die Konfigurationsdatei zieren soll. In Tat und Wahrheit heisst die Datei “standard.xml” !
Vielleicht wird das ja noch mal korrigiert… 😀 falls Capt. Pero hier mitliest… 😉

Danke für Dein Feedback. Gerne zukünftig auch direkt per Mail an mich…
Ich bin ja sehr froh, dass es noch Leute gibt die dem Ruf “RTFM” – “read the f****** manual” folgen… Profi eben! ;O)

Das Handbuch ist korrigiert.

Hihi, nicht böse sein, ich bin nun mal der pingelige Typ 😉 und – tatsächlich – ich bin dazu auch noch so altmodisch, dass RTFM für mich immer an erster Stelle liegt, wenn sich’s nicht gerade um ein 400 seiitiges Manual handelt…. Ehrlicherweise muss ich aber gestehen, dass ich meine ersten Gehversuche mit dem FSX Starter noch nicht gemacht habe, da mir gerade eine grössere Systemumstellung bevorsteht. Ich arbeite aber jetzt schon mit verschiedenen Konfigurations- und Szenerie-Dateien, die jeweils vor dem Pogrammstart per Batch-Script plaziert werden. Das Programm sieht jedenfalls in dieser Beziehung vielversprechend aus 😀

Ja, die lieben Batchdateien. Das war auch mein Approach, aber jedes Mal den “Trusted” Bereich mit einem Diff-Tool verteilen hat mich genervt. Das entfällt beim FSXstarter. Probiere es mal aus und ich freue mich über Feedback von einem Power-User wie Dir. Die fsx.cfg und scenery.cfg werden vorher übrigens gesichert…