Da isser: Fenix A320 veröffentlicht

Um 22 Uhr MESZ am 19.5. war es soweit: Fenix Simulations haben ihr Erstlingswerk veröffentlicht – die im Vorfeld sehr gehypte Airbus A320 in der Version -200. Ausgestattet mit der ProSim-Software als Basis soll dieses Flugzeug-Addon eine enorme Systemtiefe aufweisen und quasi Study-level sein. Nun wird die Sim-Community testen dürfen, ob das Produkt hält, was es verspricht.

Der Flieger ist ein A320-200 CEO mit CFM-Triebwerken. Wie den Entwickler rund um Chef Aamir Thacker auf ihrer Seite schreiben, soll es in den kommenden Monaten auch eine Version mit IAE-Triebwerken geben. Auch Winglets werden in Zukunft optional verfügbar sein – beides ohne Aufpreis.

Stichwort Systemtiefe: Das aktuell verfügbare Basispaket soll mehr als 200 Fehler simulieren können. 288 Sicherungen sollen funktional sein. Ergänzt wird das Addon um ein umfangreiches EFB, eine vollgestaltete Kabine und satte 181 Liveries aus verschiedenen Jahren.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, muss derzeit 50 Britische Pfund (rund 60 Euro) auf der Website der Entwickler investieren.

65 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Moin
Wird es den Flieger auch noch im Marketplace oder nur auf deren Homepage geben?

Nur auf Ihrer Seite.

Ich hoffe das ändert sich noch. Das beziehen von automatischem Updates ist schon ein wichtiger Punkt für mich. Macht das Management von einer größeren Anzahl an Produkten deutlich einfacher.

Fenix installiert eine eigene App, über die Updates gesteuert werden, die musst Du sowieso vor jedem Flug starten – das macht das Ganze etwas einfacher und schneller, als auf Marketplace-Updates zu warten.

Also wenn man Toliss, FBW, PMDG zusammennimmt, dann machen diese 10 % der Systemtiefe vom Fenix aus.

Wir sehen hier das mit Riesen-Abstand das beste Addon, was in meiner 30jährigen FS-Karriere auf den Markt gekommen ist, und das zu einem sehr vernünftigen Preis.

Technisch stabil, FPS sogar höher als beim FBW, Simbrief und Navigraph-Integration klappen problemlos, die Flüge, die ich in den letzten 7 Stunden gemacht habe, waren einwand- und absturzfrei (im doppelten Sinne), die Prozeduren werden vom AP sauber geflogen, die Steuerung ist wunderbar. Der Sound ist auch eine Erwähnung wert, man hört jeden einzelnen Lüfter im Cockpit.

Ich kann nur sagen: Hut ab.

Naja, auf P3D bezogen kann all das (was sicherlich bisher die umfangreichste Simulation ist) auch schon die FSLabs A320-Serie seit einer Weile. Im Endeffekt wurde diese Simulationstiefe jetzt auch im MSFS ermöglicht, was für den Simulator selbst natürlich nochmal ein großer Sprung ist.

Last edited 1 Monat vor by Felix448

Ja aber Fenix simuliert VIEL mehr als FSLabs. Keine Frage, FSLabs ist auch toll und ich hab ihn gerne im P3D geflogen. Aber Fenix ist wesentlich umfangreicher

Vor allem schiebt Fenix seinen Kunden (hoffentlich) keine Trojaner unter wie ein gewisser anderer Airbus-Anbieter es mal getan hat…

Was wird denn seitens des Fenix simuliert das der FSL nicht beherrscht? Wäre mir schon irgendwie neu.

Da es zu den FPS sehr unterschiedliche Aussagen gibt, was ist deine Hardware, welche Settings nutzt du in MSFS und Fenixapp, und was sind für dich minimal akzeptable FPS?

Hab ich Dir unten beantwortet 🙂

Vollste Zustimmung!
Ich bin so geflasht von dem Teil – bietet echt sogar noch etwas mehr als der FSLabs. (Ja außer WXR, aber du kriegst genug anderes Spielzeug, bis der kommt ☺️)
Und die Performance ist wirklich unfassbar gut.

Irgendwie warte ich noch, dass ich aufwache, und das war nur ein Traum.

Bei allem Respekt und Freude über das Add-On finde ich diesen Kommentar ziemlich überzogen, insbesondere weil Fenix ja sogar selbst auf einige Schwächen hinweist (Triebwerksmodell vom MSFS, deshalb stimmen Treibstoffverbrauch und Engine Parameter nicht ganz mit der Realität überein, Abweichung 6-10%).

Also bitte sachlich bleiben und nicht erstklassige Add-Ons schlecht reden.

