Prepar3D Version 5 … Release am 14. April!

Wie bereits bei den Versionen zuvor, ist die Zeit zwischen Ankündigung und Release bei Lockheed Martin’s Prepar3D sehr kurz. Gerade eben publizierten die Developer von Prepar3Dv5 ein Video mit einem Teaser auf Youtube.

Ebenfalls lassen sie verlauten, dass der Release-Termin am 14.04.2020 sein wird. Diesen und weitere Informationen kann man auch auf der Lockheed Martin Website nachlesen, wenn man unter folgendem Link vorbeischaut. Es fällt dabei auf, dass ein heiß erwartetes Feature die Multicore Unterstützung bei CPU’s scheinbar noch fehlt. Im Auszug auf die kompletten Release Notes.

Release Notes

General Platform Updates

New Features

  • Enhanced performance and graphical capabilities enabled by the new Microsoft DirectX 12 rendering engine.
  • Realistic sky, clouds, and atmosphere with Simul trueSKY integration.
  • Dynamic ocean with NVIDIA WaveWorks 2.0.
  • Added sloped runway support including AI takeoff and landing capabilities.
  • Updated time zones to match real-world boundaries.
  • Added 8.33 kHz spacing support.
  • Users can now switch vehicles while in multiplayer if enabled by the host.
  • Updated multiplayer UI to streamline multiplayer setup and lobby interactions.
  • Multiplayer host and clients can now choose any starting location.
  • Multiplayer lobby is now available in session.
  • The map screen is now available during flight.
  • Added TACAN course selection and tracking support.
  • Compiler and SDK updated to Visual Studio 2019 and .NET 4.8.
  • Updated default mouse and joystick camera controls.
  • Updated default controller layout.
  • Added controllable flashlight to virtual cockpit views.
  • Updated user interface design.
  • Added brown-out and white-out effect support for helicopters.
  • Updated over 24,000 airports with new data across the entire globe.
  • Updated global terrain, elevation, water/shoreline data, and traffic routes.
  • GPS data can now be broadcast to a specific IP address.
  • Ground contact reaction is now done per contact point.
  • Added prompt to warn if GPU memory has run out with option to revert graphics settings.
  • Weather themes can now be customized in the weather UI.
  • Added surface perturbations to 2D water.
  • Added support for the Varjo XR-1 mixed reality (MR) headset.
  • Added SIDS and STARS visualization support for gauges.
  • New and updated default content:
    • Updated Randolph AFB (KRND) developed by Orbx.
    • Added the Lockheed Martin Civilian Utility Aircraft Single Engine (CUASE) aircraft.
    • Added the Lockheed Martin Turboprop Trainer (TTA) aircraft.
    • Added F-35B and F-35C variants with PBR textures developed by IndiaFoxtEcho.
    • Updated F-35A model with PBR textures developed by IndiaFoxtEcho.
    • Updated F-22 model developed by IRIS Simulations.
    • Updated C-130 to support 8.33 kHz spacing.
    • Updated runway surface textures to 4k PBR textures.
    • Updated various airport and land class textures.
    • Updated various road, railroad, stream, shoreline, and wake textures.
    • Fixed mismatched building textures.
    • Added several additional SpeedTree tree types and seasonal variants.
    • Added a sample race scenario showcasing racing scenario capabilities.
    • Added additional road traffic models.
    • Fixed incorrect light mappings in Maule aircraft.
    • Updated Deep Sea Submarine model.
    • Updated several models to reduce flickering issues at large distances.
    • Updated taxiway signs to use PBR textures.
    • Improved jetway models and textures.
    • Fixed several parts in F-16A model that were missing PBR textures.
    • Added a multitude of new landmark buildings spanning the globe.
    • Sloped various airports across the globe.
    • Added multiple wildlife models.
    • Updated ATC tower interior.
    • Updated various effect values.

Fixes and Improvements

  • Adjusted autogenerated building height.
  • Improved vehicle list caching speeding up vehicle selection and multiplayer loading.
  • Added keyboard shortcuts for opening settings UI screens.
  • Control bindings can now be searched by key name in the Controls UI.
  • Added on/off/set key events for several light controls that previously only had toggle commands.
  • Fixed issue where GPS ILS markers would be misaligned in some cases.
  • A default scenario name is now generated when opening the Save Scenario screen.
  • Scenery Library items can now be dragged to different locations.
  • Vehicles can now be grouped by category in the Vehicle Select screen.
  • Fixed various issues in the Pilot Records UI including page flips, distorted images, and only displaying .bmp screenshots.
  • Launching SimDirector is now available from the Startup screen.
  • Fixed issue where a corrupted exe.xml file would prevent other add-on .exe files from opening.
  • Fixed UI sizing issues seen on lower resolution displays.
  • Sound is now enabled by default in slew mode. This can be disabled in the Sound Settings UI.
  • Added additional helicopter autopilot tuning capabilities.
  • AI entities now smoothly transition to level flight after finishing playing back a recording.
  • Infogen text now displays when voice comms are active.
  • Fixed environmental forces for turboprops.
  • Changed the default control mode to DirectInput.
  • Updated airport light visibility.
  • Fixed issue where cancelling out of the Failures screen would revert values back to 0.
  • Opening the Failures screen no longer pauses the simulation.
  • The Time Preview and Time and Season screens are now combined.
  • Fixed issue where the Startup Screen would incorrectly prompt to convert structured scenarios in some cases.
  • Fixed visible border lines in the water between the US and Mexico.
  • Fixed height of the Oriental Pearl Tower.
  • Fixed issue causing longer bridges to intersect water in some cases.
  • Fixed issue causing bridge segments to clip into each other in some cases.
  • Fixed cases where hangar buildings were too large in some cases.
  • Updated boat terminals to prevent large boats from docking too close to shorelines.
  • Fixed various issues with weather settings not applying as expected over multiple weather stations.
  • Fixed issue where certain weather units would not convert to the correct types with the hybrid metric/imperial setting enabled.
  • Improved weather interpolation between weather stations.
  • Navigation visuals are now available in SimDirector.
  • Added unit conversion drop-downs to additional data types in SimDirector.
  • Fixed text alignment issues with long object names in SimDirector preview windows.
  • Added NoAutogenSuppression and NoCrash flags to scenery objects created in SimDirector.
  • Fixed SimDirector button state sync issue with Kneeboard, Time Preview, and Navigation Visuals buttons.
  • Fixed issue with elapsed scenario time not resetting properly when switching modes in SimDirector.
  • Fixed issue where the SimDirector Attachments screen would not update correctly in some cases.
  • Updated vehicle UI to group by make and model by default and updated column headers.
  • Improved lens flare logic.
  • Reduced instances of freeway traffic disappearing along road segments.
  • Improved bridge and overpass handling for freeway traffic.
  • Improved HDR effect.
  • Fixed issue causing PBR materials to completely black out in dark conditions.
  • Added additional advanced Varjo headset options.
  • Platform height is now correctly handled when changing locations.
  • Improved altitude transitions between large airports and surrounding terrain.
  • Fixed issue where fog could be applied to panel textures.

