Coronavirus: Microsoft und Asobo fahren Development Updates zurück

 

Die Auswirkungen des Coronavirus erreichen nun auch langsam die FS-Welt. Wie Aerosoft CEO Winfried Diekmann auf der FS Nordic Conference in Bremen bereits erwähnt hatte (zu sehen und zu hören bei uns im Interview), ist die Auslieferung neuer Hardware, z.B. von Honeycomb, ca. einen Monat, bzw. bis zu einem viertel Jahr, aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus in Verzug.

Nun haben auch Mircrosoft und Asobo ihr wöchentliches Development Update ausgesetzt. Das Statement dazu wörtlich übersetzt:

Im Lichte der aktuellen gesundheitlichen Bedenken, haben wir unser Team aufgefordert, sich auf ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen zu fokussieren. Als Ergebnis daraus, fahren wir unsere normalen Development Updates, über die kommenden Wochen zurück und beobachten die Situation. Wir möchten uns als Team, für die Auswirkungen dieser Entscheidung auf die Community, entschuldigen. Wir werden unser bestes geben, weiter Status Updates herauszugeben und sehnen uns danach, wieder regelmäßige Updates zu posten.”

Das nächste Update enthält:

  •  Timeline update for pre-release build testing (e.g. Alpha, etc.).
  • Update on a new Alpha build that is coming very soon.
  • Update on next round of Alpha invitations.
  • Feature Discovery Series Episode 8 (still tracking to a March 12th release).
  • DR Roadmap update preview for April/May (this is going to be worth paying attention to).
  • Feedback Snapshot update preview.
  • Partnership Series update.
  • SDK update.
  • Feature Discovery Series update.

Das nächste Update soll trotzdem am 12. März erscheinen. Zu guter letzt, noch ein paar neue Screenshots aus der Alpha!

44 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Dazu kann ich nur sagen:
Dümmer geht nimmer! (nein nicht von Simflight).Ich durchsuche jetzt erst mal meinen PC nach Corona Viren.

Ja, die sitzen sicher alle in einem einzigen Großraumbüro…….
Lachhaft, wenn es nicht traurig wäre. Nun hat man endlich ne Begründung, warum er dieses Jahr nicht fertig wird. War mir schon vorher klar.

Deine Reaktion finde ich so übertrieben wie die panischen Reaktionen auf den Coronavirus. So hysterisch ich die Reaktionen mancher Zeitgenossen wie auch Unternehmen auf den Virus auch sein mögen, finde ich es auch nicht ehrenrührig, wenn Asobo ein bisschen auf die Bremse tritt und sagt “Auch für unsere Mitarbeiter geht die Gesundheit vor”. Die haben ja jetzt nicht verkündet, dass monatelang nichts passieren wird, sondern nur, dass der bisherige Update-Zeitplan so nicht haltbar ist. Das finde ich völlig okay.

‘Nun hat man endlich ne Begründung’
ja, die hat mich auch nicht überzeugt, aber dennoch erwarte ich das release in diesem jahr, schon allein wegen titel ‘fs2020’ und nicht fs2021 und wegen nächster xbox die auch in diesem jahr released wird. wie weit die entwicklung fortgeschritten ist läßt sich überhaupt nicht daran ablesen welche version die alpha-beta-ceta tester haben. die fs2020 videos zeigen ja schon eine sehr weit entwickelte version, die ich und billionen anderer in dem gezeigten stadium sofort ohne zu zögern kaufen würde. Wobei Microsoft die unsitte , unfertige und fehlerhafte versionen als ‘early adopters preview’ hochzuloben und zu verkaufen, sicherlich nicht machen wird. bis zum ende des jahres fließt noch viel wasser durch die Garonne und durch den Puget Sound.

“FS2020” ist eine Erfindung der Community. Die offizielle Produktbezeichnung ist “MSFS” – Microsoft Flight Simulator. Heutzutage wird bei Software oft auf Jahres- und Versionsangaben verzichtet, das ist besser für das “Branding”.