“Triebwerksmodell vom MSFS, deshalb stimmen Treibstoffverbrauch und Engine Parameter nicht ganz mit der Realität überein, Abweichung 6-10%”

Oookay… das überrascht mich jetzt doch. Ich dachte, die nutzen ProSim als Grundlage – ist da nicht auch die Triebwerksmodellierung außerhalb des Sims enthalten?

Wir können gerne über die anderen erstklassigen Addons diskutieren, insbesondere über den Zustand zu Release und der Dauer der Fehlerbehebung, genauso wie über die Systemtiefe. Das passt allerdings hier nicht rein.

Fazit für mich ist, dass wir mit dem Fenix schlicht in eine neue Liga vorgestoßen sind. Das wurde nach 10 Jahren Stillstand wirklich auch mal Zeit. Jedes andere Produkt muss sich hieran messen, und das gilt sowohl von Seiten der Qualität, über den Preis bis hin zum Zustand zu Release.

Diese Aussage solltest du aber nochmal überdenken …

Moin, ich habe die Schwierigkeit, den Flieger zum Leben zu erwecken. Cold and dark, reagiert aber nicht auf Batterie an etc. Was tun?

Über das Pad die Ground-Services anwählen und gucken, ob External Power anliegt?

Das Pad ist wie alles Andere dunkel

Dann hat die Fenix-App die Rechte nicht, starte sie (wie den Flusi auch) als Administrator.

Danke dir, die fehlenden Admin-Rechte waren das Problem. Jetzt läuft der Bus 🙂

Die Fenix App muss im Hintergrund laufen, wenn ich das richtig verstanden habe. Ist das der Fall?

Moin, danke für den Hinweis, ich glaube, die App lief gestern im Hintergrund, ich war auch angemeldet. Muss ich heute Abend nochmal checken.

Bei mir startet die App automatisch.

Welche Einstellungen nutzt ihr in der Fenix App für das Rendering der Displays im Cockpit?

CPU, “richtige” GPU oder die in die CPU integrierte GPU? (Mit letzterer Option werden CPU und “richtige” GPU scheinbar nicht so belastet und die FPS insgesamt besser, wenn die “richtige” GPU eher schwach ist). Da würden mich Erfahrungsberichte interessieren.

Würde mich auch interessieren?

Hinweis von Fenix dazu lautet wie folgt: Es gibt keine Allheillösung, daher selbst ausprobieren, was einem das beste Ergebnis bringt. Bei manchen ist die CPU, bei anderen eine der GPUs, das kommt ganz auf das individuelle System an.
Auch das wurde empfohlen: http://fenixsim-19919629.hs-sites.com/knowledge/fps-performance-improvement

Ich spiele unter 4K mit einer 3080, 32 GB Ram und einem AMD 5900. Wenn man den MSFS “richtig” konfiguriert (und ja, das heisst auch mal auf “Ultra” zu verzichten… 🙂 , dann sollte sich die Sim im GPU-Limit bewegen, was gleichzeitig etwas Renderzeit auf der CPU für die internen Displays bereitstellt.

Das kann bei anderen Auflösungen und Konstellationen völlig anders aussehen. Ich habe bestimmt 30 Stunden nur für Konfiguration reingesteckt, um einigermaßen auf meine 60 Hz mit einer Cessna zu kommen, der FBW lieferte 35-40, der Fenix ist bei 60. Dann ist aber auch kein AI-Traffic an, und die Bodenfahrzeuge sind aufs Minimum reduziert.

Möchte auch einen Ersteindruck geben:

Qualität: Phänomenal, mit keinem anderen Flieger vergleichbar.

Performance: Bei mir deutlich schlechter als PMDG737. Ich erhalte auf mittelgroßen Paywareflughäfen ca. 35-45FPS, die PMDG737 hängt stabil bei 60. Von daher. Ja ich will nicht meckern aber schade ist es trotzdem…

System: Geforce RTX 2070 Super. Ryzen 7- 3700X 32GB Ram

Muss auch nochmal ein Update geben:

Gerade erster Testflug: EDJA Platzrunde bei “Regen” Preset und Nacht.

Ich habe nochmal wie oben schon vorgeschlagen an den Einstellungen in der FENIX App gespielt. Die Einstellung “GPU Auto” beim Display rendern bringt bei mir einen FPS Boost. Bewegt man die Sicht nicht, pendeln sich die FPS zwischen 55-60 ein. Bewegt man sich, brechen sie auf 35-40 ein, stabilisieren sich dann aber wieder bei 50-55.

Während meiner Platzrunde blieben die FPS im Flug recht stabil bei ca. 45-48 FPS.

