Fragerunde: Takeoff mit/ohne Packs?

Lothar fragt:

Beim A320 oder ähnliche Muster: Welche Bedingungen führen zum takeoff ohne Packs, bzw. wann bleiben die Packs beim takeoff eingeschaltet ?

Antwort:

Das Ausschalten der Airconditioning-Pack vor dem Start hat zwei Hauptgründe: Schonung der Triebwerke und Schuberhöhung. Die meisten (abgesehen von neuesten Entwicklungen) Flugzeuge benötigen Zapfluft aus der Kompressor-Stufe zur Kabinen-Druckbelüftung. Dies entzieht dem Turbinenteil des Triebwerks die Luft “zum Atmen”. Um diesen Verlust auszugleichen, muss die Kompressor-Stufe etwas mehr leisten, was automatisch dazu führt, dass die Verbrennungstemperatur (meist mit dem Begriff EGT = Exhaust Gas Temperature umschrieben) steigt. Also mit anderen Worten: das Triebwerk wird etwas heißer laufen als ohne Packs. Die Triebwerkparameter werden kontinuierlich aufgezeichnet und aus den Daten errechnen sich dann die Überholungsintervalle. Dies ist der wirtschaftliche Aspekt.

Die Schuberhöhung kann z.B. beim A320 ein bis zu 1.9 t höheres Startgewicht erlauben. Bei knappen Startbedingungen kann es durchaus notwendig werden, mit Packs-Off zu starten. Allerdings wirkt sich die Schuberhöhung nur bei Verwendung von TOGA-Thrust aus. Packs-Off wird aber je nach SOP praktisch immer verwendet (also auch mit FLEX Thrust), in diesem Fall eben aus wirtschaftlichen Aspekten.

Das Ausschalten der Packs ist normalerweise mit den SOPs (Standard Operating Procedures) geregelt und in der Checkliste abgedeckt. Heutzutage operieren viele Gesellschaften mit Packs-Off beim Take-off. Ein paar Kleinigkeiten gibt es dazu noch zu beachten:

Mit ausgeschalteten Packs steigt die Kabinentemperatur in einem heißen Sommer ziemlich schnell an. Ebenso wird die Kabine unmittelbar nach dem Start nicht druckbelüftet. Normalerweise werden die Packs unmittelbar nach dem Lift-off – eines nach dem andern – wieder zugeschaltet. Dies kann leichte Druckstöße bei der Kabinenbelüftung erzeugen.

Eine Alternative dazu wird oft auch verwendet: APU laufen lassen und deren Druckluft für die Kabinenbelüftung verwenden. Dies ergibt aber höhere APU-Laufzeiten und ist damit wieder ein wirtschaftlicher Aspekt.

Also zusammenfassend (aber nicht vollständig) sprechen folgende Gründe für das Abschalten der Packs beim Take-off:

– maximale Take-Off Leistung wird benötigt (kurze Piste, hohe Temperaturen oder beides)
– SOP
– Captain’s Decision (nicht vergessen… )

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Danke für die ausführliche Erklärung !!! Top !!

Bitte mehr davon 🙂
Danke ! !

Einfach super, diese neue Rubrik. Weiter so und ganz herzlichen Dank.
Roman