Der offizielle Titel des Flugsimulators ist “Microsoft Flight Simulator”, das “FS2020” ist ein Titel, den lediglich Teile der Community gewählt haben.

Abgesehen davon finde ich es mindestens ebenso überzogen wie manche hysterische Reaktion auf Corona, wenn man Asobo eine Taktik unterstellt, Reiner (simmershome). Die behaupten ja nirgendwo, jetzt die komplette Entwicklungsarbeit auf Eis zu legen, sondern nur, dass sie ihren Update-Zeitplan so nicht einhalten können. Das finde ich völlig vertretbar – und auch wenn ein Unternehmen erst auf die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter achtet und dann erst auf die Ungeduld mancher Simmer.

“Das finde ich völlig vertretbar”
Ich finde es überhaupt nicht vertretbar, mit solch einer Tatsache zu taktieren, es sei denn Mitarbeiter sind ernsthaft betroffen.
Bekannt ist allerdings, dass Softwareentwicklung nicht im Rudelmodus erfolgt.

Ich habe auch nicht geschrieben, dass Updates eingestellt werden. Sie werden auf ein normales Maß gestutzt, vor allem in der öffentlichen Berichterstattung. Ob man dazu Corona vorschieben muss, darf ich bezweifeln. Es wurden schlicht zu viele Erwartungen auf einmal Marketing mäßig bedient. Da wäre weniger manchmal mehr.

“alpha-beta-ceta tester haben. die fs2020 videos zeigen ja schon eine sehr weit entwickelte version, die ich und billionen anderer in dem gezeigten stadium sofort ohne zu zögern kaufen würde”

Alles was Du in den Videos siehst sieht man auch als Tester. Zum Rest sage ich nichts, schmunzle höchstens.

Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass Du dieses Jahr keinen FS2020 kaufen, streamen oder nutzen wirst und wenn wider Erwarten doch, dann in einer stark abgespeckten Variante.

Daran ist allerdings nicht der Corona Virus schuld. Es ist einfach nur unterirsisch das überhaupt ins Gespräch in dem Zusammenhang zu bringen.

“Alles was Du in den Videos siehst sieht man auch als Tester. Zum Rest sage ich nichts, schmunzle höchstens.”

weil die tester natürlich wie jeder andere auch die offiziellen videos sehen können 😉

den Airbus, die Citation, die 747, die Icon, den Schnee, Flamingos, Multiplayer, das sehen tester in ihrer beta version auch? ist mir neu.

“dazu sage ich nichts, schmunzle höchstens.”

Aber von Microsofts Seite hat doch niemand behauptet, dass der MSFS wegen Corona dieses Jahr nicht erscheinen wird. Die haben einfach nur mitgeteilt, dass es wegen Corona momentan Einschränkungen gibt und sie deshalb die Updatehäufigkeit auf ihrer Webseite etwas runterfahren. Für mich nachvollziehbar, letzendlich kämpfen jetzt ja grade sehr viele Firmen mit den Auswirkungen von Corona. Da jetzt gleich böse Absicht zu unterstellen finde ich etwas übertrieben.

Mann, Mann, so langsam drehen wohl alle durch. Nur mal so, nach dem Ärzteblatt gibt es dieses Jahr 200 Grippe/Influenza Tote und 120.000 Erkrankungen …..

Gruß aus der Redaktion: Ich bitte euch alle, die Diskussionen hier auf den MS zu beschränken und die Kommentare nicht zu einer allgemeinen Corona-Diskussion werden zu lassen. thx!

ob er offiziell FSFS oder FS2020 heißt, egal. ich rechne damit daß er 2020 erscheinen wird, er ist ja im prinzip seit ende 2019 fast fertig, wie der entwicklungschef Jörg Neumann schon ende November 2019 sagte:

“Die Simulation ist da, man kann alles machen. Allerdings sind noch nicht alle Flugzeuge fertig. Bei den 47.000 Flughäfen möchten wir noch die Daten durchgehen und gegebenenfalls korrigieren.”

also alle bitte weiterfliegen.