Insgesamt ist die PDMG737 deutlich performanter. Aber im Vergleich zum Funktionsumfang denke ich, ist die FPS loss gerechtfertigt.

Das Teil bringt ja unmengen an Funktionen und ich muss meine Workflows im Cockpit jetzt wieder etwas anpassen, damit keine ECAM Warnings erscheinen 😉

Der Autopilot ist sehr stabil, fängt alle Vorgaben stabil ein und auch mein ILS Anflug auf die RWY24 in EDJA war komplett stabil.

Jetzt freue ich mich mal auf einen kompletten Flug, der aber noch Mangels der nötigen Zeit etwas warten muss….

Bei mir nach der Installation nur wilde Bewegungen in PFD und ND. Stabilisiert sich nicht. Kein Flug möglich. Vielleicht hat das auch jemand? (Support Ticket bei Fenix ist eröffnet).
Geniesst den Flieger! 😉

Nach stundenlangem Basteln GELÖST: Hyperthreading to ON (in meinem Fall 4 Kerne, 8 Threads) und die FENIX app den Ausnahmen von Avira Antivirus zugefügt… endlich geht er bei mir auch…

Wenn ich F3 (also Schub erhöhen) drücke, springt der Schubregeler direkt in die CL Position??? Normalerweise erhöhe ich mit F3 doch den Schub schrittweise. Wie mache ich das im Fenix A320?

Schau Dir mal die Kalibrierung an – da gibts seit gestern abend auch ein Youtubevideo von A320 Sim Pilot zu.

Schade, keine passende Bezahlungsoption für mich dabei.
Dann müsst ihr den halt behalten.

Hätte ich mir auch gerne geholt……naja dann halt nicht. Warte ich halt auf die 737-800 von PMDG.

Kreditkarte keine Option? In der heutigen Welt geht ja nichts mehr ohne.
Oder wie soll das im Ausland sonst funktionieren?

Paypal soll noch kommen.

Google Pay tut‘s auch, dort geht Paypal oder nicht?

Gestern ging es auch mit Google Pay nicht, die PP-Option war ausgegraut. Den von Fenix genannten Grund kann ich nachvollziehen, muss man halt noch bissel warten oder verzichten.

Super, solange warte ich dann gerne.

Warum wurde dieser Artikel unter “Allgemein” veröffentlicht?

Paypal oder Paysafecard! Ich muss nicht bei jedem Einkauf im Netz mir einen neunen Zahlungsdienst einrichten. Ich muss auch nicht den Fenix A320 unter diesen Bedingungen haben. Geh mit der Zeit lieber Anbieter oder ihr werdet gegangen. Bis die Tage oder auch nicht. Der A320 hat zwar eine enorme Sytemtiefe, jedoch eine verdammt flache Zahlungsoption.

Es gibt Gründe, warum Zahlungsdienstleister nicht immer sofort eine Option sind, z.B. die übliche Praxis, dass erhaltene Zahlungen mitunter erst verzögert gutgeschrieben werden – das ist das, was Fenix als Begründung genannt hat (dass das passiert, hat wiederum auch gute Gründe, aber dass Fenix das nicht so gut findet, ist verständlich). Siehe damals auch die Orbx-Geschichte.

Als Hersteller würde ich auf alle Zahlungsarten verzichten, die mich irgendwie in Schwierigkeiten bringen würden. Es macht wirtschaftlich überhaupt keinen Sinn und das Insolvenzrisiko ist trotz Verzicht auf User, die am liebsten einen Scheck mit einer Brieftaube verschicken möchten, beherrschbar.

Warum man in 2022 keine Kreditkarte besitzt, ist mir ein absolutes Rätsel. Zumal die Dinger bei den wenigsten Banken noch etwas kosten.

Aus einer Statistik 2022 zum Online-Zahlungsverhalten der Deutschen: Nur 14,8% nutzen Kreditkarte (Quelle: https://solobusinesstribe.de/online-shopping-statistik/#12-8-beliebteste-zahlungsarten-der-deutschen-beim-online-shopping- ), über 57% nutzen PayPal, der Rest verteilt sich auf Rechnungskauf, Lastschrift und Überweisung.

Bei Zahlungen im Laden ist die Kreditkarte auch immer noch sehr unbeliebt. Gründe dafür findet man in diesem Artikel aus 2018: https://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article176505524/Kreditkarte-Warum-die-Deutschen-bis-heute-die-Kreditkarte-verschmaehen.html (Ich bin jetzt nicht so Fan von der WELT und dem Verlag dahinter, aber der Artikel ist trotzdem aufschlussreich).

