Review: Bergamo X (FSX/P3D)

bergamox_web_160x

Bergamo ist eine Stadt ca. 45 Kilometer von Mailand in Norditalien entfernt. Als ehemaliger Militärflughafen hat der Platz in den letzten Jahren vor allem als Standort für Billigflieger wie Ryanair oder Wizzair an Bedeutung gewonnen. Aber auch einige Logistiker fliegen diesen Standort regelmäßig an. Dem einen oder anderen wird Bergamo sicherlich noch aus der Aerologic-Folge von Pilotseye.tv in Erinnerung sein. Daneben schwebt auch DHL hier täglich ein.  Neben den Abfertigungsbereichen für Fracht und Passagiere existiert noch ein kleiner militärischer Abschnitt sowie eine Areal für die Allgemeine Luftfahrt.

Aerosoft hat nun vor kurzem eine Version des immerhin viertgrößten Airports Italiens in seine Verkaufsregale gestellt. Was es nach einem Ausflug nach Bergamo im FSX zu erzählen gibt, erfahrt Ihr unter

Kauf und Installation

Erhältlich ist die Scenery derzeit nur als download sowohl im Aerosoft-Shop als auch im Simmarket. Egal wo, für den knapp 1GB großen Download fallen 18,94 € an. Die Installation geht nach der von Aerosoft-Produkten gewohnten Abfrage von E-Mail und Seriennummer zügig vonstatten. Neben der Erweiterung des FSX werden auch ein Handbuch, Charts sowie ein Config-Tool installiert.  Das Handbuch liefert einige Informationen zum Flughafen selbst und die optimalen Einstellungen für den FSX. Mit Hilfe des Config-Tools lassen sich 3D-Gras und Beleuchtungselemente der Runway deaktivieren was evtl. bei schwächeren Systemen von Vorteil sein kann.

 BergamoX6

Gesamteindruck

Der gesamte Airport wurde mit vielen Details umgesetzt und fügt sich gut in die Umgebung ein. Positiv fällt auf, dass die Designer nicht am Außenzaun Schluss gemacht haben, sondern auch einen Teil der Umgebung in die Scenery mit eingebaut haben. Dadurch bietet der Anflug auf Bergamo durchaus etwas für das Auge des Piloten. Verkehr findet sich sowohl auf den Straßen rund um den Flughafen als auch auf den Vorfeldstraßen. Jedoch ist drumherum deutlich mehr los als auf dem Flughafen selbst. Hier hätten ein paar mehr Fahrzeuge für eine etwas lebendigere Stimmung sorgen können.

 

BergamoX12

BergamoX3

BergamoX1

Texturen und Gebäude

Die Texturen sind überall auf dem Platz scharf und hinterlassen einen positiven Eindruck. Auch die Flächen zwischen den Rollwegen ließen mich nichts vermissen. Saisonal unterscheiden sich die Farben leicht voneinander. Findet man in den Wintermonaten einen eher trüben, gelblichen Platz vor, so strahlt der Flughafen im Sommer in saftigem Grün. Auch die Nachtzeiten können überzeugen. Die Runway strahlt dem anfliegenden Flugzeug hell entgegen. Auf den Taxiways weisen dezente Lichter den Weg zu den stimmig beleuchteten Parkpositionen. Die Gebäude verfügen allesamt über gelungene Texturen und beschränken sich auch nicht auf den vom Vorfeld sichtbaren Bereich. Aus der Luft erkennt man die Ausmaße des Betriebsgeländes erst in seiner kompletten Größe.

BergamoX8

BergamoX5

BergamoX13

BergamoX14Fazit

Obwohl Bergamo sicherlich keine Must-Have-Destination ist, vermochte mich der kleine Airport aber zu überzeugen und ich werde mein Routen-Portfolio wohl des öfteren nochmal nach Norditalien erweitern. Wer oft in dieser Gegend unterwegs ist, egal ob Fracht oder Low-Cost, der darf hier unbesorgt zugreifen. Aber auch wer einfach mal Lust auf eine neue Destination in Mittelstreckendistanz hat, macht hier nichts falsch.

Auf einen Blick

PRO CONTRA
  • stimmiges Gesamtpaket mit Charts und Konfigurationstool
  • saisonale Texturen
  • sorgfältige Modellierung und aktuelle Markierungen
  • Umgebung mit gestaltet
  • etwas wenig Leben am Apron
INFORMATION TESTSYSTEM
  • Intel core 2 Quad CPU Q9400@2,66 GHz
  • 4 MB RAM
  • ATI Radeon HD 4800
  • Windows 7 64 Bit

 

BergamoX11

BergamoX10

BergamoX9

 

 

16 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hallo lieber Rezensionsverfasser,

ich bin ein großer Fan von Simflight Reviews – viele der im Internet kurierenden Reviews (speziell was Aircraft addons angeht) sind von Unwissenden geschrieben worden und das versuchen sie teilweise garnicht zu kaschieren. Auf Simflight.de freu ich mich ehrlich gesagt jedes Mal, wenn es ein neues Review gibt; so auch hier.

Ich will hier jedoch etwas konstruktive Kritik anbringen: Wenn es um das Review einer Scenery geht, ist neben den Framerates die grafische Aufbereitung das Wichtigste; immerhin geht es um eine akkurate Umsetzung eines real existieren Ortes. Um das bei einem Review beurteilen zu können sind Screenshots des Testers unerlässlich und es wurden auch einige Screenshots gemacht. Nur leider, und hier fängt meine Kritik an, ist die Qualität dieser Screenshots für mich als Leser leider mangelhaft.

Wenn ich die Screenshots mit der Aussage “Die Texturen sind überall auf dem Platz scharf und hinterlassen einen positiven Eindruck.” vergleiche, muss ich mich fragen, ob der Reviewer eventuell die falschen Screenshots hochgeladen hat.

