Dovetail Games – Flight Sim World

Dovetail Games hat heute eine E-Mail verschickt, in der sie ihr neustes Projekt ankündigen – Flight Sim World. Bis auf das Video ist noch kein Bildmaterial vorhanden.

About

Based on benchmark technology, Flight Sim World will release into Steam’s Early Access program in the coming weeks. The initial sim will feature a range of GA aircraft as well as lessons, missions, multiplayer, and free flight mode. Content and features will expand over the Early Access period in addition to the implementation of feedback from you, the community.

Features

  • Fleet of highly detailed GA aircraft
  • Easy to use flight planner
  • Realistic flight model
  • Integrated Orbx FTX Global textures
  • Integration of Accu-Feel™ technology
  • Lessons and missions to test your skills
  • Pilot profile to keep track of your flight hours
  • Pro Mission Editor

Gameplay

Free Flight: The whole world is yours to explore in Free Flight mode!

Multiplayer (Alpha): Fly with your friends on Steam! Please note Multiplayer is still in its Alpha stage, so you may experience bugs.

Lessons & Missions: Learn the basics with our LAPL and PPL based lessons, and then test your skills with a series of missions.

 

[Update] auch interessant:

https://www.avsim.com/forums/topic/509573-introducing-flight-sim-world/

Soll also bereits im may als early access auf Steam zu haben sein

 

 

42 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Da bin ich mal gespannt.

Mal sehen was daraus wird. Aber ich denke damit ist schon mal geklärt:
Ein direkter Umstieg vom FSX und FS9 zu P3D V4 wird damit deutlich unwahrscheinlicher.
Auf jeden Fall wissen wir genau, warum sie die Flight School eingestellt haben. Die ist ein Teil des neuen Programms.

@Karsten Schubert

Was bedeutet “ein direkter Umstieg… deutlich unwahrscheinlicher”? Bist Du der Meinung, dass DT schneller mit FSW fertig sein wird als P3D V4?

Das ist eine ernst gemeinte Frage.

Ich persönlich hege die Hoffnung auf einen P3D V4 und bin skeptisch ob ein Teaser dieser Art nicht hauptsächlich eine Sache kommuniziert: “Wir haben noch nichts, aber die Pläne sind großartig.” Ich kann DT nicht gut einschätzen. Die Dinge, die ich damals gelesen habe, haben mich in der Tat veranlasst statt des FSX:SE den P3D zu nutzen. Das war teuer und hat monetär gesehen ziemlich wehgetan. Schaue ich mir den FSX:SE jetzt an, ist man, gemessen an den Fortschritten die die Rüstungsschmiede Lockheed-Martin gemacht hat, nicht wirklich weitergekommen. Aber mein Horizont in dieser Branche reicht über die eines interessieren Verbrauchers nicht weit hinaus.

Dass sich der FSX:SE bis auf ein paar kleine Fixes am Beginn nicht weiterentwickelt hat, ist auch kein Wunder. Das war von Dovetail nie angedacht und wurde auch so kommuniziert… 😉

Nein, sondern dass allein ihr auftauchen viele einfache Nutzer dazu bringen wird zu zögern. “Wer wird in Zukunft den Ton angeben?”
Für zahlreiche Third Party Entwickler ist das der Alptraum.
Keine klaren Verhältnisser sondern ein zersplitterter Markt.
Manche werden schon deshalb DTG vertrauen, weil sie die Firma kennen, im Gegensatzu zu Lockheed Martin.
In Wirklichkeit erwarte ich noch nicht einmal dass DTG besonders lange Geld in dieses Projekt investieren wird. Es war unter anderen Vorraussetzungen begonnen worden und ich halte die Chancen, dass es sich refinanziert für eher gering.
Es gab die große Hoffnung auf EINEN neuen Flugsimulator, doch in Wirklichkeit sind es viele.
FSX:SE war hingegen nie ein Projekt gewesen, das auf Weiterentwicdklung ausgelegt war, sondern dies war eine Vertragsanforderung von Seiten Microsofts. DTG musste das einmal umsetzen und das war es.
Es stehen Aerofly FS2, DTG Flight Sim World, P3D v4, X-Plane 11 und DCS World zur Auswahl und diese prügeln sich mehr oder minder um den gleichen Markt.

“Es stehen Aerofly FS2, DTG Flight Sim World, P3D v4, X-Plane 11 und DCS World zur Auswahl und diese prügeln sich mehr oder minder um den gleichen Markt.”