Ich habe eine Kresditkarte. Das Problem liegt beim Anbieter nicht bei mir, denn ich muss nichts verkaufen, außer mich selbst. Habe ich ein oder mehrere Produkte, ist jeder Kunde willkommen und die gängisten Zahlungsarten. Paypal gehört zu diesen. Schließlich muss ich das Produkt verkaufen. Fenix nicht?

Menschen sind verschieden, Geschäftsführer sind verschieden, Zahlungswege auch. Ich selbst empfinde Paypal als Datenkrake (und auch sonst ziemlich unmöglich) und verweigere Paypal konsequent.

Fenix hat doch genau erklärt, wo das Problem liegt. Sie erwarten in den ersten Tagen sehr viele Verkäufe und wenn ein Konto bei Paypal quasi aus dem Nichts plötzlich eine Flut von Zahlungseingängen verzeichnet, wird das vom Algorithmus als “betrugsverdächtig” markiert und gesperrt.

Mir erscheint das plausibel, warum man mlt der Eröffnung des Paypal-Kontos den ersten Ansturm abwartet und es dann anbietet.

Hallo,
sorry, habe eine sehr blöde Frage:
Wo befinden sich die Documents mit den Beschreibungen, Daten etc. alles was zum Betrieb des Fliegers notwendig ist?
Ich habe auf meinem Computer soweit alles durchsucht aber leider nicht wirklich etwas gefunden außer des sehr dürftigen “User Guides”. Das kann doch nicht alles gewesen sein oder doch?
Kann jemand helfen?
Vielen herzlichen Dank und ein schönes Wochenende!!!
Bob

Laut avsim gibt es keine Doku ausser der Kurzanleitung, soll wohl irgendwann nachgereicht werden.

Und auf dem EFB soll wohl auch was sein.

https://www.youtube.com/watch?v=PFS0ToCoy18

Schau Dir mal dieses Video an…hier erklärt ein echter A320 Pilot den Fenix auf Herz und Nieren !
Hier kannst du sehr viel lernen…besser geht es nicht !

Da kann ich nur zustimmen.

Unter dem Installationsverzeichnis des Fenix SIM unter ./docs. Ist aber nicht wirklich nützlich ….

Hallo,
vielen Dank für Eure Hilfe!!!

Andre: das Video habe ich mir schon runtergeladen und bin überzeugt dass es mir weiterhelfen wird. Ich hätte halt gerne noch etwas zum nachlesen gehabt um bei speziellen Fragen nicht immer im Video suchen zu müssen.

Mario/Thomas: im EFB ist lediglich der bereits erwähnte “User-Guide” der nicht wirklich weiter hilft.

Na gut. dann erarbeiten wir uns halt die Sachen…:-))) +grins+

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!!!
Bob

…und schon das erste Update draussen…

Super geil, viel besser als die PMDG finde ich. Aber ich vermisse die Schellansichten, also wenn ich z.B. als Passagier drin sitze und dann aus Fenster raus schaue. Die gibt es wohl hier nicht mehr? ich kann da einfach nichts auswählen?

Es gibt etliche YT Videos zu individuellen Kameraeinstellungen (“Custom Wing Views”, “Custom Camera”), das kannst Du auch beim Fenix anwenden und Dir jede erdenkliche Perspektive auf Deine Custom Views Tasten/Buttons legen.

Du kannst die Sichten über STRG+ALT+Zahl (nicht Ziffernblock) speichern und mit ALT+Zahl abrufen. So kannst du dich sogar in der Kabine umschauen.

Auf flightsim.to gibts auch die Camviews zum Download. Mit allem, was man sich wünscht.

Hallo,
nach nunmehr zig Starts und Landungen habe ich das merkwürdige Phänomen, dass beim Touchdown IMMER das Steuerbord-Fahrwerk ziemlich unsanft zuerst den Boden berührt, dadurch den Flieger immer etwas nach Backbord wirft was natürlich zu erheblicher “Steuer-Unruhe” beim ausrollen führt.
Dabei ist es unerheblich, wie waagerecht der Flieger liegt und auch egal wie sanft auch immer mit einer kleinen Sinkrate der Flieger toucht…, sanfte Landungen sind damit nicht möglich – selbst bei Auto-Landungen tritt dieses Phänomen auf…
Habt Ihr das auch oder jemand von Euch oder habe ich eine Einstellung übersehen? Die Steuerungen sind kalibriert…

Viele Grüße

Falls es ein Trost ist Bob. Andere haben auch das Problem. Eventuell ist es der “Tiller” Praktisch kann ich dir da nicht helfen, denn ich habe den Flieger nicht. Einfach mal das Problem im Browser eingeben. Willkommen im Club und da wirst du früher oder später Hilfe erhalten.