Fixes and Improvements (Professional Plus Only)

  • Fixed issue preventing weapon damage from applying when played back from a recording in some cases.
  • Additional camera interface updates for CIGI.
  • Added additional configuration options, descriptions, and validation checks to several AI behaviors in SimDirector.
  • Fixed issue with entities assigned to the Combat Air Patrol behavior losing altitude.
  • The elapsed scenario time now displays in SimOperator.
  • Navigation visuals are now available in SimOperator.
  • Added the measure tool to SimOperator.
  • Fixed issue causing incorrect CombatAirPatrol altitude handling.

Prepar3D SDK

New Features

  • Airports can now be created with sloping runways.
  • Distance remaining signs can now be generated for runways.
  • Updated SDK samples to Visual Studio 2019 and .NET 4.8.
  • Added enhanced engine extensibility features for SimObjects.
  • Added ability to define always on mapping for key events defined in gauge xml trigger events.
  • Added new intensity value in lumens to PBR light effects.
  • Added airport background flatten options to control altitude transition with surrounding terrain.

Fixes and Improvements

  • Fixed bug preventing exclusion rectangles from correctly excluding scenery when using the excludeAllObjects setting.
  • Updated the Autogen Editor UI.
  • Converted several samples to the add-on.xml format.
  • Fixed issue where some tools would write out generated data to the incorrect location.
  • Fixed naming of Axis Steering Set event.
  • Fixed bug where tail numbers were not being set for helicopters created with the SimConnect_AICreateNonATCAircraft function.
  • Fixed Traffic Toolbox dump airport list to correctly parse airspace type.
  • Fixed issue where ImageTool should not load certain DDS textures.
  • Added ISimObjectManager UnRegister callbacks.
  • Added 5551 texture support to PBR materials.
  • Fixed issue that caused certain versions of 3dsMax to freeze during autosaving for several minutes.
  • Fixed Ambient in cloud SimConnect call.

 

 

 

86 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Schade. Noch schnell vor dem Flugsim2020 ne Version raus, welche die Kassen spült. Und nicht zu vergessen, wollen alle Addonhersteller für minimalste Anpassungen auch nochmal einen Obolus. Ne also sorry… wer hier mitzieht und kauft, ist selbst schuld.

Schnell vor was? Einem release der irgendwann dieses Jahr eventuell noch kommen soll? Für einen Simulator, für den es bisher quasi keine angekündigten Addons gibt?

Ich sehe das als sehr wichtigen Schritt und zwar einem einzigen Grund:
Prepar3D wird weiterhin ausgebaut und das nicht nur auf Trainingsebene für professionelle Zwecke.

Es wurde Zeit für Anpassungen an Weather-engine & default database. Dazu dürfte vielen Entwicklern die native Umsetzung von sloped runways gefallen, wenn sie denn problemlos funktioniert. Dem Beitrag auf FSElite nach sieht es auch so aus als wäre an vorhandenen Addons keine zu großen Anpassungen nötig.

Darüber hinaus bringen DirectX 12 + WaveWorks 2.0 einen guten Sprung was die Performance (Multithread Support) und Grafik angeht.

Ich sehe V5 als Bestätigung dafür, das Prepar3D neben FS2020 als (mehr oder weniger) Konkurrenzprodukt existieren soll und sämtliche Änderungen erscheinen *mir* bisher sehr nützlich.

Ich begrüße das erscheinen von V5 auch sehr. Von V3 auf V4 war ein großer Schritt – jetzt hoffe ich, dass für die Addons kaum Anpassungen notwendig sein werden. Damit wird der P3D V5 eine Steigerung in Performance und Grafik (ggf. keine Shadermods mehr nötig?) bedeuten, und gleichzeitig eine große Addonabdeckung bieten. Das ist genau seine Stärke – eine Plattform zu sein, die alle möglichen Addons gestattet. Jeder Schritt nach vorne ist zu begrüßen, und ein solcher Schritt wird hier getan – was die Entwickler da aus dem relativ alten Ursprungscode in den letzten Jahren rausgeholt haben ist beeindruckend. Grafisch wird der Sim nicht das können, was der FS2020 kann – keine Frage. Aber wer sagt, dass der FS2020 das an Simulationstiefe erlaubt, was ein P3D heute mit einem FSL oder PMDG Flieger kann, oder die Anpassbarkeit gestattet, die der P3D erlaubt? Ich freue mich sehr, dass es bei P3D noch weiter geht…

Ja ,E-Autos sind auch toll…

Ansonsten @Raphael
Das Multicore Problem existiert nicht , weil alle Keren , auch 10 , recht gleichmäßig ausgelastet werden.
Der erste Kern wird auch bei anderen Anwendungen voll ausgelastet, weil das Windows steuert.
Insofern wäre lediglich eine Entlastunng der CPU wünschenwert, damit keine 100% aller Kerne mehr auftreten können. Offensichtlich haben sie diese aber entlastet, sonst wäre die beschriebene Handhabung der Grafikauslastung nicht nötig. Aber das muss man abwarten.
Während Flug in Malta provozierte Auslastung:
comment image

Wer native nach SDK seine Addons entwickelt hat, wird auch keine großartigen Updateprobleme bekommen.

Bis der FS2020 überhaupt mal akzeptable Addons, die er auf Grund seiner FSX Basis mit alter Mesh aus dem FSX, alten Navdata aus dem FSX usw. braucht , erhält, fließt noch viel Wasser die deutschen Flüsse runter. Erst mal muss er da sein. Ich glaube kaum, dass dies in diesem Jahr passiert, zumindest nicht , nach dem was was ich jetzt jeden Tag sehe.

Dafür ist in P3D an den fliegerisch relvanten Daten ordentlich gearbeitet worden.
z.B
Updated over 24,000 airports with new data across the entire globe.
Updated global terrain, elevation, water/shoreline data, and traffic routes.

Also ich bin schon mal gespannt , was DX 12 bringt. Vor allem ob mehr an die Grafik abgegeben wurde. Das wäre schon mal was zur CPU Entlastung.

“Noch schnell vor dem Flugsim2020 ne Version raus, welche die Kassen spült.

Man könnte daraufhin annehmen, dass LM von der Flugsimulation lebt. Die machen Umsätze jenseits der 55 Mia USD/Jahr. Das FS Geschäft bedient nicht einmal die Portokasse.