Nein, das will ich widersprechen. Aerofly FS 2 und DCS musst Du aus der Liste rausstreichen. Ersterer legt bewusst wenig Wert auf Systemtiefe, während bei letzterem hohe Systemtiefe gepaart mit funktionsfähigen Waffensystemen das Aushängeschild sind. Ergo ist der Aerofly eine Art “Mal schnell in die GA-Maschine und los” Simulator, während bei DCS viel Training erforderlich ist.

Außerdem wird bei DCS seitens des Herstellers Eagle Dynamics viel reguliert, wenn es um die Module geht. Die Entwickler dafür sind hochspezialisiert und bauen ausschließlich militärische Maschinen. Das schränkt die Zielgruppe ein, wie beim Aerofly.

Bleiben Flight Sim World, P3D v3 und XP11 als drei große Platzhirsche übrig, die ALLE Simmer ansprechen möchten.

*da statt das

Sehe ich auch so Frank. Aus meiner Sicht stellt sich nicht die Frage ob P3D oder Aerofly bzw. FSX oder DCS. Luftfahrtbegeisterte Simulanten werden sie gegebenenfalls parallel nutzen. So wie jetzt auch schon sehr viele P3D/FSX und X-Plane parallel nutzen.

Es ist nur die Frage, ob DTG oder X-Plane das Rennen macht bzw. wieviele ehemalige FSX Nutzer weiterhin beim P3D bleiben. Und DTG wird es mittlerweile leider deutlich schwerer gegen X-Plane haben.

Auch wenn mir es nicht gefällt, wenn sich die Community auf drei Simulatoren verteilt – aus nostalgischen Gründen würde es mir schon gefallen, wenn der ehemalige subLogic/MSFS weiterlebt. 😉

“Manche werden schon deshalb DTG vertrauen, weil sie die Firma kennen, im Gegensatz zu zu Lockheed Martin.”. Sehr ich anders. Wenn es ums Fliegen und High Tech geht hat hier doch wohl LM im Hinblick der realen Produkte klar die Nase vor allen… 🙂
Nur das LM das als nettes Zubrot zum milliardenschweren Rüstungsgeschäft sieht; aus Nettigkeit für eine Nische doch wohl eher. Die entwickeln vornehmlich für ihre Zwecke, dazu bedarf es allerdings keines 1:1 Abbildes der Umwelt. Die paar Europas und Dollar die hier fließen fallen da nicht einmal in der Portokasse auf!
Ansonsten scheint sich DT auch das wohl leider branchenübliche Salami-Marketing anzugewöhnen.

Beeindruckendes Video mit vielen Absichtserklärungen, aber leider wenig konkreten Informationen. Man darf sicher sehr gespannt sein, aber da geht es eher um Jahre als um Monate an Entwicklungsarbeit.

Im Video und in der Pressemitteilung ist von hochkarätigen Partnern mit jahrelanger Erfahrung hinsichtlich Add-Ons die Rede…ich bin sehr gespannt, tippe aber stark u. A. auf Rex und ORBx. Gerade Rex benimmt sich seit einiger Zeit sehr geheimnisvoll in ihren Development Postings 😀

Ich gehe davon aus das die die gleichen Schritte machen wie LM mit P3D. Das hört man ja auch aus dem Video. Umstieg auf 64 Bit, mehr von der GPU machen lassen etc.

Das heißt der Simulator hat keine neue Engine sonder die von Flight oder FSX wird wie beim P3D weiterentwickelt bzw. angepasst. Der Vorteil von DTG Flight Sim World wäre dann das diese ihr Produkt als Entertainment Produkt verkaufen können und es auf Steam und in Geschäften zu finden ist.

Für mich stellt sich dann auch eher die Frage ob X-Plane oder DTG Flight Sim World das Rennen bei den normalen Usern machen werden. Und ein Vorteil hätte es auch, manch ein Addon Hersteller könnte nicht höhere Preise verlangen für das gleiche mit der Begründung das es sich um ein Professionellen Simulator handelt ;).