Aber anhand der meisten anderen Screenshots kann ich mir ein gutes Bild darüber machen, dass die grafischen Einstellungen des FS, auf dem diese aufgenommen wurden, sehr mangelhaft sind. Es fallen mir auf den ersten Blick auf, dass:
-) Texturfilterung sehr schwach eingestellt ist (2x Bilinear?). 4x Anisotrop darf es schon sein.
-) Kein Antialiasing aktiviert ist
-) Die Texturen sehr verwaschen aussehen.

Bei letzten Punkt stellt sich natürlich die Frage, ob die maximale Texturgröße im FS des Rezensenten auf 4096 eingestellt ist, oder ob die Texturen der Scenery nicht mehr hergeben.

Ich bin mir dessen bewusst, dass das eine Freizeitveranstaltung für die Autoren ist; ich habe selbst Reviews in einer anderen “Branche” geschrieben. Ich verlange nicht, dass der Autor nun einen neuen PC kauft, das wäre fürwahr lächerlich. Was ich mir jedoch für künftige Sceneryreviews wünschen würde, wäre eine Zusammenfassung der techischen Daten des Testsystems sowie eine kurze Zusammenfassung der Settings. So wie diese Screenshots aussehen, würde ich diese Scenery niemals kaufen, da sie auf den ersten Blick aussieht wie im FS2002 gemacht – was sich nicht mit den Aussagen des Testers deckt. Und falls möglich: Screenshots mit zeitgemäßen Settings, auch wenn auf dem Testsystem die FPS leiden – mit Angabe der Systemspezifikationen kann sich jeder selbst ein Bild von der Performance machen.

lg

Hallo Alex,

danke für die konstruktive Kritik! So auf den zweiten Blick, mit ausgeschlafenen Augen, sieht das erst Mal nicht so schön aus. Ich habe oben mal mein System mit dazugefügt. Zugegebenermaßen nicht mehr das absolute Highend-System. Evtl habe ich mich da auch an ein paar Zugeständnisse gewöhnt. Aus der relativ flachen Bodenperspektive entsteht tatsächlich ein komischer Eindruck. Schaut man sich das jedoch von einer etwas anderen Warte aus an, sind die Texturen scharf. Wobei ich mich, wenn ich mal kurz am Kopf kratze, auch beim Punkt scharfe Texturen mehr auf die Gebäude bezogen habe.
Ich gucke mal, ob ich noch ein paar dem bessere Shots finde und tausche sie dann aus bzw füge sie hinzu.

Trotzdem: Danke fürs Lesen! Ich nehme die Kritik an und gelobe in Zukunft Besserung!

Grüße,
Sascha

***gelöscht***

von Amateuren…
So wie Deine Rechtschreibung.

Bitte um Moderierung des obigen Beitrages.

@hs: Du sprechen ein sehr feiner Deutsch…:-)
Aber im Ernst, was möchtest Du uns denn mitteilen?
“deshalb kostets ja auch nix.und wenn Simflight dafür nix bezahlen wil …”
Was meinst Du damit?
Wo drückt der Schuh?
Wie können wir helfen?

Er würde gerne für das Lesen von Reviews bei simFlight etwas bezahlen… ist doch sehr löblich!

hey, bringe mir bitte simflight hier nicht auf eine dumme Idee… 🙂

***gelöscht***

na, Deinen Namen wirst Du ja wohl tanzen können… 🙂
Aber, in der Sache kann ich Deinem “Kommentar” nicht wirklich etwas entnehmen…
Was ist Dein Anliegen? Wie können wir Dir helfen?

Die Diskussion verliert an Sachlichkeit und ist nicht mehr Themenbezogen.

Du hast völlig Recht, ich möchte aber festhalten das es bis zum “Kommentar” von hs eine Diskussion war, wenn auch kurz.

***Moderation: Leider wurde hier keine sachliche Diskussion mehr geführt. Der Beitrag wurde gelöscht und der User gesperrt.***

Leider mussten wir hier moderieren: Hier gelten die Regeln der Nettiquette. Schade, dass der Verfasser der Kommentare heute so einen schlechten Tag hatte… – aber dafür können wir auch nichts.

Wie immer gilt: Kritik ist stets willkommen, wenn sie sachlich und konstruktiv ist.

Vor dem Hintergrund, was es auf simflight schon für Kommentar-Diskussionen gab (und unabhängig von der Sache mit dem gesperrten User-habe die Beiträge gar nicht mehr lesen können): ich finde das sehr schön, dass es konstruktive und wertschätzende Kritik und eine sachliche Diskussion zum Produkt gibt. Freut mich wirklich! 🙂

Mich wundert, dass der Airport hier so positiv davon kommt.
Bei mir läuft er mit geradezu lächerlichen 15fps ( Intel i7 4770k @4,2GHz / 8GB RAM / GTX760 ).
Andere Airports laufen bei mir trotz PMDG mit lockeren 40fps…

Sehr schwache und sorgfaltslose Arbeit…!

Danke für die Info, habe bislang immer noch auf Beurteilungen in der Sache gehofft, aber 15 FPS mit Deinem Rechner wenn andere Szenerien mit 40 laufen…
Da lass ich mit meinem i7 930 2,8 und 6GB Ram mal lieber die Finger davon. Die Detaildartstellung des Airports wird bei mir nie den Stellenwert der Systemtiefe des Flugzeugmodells und Darstelung des Cockpits haben. Mir reicht bei Airports ein hoher Wiedererkennungswert um zufrieden zu sein. Nur keine Diashow.
______________________________________________________
Ab Montag übernimmt Chuck Norris die Bauleitung am BER: Eröffnung Dienstag 7:30 Uhr.

Schönes Wochenende
Christian