“Und nicht zu vergessen, wollen alle Addonhersteller für minimalste Anpassungen auch nochmal einen Obolus. ”

Auch wenn es noch keine Meldung dazu gibt. Gehst du davon aus, dass das für den FS2020 nicht gilt? Unabhängig dessen, ob das ganze jemals mit den hervorragenden Systemsimulationen rund laufen wird. Von der Verfügbarkeit in den kommenden Jahren ganz zu schweigen.

Ohne einen funken schlechten Gewissens wird mich P3D noch Jahre begleiten: Die Gründe sind einfach:

B737-600
B737-700
B737-800
B737-900(ER)
BBJ
B744/F
B747-8i
B77L/F
B777-200ER
B777-300ER
B788
B789
B78X
A319
A320
A321
DHC-8

Ich zähle bewusst alle auf, um ein Gefühl dafür zu schaffen, wie lange es dauern wird um alle diese Muster sauber in den 2020er zu integrieren, ohne überhaupt heute die Gewissheit zu haben, dass für diese Umsetzungen im neuen SIm noch Ressourcen frei sind.

Währenddessen bleibt mein P3D mit allen diesen Mustern lauffähig und entfernt sich mit jeder Weiterentwicklung von seinen Wurzeln. Auch wenn du es vielleicht nicht verstehst, ich bin gerne “selbst schuld” mich nicht einem einzigen Plan auszuliefern und dennoch uneingeschränkt simmen zu dürfen.

Immer diese Scheinentrüstung, von der bei genauerer Betrachtung nichts übrig bleibt. Hauptsache man hat die Welt “gewarnt”. Danke für nichts! 😉

Zahlreiche Developer haben übrigens bereits angekündigt, dass die Updates auf V5 zeitnah und kostenfrei kommen werden. (Tipp @simflight.de macht doch auch eine Kompatibilitätsübersicht, dann kann man vermeiden, hier auf externe Quellen zu verweisen 😉 )

Danke für die Info, ich hätte auch kein Problem für die Migration aufzuzahlen. Die Zeit für neue Installer ist auch Arbeit, die entlohnt werden möchte. Man könnte es auch als kleines Investment in zukünftige Produktionen sehen. Schließlich möchte man, dass die Entwickler weiter für stimmiges Sortiment sorgen. 🙂

Mal sehen, wie es sich tatsächlich mit den Addons verhält. Wenn es kostenlose Updates gibt oder sich die Addons aus V4 problemlos weiter verwenden lassen, steht dem Umzug nichts im Wege. Vermutlich liegt der Preis für die Academic Version wieder so bei 60 Dollar? Das sind Peanuts, gemessen an üblichen Addon-Preisen.
P3D lebt auf jeden Fall weiter und bleibt wohl eine ernstzunehmende Alternative zum FS2020.

‘P3D lebt auf jeden Fall weiter und bleibt wohl eine ernstzunehmende Alternative zum FS2020.’
finde ich leider überhaupt nicht. finde die liste der neuerungen recht mager, hätte mich auch sehr gewundert wenn es mehr geworden wäre.

‘Aber wer sagt, dass der FS2020 das an Simulationstiefe erlaubt, was ein P3D heute mit einem FSL oder PMDG Flieger kann, oder die Anpassbarkeit gestattet, die der P3D erlaubt?’
wer sagt daß das NICHT möglich sein soll? ein umfangreiches SDK wurde schon längst angekündigt, u.a. schon letztes jahr die 737 von PMDG für den FS2020.

ich sehe nichts was x-plane oder P3D besser als der FS2020 könnten, selbst das anfänglich noch fehlende VR soll später für FS2020 nachgereicht werden. daß ein 200 köpfiges Asobo/Microsoft entwicklerteam wesentlich mehr auf die beine stellen kann als die paar Leutchen bei Laminar und LM zusammengenommen haben sie in ihren vorschau videos zur genüge veranschaulicht. die stimmung der meisten user scheint auch klar ernüchtert und in richtung FS2020 zu zeigen, die ‘entzugserscheinungen’ der nicht am FS2020-techn. Alpha teilnehmenden sprechen eine deutliche sprache. auch neueinsteiger werden im zweifelsfall FS2020 nehmen wenn sie die videos vergleichen. mein Fazit: zu wenig, zu spät. somit reicht es für mich allenfalls für ein P3Dv 4.7 – Schade, echter wettbewerb hätte nicht geschadet.

“ich sehe nichts was x-plane oder P3D besser als der FS2020 könnten”

– Wenn das denn so sein wird ist ja auch alles gut, dann werden wir alle sicher schnell auf den FS2020 wechseln und uns darüber freuen.
Der Haken ist halt, dass es Jahre dauern wird, bis der FS2020 eine Addonabdeckung haben wird wie der P3D heute, denn der Detailgrad von Defaultplätzen wird nach allem was bisher gezeigt wurde auch im FS2020 nicht hoch genug sein, um diese anfliegen zu können, ohne dass einem ständig Fehler oder fehlende Details auffallen (das ist auch ok – das kann ein basissimulator gar nicht leisten, dafür gibt es addons). Und für diese Wartezeit ist es gut, dass es noch einen P3D V5 gibt.

“die ‘entzugserscheinungen’ der nicht am FS2020-techn. Alpha teilnehmenden sprechen eine deutliche sprache”

Was mich betrifft, ich habe mich bewusst nicht für diese Alpha beworben, weil sie nichts bietet, was mich interessiert. Ich habe weder interesse an GA oder VFR-Fliegerei, noch an irgendwelchen Gruppenformationsflügen, die in der Realität in dem gezeigten Ausmaß auch nur auf Flugschauen vorkommen, dann aber wiederum mit anderen Maschinen…
Wenn da mal eine PMDG oder FSL Flieger läuft, dann sieht die Sache anders aus – bis dahin würde ich diese Alpha wahrscheinlich kaum nutzen – und das ist nicht im Sinne eines Alphatests.

wie könnte man IFR und IMC besser trainieren als mit den neuen wolken-nebel-vereisungs- features im FS2020? auch ein Porsche kann in einer 30er zone langsam fahren, Trotz seiner 300 PS. ein Goggo umgekehrt nicht.

“ich sehe nichts was x-plane oder P3D besser als der FS2020 könnten, selbst das anfänglich noch fehlende VR soll später für FS2020 nachgereicht werden”

Du bist ja noch nichtmals Alpha Tester? Das Spiel gibt es noch nicht soll aber alles besser können? Und da können einige nicht zwischen Werbung und Realität unterscheiden. Alpha Tester haben sich doch schon kritisch geäußert hinsichtlich schlechter FPS, geringer mesh Auflösung, der FSX Grundlage, künstliches Aussehen, usw.
Zum jetzigen Zeitpunkt kann man das X Box Spiel nicht einordnen, weil es noch nicht da ist. Das ist doch alles nur Wunschdenken, vor allem wenn man jegliche Kritik ausblendet. Welchen Sinn macht es, alles nachzuplappern, was einem die Werbung verspricht?

na wenn du es sagst

Gibt es das Update von 4.5 auf 5 nicht umsonst? Oha…

Jeder “Generationensprung” hat bisher was gekostet, also V2 auf V3 auf V4. LM behandelt das als komplett neues Programm. Ich denke daher dass V4 auf V5 auch nicht kostenfrei wird. Aber wie von einigen schon geschrieben, ist der Preis für P3D selbst nicht das Thema, sondern für die unzähligen Addons….

