Aerodymanics-Video: So fliegt der MSFS 2020

Wie wird eigentlich das Fliegen simuliert? Die Entwickler zeigen ein erstes Videozur Aerodynamik des FS2020.

Bisher gab es in den Vorschauvideos des neuen Flugsimulators immer nur eines: Beeindruckende Bilder von verschiedenen Plätzen der Welt, große Wolkenformationen und ein erstes Anteasern, welche Flugzeug im Simulator wohl an den Start gehen. Damit müsste jetzt wirklich jeder wissen, wie unser Planet simuliert wird. Doch – das zeigen auch eure Kommentare auf simflight.de – ein sehr wichtige Frage konnten die cineastischen Bilder bisher noch nicht beantworten: Wie fliegt der Sim? Wie sieht es mit der Aerodynamik aus?

Sebastian Wloch, CEO von Asobo Studios, erklärt jetzt in einem 12-minütigen Preview-Video, wie die Flugdynamiken im neuen Sim programmiert und gestaltet wurden. Nicht nur der Kern des Simulators wurde laut Wloch in seiner Physik-Engine verbessert, sondern auch sämtliche andere Faktoren, die das Flugzeug während des Flugs beinflussen. So zum Beispiel die Flugzeugsysteme, die Atmosphären- und Luftmassen-Simulation und der Einfluss von der 3D-Umgebung auf das Flugzeug. Wolken, Eis, Berge: Alles soll jetzt einen spürbaren Impact auf virtuelle Piloten haben. Piloten, denen die neue Aerodynamik-Simulation zu viel ist, sollen laut Wloch auch die Möglichkeit haben, auf einen Legacy-Modus umschalten zu können. FSX-Style, sozusagen.

Alle Details seht ihr im neuesten Video. Interessant auch: Dort ist eine kurze Szene aus dem Airbus A320Neo-Cockpit zu sehen.

Benachrichtigungen:
Chris

Sieht schon sehr lecker aus, je mehr Infos, desto besser gefällt mir der Neue. Obwohl etwas lächerlich, bleibt ein grosses Fragezeichen für mich übrig: was passiert mit den wunderschönen Landschaften im Winter? Auf eine “Immer-Sommer” Darstellung wie im XPlane habe ich definitiv nicht viel Lust… Ob das per Shader gelöst wird?

Jan

FSElite haben Asobo und MS anlässlich dieser Xbox-Veranstaltung letzte Woche (unter anderem) dazu befragt und die Endwickler haben sinngemäß geantwortet, daß sie Jahreszeiten-Darstellung auf der Prioritätenliste haben, gleich hinter der Unterstützung für VR-Hardware irgendwo. Und mit den Jahreszeiten verhält es sich dann auch wie mit VR: Wenn sie es umsetzen, dann wollen sie es nicht nur “so halb”, sondern vom Fleck weg “richtig” machen. Also nicht nur per Shader-Code bestimmte Texturen einfärben oder austauschen und dazu ein bißchen Partikel-Schneeflocken oder -Laub spawnen, sondern auch Zugvögel rumschwirren lassen etc. Definitiv nix, was mit ein zusätzlichen Zeilen Shader-Code mal eben erledigt ist.

https://www.youtube.com/watch?v=y32E3ff7neg

FreaXter

Wie bitte? Keine Jahreszeiten bei Release? Spinnen die??? Super ich bin begeistert….

lothar

bei ORTHOS sind Jahreszeiten eigentlich nicht möglich. So müsste man ORTHOS für jede Jahreszeit erstellen. Dann hätte man die vierfache Datenmenge. Auch sehen Orthos im Grunde nur im Sommer gut aus.

Christian B

“Dann hätte man die vierfache Datenmenge.”

Wiso? Gibt es da eine Formel nach der wir das selbst nachrechnen können? Dann bitte her damit 🙂 Da bin ich auf die Berechnung gespannt!

Also zu schreiben, dass nur durch Jahreszeiten die vierfache Datenmenge entsteht, ist so nicht richtig. Richig wäre zu schreiben, dass die verarbeitete Datenmenge höher ist. Aber nicht automatisch vierfach höher. Ein resampeltes Nachtluftbild zum Beispiel hat nicht die gleiche Größe wie das Sommerluftbild. Das Winterluftbild hat nicht automatisch die gleiche Größe wie die Herbstvariation eines Luftbild.

Wenn schon schreiben, dann bitte richtig schreiben!

“Auch sehen Orthos im Grunde nur im Sommer gut aus.”

Echt jetzt? Da kann ich ganz schnell aus den Untiefen des Netz ein paar Bilder hervorkramen, die jeden vom Gegenteil überzeugt.

Christian B

Korrektur
Es muss natürlich “”Wieso” heißen, und nicht “Wiso”.

still58

ich muss gestehen, ich bin sommerflieger! jahreszeiten sind mir nicht so wichtig. vielleicht liege ich falsch, aber ich vermute, der großteil der simmer fliegt auch nur im sommer. unterschiedliches wetter ist mir da viel wichtiger.

trotzdem würde mich da mal eine mögliche methode interessieren. bei fsx/p3d sind wirklich die selben texturen nur farkorrigiert. saturation raus, graue winterfarben oder herbstfarben usw usw… in dem fall hat man ja leider wirklich nur die exakt vielfache datenmenge. da ist ja bei den alten sims noch zu verkraftern.

aber bei einer ortho/3d methode wäre das doch totaler datenoverkill. eigentlich bleibt doch da nur eine “ki-gestützte” echtzeit farbkorrektur/filter/shader!?
alles andere wäre doch der wahnsinn, oder? wer sollte denn mit sats die erde in allen jahreszeiten komplett fotografieren? vor allem ohne wolken im winter???

Lothar

das ist möglich, die ORTHOS farblich zu verändern. Für XP gibt es Tools, die ORTHOS farblich so aufhellen, dass diese wie eine Winterlandschaft aussehen.
Das wird sicher auch ASOBO noch technisch umsetzen.

wussa

dank Klima Wandel brauchen wir bald keine Jahreszeiten mehr im Sim ^^

FreaXter

Also ich fliege immer mit aktuellem Datum und da wir gerade Winter haben…
Wieso gibt es sonst icing im FSLabs? Wenn wir immer Sommer hätten….au weia…

still58

bin extrem begeistert!!! da wird ein GA- und bushflieger-traum wahr. endlich bessere und höher aufgelöste collision und friction auf strips und landschaft. und endlich nicht mehr diese billige standard wackelfederungs-animation auf losem untergrund. ich hoffe trotzdem das da noch unentdeckte schotterpisten zu finden sind, wie bei pacific-fjords. stock oder addon wär mir egal. ich kanns kaum noch abwarten, da die neue welt zu entdecken, ohne endlos wiederholende landschaft, die immer wieder gleich aussieht. ich will die xcub!!! sofort!!! 😀 😀

Foizman

das ist alles ausgesprochen beeindruckend für mich als Laien!!!

Bleibt eine Frage: wie fällt der Vergleich mit P3D und insbesondere X-Plane aus?

Da P3D ja auf FSX basiert, wird der da nicht nachkommen, das wird LM wohl nicht alles umgeschrieben haben, oder?
Aber hat XPlane genau diese Features aus Episode 3 nicht schon alles out-of-the-box dabei?

Patrick F

Oh jeh…das wird noch ein laaaaaaaanges Jahr bis zum Release….. 😉