Ich war lange Microsoft-FS-Fan. Aber seit der X-Plane 11 draußen ist und ich mich von den Eigenschaften (auch und insbesondere VFR) überzeugen konnte, ist der FSX für mich defintiv out. Wenn X-Plane nun in der Zukunft die gleiche Unterstützung durch Softwarehersteller (Payware und auch Feeware) bekommt, wie es der Microsoft-FS in der Vergangenheit bekam, dann kann aus X-Plane wirklich etwas Großartiges für uns werden ! Aber es müssen manche Leute halt alte Zöpfe abschneiden…und das ist/wird offensichtlich schwierig !

Moin,

ich muss das wirklich auch mal mit aller Ernsthaftigkeit fragen, aber will LM überhaupt offiziell auf den Flugsimulatormarkt?

Grüße

@Christian: “hat hier doch wohl LM im Hinblick der realen Produkte klar die Nase vor allen”

Was hat sich dann bei P3D bezüglich Flug- und Bodenphysik getan? 😉

Ich habe vor ein paar Jahren für einen Simulatorhersteller gearbeitet. Mehrere Spezifikationen, die so ein Simulator damals als Minimum erreichen musste, kann P3D bei weitem nicht einhalten. Das betrifft zum Beispiel die Performance, das Wetter etc.

Wir FSX’ler sind daran gewöhnt. Und P3D sieht besser aus und läuft zuverlässiger. Aber in einigen Punkten könnte DTG relativ einfach an LM vorbeiziehen, was z.B. den Realismus angeht. Ob es tatsächlich passiert, weiß ich nicht.

@TomTom

“will LM überhaupt offiziell auf den Flugsimulatormarkt?”

Natürlich. Die Prognosen bezüglich Rüstung und Luftfahrt sind aktuell sehr vage. Deshalb brauchen sie dringend eine zukunftssichere und stabile Einnahmequelle. 😉

“Deshalb brauchen sie dringend eine zukunftssichere und stabile Einnahmequelle. ”
Da hätten mindesten 3 🙂 hinter gemusst! Sonst wird das wohl noch falsch verstanden…
LM wird P3d wohl nur da weiterentwickeln wo es für ihre Verkaufszwecke ans Militär notwendig ist.

Wieso, wir verstehen es doch so, oder? 🙂

Wie geschrieben kann P3D aus meiner Sicht weder für ernsthafte Trainingszwecke noch für Verkaufszwecke notwendig sein. Aus meiner Sicht läuft das als “Bastel-” oder Forschungsprojekt nebenher, weil so ein Posten bei LM nicht auffallen dürfte.

Gut für die Flugsimulanten…

Marcel, wo wir grad beim Thema wären… ich hab mir ein “Kaufmoratorium” für Flugzeuge auferlegt, da ich demnächst definitiv auf eine der neuen 64bit-Platformen wechseln werde. Bei mir heißt das mit 99%-prozentiger Wahrscheinlichkeit P3D4.
Kannst Du schon sagen, wie groß meine Chance wäre dann Deine Porter erwerben zu können? Ich sehe bei Dir ja eher eine Neigung zu XP11.

Dafür, dass der Flugsimulator-Markt endlich mal wieder spürbar in Bewegung kommt, nehme eine etwas unklare Übergangsphase gern in Kauf. Ich warte einfach mal ab, wie sich die aktuellen Konkurrenten positionieren. X Plane 11 hat die Messlatte schonmal recht hoch angelegt. Dovetail und LM müssen nun in vergleichbarer Qualität abliefern, um dran zu bleiben. Eine gute Ausgangslage.

Die Vielzahl an neuen Ansätzen finde ich ermutigend. Das zeigt klar, dass das Interesse an der Flugsimulation nachwievor sehr groß ist.

“Das zeigt klar, dass das Interesse an der Flugsimulation nachwievor sehr groß ist.”

Das ist so – und wir haben das Potential, das in der Flugsimulation steckt, noch nicht mal ansatzweise ausgeschöpft.

“Dovetail und LM müssen nun in vergleichbarer Qualität abliefern”

LM muss nicht mit Laminar und DTG konkurrieren. Es sei denn die Abteilung nimmt das als persönliche Herausforderung. 😉

Jetzt werden wir erstmal wieder besseres Wissen die Pre-Release Version vom DTG kaufen. Dann werden wir die Software in Grund und Boden kritisieren, weil sie weder fertig noch fehlerfrei ist. Und die nicht enthaltene 777 hat auch bei weitem nicht die Systemtiefe wie PMDG. Sollte die Physik tatsächlich realistischer sein, ist die Software natürlich unfliegbar. Und in ein paar Jahren wird das Projekt entweder eingestellt, was wir natürlich immer gewusst haben, oder sie wird hundertausendfach mit guter Bewertung verkauft sein. Natürlich dann aber nur von Leuten, die sie nie nutzen sondern nur sammeln. So oder so wird sich für uns nichts ändern. 😉

Marcel, ich wette, du hast mit deiner Prognose Recht, so wird es kommen 🙂

Ich freue mich, dass es weiterhin Bewegung in dem Markt gibt.