Ah, danke, ja bin erst mit P3D v4 zurückgekommen, deswegen wusste ich das nicht 🙂

Gabs ein Update von FS9 auf FSX oder xp 10 auf XP 11?

Für mich wären allein die volumetrischen Wolken einen genauen Blick wert, wenn sie die Performance nicht allzu sehr drücken, vor allem weil ich mir davon erhoffe, dass endlich die sich bei blickwendung drehenden 2D Wolkensprites in VR damit Geschichte sind. Da ich gerne Buschfliegerei betreibe sind sicher auch sloped runways und die neue Wassersimulation (für Wasserflugzeuge) interessant. Und wenn die Performance dann noch etwas besser ist wäre das für mich ausreichend Grund nochmal auf die V5 umzusteigen. Was mich noch bzgl der Datenbank interessieren würde, ob endlich auch mal Flughäfen und deren ICAOs löschbar sind, um die nervige doppelexistenz mancher Flughäfen mit altem und neuem ICAO Code oder das vorhandensein längst geschlossener Flugfelder in der Navdatenbank endlich zu beenden.

Cool Cool und aber sollange die P3D V4 Version der Addons zu viel Extra kosten dann oder wie so oft zum Teils sogar neu Voll kosten, kommt V5 nicht ins Haus bei mir, dafür läuft v4 zu gut. Und einige schreiben das DX12 einen Preformanceboost geben kann ? Stimme aus Sicht eines “Shooterzockers” hier nicht zu, DX12 ist zwar Grafisch schöner und macht auch Anfangs einen Smootheren Eindruck aber kostete bis jetzt immer wirklich immer FPS(Preformance) und leider auch Handlinggefühl. Wenn das bei P3D auch so wäre würde das das Fluggefühlt stark ändern ob negativ oder positiv wird sich zeigen.

@ simmershome : Wie schätzt du die Lage der Addonhersteller ein zu P3Dv5 ? Wird überall Aufpreis verlangt werden oder ? Und wirst du deine auch Anpassen/Ändern wenn P3Dv5 gut läuft ?

Ohne für Rainer zu antworten. Ich hatte schon zum Thema Aerosoft was geschrieben. Die hatten zu V4 alle Ihre Addons mit Aufpreis und Upgradepreise versehen, dafür dann Professional genannt. Die neuen Addons haben seit kurzem wieder nen neuen Namen, demnach geh mal davon aus. Seit FS20 angekündigt ist schlagen alle mit Rabatt um sich, denke die werden jeden Euro aus Angst mit nehmen

Genau so! die Produkte und ihre preise werden dann NOCH ‘mega professioneller’. Damit können dann auch die Lufthansa-Germanwings Piloten fliegen um ihre jährlichen mindest-stunden #weflyathome abzuleisten. man sieht wie schon allein die FS2020 ankündigung bewegung in den verschlafenen FS markt brachte und wie alles jetzt ganz schnell geht. selbst xplane’s Austin Meyer hat plötzlich eingesehen und angekündigt daß sie bei der scenery noch ordentlich nachlegen müssen. für die flusi-kunden herrliche aussichten: let the games begin!

“man sieht wie schon allein die FS2020 ankündigung bewegung in den verschlafenen FS markt brachte ”

Richtig, und was im FS2020 derzeit sehe ist außer live Luftbild viel Luft. Es wird Jahre dauern bis er entsprechend bestückt ist und mehr kann als Luftbilddartsellung . Siehe oben Commander-aut.
Da sind P3D und X-Plane gut aufgestellt und müssen nicht bangen.

weil niemand diese ‘Luftbilder’ will hat ja genau aus diesem Grund OrbX sowohl für P3D als auch für xplane genau solche ‘Luftbilder’ scenerien für etliche Länder herausgebracht, die allerdings trotzdem immernoch genau so alberne Lego-städte mit sich bringen wie bisher. schon klar: realistische, von einem foto kaum zu unterscheidende scenerien sind widerlich, getürkt, fake. Leute läßt euch nicht reinlegen von Microsoft. Alles nur Werbung.

Die 3D Städte sehen natürlich gut aus, bei einer bestimmten Entfernung. Aber daraus entwickelt sich keine Langzeitmotivation. Das normale Autogen sieht bisher nicht viel besser aus, als in anderen Simulatoren.

Ich weiß nicht, ob sie sich wieder was ausdenken, um neue Umsatze zu generieren.Versuchen wird man es. Ist auch legitim. Alle Szenerien und Flugzeuge die bereits native v4 sind, dürften auf jeden Fall weiter laufen. Das war auch schon in v4 so, wenn, ja wenn man ab der v3 native entwickelt hat. Addons mit dll mal ausgenommen. Aber das Problem gibt es jetzt ja nicht.

Sie sitzen in einer Zwickmühle. Einerseits können sie es sich nicht leisten den P3D fallen zu lassen weil der FS2020 der Spatz auf dem Dach ist , der irgendwann ins Nest fliegt und für den sie nach einem neuen Format entwickeln müssen. Laut einigen FS Developern kann man mit dem SDK was bis jetzt existiert, recht wenig anfangen, weil Fragment. Flugzeuge können nur noch extern über simconnect zugreifen. Das dürfte auch Probleme hinsichtlich Realismus machen.

Andererseits müssen sie aber Geld verdienen. Also können sie derzeit nur sinnvoll in P3D und X-Plane weiter machen. Alle Andere ist schön, aber steht in den Sternen. Asobo verzettelt sich in videotauglichen grafischen Spielereien (für Kids?) und der eigentlich Simfortschitt innerhalb ist relativ gering. Kein Ende in Sicht wenn ich mir es genau anschaue.
Die User wollen dann zudem schnell handfeste Addons haben, mit Promovideos fliegt es sich schlecht. Und man hat sie so heiß gemacht, dass man die Erwartungen kaum befriedigen kann.

Was den Preis betrifft, können sie bei Addons für v5 auch nicht so einfach zulangen, weil das zu Kaufenthaltung führen könnte und man sich mit dem zufrieden gibt was man hat. Es ist ja kein Systemwechsel wie bei 64 Bit.

