40. Geburtstag des MSFS und ein paar Überraschungen

Im Rahmen der Gamescom in Köln (23. August – 28. August) hat das MSFS-Team wieder mal ein paar Katzen aus dem Sack gelassen. Als Erstes gibt es ab sofort Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Hannover und Köln mit Photogrammetrie.

Dieser sogenannte City Update 1 kann im Marketplace heruntergeladen werden. Dazu wurde auch ein schöner Trailer veröffentlicht:

Die 40th Anniversary Edition hat das MSFS-Team ja bereits angekündigt, aber jetzt wurde mit dem 11. November auch das Erscheinungsdatum festgelegt. Wer den MSFS bereits besitzt, kann die Jubiläumsversion dann auch kostenlos herunterladen.

In einem spektakulären Trailer kann man die neuen Inhalte schonmal vorab sehen.

Von Segelflugzeugen, Helikoptern, DC-3 und dem iniBuilds A310 wussten wir ja schon, aber das Entwicklerteam von Asobo Studios hat nochmal nachgelegt und arbeitet an weiteren Inhalten. Im Trailer sieht man das größte Flugzeug der Welt: die Hughes H-4 Hercules auch bekannt als Spruce Goose. Doch damit nicht genug, es kommen außerdem noch ein Wasserflugzeug, die Grumman G-21 A Goose und die Curtiss JN-4 Jenny hinzu.

Wir können uns darauf freuen mit einem von diesen Klassikern vom guten, alten Meigs Field in Chicago abzuheben. In der Realität wurde der Platz 2003 abgerissen. Neben dem Meigs Field will das Entwicklerteam mit der Jubiläumsausgabe noch drei weitere klassische Flughäfen in den MSFS einbauen.

Es gab noch eine weitere Ankündigung auf der Gamescom: die Junkers F 13 setzt als Local Legend #6 im MSFS auf. Für ca. 15 Euro kann das erste komplett aus Metall gefertigte Verkehrsflugzeug im Marketplace erstanden werden.

Im aktuellen Development Update des MSFS-Teams kann man auch nochmal alle Neuigkeiten aus erster Hand nachlesen.

27 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Dortmund als Photogrammetrie-Stadt? Ja wie geil ist das denn. Aber warum ausgerechnet Dortmund? Ach ja, hab schon verstanden!

Danke für diese äußerst guten Nachrichten. Gibt es schon Vorschaubilder?

Jupppppppiiiiiiieeeee :-))

Einfach im Marktplatz das freie Addon auswählen, runterladen, probefliegen. Hab Köln gestern ausprobiert, und JA, Asobo war da nicht kleinlich – die Stadt und ein weiter Ring drumherum (bis EDDK, im Süden wohl durchgängig bis Bonn) inklusive ganz Hürth Brühl, Wesseling, weite Teile von Erftstadt und von Kerpen … alles präzise in 3D …wow! Im Westen und Norden muss ich noch schauen. Es gab über Dom und Messe zwar Lade-Ruckler, aber womöglich weil zu viele gleichzeitig da rumgeflogen sind. Schließlich ist Gamescom in Köln 😉

Das Datenmaterial ist übrigens von vor Juli 2020… in Erftstadt kann man Häuser und Straßen überfliegen, die es seit der Flut dort nicht mehr gibt.

Hammer, einfach nur Hammer, die Überraschung ist perfekt!

Hier im virtuellen Dortmund sind selbst so relativ kleine Objekte wie Züge, Tankstellen und LKW zu sehen. Und jede Kirche ist vorhanden. Also die Detailgenauigkeit ist schon verblüffend. Das Wichtigste: Der Dortmund Airport kommt jetzt noch besser zur Geltung :-))

Da hat das Team um Jörg Neumann wieder einmal eine ganz großartige Arbeit geleistet.

Danke, Micha aus dem Süden 🙂

Ich hatte ja das Glück dass mit Fürth und der Nachbarstadt meine Heimat bereits direkt zum Release mit Photogrammetrie abgedeckt war. Fand es damals schon faszinierend, wie gut das zum Teil aussehen konnte, so dass man echt wirklich viele Details erkennen konnte, wenn auch nicht ganz up to date. Freut mich, dass jetzt noch mehr kommt in Deutschland, gerade die erste Runde über Köln gedreht. Sieht echt gut aus.

Auch im Norden von Köln aus bis Düsseldorf nahtlos 3D … viele Industriehäfen… Raffinerien… Fabriken… wer auf so was steht wird hier sehr glücklich. Städte und Dörfer sowieso.

War auch mein erster Gedanke. Warum Dortmund?? Finde ich aber auch mega, weil Heimatstadt!
>Ach ja, hab schon verstanden!<
Also ich hab’s noch nicht verstanden. Klärst du mich mal auf!?

