Fliegt nach Kopenhagen!

ekch

Lange hat man darauf gewartet: FlyTampa hat den Flughafen Kopenhagen-Kastrup für FSX und P3Dv2 veröffentlicht. Erhältlich auf der eigenen Seite für 35$ + MwStr und im simMarket für 33,32€.

Es gibt neben dem Flughafen:

  • detaillierte Umgebung,
  • 3D-Terrain mit Tunneln, Brücken und vorgerenderten Schatten,
  • saisonale Texturen,
  • Fotoszenerie für die Insel Amager, auf der der Flughafen liegt,
  • 3D-Nachtlicher in der Stadt,
  • AES-Lite-Vorfeldverkehr.

Nach einem Forumseintrag ist die Öresundbrücke wohl enthalten, und die Bodentexturen sind farblich an FTX Global angepasst.

25 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Stolzer Preis! Merkwürdig, dass bei alle anderen Szenerien ebenfalls der Preis erhöht wurde.

Der Preis ist knackig, ja. Mir auf jeden Fall für ein reines Gelegenheitsziel zu hoch. Auch wenn die Qualität super sein dürfte.

Man achte auf das “$” 😉

Ja, schon gesehen. Trotzdem ‘ne Menge Holz. Kommt noch die MwSt. dazu und (zumindest bei mir) noch ein paar AES credits.

FlyTampa ist und war schon immer die Referenz in Sachen International Airports, geniale Qualität mit super Performance. Man beachte nur Dubai, so viele Details, inmitten einer Grossstadt gelegen, und man kann bei besten Frames mit der PMDG B777 landen.
Deren Airports sind jeden Dollar wert.

Und überhaupt, die Flightbeam-Airports etwa kosten ebenso viel, haben aber niemals das geniale Verhältnis von Detail zu Performance wie FlyTampa.

gekauft…..

AESLite funktioniert nicht in P3D, richtig? Also fehlt dort dann entsprechend der animierte Verkehr?

zu dem Preis: niemals!
Habe bereits eine Payware Version 🙂 die ich vielleicht 2x im Jahr anfliege wenn es hochkommt. Warum sollte ich jetzt diese Version kaufen???
Bringt doch endlich einmal die Ariports heraus die noch nicht veröffentlicht wurden!!!

Genau, zum beispiel Mega Airport Dresden!

Also mit der schon länger verfügbaren Payware hat die FlyTampa Version nicht mehr als den ICAO Code gleich…dementsprechend hat die FT Version definitiv eine Daseinsberechtigung, die “andere” Umsetzung ist da um Welten schlechter.

Ich freue mich definitv darüber, dass FlyTampa die “weißen Flecken” weiter füllt!

SIeht klasse aus und ist mit Sicherheit ihr Geld wert.

Ihr wisst aber das das nicht “richtig” FlyTampa ist?
Die Scenery ist von FSDG (die die grausame Sharm eil Sheikh Scenery gemacht haben).
FlyTampa hat hier einen Subunternehmer angeheuert um die Masse zu steigern.
Ich hoffe nur das die Qualität nicht darunter leidet (bin aber sehr pessimistisch – die Screenshots sind Meilenweit von TNCM, VHHX oder OMDB entfernt.
Und es ist nicht für den FS9

Was ist denn so “grausam” an Sharm el Sheikh? Liegt es etwa an der kargen Landschaft? Ich habe ja noch keine Szenerie von FSDG, fand die Screenshots aber immer sehr überzeugend und meine nicht, dass die Entwickler schlechte Arbeit machen.

Selbe Frage: Was ist denn “grausam” and Sharm El Sheikh? Für mich persönlich ist es eine der am besten umgesetzten Feriendestinationen für den FSX!

An welchen Stellen sind außerdem die “Screenshots meilenweit von OMDB, TNCM und VHHX” entfernt?

Oder spiegelt eher dein letzter Satz “Und es ist nicht für den FS9” den Grund für deinen Pessimismus wider? 😉

Dieses Review äußert sich recht positiv über Sharm El Sheikh von FSDG:

https://www.simflight.de/2014/03/19/aerosoft-holiday-airports-2-2/

Hier liegt wohl wieder das übliche Gemecker vor, das man hier leider so oft lesen kann.

Haters will hate, egal ob beim AS Airbus, bei AES, bei GAP, bei FSDG…

Also den Kommentar bezüglich der Qualität des “nicht richtigen” FlyTampa möchte ich energisch widersprechen! Ich war am Betatest beteiligt und kann sagen, dass die Qualität der Szenerie sich in keinster Weise hinter bisherigen Flytampa Veröffentlichungen verstecken muss. Es war zwar FSDG beteiligt, jedoch sollte man deren hochwertige Szenerien wie z.B. Thessaloniki nicht vergessen. Man lernt ja schließlich hinzu. Ich halte Emilios von FSDG für einen der derzeit besten Entwicklern von Szenerien. Möglicherweise bin ich als Betatester etwas befangen, aber solche Kommentare machen mich einfach sauer. Hier wird wieder etwas schlecht geredet, was man selbst noch nicht gesehen hat.
Aber ich vergaß, es gibt die Szenerie ja nicht für den FS9, da kann Sie ja nur sch… sein.