Basiert dieser Simulator jetzt eigentlich auf Fsx oder Flight was die Engine angeht?

Soweit ich weiß hat DTG doch nur die Lizenz für den FSX gekauft, nicht aber Flight. Daher würde es Sinn machen wenn das ganze auf FSX basiert.

Könnte mich aber auch irren.

Soweit ich weiß haben die beim FSX die Rechte fürs Vermarkten gekauft und die Engine für Flight.

Günter, Dovetail sagt das, was Ihnen gerade einfällt und passt. Als der Deal mit MS über die Bühne ging haben sie geschrieben , dass sie die Vertriebsrechte für den FSX Gold und den Code von Flight gekauft haben.
Ich bezweifle auch dass der FSX Code einmal an LM und ein zweites mal an DT durch MS verkauft wurde oder verkauft werden konnte.
DT , siehe Flightschool, publiziert generell dass was ins Konzept passt und stampft es genauso schnell wieder ein wenn es nix bringt.

MS hatte die nicht-Entertainment-Lizenz vom FSX, ESP genannt, sogar dreimal verscherbeln können: an Lockheed-Martin, an Northrop-Grumman und an FlightOne.
Sie können die Lizenzen beliebig oft vergolden, genau dazu sind diese ja da.

Der Teaser ist schon mal bildlich ohne jegliche wirliche Aussage und allenfalls noch durch die TV Werbung zu toppen, nur das statt aufgemotzen Frauen, Ami Juppis sich im Verkaufen versuchen ohne wirklich was konkretes vorzustellen.
Schon der Name zeigt, dass es kein typischer Flugsimulator wird und da ich damals den Flight hatte, erinnert schon der Menüaufbau der kurz bei 0:37 zu sehen ist eher daran.

Early release heißt zu gut Deutsch bezahlter Betatest ohne Rückgaberecht.

Seitdem ich Simmer bin und das ist ziemlich lange, habe ich alle Hypes und alle Ernüchterungen bei den einzelnen Sims erlebt. Bei XP tritt der regelmäßig auf, ohne dauerhaft die Nutzer zu binden. Ich habe den 11er und er wird mich nicht umstimmen.
Die mit den größten Ankündigungen haben in der Regel die größten Enttäuschungen produziert. Letztlich ist die Mehrheit bei den MS basierende Simulatoren geblieben, gelegentliche Ausflüge ausgenommen.Das wird wohl einen Grund haben.

Da mag ich LM schon alleine dafür, dass sie ohne großes Getöse im Hintergrund arbeiten und die Releases dann auch brauchbar sind.

Das wir jemals einen neuen Sim erhalten, der den Gewohnheiten langjähriger Simmer entspricht und wenigsten mit allen Grundfeatures egal in welcher Komplexität ausgestattet ist, glaube ich nicht. Gemeint sind Jahreszeiten ohne die man ja gar nicht wirklich simulieren kann, wenn man beim Langstreckenflug ewig in der gleichen Saison fliegt, obwohl auf der Südhalbkugel gerade entgegengesetzte Verhältnisse herrschen. Gescheites Wetter über ein attraktives Addon . Und auch ein zu hinterfragendes ATC ist besser als gar keines.AI darf es auch gerne weiter sein und einigermaßen realistisches Groundhandling auch. OSM ist ebenfalls keine Lösung, weil sie außer in Europa und den USA kaum mehr als die Hauptwege erfasst und rudimentär ist. Noch schlimmer ist, wenn man wie in XP das Autogen am Straßenrand einfach stur auffädelt und das ganze wie ein comichaftes Siedler 3 aussieht. Dann lieber ungenauer aber optisch realer.

Alles in allem auch diese Ankündigung wird keine großen Veränderungen in der
Simulatorwelt bringen. Neue Simulatoren müssen aus Kommerzgründen die Fun und Optik Ecke ansprechen , sonst könne sie gleich gar nicht existieren. Das wird aber nie mein Ding werden.

