SeaRey Elite: Amphibischer Flieger zum Selberbasteln

Ob Land oder Wasser: Die SeaRey Elite des amerikanischen Herstellers Progressive Aerodyne findet auf beiden Untergründen Möglichkeiten zur Landung. Das Leichtflugzeug wird auch als Bausatz angeboten. Nichts für Laien – doch die können demnächst immerhin virtuell einsteigen; dank der kommenden Umsetzung von FlightSim Studios (FSS).Das Entwicklerstudio aus der Schweiz hat auf seiner Website das Projekt vorgestellt und angekündigt, dass die Beta-Testphase bereits gestartet ist.

Erste Entwicklungsstufen des realen Vorbilds entstanden Ende der 1970er Jahre, der erste Testflug fand Ende 1992 statt und übertraf viele Erwartungen. Zwischen 1992 und 2006 wurden rund 400 Bausätze der SeaRey ausgeliefert – ein erfahrener Schrauber braucht laut Hersteller an die 400 Arbeitsstunden, bis alle Teile dort sind, wo sie hingehören. Kleiner Funfact am Rande: 2015 gelang dem Australier Michael Smith als erstem Menschen die alleinige Weltumrundung mit einem einmotorigen Flugboot in einer SeaRey.

Die für den MSFS geplante Variante des Flugbootes trägt den Zusatz “Elite”, was auf diverse Modernisierungen im Vergleich zu den ersten Flugzeugen der Reihe hinweist. Hier ist der Rumpf aus CFK, der Motor hat mehr Leistung und gesteuert wird der Flieger aus einem Glascockpit heraus.

FSS entwickelt die SeaRey Elite sowohl für die PC-Version als auch für die Xbox. User der Konsole werden systembedingt auf einige Features (u.a. ein EFB) verzichten müssen. Wann genau das Addon erhältlich ist, hängt davon ab, wie viele Fehler die Beta-Tester entdecken und wie gravierend diese sind. Die Entwickler sind aber guter Dinge, dass es nicht allzu lange dauern sollte. Zu einem Preis gibt es aktuell noch keine Angaben.

Comments are closed.