Auf den A310 von Inibuilds freue ich mich schon sehr, da das Flugzeug in X-Plane bereits super ist.

Da ich aus Hannover komme…….das ist ja soo cool 🙂 Danke an das ganze MSFS Team !

Hannover, wer hätte das gedacht. Bin zwar gerade mit dem Heli in Mosambik, aber als finale Etappe nach einer dann mehrjährigen Weltumrundung wird der Einflug in die Heimat ein schöner Abschluss sein. Bin jetzt schon gespannt auf die Umsetzung 🙂 Dem vorgenannten Dank möchte ich mich anschließen. 

Bin Mal auf die Gegend Steinhuder Meer gespannt, das ist meine Heimat gewesen, hoffe geht bis dahin… Kaliberg, Badeinsel, Sportplätze, Bahnhöfe…. Wobei die Gegend da ja schon Out of Stock super ist… Dann Helikopter und los geht’s 👍😁

Ist das eigentlich Handarbeit oder wieso werden die so stückweise geliefert? Oder ist einfach nur eine ganze Menge Computer Power zum Erstellen vonnöten?

Bei der Photogrammetrie werden Bilder aus dem Flugzeugen gemacht. Diese dann ins Spiel umgesetzt. Also muss erst jemand da mit ein Flieger die Aufnahmen machen. Deswegen gibt es die in Stückwerk (Jedenfalls hat Jörg das damals so in einen Stream beschrieben (berichtigt mich wenn ich falsch liege). Ich finde es krass das MS da richtig Kohle reinsteckt.

Und damit können sie gleichzeitig ihren Bing Kartendienst erweitern. Und ja, es wird eine zusätzlich eine Menge Computer Power benötigt, um das ganze zu berechnen. Ich hoffe ja noch auf Städte in Fernost mit Photogrammetrie. Shanghai, Peking, Hong Kong, Bangkok, Jakarta, Mumbai… aber es ist schwieriger dort eine Erlaubnis zu bekommen.

X-Plane kann sich sowas gar nicht leisten 🙁

Erstens heißt das Studio Laminar Research und nicht Xplane und zweitens ist da was für Xplane 13 geplant. So seitens eines Entwickler angekündigt, allerdings noch nicht technisch genau.

Also Ball flach halten…. Wird schon…. Die wissen genau das die am Ball bleiben müssen und sonst den Flusitot sterben

Ja meine ich auch LR, XP im weiteren Sinne eben.

Aha….weißt du zufällig was da so geplant ist?

Das einzige was ich weiß ich, dass sie mal meinten, anhand von Satellitenbildern können sie den “Farbcharakter” für jede Region bestimmen und je nachdem spezielle vordefinierte Texturen einsetzen. Wäre dann eine Art Kompromisslösung.

Aber ich denke auch, wenn da nichts kommt, dann wird es sehr schwer für LR. MSFS ist deutlich besser geworden in letzter Zeit.

Ich kann mir nicht helfen, war und bin immer der Auffassung, dass der MSFS von Anfang an und schon immer deutlich besser war als jeder andere am Markt existierende Flugsimulator.

Nicht zuletzt wegen seiner technisch-modernen als auch wegen seiner grafisch-optischen Ausrichtung. Es ist der erste und auch einzige Flugsimulator der weltweite Luftbilder (Orthophotos) direkt mitbringt. Bis auf wenige Ausnahmen müssen flächendeckende Lufbilder nicht zusätzlich von Drittherstellern erstellt und in den Flugsimulator intergriert werden. Die moderne Gameengine trägt seinen übrigen Anteil daran, dass der MSFS von Anfang an erfolgreich ist und nicht erst in letzter Zeit 🙂

Asobo und Microsoft, auf die nächsten 40 Jahre! :-))

Hallo Christian, ist dein Dortmund Addon mit dem CU1 kompatibel oder jetzt überflüssig?

Weil der kostenlose Bahrometrix DLC MSFS-Dortmund einige viele detaillierte “Handcrafted” 3-D Modelle der wichtigsten Gebäude und Objekte der Stadt beinhaltet, würde ich das Add-On nicht als überflüssig betrachten. Zumal im DLC der Airport Dortmund und der Flugplatz Hengsen-Opherdicke enthalten sind.

Im Moment werden einige Stadtobjekte doppelt angezeigt, die vom DLC Dortmund und die der Photogrammetrie. Und so bringt es das City Update 1 vom Asobo/Microsoft mit sich, das Anpassungen erforderlich sind.

Sobald ich wieder Zeit habe, wird es ein Update für MSFS Dortmund geben 🙂

Danke, Christian!