FlyTampa und FSDG haben ein wissenspool für Design Technik, Troubleshooting usw. gegründet. Fazit: FSDG ist um kein Stückchen schlechter als FlyTampa!

PS: Ich weiß nicht was du mit Sharm El Sheikh hast, aber mein Problem mit Sharm El Sheikh ist das es einfach zu weit weg ist..

Die visuelle Qualität der EKCH-Szenerie ist 1a. Die Performance ist okay bis gut (wenn man ein paar Eye-Candy Optionen abschaltet). Nicht zu vergessen: die Lage, die Lage, die Lage! Perfekt als Zwischenstop von irgendwo in Europa nach Skandinavien – super.

Allerdings habe ich mit dieser Szenerie zum ersten Mal erfahren müssen, was OOMs sind. PMDG 737, Open VFR Denmark, REX (1024 Max Resolution), ASNext und GSX aktiviert. GSX spinnt hier total. Schon merkwürdig. Werde wohl mal ein bißchen mit den Einstellungen herumspielen müssen.

Noch jemand hier, bei dem Kopenhagen den Rechner an seine Grenzen bringt?

Bei mir läuft es mit FTX Global, REX, GSX, FSGRW und der NGX sowie A319 von Aerosoft einwandfrei. Dabei habe ich die High Resolution Texturen drauf und alles auf höchsten Einstellungen der Scenery. Meinst du mit an die Grenzen bringen den VAS oder auch die fps, die beiden sind bei mir nämlich optimal. 😉

Bei solchen Aussagen wäre es immer toll, wenn kurz die Hardware mit angegeben werden würde 🙂

Also, das ist mein System:
Intel i5 4670K auf 3,4GHz, 8GB RAM, MSI Mainboard (weiß grad nicht genau welches, ich glaube G43-Z87 oder sowas 😉 ), MSI GTX760 Twin Frozr, FSX läuft auf einer 250GB SSD von Samsung.
Ich hoffe das hilft. 🙂

Ich habe mir den Flughafen auch gegönnt. Vom Aussehen ist dieser Flughafen ein echter Hingucker. Leider gehen auch die Frames massig in den Keller wenn man am Terminal steht oder in dessen Richtung schaut. Mit dem Konfigurator habe ich auch einige Dinge bereits ausgeschaltet, was aber nicht wirklich hilft. Also kein Vergleich zu Montreal.

Ich betreibe meinen Flusi im DX10 Modus und kenne seither keine OOMS, aber der Flughafen ist trotzdem sehr leistungshungrig.

Mein System: Intel Core i7-4820K, 4x 4.60GHz (übertaktet), ASUS Sabertooth X79, 16GB Corsair Vengeance DDR3-1866, NVIDIA GeForce GTX 770 4GB.

VAS meinte ich. Der Wert geht bei mir rapide nach unten, wenn ich von woanders (z.B. EDDB) geflogen komme und in EKCH lande. Die OOMs kommen beim Rollen kurz vor Erreichen des Zielgates. Beim Starten ist das weniger ein Problem. Ebenso, wenn ich ein FSX-Standard-Flugzeug benutze. Die OOMs kamen bislang immer bei der NGX. Schade.

Werde wohl nicht benötigte Szenerien deaktivieren und einige Einstellungen heruntersetzen und mal sehen, was das bringt.

System: I7-3930K @ 4 GHz, 32 GB RAM, MSI X79A-GD65 (8D) MoBo, Asus NVidia GTX 770, Samsung SSD 840 (500GB) nur für FSX, Win 7 pro 64 bit

Update: mit WaterEffects auf low 2.x, deaktiviertem AES, allen anderen Settings in EKCH auf Minimum und allen nicht europäischen Szenerien deaktiviert (per SimStarter) kriege ich 30 FPS und noch keine OOMs. Nutze UT2 mit nur Airliner-Traffic auf 50%. Bin bislang erst mal nur Platzrunden geflogen, aber noch geht’s.

Die OOM-Diskussion ist doch absolut sinnfrei. Es sollte doch mittlerweile bekannt sein, dass der Aerosoft-Bus (geschweige denn die Standart-Flugzeuge lol) deutlich weniger VAS “verbrauchen” als die NGX. Und sehr wichtig ist ja auch der Flughafen, von dem man startet. Und eine Angabe ob DX9 oder 10 wäre auch extrem hilfreich!