Klopf Dir weiter auf die Schenkel. Sicher siehst Du jeden Tag, was fertig ist und auch was reibungslos funktioniert.

ich verlasse mich mehr auf das, was der projektverantwortliche hierzu äußert. das interessiert mehr als deine depektierlichen äußerungen.

letzendlich sehen ja die Alpha Tester was geht und was noch nicht. Viel Arbeit werden wohl auch noch die Orthos machen und die Flugplätze.
Der Projektverantwortliche wird nie etwas negatives äussern, sonst war er mal der Projektverantwortliche.

Die bisherigen Bilder und Videos sind reine Werbung und selektiert. Da kann man sich keine objektive Meinung bilden.

mit nichten sehen die alpha tester was geht und was noch nicht, denn sie haben eine veraltete, recht fehlerhafte version die weit entfernt ist von dem was Microsoft öffentlich präsentiert. und wenn der projektverantwortliche sich zum release termin und fast fertigem fertigstellungsgrad äußert, kann ich daran nichts negatives erkennen. aus seinen worten konnte ich jedoch entnehmen: release in 2020, preis 59 $ für die onetime-payment option.

So so, deswegen präsentiert MS auch Bilder von Alphatestern….veraltet? fehlerhaft? weit entfernt von der Wirklichkeit?
Auf jeden Fall sehen die mehr als Du . Du hörst und liest nur was aus dem Netz, das ist der kleine aber feine Unterschied.

“Auf jeden Fall sehen die mehr als Du . Du hörst und liest nur was aus dem Netz, das ist der kleine aber feine Unterschied.”

und was ich sehe das weißt du woher?

wie ich schon sagte, die Alpha-version welche die tester haben ist weit entfernt von dem was Microsoft in seinen Videos demonstriert. auch hier verlasse ich mich lieber auf die Aussagen der Entwickler und nicht auf deine. also z.B. auf Sebastian Wloch, dem CEO von Asobo, der erwähnte daß die Alpha version einem anderen “Branch” also entwicklungszweig entstammt. und die Videos sind nicht nur “reine Werbung”, sondern in game 4K 60 Hz mitschnitte. werbung ja, aber vom echten produkt, nicht gefaked. man hat also aus dem DirectX “an artist’s preview” desaster damals mit fake screenshot beim FSX gelernt. wieso nur immer soviel negativity.

Die Alpha Tester haben doch als Aufgabe die vorhandenen Probleme zu nennen, damit das Produkt verbessert werden kann? Dann ist es doch sinnfrei denen eine Asbach uralt Version zur Verfügung zu stellen.

Genau so sieht es aus. Und für die Videos werden sicher nicht die “Problem-Ecken” gefilmt sondern die Ecken, die richtig gut aussehen. Es geht in den Videos um Promotion und nicht um Solution. Trotzdem wird man die Alpha-Tester nicht mit alten Versionen im Regen stehen lassen. Da könnte man auf die ganze Aktion ja auch gleich verzichten.

Wenn mein Name “georg” wäre würde ich jetzt schreiben, NEIN, die wollen nur testen, was dem Durchnittsuser auffällt….. Hi Hi

sollte man meinen, diesmal geht es Microsoft aber nicht so sehr um fehlersuche durch externe tester, sondern eher um das userverhalten zu erkunden und server-load und distribution zu analysieren. das ist schließlich der erste flugsimulator der auf etliche Petabytes an online-daten zurükgreift, sowas kann man nicht 100% inhouse simulieren.

“Da könnte man auf die ganze Aktion ja auch gleich verzichten.”
aus den genannten gründen eben gerade nicht. für serverload-analysen ist z.B. kein schon perfekt implementiertes flugmodel, Schnee, etc etc. in der Tech Alpha notwendig.

Dann wird es noch mehrere Betas geben müssen. Und auch die werden viel Zeit in Anspruch nehmen. Also das wird alles noch viel Zeit kosten. Die sollen sich auch die Zeit lassen, damit das Produkt nicht unfertig erscheint. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass die von MS so blöd sind, ein unfertige Produkt zu präsentieren. Das war ja leider beim FSX der Fall. Die können ja für die X Box eine abgespeckte Version bringen. So eine Art Demo.