Und Ortho Photogeometrie qualifiziert den MSFS zum besten Simulator weil Photogeometrie so viel mit Flugphysik zu tun hat? 🤦

Nö, aber das Flugmodell, das den Entwicklern im MSFS zur Verfügung steht, ist zufällig auch das – Moment, ich zitiere einen der LNAV 2.0 Entwickler von PMDG (Nickname ‘Inverterrace’): “Beste im Markt der Flugsimulatoren, inklusive der professionellen Training Simulatoren”. Bestätigt vom ehem. Leiter des Bombardier Trainingszentrums ‘FlightSafety International’, Fabio Miguez.

Andere Sims berechnen nicht über 1.000 Oberflächenpunkte in Echtzeit und haben (bisher) keine globale Luftstromsimulation, die mit Landschaft und Szenerie interagiert. Und beispielsweise die Simulation von kombinierten Pitch/Yaw Forces ist nirgends bisher möglich gewesen.

Wenn ein Entwickler dies noch nicht nutzen kann, dann nur, weil man noch nicht so genau weiß wie – und da kann man berechtigt Kritik in Sachen SDK Dokumentation und -kommunikation äußern, ja. Aber die Möglichkeiten sind vorhanden.

Und auch richtig, das “Groundmodel” und der Übergang vom Luft-/Flugmodell zum Boden ist bei weitem nicht ausgereift und abgestimmt. Deshalb merkt man den Übergang ja auch ständig bei Landungen. Das wiederum ist auch “Abstimmungs-/Tuningfrage” und wird sich irgendwann erledigen so wie sich die anfänglichen überperformanten Flaps erledigt haben.

Also ja, im Gesamtbild bietet der MSFS definitiv die beste Grundlage aller heute verfügbaren Flightsims.
Und die Optik dazu sowie ein technisches Grundgerüst auf dem Stand der heutigen Zeit auf dem noch min. 8 weitere Jahre aufgebaut wird bevor dann einmal mit der Fortführung unter dem Namen “MSFS 2030” nochmal Geld eingenommen wird (Der letzte Satz ist Spekulation, aber keine unrealistische).

Last edited 1 Monat vor by Marcel

Philipp Ringler sagte da was im Aero Interview bei Cruiselevel, aber auch nur das es wohl auch mit (genaue Wortwahl habe ich jetzt nicht im Kopf, also Gedächtnisprotokoll) Photogeometrie/Ortho angestrebt wird. Er sagte dazu “wir hätten das auch in Xplane 12 bringen können, allerdings hätte die Entwicklung dann zwei Jahre länger gedauert”. Darauf werde ich Mal die steile These in den Raum das Xplane 13 etwa drei Jahre nach 12 Release kommt.

Von der Flugphysik ist Xplane 12 dem MSFS noch weit voraus, denke auch nicht das der MSFS jemals Austins Enthusiasmus das Wasser reichen kann was das betrifft

Dass sich dieses Gerücht noch hält zeigt, dass Microsoft es nicht verstanden hat, die Flugyphysik so zu vermarkten, wie sie implementiert ist. Im MSFS werden wesentlich mehr Parameter in Echtzeit berechnet, als im X-Plane. Das ist halt nur noch nicht prominent bekannt.

Stimmt. Ist letztlich auch egal, denn trotz aller Berechnungen ist die Flugphysik von XP auch nicht der Weisheit letzter Schluss, und das sage ich als ausdrücklicher Fan von XP. FSX war da schon ganz ok aufgestellt, und MSFS ist es erst recht und braucht sich nicht hinter XP verstecken, denn entscheidend ist letztlich, was am Ende dabei rauskommt und wie sich ein Flugzeug im Sim “anfühlt”.

Es stimmt schon, die ach so geniale Echtzeitberechnung der Flugphysik ist ein netter Marketinghit, mehr aber auch nicht. Als jemand, der XP auch weiterhin gerne nutzt und genug reale Flugstunden hat, um das zu beurteilen, darf ich das so sagen 🙂

Seien wir doch ehrlich: Seit Mitte der 80er ist jeder neue Flugsimulator der Weisheit letzter Schluss, alles ist besser, schneller, geiler, höher, weiter – und am Ende hängen wir Deppen alle davor und ärgern uns über das verschenkte Potential – das zieht sich über alle Arten von Flugsimulation, die ich bisher sehen und spielen durfte. Und ich sage spielen, nicht fliegen – denn von fliegen und Simulation sind wir mit allen Produkten noch weit weg. Systeme – ok. Aber Fliegen? Nope.

Ich finde VR hat das Fliegen bzw das wie es sich anfühlt auf ein neues Level gehoben. In VR ist es was komplett anderes eine 737 manuell auf die Bahn aus zu richten, als vorm Monitor. Trotz gleich bleibender Flugphysik ein komplett anderes Gefühl von Flugverhalten