@Rainer:

“dass der FSX Code einmal an LM und ein zweites mal an DT durch MS verkauft wurde ”

LM hat den Code von ESP gekauft, nicht vom FSX.

“Ami Juppis sich im Verkaufen versuchen”

DTG ist englisch, nicht amerikanisch.

“Das wird aber nie mein Ding werden.”

Der FSX war genau so ein Produkt und wir nutzen ihn bis heute. 😉

“Letztlich ist die Mehrheit bei den MS basierende Simulatoren geblieben”

Da hat sich in den letzten Monaten einiges bewegt. Zusammengenommen sind aber FSX/P3D immer noch die Mehrheit.

Du bist wenigstens mit Leidenschaft dabei. 😉

Jeder, der sich ein wenig mit den Train Simulator-Releases von DTG beschäftigt, kann ziemlich gut abschätzen wie diese Firma funktioniert und dass das nichts gutes für das neue Produkt bedeutet.

Schon die Trainsimulatoren wurden in Salami-Taktik veröffentlicht, man darf sogar für einzelne Repaints blechen. Ganz zu schweigen von der Technik, da wurde jahrelang herumgepfuscht, viel versprochen und wenig gehalten. Ich will da nicht zu sehr ins Detail gehen, aber ein Blick in die einschlägigen Train Sim-Foren reicht aus…auch im Hinblick auf den analog gebrandeten und kürzlich veröffentlichten Train Sim World.

1. Es ändert nix daran das DT selbst publiziert hatte , dass der Flight Code erworben wurde. Von FSX war nie die Rede.

2. Auch Engländer können wie amerikanische Juppis auftreten. Ist für die optische Einschätzung des Teasers völlig irrelevant. Auch wenn es ein Fehler meinerseits war

3. Der FSX war nie ein solches Produkt und ich wurde als einer der Anfangsuser damals in den Foren vollgekackt, gleiches bei P3D v1, auf die ich gleich umgestiegen bin, weil es einfach der immerhin bessere FSX war.
Alle die mich angekackt haben fliegen heute FSX oder P3D. Und das muss ja einen Grund haben.

Und ja ich bin mit Leidenschaft dabei und habe lächelnd alle Ankacker überlebt. Nein Du bist keiner von der Sorte , nur um es klar zu stellen.

Rainer, können wir uns auf ein Mindestmaß an zivilisierter Ausdrucksweise einigen? Danke 😉

Ja, sie haben den Flight Code erworben. Warum sollten sie den vom FSX nicht haben, immerhin haben sie für Steam auch Anpassungen vornehmen müssen?

Flight war etwas fortschrittlicher, aber warum ist es so wichtig, welcher Code drin steckt. Bewerten werde ich den Simulator, der bei mir installiert wird. Und wenn sie das mit dem Code des FSX schaffen ist doch alles gut. Oder geht es hier darum, DTG bei Microsoft anzuzeigen oder öffentlich eines Vertragsbruchs zu beschuldigen?

Dein Problem mit dem Trailer verstehe ich nicht. Es wird von zitternden Nadeln gesprochen. Die kann man sehen. Es wird von Regen gesprochen, der über die Scheiben läuft, auch das ist im Video zu sehen. Das mit den realen Flugeigenschaften und 64bit müssen wir vorerst mal glauben. Das ist ein Trailer, keine Günter-Wallraff-Dokumentation.

Der FSX war auch ein buntes Spaßprodukt seinerzeit und hier gab es damals auch einen Aufschrei bezüglich der Missionen und des Gamepads. Alle Jahre wieder die gleichen Kommentare. Wenn FSW mit Kinect gesteuert werden kann und man mit einem Flugzeug rote Ballons kaputt fliegen muss, gleichzeitig aber auch PMDG Airliner darauf laufen, warum sollte mich das als “ernsthafter” Nutzer stören? 🙂

Early Access ist heute absolut üblich und wird von Millionen von Menschen genutzt. Mit Spielen wird in Deutschland mehr Geld umgesetzt also mit Film und Musik. Ein großer Teil davon ist Early Access. Und selbst wir sollten das Prinzip jetzt langsam verstanden haben. Wenn man es nicht mag, kauft man ein paar Monate später. Es gibt keinen Grund, gegen dieses System Stimmung zu machen. 😉

Generell verstehe ich Deine Motivation nicht. Wenn nächstes Jahr nur noch 10 Nutzer Prepar3d installiert haben sollten, und daran Spaß haben, ist doch alles gut. Mit Deiner Freeware hast Du doch kein Problem. Wenn einer gegen zwei der drei Simulatoren Stimmung machen müsste, sind wir es, die kommerziellen Entwickler.

