EDDT für MSFS: Schließ oder Release?

GayaSimulations bringen eine ganze Reihe an Vorschaubildern in ihrem Facebookpost zur kommenden Flughafenszenerie Tegel. Obwohl der Flughafen am 08. November diesen Jahres schließen soll, soll hoffentlich lang vorher noch eine Szenerie dafür erscheinen. Und, ob aktiv oder nicht, Tegel braucht dringend im MSFS eine Szenerie!

Danach werden übrigens die Versionen für P3D und X-Plane folgen.

6 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hmm….naja….. ehrlich gesagt, Tegel braucht man bald genauso wie Meigs Fields ….
Wäre für mich keine Investition wert….

braucht man genau so wenig wie z.B. Lockheed SuperConstellation, DC3, Concorde, HongKong KaiTak usw usw. manche fliegen eben gerne auch in der History, unabhängig davon obs das heute noch gibt. Dann sollte man auch die B747 sofort löschen und A380 vergessen, werden auch nicht mehr gebaut sondern reihenweise abgestoßen. Und gerade Meigs ist zumindest für viele, die schon den FS2 hatten, eine Kultstätte, denn dort wurde der FS, die Mutter aller Fluchsimulatoren, sozusagen geboren.

Reine Glaubensfrage. Die einen machen lieber Flüge wie in der realen Welt, die anderen steuern gerne auch stillgelegte Flughäfen an. Ich gehöre zur ersten Gruppe, besitze aber für den P3D auch FlyTampas Kai Tak, allein schon wegen der schönen Stadtszenerie für Hongkong. Natürlich sollte beides in der Flugsimulations-Welt seinen Platz haben.

Dennoch frage ich mich bei Gayas Tegel-Version wirklich, ob die ihre Ressourcen nicht besser in einen Flughafen hätten investieren können, der nicht nur noch wenige Monate von der Schließung entfernt ist und von dem es (zumindest für den P3D) nicht bereits eine Version gibt. Düsseldorf zum Beispiel wäre eine gute Alternative gewesen, wenn man schon den deutschen Flugsimulations-Markt bedienen will.

Mich würden echt mal die Verkaufszahlen für die P3D-Version interessieren – ich kann mir kaum vorstellen, dass die exorbitant hoch sind, weil man mit so einer Szenerie eben den Real-Welt-Teil der Community und denjenigen, der mit der Aerosoft-Version vollauf zufrieden war/ist, nicht erreicht.

Das Beispiel mit den Flugzeugen hinkt etwas, der Theorie nach oder bzw der Realität, können Flugzeuge unter entsprechendem Aufwand meist restauriert werden. Siehe DC-3, Lufthansa´s Super Constellation (wobei das Projekt ja momentan erstmal nicht mehr aktiv ist) und auch für eine DC-10, L1011 etc wäre es dem Grunde nach möglich.

Einen Flughafen der geschlossen und ggf im späteren Verlauf dem Erdboden gleich gemacht wurde wieder aufzubauen, wäre im Umkehrschluss aber quasi unmöglich und auch in keiner Weise sinnvoll.

Mal davon abgesehen ist es für Anflüge wie eben bspw. in Kai Tal dennoch schön eine Umsetzung für den Simulator zu haben. Ob Berlin Tegel als normaler City-Airport diesen Status allerdings erfüllt ist die andere Frage. Aber es kann auch nicht schaden ihn zu haben, BER wird so oder so noch folgen.

Es gibt welche, die sich einen Retro-Sim einrichten und dann gern auch noch von diesen Plätzen und Flugzeugen Nutzen haben möchten. Fand es beispielsweise schade, daß die klassischen Fluggastbrücken in AMS verschwunden sind und Flytampa – obwohl noch ein paar in der realen Welt standen – nicht mehr umgesetzt haben. Retrobemalungen und AIVerkehr könnte ich mir vorstellen, erfreut sich immer größerer Beliebtheit, da der Luftfahrthimmel schon seit einigen Jahren immer eintöniger wird.

Na ja ich würde sagen “jeder nach seinem Gusto”. Es gibt da schon so einige Flughäfen, da käme ich in der Tat im Traum nie darauf, das langweilige neue Pendant eines nicht mehr existenten aber spektakulären Flughafens anzufliegen (Hong Kong, Quito, Sucre, ect.) Diesbezüglich ist mir die “Realität” dann auch herzlich schnurz. Tegel, mit Verlaub, wird allerdings dieser Kategorie zumindest meines Erachtens nach nicht ansatzweise gerecht.;) Trotzdem ist es doch begrüßenswert, dass Szenerien entwickelt werden. Über das für und wider ließe sich freilich in vielen Fällen trefflich streiten.