Genau jetzt auf Klarheit bei den Usern durch konsequente Weiterentwicklung zu setzen, war jedenfalls eine clevere Entscheidung von LM. Stück für Stück wird der Stocksim getauscht, Navdata, Terrain, Coastlines, PBR Runways, Slopet Runways usw. und ich vermute mal in der v6 wird kaum noch was übrig sein vom FSX, während der FS2020 im Inneren völlig unverändert alles mitgeschleppt hat aus dem Alten, und sich auch die Probleme auftun werden, die es im FSX gab, wenn richtig Last hinzu kommt. Nur Luftbilder, grafische Gimmicks und ne neue Oberfläche ändern das nicht. Keine Helis, keine Heliports, kein Military keine Jahreszeiten, werden ihr Übriges bewirken.

Das gibt einen anfänglichen Run mit nachfolgender Ernüchterung.

Also ist man mit dem was Kontinuität zeigt erst mal gut bedient.

“während der FS2020 im Inneren völlig unverändert alles mitgeschleppt hat aus dem Alten, und sich auch die Probleme auftun werden, die es im FSX gab, wenn richtig Last hinzu kommt”

Deine Glaskugel hätte ich gerne

Das ist keine Glaskugel, weil der Stocksim bei 4K im Nirvana schon nur 32 Frames hat. Da kann sich jeder ausrechnen wo er mit einer anspruchsvollen Szenerie und einen dicken Airliner ankommt.

Tja, vor einem Jahr noch wäre man halbwegs ausgeflippt. Jetzt ist die Messlatte eine andere.
Das wird der erste P3D, den ich mir nicht innerhalb 3 Tagen nach Release installiere und erst mal abwarte, was sich die nächsten Monate so tut.

+1

“ich sehe nichts was x-plane oder P3D besser als der FS2020 könnten”

Stimmt.
Tolle Videos machen können – ujnd konnten . schon mal alle drei!
Benutzt hat von uns wohl kaum einer weder P3Dv5 noch MSFS2020 – also wissen wir nicht, wie die Wirklichkeit IM FluSi ausschaut.
Meiner Meinung nach kommts nämlich DARAUF an. Und nocht, wessen Video oder Feature-Beschreibung toller ist.
Michael S.

Richtig, nur Ersteren kann man in wenigen Tagen voll nutzen…… den Zweiten?

ich kauf mir ja auch kein Auto, nur weil mir die Werbung alles verspricht. Kein Mensch macht das.
Werbung ist Werbung und der eigene Eindruck ist ausschlaggebend und keine Werbebilder oder Videos. Nur Dreijährige können nicht zwischen Werbung und Realität unterscheiden.

Heute eine neue Folge von ‘Lothar deckt auf’: die ‘dreijährigen’ fachjournalisten, viele davon mit Pilotenlizenz, haben beim Press-event in Redmond in Wirklichkeit nur eine FataMorgana probegeflogen und sind doch tatsächlich alle auf Microsofts Werbung hereingefallen. gut daß hier bei simflight die echten experten uns immer wieder vor der drohenden Microsoft-Werbung warnen, wir wußten es: diese Fachjournalisten stecken alle heimlich mit Microsoft unter einer Decke.

Beherrscht Du auch sinnvolle Texte zur Sache oder nur User persönlich angreifen?

wer im glascockpit sitzt ….

Ich leide zumindest nicht am Pipi Langstrumpf Syndrom und sehe die Welt nur wie sie mir gefällt. Ich bin in der Lage das positive zu sehen und das negative und mache mir daraus ein Bild. Georg blendet alles negative vollständig aus.
Er scheint sich mit dem FS2020 zu identifizieren. Nur ist der FS2020 nur ein Produkt das sich jeder kaufen kann, wenn er es für gut befindet.

Als FSX – User freue ich mich über die Ankündigung und werde dann (eine weiterhin anhaltende Entwicklung vorausgesetzt) 2021/22 in Ruhe entscheiden können, ob P3D V6.X oder FS 202X .-) Konkurrenz belebt das Geschäft – einfach Klasse.

Kleine Frage am Rande: Ich habe irgendwo gelesen, dass FSX – Addons (im Gegensatz zu P3D – Addons) mit dem kommenden von MS kompatibel sein sollen?! Ist da was dran?

Selbst wenn – welches FSX Addon ist denn grafisch heute noch so erträglich, dass man sich das im FS2020 antun möchte?
Szenerien, älter als zwei Jahre sind, sind sowieso alle veraltet, dafür gibt es an den Flughäfen zu häufig bauliche Änderungen. Flugzeuge aus FSX-Zeiten sehen gruselig aus.

Na ja – kommt immer drauf an, was man für Erwartungen hat. Mir reicht die FSX – Grafik z.Z. immer noch aus. Gruselig sieht da an sich nichts aus. Und bis gestern hatte ich auch im P3D noch nichts gesehen, wo die Unterschiede so dermaßen gigantisch gewesen wären, dass das wieder ein paar tausend EUR Wert wäre. Es soll ja auch immer noch Simmer geben, die mit dem FS9 glücklich sind. Also jedem das seine. .-) Und solange der FS202X nicht released ist weiß ich auch nicht, was da definitiv kommt. Diesen ganzen Teaser-Trubel tue ich mir auf jeden Fall nicht mehr an. Die Zeit kann ich sinnvoller verbingen. Schaun wir mal, was letztlich wirklich dabei rum kommt. Denn alleine das zählt letztlich.

Das sehe ich genau so. Wenn der eine mal da ist, kann man ihn ja mal mit einem Monat Gamepass ausprobieren, und den anderen evtl. mit einem Monat Developer-Lizenz.

Hier noc hein weiteres In-Game Video: https://www.youtube.com/watch?v=BolhRK0tbMc

Danke vielmals Raphael. Die haben dazu gelernt!. Sieht ja aus, als wäre das Terrain ploppen im Gebirge völlig weg. Die Grafik ist jedenfalls Hammer.

Hsst du seine specs gesehn. Mit Titan x und 128 ram da wird einem schwindelig

Freue mich auf dem neuen FS2020 und die neue X Box;) wunderbar wird das.
Teile die gleiche Meinung wie Stefan.
Lasst euch nicht das Geld aus der Tasche ziehen.
Bleibt gesund.

Ja da wird man beim FS2020 aupassen müssen 🙂

Bei P3D v5 eher nicht, so wie die ersten Meldungen eingehen
https://fselite.net/originals/live-article-developer-statements-on-prepar3d-v5-product-compatibility/

Ich habe im Laufe der Zeit mehrere Tsd. € in Addons gesteckt. Die werde ich sicher nicht einfach in die Tonne drücken wegen MFS. Selbst wenn alle Addon Hersteller einen 50% Rabatt für ein Update von P3D auf MFS geben würden, was ich sehr stark bezweifle, wäre es für mich immer noch eine vierstellige Summe.
Dagegen sind ein paar Euro für P3Dv5 und P3Dv6 gar nichts und die Verbesserungen nehme ich gerne und dankend an.