Mit so einer leidenschaftlichen Rede wird man keinen Nutzer davon abhalten, FSW zu testen. Und man wird auch uns Entwickler nicht davon abhalten können, zu FSW zu wechseln, wenn es dort attraktiver ist. So wie im Moment in meinem Umfeld kaum noch einer ohne X-Plane ist. Und bisher kenne ich fast nur begeisterte X-Plane 11 Nutzer. *

* Ich will kurz anmerken, dass ich seit einiger Zeit auch mit Laminar Research zusammenarbeite. Wer mag kann mir deshalb Befangenheit vorwerfen. Gerne auch gleichzeitig, dass ich ein Fan-Boy von DTG bin. Das wäre eine interessante Mischung. 😉

Bis jetzt haben sie viel gerdet ohne etwas dabei zu sagen. Das können andere Entwickler (nicht nur Simulator-Branche) besser.

Worauf sie allerdings setzen sollten, ist ein Sim mit Demo bzw. Rückgaberecht. LM hat ein 60-tägiges Rückgaberecht und X-Plane eine Demoversion. Wenn sie von ihrem Sim wirklich so überzeugt sind, sollte das wirklich kein Problem sein.

Early Access ist schön und recht und viele wissen damit auch umzugehen. Nur sollte man immer im Auge behalten, dass der Schuss nach hinten los gehen kann. Daran sind schon viele Spiele gescheitert.

Werde den Sim trotzdem weiter mitverfolgen. Wenn es ein guter Sim wird, wieso dem keine Chance geben. Bis dahin bleibe ich auf meinem P3D Zug, von dem mich so schnell auch keiner weg bekommt.

Versteh Deine Aufregung echt nicht.Ich halte nur mal aus Erfahrung nachvollziehbar fest, das jedesmal der gleiche Hype ausbricht und regelmäßig versandet. Schon seit Jahren. Meinetwegen darf doch jeder nutzen, was er möchte , auch wenn er der Einzige wäre.

Was gibt es an meiner Motivation nicht zu verstehen? Ich bin ein Mensch mit freier Meinungsäußerung und das habe ich schon immer in allen Bereichen des Lebens wahr genommen und dafür auch gerne hin und wieder Nachteile in Kauf genommen.Wenn sich einer dran stört muss er es weder lesen noch antworten.
In Deutschland wird viel zu viel einfach hingenommen, deswegen ändert sich auch dort nix wo Änderungen dringend notwendig wären.

Ob Early Release üblich ist ist mir auch schnuppe, es ist auch nicht das Hauptvorgehen von Entwicklern. Es bleibt schlicht die Möglichkeit von Entwicklern sich mit einem wissentlich unfertigem Produkt Entwickler Gelder geschickt und legal von den Kunden zu verschaffen. Andere Unternehmer holen sich das üblicher Weise von der Bank, statt vom Kunden. Da gibt es natürlich nix umsonst.Ich kenne auch keinen außer LM der dann wenigstens eine Rückgabe anbietet.Das wäre das Mindeste bei einem solchen Modell.

Ich kann auch das ständige “Weinen” und “Jammern” von Paywareentwicklern nicht verstehen, genauso wenig das Verhalten von Kunden die glauben alles hinnehmen zu müssen, weil sonst keiner mehr entwickelt. Wo einer aufhört springt der nächste in die Lücke. So sind die Gesetze der Marktwirtschaft.

Und man kann von Justsim und Co meinen was man will. Wenn die den deutschen Markt platt machen, liegt es nicht an denen,sondern an den hier einstmalig aktiven Entwicklern die mit der Marktaggressivität eher nicht klar kommen.

Was hat sich denn am FSX geändert wenn er mal ein buntes Spassprodukt war? Nix. Aber er hat sich durchgesetzt, weil er trotz aller Mängel wenigsten alle nötigen Features zum Fliegen enthält und zwar weltweit.
Danach habe ich außer mit P3D keinen Sim mehr erlebt, der das auch macht.

Wo bleibt denn ein AS Simulator, Outterra und was uns sonst noch so großmäulig angekündigt und vorgestellt wurde?

