ProjectFLY: Mit Spenden wieder online

Schneller als erwartet: ProjectFLY von Matt Davies ist durch User-Spenden wieder verfügbar.

Nur 24 Stunden nachdem ProjectFLY offline gegangen ist, erklärt Matt Davies auf Facebook: “ProjectFLY ist wieder zurück. Wir müssen zwar noch 700 Pfund beschaffen um den Rest zu begleichen, aber wir sind aus der größten Gefahr heraus.”

Matt Davies hatte am Mittwochabend angekündigt, ProjectFLY sei aufgrund nicht beglichener Rechnungen offline gegangen (Wir berichteten). Doch anscheinend kamen ihm viele Benutzer der Tracker- und Planungssoftware zur Hilfe, so hatte Davies am Mittwochabend auf Nachfrage seiner User noch einen Paypal-Spenden-Button zur Verfügung gestellt. Was genau dabei zusammenkam, verrät Davies nicht im Detail, nennt eine grobe Nummer aber in einem anderen Kontext: “I werde jetzt – soweit möglich – rund um die Uhr arbeiten, um  sicherzustellen, dass die vierte Version [von ProjectFLY]herauskommt. Ich bin mir sicher, wenn wir über 2000 Pfund in 24 Stunden sammeln können, können wir auch ProjectFLY mit einem Abo-system aufrechterhalten.”

Davies hatte im Affekt am Mittwochabend noch die Gelegenheit zu einem Rundumschlag an viele ProjectFLY-User genutzt. Jetzt schließt er seinen Post mit ehrlichen Worten des Dankes. Dass ProjectFLY nach nur 24 Stunden wieder online ist, hat wohl auch ihn überzeugt, dass man in einer Interessensgemeinschaft auch mit Unterstützung rechnen kann.

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Was ist denn nun dieses ProjectFly?
@Dan Dansen

Guckst du hier: https://projectfly.co.uk/about

Vielen Dank 🙂

Ich nutze es auch sehr gerne, tolles Live Tracking a la FlightRadar24 und man sammelt seine Flugstunden