Ein Umstieg wird bei mir sicherlich ein Prozess von mehreren Jahren Dauer sein.

Ja LM ist eben geschickt, wenn man das liest, wass ich weiter unten übersetzt reingestellt habe. Die machen keinen Gefechtslärm sondern liefern, wenn sie soweit sind. Schon immer.

LM macht es genau richtig. Die entrümpeln nach und nach das Alte und bauen es neu auf
MS setzt umkehrt seinen Luftbildsim auf alles Alte auf.

Was sinnvoller ist muss jeder selber entscheiden.

Gut gemacht zum jetzigen Zeitpunkt, wo MS noch nicht aus den Puschen kommen kann.
Außer Luftbildern hat der neue MS Sim nun nicht viel neues mehr zu bieten.

Mich würde es auch nicht wundern, wenn LM demnächst in Folgeversionen mit Google dealt und da die Luftbildwelt herholt (Speku). Die ist jedenfallss hinsichtlich 3D Visualisierung weit besser aufgestellt, als die wenigen Bing Städte.

Umberto von FS Dreamteam mit ein paar spannenden FAKTEN: http://www.fsdreamteam.com/forum/index.php/topic,23304.0.html

Weiss jemand, ob die Navaids weiterhin in den APX*** und NVX*** BGLs abgelegt sind, oder ob sich LM endlich dazu entschlossen hat, eine aufdatierbare ARINC Datenbank zu verwenden?

Die Navids dürfen nicht so ohne weiteres durch jeden editiert werden weil sie eine Lizenz von Jeppesen sind. Offensichtlich hat LM mit denen gedealt um zu ändern.

Ok, also derselbe Schwachsinn wie seit Ur-FS Zeiten… 🙁 Kann ja jetzt schon jeder editieren, wenn er die Kenntnisse hat. Und Navdaten zu lizensieren, die bereits nach einem AIRAC-Cycle wieder veraltet sind, wird wohl keinem Menschen (ausser vielleicht Jeppesen) einfallen. Aber da ist man sich ja ziemlich alles gewohnt…

Nee ich meine NDB , VOR , ILS etc., Die kannst Du ja umschreiben nur nicht löschen.
Im FS2020 sind auch die alten drin. Die kamen überhaupt nur in den Sim weil MS sich verpflichtet hatte, keinen Verfahrentrainer anzubieten und das Jeppessen überlassen hat.

Das ist auch der Grund warum es für die Flight1 Dinger keinen Wechsel gibt.

Nun ja, ich rede natürlich vorwiegend von Navaids. Aber die Begründung ist so hanebüchen, dass ich als langjähriger Mitarbeiter eines anderen Navdatan-Anbieters nur müde den Kopf schütteln kann. Jeppesen kann doch öffentlich zugängliche Informationen nicht lizensieren ! Zudem ist Jeppesen nicht der einzige Anbieter derartiger Daten. Kommt dazu, dass jeder Anbieter problemlos einen Verfahrenstrainer mit eigener, vollständiger Database anbieten kann. FSL & Hervé Sors lassen grüssen. Darüberhinaus hat es Laminar sofort begriffen, wie es geht! EINE weltweite, aufdatierbare Database für den ganzen Simulator…

Die Begründung ist nicht von mir, sondern stammte seinzeit von Microsoft.
Ich persönlich kenne mich dazu nicht so aus. Aber ist ja egal die gesamte Datenbank ist ja im Gegensatz zu neuen MS Sim , in dem es weder Helis noch Heliports, noch military Airports gibt, auf aktuellen Stand gebracht. Also gibt es sie auch. Als Addonersteller muss ich in den Stockdaten auch keine Änderung vornehmen. Vielleicht kann man das auch editieren. Ich weiß es schlicht nicht vor dem 14.April.

Wer profitiert den eigentlich vor allem von DX12 ? Sind das eher Besitzer neuester Hardware, sprich 2080 Grafikkarten ? Oder haben auch Besitzer älterer Hardware etwas davon ? Oder richtet sich das eher an Szenerie Designer, DX12 Features zu nutzen ?

Lies mal oben den Link zu FSDT. Da wird das gut erklärt.

Und die V5 ist erst der Anfang. Hier mal übersetzt was LM dazu schreibt

“Prepar3D v5 ist der erste Schritt in der Entwicklung einer völlig neuen Plattform, die für die Simulation und Ausbildung der nächsten Generation gebaut wird. Diese grundlegende Version ist der Eckpfeiler für die kontinuierliche Entwicklung und Evolution und bringt neue Fähigkeiten und Funktionen, um die Ausbildungsanforderungen von morgen zu erfüllen. Eine völlig neue DirectX 12-Rendering-Engine bringt eine beispiellose Leistung, die die neuesten Grafiktechnologien voll ausschöpft. Sehen Sie die Welt wie nie zuvor mit bahnbrechenden Wettervisualisierungen, einschließlich volumetrischer Wolken mit lokalisiertem Niederschlag und atmosphärischem Dunst. Trainieren Sie über einen vollständig aktualisierten Globus mit den neuesten Flughafen- und geografischen Daten einschließlich geneigter Start- und Landebahnen mit voller KI-Unterstützung. Ein überholtes Wassersystem erweckt die Meere mit genauen Wellensimulationen und Ozeaneffekten zum Leben. Sehen Sie jedes Detail mit neuen hochauflösenden, physikalisch basierten Rendering-Texturen (PBR). Fordern Sie sich in einer Reihe neuer Fahrzeuge heraus, darunter das Lockheed Martin Civilian Utility Aircraft und die von IndiaFoxtEcho entwickelte F-35B mit repräsentativen STOVL-Fähigkeiten. Darüber hinaus eröffnen eine Reihe neuer Updates im gesamten SDK noch mehr Möglichkeiten für jeden Entwicklertyp. Simulation und Training wird mit Prepar3D v5 neu definiert.”

Quelle:
https://www.prepar3d.com/home-slider/2020/04/115906/

ja, um es mit deinen Worten zu sagen

alles nur hübsch an zu sehen…

kein Wort über physik und flugsimulation, nur über wetter

wie sagte doch der dichter neulich: ‘schöne bildchen, mehr auch nicht’
also die Begeisterung auf avsim hält sich überwiegend in grenzen, überwiegender Tenor: vor einem jahr wärs noch ganz toll gewesen, jetzt nur noch ‘meh’. Spin-stall simulation, Vereisung, Wind-Strömungs simulation weltweit über Terrain beim Mountain-Fliegen, etc etc alles fehlanzeige. Viele kleine Verbesserungen hier und da, aber keine sensation. als lückenfüller in VR bis zum FS2020 release aber ganz ok.