Schade, dass ich nicht das schreiben darf was ich gerne würde. Aber bei Deinen Theorien wölben sich die Fußnägel. Mit Tatsachen jedenfalls haben sie rein gar nichts zun tun.

Da wird der Georg sehr enttäuscht sein, wenn er mit der Realität konfrontiert wird. Weder wird das Produkt in Vollausstattung für 59 € zu haben sein, noch wird das ein Wunderwerk werden. 🙂
Der liebe Georg scheint die Welt wie Pipi Langstrumpf zu sehen. 🙂

Microsoft hat bereits Infektionen am Standort Seattle. Deswegen ist man vorsichtig. Die Flugsimulation ist nicht der Nabel der Welt, zu dem sie gerne gemacht wird.

…und Corona ist nicht der Weltuntergang, zu dem diese eigentlich für Normalos recht harmlose Infektionskrankheit hochstilisiert wird – leider von allen Seiten.

Das sollte die Entwickler von Asobo in FR eigentlich nicht tangieren, oder?

Wenn man komplett freie Hand hat mag das zum Teil zutreffen. Veröffentlichungen wird man sich auch dort vom AG abnicken lassen müssen. Wenn die zuständige Instanz temporär ausfällt, kann schon mal der Nachrichtenfluss kurzzeitig stehen.

Unabhängig dessen gibt es derzeit viele Unternehmen die mittels homeoffice Ansteckunsgsgefahr im Arbeitsumfeld zu kompensieren versuchen. Das schließt auch eine Weisung des AG in diesem Fall nicht kategorisch aus, um wichtige deadlines nicht zu gefährden. Dazu gehört ein Promo-Video nicht wirklich.

Auch in Frankreich herrscht grundsätzlich Ansteckungsptential. Dadurch, dass ausschließlich die Unternehmen das Risiko tragen, sind sie betreffend der tatsächlichen Umstände dem FS Enthusiasten keine Rechenschaft schuldig. Man darf davon ausgehen, dass die involvierten Personen wissen was sie tun. Auch wenn es der FS Enthusiast nicht versteht.

Kann man natürlich auch so sehen. Das diese Meldung so kommt von MS wundert mich nicht. Man hat ja alles versprochen, was gehört werden wollte.Dass diese Atempause allerdings mit dem Coronavirus begründet wird ist für mich eher Nutzung einer willkommenen Gelegenheit. Es wird auch so kommen, dass wir am Ende des Jahres hören, jetzt noch nicht wegen…….dreimal darfst Du raten.

Naja, dann kommt der FS halt später raus. Und das wird vielleicht mit Corona begründet werden. Na und? Wo ist das Problem?

LoL , sehe das genauso wie simmershome (Rainer) !

Also, an alle anderen Flusi-Entwickler und Addon Hersteller wie, ” Laminar, Lockheed, IPACS, IL-2, Eagle Dynamics, Falcon BMS, FlyInside, Ucra Media, Razbam, Milviz, A2A, Arma, Dead Stick, DD, Fly Tampa, ORBX, Aerosoft, Flight 1 Software, etc…etc…etc.:
” Ihr dürft ob der herauf dämmernden Konkurrenz durch MS’s FS2020 aufatmen, denn gut möglich dass es erst ein MSFS 2021 wird. Ihr braucht wegen drohender Insolvenzen eure Läden noch nicht dicht zu machen.
Wahrscheinlich werden oben genannte Entwickler und Hersteller keine Corona – Virus Entwicklungspause einlegen 😉 – oder doch ?

Hallo allerseits,

auch nach betrachten der neuen Screenshots habe ich noch nirgendwo cirrus, altocirrus oder zerfranzte Wolken (zB an Bergketten) gesehen…. bin ich blind, oder gibts tatsächlich noch keine? Überall quasi mal dickere oder sehr dünne cumulus bzw. CB.

