Wird immer besser: EFB goes Online !

Pünktlich wie die Maurer – oder wie eine Schweizeruhr –  auf das Wochenende erscheint der bereits bestens bekannte Electronic Flight Bag EFB von AivlaSoft in seiner neuesten Version 1.3.0 mit der ungeduldig erwarteten Erweiterung: IVAO und VATSIM Online-Flieger können nun ihr geliebtes Netzwerkfliegen mit dem EFB ungehemmt auskosten! Neben diesen Erweiterungen sind aber noch viele andere neue Zusatzfunktionen implementiert, für die allein sich ein Update lohnt. Selbstverständlich ist auch das neueste Update weiterhin kostenlos und kann hier entweder als Update oder als Vollversion heruntergeladen werden. Den besten Überblick schafft man sich über den Press Release, der im Moment allerdings nur in Englisch vorliegt. Wer sich noch weitergehend über die neueste Version 1.3.0 informieren möchte, kann auch hier bereits die ganze Bedienungsanleitung herunterladen.

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Ist ja alles schön,. aber wie ich gerade gesehen habe, ist das ausschliesslich nur für den FS-X. Oder habe ich mich verlesen?
Wenn ja … finde ich das mehr als daneben. Aber ich hoffe ich habe etwas überlesen!

Ja blöd und für den FS2000 läufts auch nicht…

Was ist denn da nun daneben?
Darf man plötzlich nicht mehr für den FSX produzieren?

Kann doch wirklich nicht wahr sein, dass jedesmal der gleiche Aufschrei kommt, sobald ein Hersteller es wagt, nur noch für den aktuellen (durchaus ja auch schon einige Jahre alten) Flusi zu produzieren… mannomann…

Tja Günter der gleiche Aufschrei gibt es auch, wenn es nur für den FS9 wäre. Also ruhig bleiben.

Hey, hey… Was soll denn dieser Ausflug in die Polemik? Wenn diskutiert wird, dann bitte sachlich und keine Polemik. Danke.

Was den FS2004 betrifft: Der kam anno 2003. Jetzt haben wir 2011, das ist acht Jahre her. Wenn nun ein Entwickler diese alte Software nicht mehr unterstützt, ist das objektiv nachvollziehbar. Zumal ja inzwischen der Nachfolger für den FSX vor der Tür steht.

EFB benötigt die Simconnect-Schnittstelle, um mit dem Flusi zu kommunizieren. Die hat der “Alte” nicht; der kann nur FSUIPC und FSUIPC-Unterstützung ist für Payware-Entwickler kostenpflichtig (auch, wenn sie dann die kostenlose Schnittstelle zu FS9-Benutzern in FSUIPC einbinden lassen). Es ist logisch, dass bei solchen Tools die FS9-Unterstützung wegfällt, wenn man gleichzeitig eine kostenlose FSX-native Simconnect-Schnittstelle nutzen kann.

Viele Grüße
Holger
– Cheffe –