Die immer wieder aufkommenden Diskussionen über die Physik ist doch mittlerweile auch albern. Man kann auch im P3D (ausgenommen Helikopter) sehr, sehr nahe an die Realität kommen. Beispiele aus der Freeware und Payware-Szene gibt es mittlerweile zuhauf. Problematisch wird es immer nur dann, wenn Wetter einen Einfluss hat.

Und ich finde das ersmal gut, dass LM auch hier weitermacht. In der Änderungsliste findest Du einige Hinweise. Gut auch Simul trueSKY. Denn das schafft eine Basis.

Ja das Flugmodell ist mit das letzte woran sich der neue neben den Luftbildern noch festghalten kann…..wenn er mal fertig ist. Mal sehen wie lange noch. Aber auch das ist umschaltbar auf das alte FSX Modell. Bisher funktionieren nicht mal die Instrumente der C152

Also lieber einen ausgebauten Sim mit tausenden schon vorhanden Addons, als ein nicht vorhandener Luftbildsim, der gar keine Addons hat und auch noch nicht ansatzweise fertig ist, dafür aber die Frames eines vollbestückten Flugsimulators alleine frisst.

Ich bin mir nun einigermaßen sicher das der P3D in eine entsprechénde Richtung entwickelt wird ohne großes Gedönse, dafür kontinuierlich wie schon immer. Er wird noch lange leben, genauso wie X-Plane.

Hinsichtlich der Richtung des FS2020 bin ich mir auch ziemlich sicher und warte schon auf die Brüller wenn er denn mal released ist. Es ist jedoch nicht schlimm wenn Consolenfreaks und Simmer unterschiedliche Wege gehen. Es gibt halt unterschiedliche Prioritäten, alles kein Problem. Alle können doch gut nebeneinander leben und sich miteinander über ihren Sim freuen. Aber erst wenn wenigstens ein Release feststeht und sich die Freude nicht von Promovideos ernährt.

Der Spatz in der Hand war mir schon immer lieber als die Taube auf dem Dach.

‘Bisher funktionieren nicht mal die Instrumente der C152’

was haben wir gelacht.

1) was funktioniert denn da angeblich nicht?
2) dürftest du als beta tester darüber hier garnicht fabulieren
3) wer es noch nicht wußte: es handelt sich um eine frühe Alpha. Und Alpha heißt nicht Beta, schon garnicht Final.

im übrigen ist das, was die Alpha-Tester haben, bekanntlich nicht die schon viel weiter fortgeschrittene version die inhouse und in den feature-demo videos gezeigt wird. von daher herablassend den Eindruck erzeugen zu wollen, Asobo-Microsoft beherrschten zwar weltweite windströmungs simulation, prozedurale winterlandschaften, KI-basiertes weltweites Autogen, Laser-eingescannte 3D-cockpits, aber könnten nicht einmal die C152-Instrumente umsetzen, das ist schon recht armselige argumentation. Jedenfalls nicht sachlich.

Also da können sich die FS2020 User wirklich freuen, auf das Flugmodell. Aber das gibt es im XP schon lange, wurde auch
mit der Version 11.41 nochmal verbessert. Obwohl es da auch immer von der Arbeit der Addon Entwickler abhängig ist, wie das umgesetzt wird. Nicht jeder Addon Entwickler kann auch gut ein Flugmodell entwickeln.
Aber das ist das Salz in der Suppe, das Flugmodell.

stall-spin recovery: “Aber das gibt es im XP schon lange”

Du hast also im real life schon mal Stall-Spin training gemacht oder erlebt und kennst dich deshalb damit gut aus.

bitte zum vergleich nochmal hier nachschauen: hier im FS2020

https://www.youtube.com/watch?v=K9UhwS3qoBQ

und hier das untaugliche Pendant in x-plane, bei einer angeblich ach so tollen addon-Cessna von Airfoil Labs.

https://www.youtube.com/watch?v=St1O5ENRgMI

“real life ”

ich empfehle den Bildschirm zu entsorgen und sich nicht vor so einem Gerät die 3D Nase platt zu drücken.

Insofern ist das, wenn Du kein Besitzer eines Fullsimulators, möglichst Verfahrentrainer bist (der übrigens mit Pillepalle Grafik auskommt), alles Kindergehabe.
Hier geht es um Spaß und Hobby, welches natürlich Geld kostet. Es gibt keinerlei Grund einen voll ausgebauten und mit Investitionen vollgestopften Simulator, egal welchen, gegen einen Consolensimulator zu tauschen und alles neu zu kaufen , außern man will halt Luftbild fliegen, was ja durchaus legitim ist. Selbst bei den FS Developern herrscht der Tenor, dass der FS2020 letztlich ein Arkadesim für Kiddies wird, vor. Warum auch nicht, ist ja ne sinnvolle Beschäftigung. Und da sind ganz viele ebenfalls Alphatester, die sich die Haare raufen. Man kann es dort auch nachlesen. Die Berufsjubler ohne Ahnung gibt es natürlich auch.

Also lass uns mal über P3D reden, der ja tatsächlich auch in wenigen Tagen erscheint und der hier Haupthema ist. Setzt natürlich voraus das man ihn überhaupt kennt.

MS muss erst mal liefern und zwar nicht nur Videos, sondern einen von A-Z funktinierenden (Grund)Sim wo der Normalspieler nicht schon in den Menüs scheitert und sich die Haare mit Hardwareinrichtung rauft, weil das Teil nichts erkennt oder nach drei Tagen die Einstellungen wieder weg sind. Schön dass man sich bemüht, aber was in dem Alphstadium ist, so wie es ist, erscheint dieses Jahr sowieso nicht mehr oder hinten und vorne als Schnellschuss mit Unzulänglichkeiten. Von Preismodellen will ich gar nicht reden. In den letzten 10 Jahren haben sie (MS) sich einen Dreck um die Simmer gekümmert und kläglich versagt. Ohne X-Plane und P3D wäre dieses Hobby schon lange tot.

“was die Alpha-Tester haben, bekanntlich nicht die schon viel weiter fortgeschrittene version ”
Stimmt der Sim ist schon fertig, man gibt ihn uns nur noch nicht.
Das ist auch der Grund warum ich am 14.04.2020 Prepar3d v5 kaufe und den FS2020 wohl eher nicht, wenn sich da nicht noch gewaltig was ändert.
Und da er ja garnicht FS2020 heißt, kann er auch erst 2022 noch pünktlich erscheinen 🙂

1. Ich gebe Georg recht, dass es nicht Aufgabe von Alphatestern ist, mit Insiderwissen in Foren hausieren zu gehen, sondern die Produktentwicklung positiv zu begleiten.