Ich weiss, ist alles noch weit weg und alpha, aber von den beeindruckenden cumulus hab ich genug gesehen, um überzeugt zu sein 🙂

Ja genau – die cirrus-Wolken fehlen irgendwie komplett … und wo schon windbewegungen um Berge und Hochhäuser bedacht werden, hätte ich auch gerne ausgefranzte Wolken an Bergkuppen bewundert 🤔😐

Die Parallelen zwischen dem Corona-Virus und dem FS2020 sind beeindruckend. Ahnung davon haben die wenigstens, aber eine ganz feste Meinung dazu hat jeder 🙂

ich habe keinen Corona Virus, habe davon keine Ahnung und auch keine Meinung dazu.
Würde mich aber lieber wieder über FS2020 unterhalten.

Aber auch da kommt ja nichts gescheites bei raus

dann mach doch mal den anfang, geh mit gutem beispiel voran und berichte von deinen pci-4 erfahrungen, die wolltest du doch schon längst hier zum besten geben.

Bin ich noch nicht zu gekommen. War die Woche mit Terminen und Arbeit ausgelastet. Die Abende gehören dann der Familie.

Ich hab es nicht vergessen, habe jetzt ein paar Tage frei und nehme das in Angriff

GTX1070, i5 6600K@4,7Ghz, 32GB DDR2700, PMDG737NGX, EDDH 23 Holdingpoint und Start bis 3000ft, Blick in den Hafen, Sommer, Fair Weather, Tag, EDDH Aerosoft, ORBX komplett

In Klammern die Differenzauslastung zu PCI-E 3.0, sowie von 1.1 zu 2.0
PCI-E 3.0:
– Speichernutzung: 1,95GB
– GPU Load: 85%
– Memory Controller Load: 55%
– FPS geblockt 34: 29-34, Einbrüche auf 27FPS möglich

PCI-E 2.0:
– Speichernutzung: 2,5GB (+0,55GB)
– GPU Load: 35% (-50%)
– Memory Controller Load: 10% (-45%)
– FPS geblockt 34: 27-32 (-2) Einbrüche auf 22FPS möglich

PCI-E 1.1:
– Speichernutzung: 2,2GB (+0,25GB/-0,3GB)
– GPU Load: 30% (-55%/-5%)
– Memory Controller Load: 10% (-45%/0%)
– FPS geblockt 34: 24-30 (-2/-2) teilweise Spikes mit 16FPS

CPU ist immer zu 100% ausgelastet, wir wissen ja wie “gut” P3D mit der GPU skaliert und wie CPU abhängig das ist.

Dennoch kann ich mit Minimum 27, überwiegend 30-34 bei PCI-E3 leben, mit Einbrüchen auf 22FPS unter PCI-E2 will ich nicht leben und die 16FPS Einbrüche unter PCI-E1 lass ich mal im Raum stehen.

Gleiches werde ich Dir gerne für den neuen FS machen. Da wird der Unterschied gravierender sein.

Fazit: Je langsamer das Interface, je mehr VRAM Bedarf und je niedriger die GPU Last, also geht mögliche Rechenleistung verloren.

Ich hoffe ich konnte dem “Genie allwissend” nun den Horizont erweitern.

‘Da wird der Unterschied gravierender sein.’

das denke ich eben gerade nicht.

stimmt, geb ich dir recht, so wird das sein wenn mehr Rechenaufwand auf der GPU liegt, fällt es weniger auf wenn die GPU weniger Daten zum rechnen bekommt. 🤮

‘Ich hoffe ich konnte dem “Genie allwissend” nun den Horizont erweitern.’
Leider überhaupt nicht, wo ist hier der angekündigte vermeintliche vorteil im test mit pcie-4? eine 8 GB pcie-3 version reicht da leider nicht, und für 4K Auflösung viel zu gering. bitte beim thema bleiben: Behauptung war: pcie-4 Vorteil gegenüber pci-e 3 im fs2020. von pcie1 und 2 war nicht die rede.
Fazit: thema verfehlt. habe heute leider kein photo für dich.