BlueBird zeigen Video-Update zur Boeing 757

Neues vom “Flying Pencil”: Shervin Ahooraei, Geschäftsführer des Addon-Studios BlueBird Simulations, hat in einem fast halbstündigen Video bei YouTube neue Details zur Boeing 757 preisgegeben, die seine Firma derzeit für den MSFS entwickelt.

Dass man zwei Jahre nach der Erstankündigung ziemlich hinter dem ursprünglichen Zeitplan hänge, habe mit dem Fortgang eines wichtigen Programmierers zu tun, was das Projekt generell betrachtet wieder an den Anfang zurückgeworfen habe. Inzwischen seien aber drei Programmierer an der Entwickler beteiligt und hätten inzwischen viele Fortschritte gemacht. Der angedachten Release im Jahr 2023 wurde ganz offensichtlich verfehlt, nun stehe 2024 auf der Roadmap. Die Qualität des Addons werde steigen, denn – so Ahooraei – mittlerweile spreche man nicht mehr von mittlerer Systemtiefe, sondern einem “High-fidelity”-Flugzeug.

Das Video bietet auch Einblick in eben jene Systeme. So präsentiert BlueBird ein eigenes Terrain-Display und ist stolz auf die Umsetzung des IRS. Die Elektrik wird mit über 500 Schaltkreisen wiedergegeben und sämtliche Sicherungen sollen funktionsfähig sein. In den vergangenen fünf Monaten wurde das Virtuelle Cockpit grundlegend überarbeitet. In wenigen Wochen werde die fünfte und letzte Überholung des Cockpits abgeschlossen sein. Außerdem wurde Boris Vanian von Boris Audio Works mit ins Boot geholt, der nachvollziehbarer Weise sich der Sounds annehmen wird.

Außerdem bestätigte Shervin Ahooraie, dass die BlueBird-Boeing für den MSFS 2020 erscheinen wird, mit einem kostenlosen Upgrade für den Flight Simulator 2024. Die Frachtvariante der 757 soll ebenfalls veröffentlicht werden, allerdings dann als kostenpflichtige Erweiterung. Abschließend kündigte Ahooraie eine Partnerschaft mit Navigraph an, um die nahtlose Integration von Navigraph-Daten sowohl in das 757 EFB als auch in das Flugmanagementsystem zu ermöglichen. Übrigens: Auch Xbox-User können sich auf das Addon freuen, müssen jedoch mit einem abgespeckten Funktionsumfang rechnen, da die Plattform nicht offen für eigen konstruierte Systeme ist.

Wann die “BBB757” dann erhältlich ist, ist noch offen. Ihre große Schwester, die ebenfalls bei BlueBird in Entwicklung befindliche 767, wird danach folgen – aber nicht vor Ende 2024, eher 2025.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Malte
Malte
18 Tage zuvor

Hört sich alles gut an, vermute aber mal, sie wird erst zum MSFS 2024 fertig und dann können sie gleich Anpassungen dafür vornehmen.

Aufgrund der Komplexität nimmt die Entwicklung mittlerweile einen derart großen Anteil des MSFS-Lebenszyklus ein, dass es schon krass ist irgendwie. Ich höre immer nur “verzögert sich” und frage mich, wie lange hat der User dann eigentlich noch was von den Flugzeugen? Asobo wird ja irgendwann auch einen MSFS 2028 machen und irgendwann auch wieder auf eine völlig neue Technologie umstellen. Dann fängt der ganze Spaß von vorne an.