Zürich RealCity X im simMarket

Das Entwicklerteam von Samscene hat sich bereits einigen Städten in FSX und Prepar3D gewidmet. Nach Tokyo, München und Mailand folgt nun Zürich. Die Umsetzung der Großstadt in der Schweiz ist mit über 10.000 Autogenobjekten und individuellen Modellen bekannter Bauwerke bestückt. Sie soll mit ORBX-Produkten, Switzerland Pro X und “Flughafenszenerien in diesem Bereich” kompatibel sein. Dazu versprechen die Entwickler kostenlose Updates. Zurich Realcity X – 3D Autogen kostet knapp 19€ und ist als Download im simMarket erhältlich.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Nett, aber nichts für mich. Ich träume immer noch von einer aktuellen Switzerland-Szenerie, das uralte CH PRO X ist mittlerweile von meiner Platte geflogen. ORBX Switzerland bspw.? Träumen darf man ja…

Jetzt wird einem schon für das Autogen einer Stadt knapp 20 € abverlangt. Das ist irgendwann schon zu viel des Guten.

So einfach ist das nicht, es ist nicht nur Autogen, es sind auch handgemachte Gebäude dabei, auch sehr schöne. Insofern geht der Preis m.E. in Ordnung. Ich habe die Zürich-Szenerie schon eine Weile (bei SamSzene direkt gibt es die schon seit Juli) und wie die meisten dieser “CityScapes” von SamScene und Prealsoft (allerdings nicht alle) sieht sie für sich genommen richtig gut aus.

Mein Problem ist die Kompatibilität mit FTX OpenLC. Formal mag das zwar kompatibel sein, also es tun sich keine tiefen Gräben auf usw., aber die Farbgebung, das unterschiedliche Autogen, der Übergang von Landklassen- zu Fotountergrund usw. sind doch deutlich verschieden. Man fliegt an der “Grenze” quasi in eine andere Welt.

Man steht hier immer im Zwiespalt. Ich bin durchaus begeistert von den meisten ORBX-Produkten, aber mit FTX OpenLC EU ist ihnen leider kein Geniestreich gelungen, die Großstädte sehen einfach grausam aus, zumal, wenn man sie kennt. So muss man fallweise entscheiden, ob man sich lieber die hässlichen OpenLC-Städte mit den vom Himmel gefallenen und irgendwo liegengebliebenen Häuschen anschauen möchte oder die Farbübergänge als das kleinere Übel ansieht. In Zürich und Rom habe ich mich (derzeit) für Letzteres entschieden. München von Prealsoft ist an sich mit der – ebenfalls exzellenten – Darstellung der Stadt in FTX Germany South vergleichbar, wegen der o.g. Nachteile bei mir aber wieder verschwunden. Die Japan/Tokyo-WOW von SamScene, ebenfalls sehr hübsch für sich, kranken leider in Verbindung mit ORBX Global/Vector und der exzellenten Landklassenszenerie von Haruo an demselben Problem.

Ich wollte nicht sagen, dass es einfach ist. Ich habe selbst gerade für meine Szenerie fast 15.000 Autogengebäude handplatziert, von den Bäumen ganz zu schweigen. Trotzdem finde ich einfach den Preis sehr hoch, vor allem, wenn man mal mit anderen Addons / Aufwand vergleicht. Vor allem kann man bei Autogen je nach Datenlage auch sehr gut automatisieren, was bei Samscene anscheinend auch ganz gut gelingt. Ansonsten könnten sie nicht so viele Städte veröffentlichen. Bei einer Photoszenerie kann man sich natürlich auch die Mühe machen und die entsprechend an orbx anpassen. Dann wären wir schon wieder eher bei den 20 €.

@pmb sieht das schon richtig.
Du verkennst nämlich, dass es sich hier um Custom Autogen, was erst mal gebaut werden will, handelt. Das hat mit den extra 3D Poi, die es ebenfalls gibt, nichts zu tun.
Also einfach mal Autogen mit dem Automat hinsetzen oder Handplatzieren ist nicht.
Davor kommt erst mal jede Menge Arbeit, wenn man sich nicht des Standardautogen oder des FTX Autogen bedient.