Simple Traffic – vorerst eingestellt!

Erst vor wenigen Tagen hat Aerosoft Simple Traffic für den Microsoft Flight Simulator angekündigt. Durch das SimUpdate 5 ist die Realisierung vorerst aber nicht möglich, so wurde es offiziell im Aerosoft Forum bekannt gegeben. Durch das Update ist der KI-Verkehr verändert und Dateien nun verschlüsselt, von denen das Projekt abhängig war.

Time for an update…, Not a good one. SimUpdate 5 wrecked this project as it changed the AI traffic and encrypted the files we were depending on. So at this moment this project is dead. […]

Mathijs kok – Aerosoft Support forum

Weiter schreibt der Aerosoft Projektmanager, dass es weitere Möglichkeiten gibt, dass Projekt ggf. doch weiter zu führen, die aber längst nicht so smart sind, wie die Basis bisherige Basis für Simple Traffic.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Danke Asobo für diesen unnützen Schritt!
Nicht nur, dass es kaum Möglichkeiten gibt andere und verschiedene Modelle in den Sim zu integrieren um z.B. Fliegen in Onlinenetzwerken besser und realistischer zu gestalten, nein jetzt wird Entwicklern wie Aerosoft auch noch (wenn vlt unbeabsichtig) der Zugang zum bisherigen System damit verweigert.

Ich frage mich, ob Asobo überhaupt verstanden hat, dass gerade die AddOn Schmieden wie Aerosoft, PMDG, Netzwerke wie VATSIM/IVAO etc. etc. viele Sims am Leben halten.

Also klug ist der Umgang mit den Entwicklern irgendwie nicht.
Selbst X-Plane bietet seit Jahren Betaversionen an um Entwicklern die Möglichkeit zu geben Fehler zu entdecken und zu helfen.

Naja wundert mich aber auch irgendwie nicht…
Egal wie toll MSFS aussieht, die Basis der ganzen Dateistruktur ist über 15 Jahre alt und stammt vom FSX siehe Navdatenproblematik usw.

Hmmm…
Also das “Model Matching” gerade für die Onlinenetzwerke Vatsim & IVAO funktioniert doch schon lange? Und mit Hilfe der IVAO MTL gibt es auch eine Lösung den Live Traffic (auch den AI Traffic) mit sinnvollen Flugzeugen und Liveries auszustatten ohne dass die Performance in den Keller geht.

Und wenn Du mal in die Foren der Entwickler schaust, egal ob Aerosoft oder auch zuletzt PMDG – die Entwickler sind voll des Lobes wie gut die Zusammenarbeit mit MS/Asobo funktioniert. So eng habe man noch nie mit Sim-Entwicklern zusammen gearbeitet, noch nie wären diese auf Wünsche und Anregungen von 3rd Parties so zügig eingegangen. Das ist der Tenor, den man nicht mal zwischen den Zeilen suchen muss. Das wird ganz offen so proklamiert. Und das man die 3rd Parties ins Boot holen wollte hat man von Anfang an gesagt. Deshalb hat man keine study level Flugzeuge “out of the box” dabei und beschränkt sich bei den World Updates auch auf wenige Airports, die von Gaya und Orbx-Mitarbeitern bei Microsoft gebaut werden um nicht den Addon Entwicklern in die Suppe zu spucken.

Richtig ist, dass gerade in der Anfangszeit eines neuen Simulators (und sorry, die liegt bei XPlane in den 90ern) häufig gravierende Änderungen am Sim stattfinden und durch das enge zeitliche Korsett “jeden Monat ein Update, wechselseitig (optische) World Updates und (technische) Sim Updates” nicht genug Zeit ist um den “Release Candidate” vorab mit genügend Vorlauf an die Drittentwickler zu geben. Das ist schlecht, aber wird sich ändern sobald es etwas “ruhiger” zugeht mit Änderungen an der Basis des Sims.

Die Basis Dateistruktur ist übrigens nicht aus dem FSX (das ist bei P3D der Fall), was sie vom FSX genommen haben sind die Datenbanken (mit den 37.000 Airports, den Navaids usw.). Und um die Navdaten kümmert sich NavBlue, das ist nicht Asobos Baustelle.

Was denn, seit Update 5 funktioniert der eigens erstellte AI Offline Traffic wieder hervorragend. Einfach mal googeln. FSX Modelle kann man konvertieren, AI Flightplans gibt es wie Sand am Meer. Online läuft auch prima. Die Ordnerstruktur muss dann halt passen.

Ich finde es ehrlich gesagt erfreulich, dass das Projekt erstmal gestoppt wird. Denn so interessant sich die Flugplanperiode anhören mag, so befremdlich ist es UPS A380 oder dergleichen zu sehen.

Dann lieber nochmal von vorne anfangen und ein astreines Produkt mit realistischen Modellen aufziehen.

Manche scheinen auch nicht zu verstehen, was Asobo und Co an enormen Aufwand auf sich nimmt, mit wieviel Passion sie das Produkt weiterentwickeln damit der Endnutzer ein richtig gutes Produkt hat. Bin seit dem FS4 dabei und bin begeistert vom MFS2020 – jede Sekunde mit dem FS2020 ist ein Traum und es wird nur besser.

Hatte AIG da nicht auch eine Zusammenarbeit angekündigt?