Ich habe alle auf dem Markt verfügbaren Produkte (außer DCS) und erlaube mir deshalb meine eigne Meinung dazu, weil ich nicht auf das Hörensagen von Dritten angewiesen bin.

Also wenn Du unglücklich mit der Welt bist musst du nicht bei der Welt suchen. Sie wird bleiben wie sie ist, mit aller Vielfalt aber oft erbarmungslos.

@Günter ,
wenn der “Ankacker” Deine Forenkultur überfordert, dann lösche es. Ich habe damit kein Problem und durchaus Verständnis.

Angesprochen ist @Marcel, sorry für die falsche Platzierung.

Kein Problem, habe es gefunden. 🙂

Ich rege mich kein bißchen auf, ich habe Freude am Diskutieren. 🙂

“In Deutschland wird viel zu viel einfach hingenommen, deswegen ändert sich auch dort nix wo Änderungen dringend notwendig wären.”

Das sehe ich genauso Rainer. DTG ist aber aus meiner Sicht, selbst wenn sie einen schlechten Simulator im Early Access veröffentlichen, nur unser zweitgrößtes Problem. 😉

“Also wenn Du unglücklich mit der Welt bist musst du nicht bei der Welt suchen. Sie wird bleiben wie sie ist, mit aller Vielfalt aber oft erbarmungslos.”

Wer sagt, dass ich unglücklich bin? Ich habe geschrieben, dass wenn einer Grund dazu hätte, mit der Situation unglücklich zu sein, wäre ich das. Ich freue mich auf FSW und hoffe, dass er sich hält.

Aber man muss sich nicht damit abfinden, wenn manche unter freier Meinungsäußerung verstehen, alles außer dem einen Simulator schlechtzuschreiben. 😉 Wenn ich unglücklich mit der Stimmung in der FS Welt bin, dann tue ich etwas dagegen. Sonst bleibt sie so, wie sie ist. 😉

Der AS Simulator ist schon ewig kein Thema mehr. Aber manche werden ihn 2078 noch als Argument anführen.

“Großmaulig” ist wieder so negativ. Kündigen die einen etwas an, ist das großmaulig, kündigen die anderen mit dem gleichen Text etwas an, ist das gutes Marketing. Oder wird die Ankündigung rückwirkend großmaulig, wenn das Projekt scheitert?

Und ja, auch ein Early Access kann scheitern. Aber es scheitert trotz Early Access, nicht wegen Early Access. Und im Endeffekt gibt es hunderte großartiger Spiele, die es ohne Early Access nie geschafft hätten. Man muss nur mit dem Risiko leben können. Bei 20-50 Euro gerät man dabei auch nicht in einen Adrenalinrausch.

Was ich noch anmerken wollte: Wenn Du oben die Links von Günter und Thomas anklickst, wirst Du sehen, wie intensiv DTG kommuniziert und Fragen beantwortet. Ich finde, das kann man durchaus mal positiv über das Unternehmen bemerken…

Was mich geärgert hat, ist schon mal dass ich mich anmelden muss, wenn ich mehr Infos haben will. Wo gibt es den sowas wenn einer was verkaufen möchte?

Und mal ehrlich , wie wollen den einige Entwickler noch mehr Sims bedienen?
Es jammern doch jetzt schon viele wegen der Zeit und das es richtig zeitintensiv ist, weiß ich ja aus eigener Erfahrung selbst. Ich weiß auch dass das Geld sauer verdient ist und mache Freeware weil ich mich einem solchen Stress nicht mehr aussetzen will. Falls ich morgen aufhören wollte könnte ich das problemlos.

Ich bezweifle dass sich dies rechnet, abgesehen davon dass die User dann noch länger auf die Addon warten. Inzwischen habe findige Osteuropäer den Hauptmarkt mit einem Sim erst mal abgegrast und alle wundern sich.

Wo schreibe ich einen Simulator schlecht?. Bei einer Neuankündigung interessieren mich zunächst mal die Grundfeatures die der Simulator zum Simulieren benötigt. Konkret was gibt es und was gibt es nicht. Den Werbe Nebel kann ich mir später anschauen. Das ist meine eigentliche Kritik.

Ich weiß das der Denunziant in Deutschland Hochkonjuktur hat und habe es ja schon dreimal selbst erfahren. Es hebt mich nicht an, weil es eh 99 % Unfug ist. Aber ich käme im Traum nicht auf die Idee jemanden bei MS anzuzinken, wie Du fragend unterstellst.

Ich bin auch nicht so vermessen zu glauben, dass mit meinen Worten irgend jemand genötigt wird etwas zu tun oder zu unterlassen. Vielleicht denkt er nach und das ist auch gut so und der Sinn jeder Diskussion.

Und bei DT ist es so, dass sie sich nur solange um den Kunden kümmern, wie die Kasse klingelt. Was nix bringt wird gecancelt , sollen doch die Kunden machen was sie wollen. Siehe Flighschool aber auch andere DT Produkte hat dieses Schicksal schon ereilt.

Den Ruf haben sie sich selber erarbeitet.

Und letztlich kann ich mich nicht damit anfreunden wie man heute vom Kunden schon Gelder holt um sich selbst zu finanzieren. Auch wenn viele Kunden das machen, weil es “Kleingeld” ist. Dann darf man ihnen aber wenigstens die Augen öffnen und die Frage stellen, ob er sich bei seinem Arbeitgeber auch erst mal jeden Monat Vorschuss für Miete und Unterhalt holt und erhält.

“Was mich geärgert hat, ist schon mal dass ich mich anmelden muss, wenn ich mehr Infos haben will. Wo gibt es den sowas wenn einer was verkaufen möchte?”

Das kann ich gut nachvollziehen. Aber gibt es nicht auch einen großen FS-Addon-Entwickler, bei dem man angemeldet sein muss, um die Previews sehen zu können? 🙂

Es wird schwer werden, FSX (noch), P3D und FSW zu bedienen. Das stimmt. Bei Szenerien kommt dann noch X-Plane dazu. Ich hoffe schon, dass irgendwann ein Simulator die meisten Nutzer für komplexe Add-ons ansammelt. Aber ob und wann das passiert…

“Den Werbe Nebel kann ich mir später anschauen.”

Beim P3D brauchen wir das nur aus dem Grund nicht, da wir das Programm seit vielen Jahren bzw. Jahrzehnten kennen. Und wenn LM mit P3D den Consumer-Markt bedienen dürfte, würde es dafür auch dramatische Werbevideos geben. Und es würde sehr oft “Defense” darin vorkommen. 😉

Versuch mal die andere Seite zu sehen: Es gibt Spiele/Simulatoren, von denen träumen viele Nutzer. Dann kommt ein Entwickler und sagt: Ich kann das umsetzen. Ich kann Euch dieses Programm in einigen Monaten oder Jahren liefern. In solchen Fällen finde ich es sehr gut, dass der Entwickler nicht das gesamte Risiko alleine tragen muss, sondern jeder mit einigen Euros dieses Projekt unterstützt. Geht es schief, wäre das Leben des Entwicklers ruiniert.

Und mittlerweile kann man sich so schnell per Videos, Live-Streams, Reviews, Forenbeiträge und Steambewertungen ein Bild über die Software machen, bevor man übereilt investiert – eigentlich sollten FMC-Bediener mit diesem System sehr gut zurecht kommen. 😉

Bist Du eigentlich in Paderborn am Wochenende? Dort könntest Du Dich davon überzeugen, dass ich sehr unaufgeregt und relativ glücklich bin. 😉

“Bist Du eigentlich in Paderborn am Wochenende? Dort könntest Du Dich davon überzeugen, dass ich sehr unaufgeregt und relativ glücklich bin.”

Ich werde zwar nicht da sein, konnte mich aber beim letzten Mal in Berlin davon überzeugen :-D. Viel Spaß in Paderborn, Marcel!

Ja aber mit dem Video kann ich mir eben kein Bild von den Simulatorfunktionen machen. Auch wenn die gezeigten Dinge natürlich ansprechend sind.

“Aber gibt es nicht auch einen großen FS-Addon-Entwickler, bei dem man angemeldet sein muss, um die Previews sehen zu können? 🙂”

Ja deswegen habe ich den auch besonders lieb und kann offiziell nicht mal nachschauen. Ich kann natürlich inzwischen trotzdem. Lesen reicht mir.

P.S
Kostet mich übrigens jedes Jahr ein paar Dollar um meinen Standort nach Australien zu verlegen, wenn es mir gefällt. Was tut man nicht alles aus Liebe und Informationsbedürfnis 🙂