2. Angesichts dessen, dass Du den MSFS eher nicht einmal kaufen willst, verstehe ich nicht, weshalb Du extra eine Webseite darüber betreibst.

3. Du weißt, dass Du in der deutschen Flugsimulationsszene aufgrund Deiner Szenerien Einfluss hast. Ich finde es traurig, dass Du den bei jeder mehr oder weniger passenden Gelegenheit gegen den MSFS in die Waagschale wirfst.

4. Die Bezeichnung “Consolenfreaks” für vom MSFS Begeisterte (wie mich) empfinde ich als diffamierend und zudem ist sie in dem Kontext falsch.

Und um das auch zu sagen. Ich werde natürlich am 14.4. den Prepar3d5 (erneut die Professional-Version) kaufen. Und ich bin sicher, dass ich ebenso bei Erscheinen den MSFS kaufen werde. Und erst dann werde ich endgültig abwägen, welcher mir für die Zukunft mehr zusagen wird. Den seit 10 Jahren vertriebenen Prepar3d jetzt gegen den MSFS im Alphatest auszuspielen, halte ich jedenfalls für unfair.

Mal halblang bitte.
Ich finde es anders herum traurig und unfair, dass den Usern Videos vorgegaugelt werden, die nicht mal im Ansatz real existieren. Z.B. “Let`s snow”. Das ist reine Animation. Da komme ich mir übel verklappst vor und frage mich was vom Rest stimmt. Schieb doch mal Deine Wolken bei Regen auf höher 2000 ft, dann merkst Du was ich meine.
Ich bin nicht Alphatester geworden mit dem Ziel mir freudig Landschaft anzusehen. Wo Berichterstattung und meinetwegen auch Alphawirklichkeit soweit auseinander klaffen, treten bei mir erheblich Zweifel auf. Das ist mindetens genauso unfair. Schaue doch wieviele überhaupt nur einen einzigen Beitrag schreiben. Da könnte man glatt denken der Alphatest ist ne Einladung zum Vorabo um schon mal einen Grundstamm an Usern zu haben.
Du weißt selber wie viel das sind, völlig witzlos, weil das keiner ernsthaft leiten kann.

Ich gebe meinen Alphaaccount gerne einem Anderen, weil es für mich inzwischen vertane Lebenszeit ist. Anfangs habe ich das anders gesehen.

Als Entwickler bekomme ich nicht mal nach 20 Tagen ne Antwort (gerne auch negativ), wenn ich mehrmals per PN oder Mail an Entscheiderquellen nach dem SDK frage . Und ich war durchaus bereit alle meine Szenerien auch kostenlos in den Neuen einzubringen, gerne mit Vorlauf.
Aber nicht bei so einem Kaspertheater, bei dem ich offensichtlich nur eines der Marketinginstrumente bin, welches Jubelbestätigungen verteilen darf und ansonsten die Klappe halten soll.
Du weißt doch selber, das Fragen ebenfalls meistens einfach unbeantwortet bleiben.

Würde ich meine Tests so machen, wären meine Tester nach zwei Tagen weg, weil sie zum Testen kommen und nicht als Vorflieger oder zum Aahh sagen. Weil sie mir alles was nicht klappt um die Ohren hauen und das ist auch gut so. Nur ich antworte.

Das meiste was ich hier schreibe, kannst Du übrigens sinngemäß auch woanders schon lange lesen, nur in Englisch .

Und mein neues Forum wird drei Bereiche haben, zwei sind schon vorhanden. X-Plane kommt noch dazu. Dabei ist völlig egal, was die User preferieren und wie die URL heißt. Ich habe mir nur den Namen gegriffen, was jeder tun kann, falls es ein Erfolg wird. Den sehe ich leider noch nicht, zumindest nicht im Sinne der bisherigen Simulationen.

Ja zugegeben, mich ärgert auch, dass bei jeder passenden oder unpassenden Gelegenheit alles was den Namen P3D trägt zum Unrat erklärt wird, von Leuten, die vor einem Jahr das alles noch als Non plus Utra ansahen. Und alles basiert auf einer Show und nicht etwa auf real Existierenden, was man in den Händen hält.

Natürlich gibt es auch Schönes was auch mir gefällt, wie immer, aber so stinkt mir das gewaltig und ich sterbe nie an Herzdrücken.

“Ich gebe meinen Alphaaccount gerne einem Anderen, weil es für mich inzwischen vertane Lebenszeit ist. Anfangs habe ich das anders gesehen.”

Na dann Butter bei die Fische und her mit dem Account!
Ich nehm ihn!

Wie so vieles aus der Richtung nur “Heiße Luft”…..!!!

Hmmm … keine Antwort bisher?
Soll ich Dir eine Mail schreiben?

Rainer machst Du dann Dein MS2020 Forum auf deiner Seite wieder dicht…???

natürlich nicht, jeder Sim hat seine Berechtigung und was ich einmal anpacke , schmeiße ich so schnell nicht hin. Erst mal muss er überhaupt da sein für alle.

“Den seit 10 Jahren vertriebenen Prepar3d jetzt gegen den MSFS im Alphatest auszuspielen, halte ich jedenfalls für unfair.”

Die arbeiten ja angeblich schon seit 4 Jahren mit 200 Leuten daran. Die müssen ja bald mal fertig werden? Unfair ist der Marketingaufwand gegen die etablierten Simulatoren. Und da kann man über jeden Alpha Tester froh sein, der konstruktive Kritik übt und nicht wie ein Kleinkind die Werbung nachplappert.

‘der konstruktive Kritik übt und nicht wie ein Kleinkind die Werbung nachplappert.’

der war gut.

Mir dünkt, es gibt Leute, die (tolle!) P3D Addons entwickeln, welche durch FS2020 nicht mehr benötigt werden könnten 😉

Das finden diese Leute naturgemäß doof.

Mich dünkt, außer Flächenaddons wirst Du fast alle brauchen..

Zwar muss ich sagen, dass mich die Vidoes nicht wirklich vom Hocker hauen (Erkenne rein grafisch jetzt keinen wahnsinnigen Unterschied zu einem “gepimpten” FSX in DX10 mit Wolkenschatten), aber: Die sloped runways sind ein lang gehegter Wunschtraum von mir. Ich denke, dass die nächsten 12 – 18 Monate sehr spannend werden für uns. Solange werde ich die Entscheidung aufschieben, was für mich nach dem FSX kommt. Man kann die alte Wahrheit nicht oft genug bemühen: Konkurrenz belebt das Geschäft. Und: Letztlich profitieren wir als Kunden davon am meisten 🙂

Jeder kann sich die Software holen und austesten sowie bei Nichtgefallen innerhalb 14 Tagen zurück geben. Dann siehst Du ob Deine Einschätzung richtig oder falsch ist:

https://www.prepar3d.com/support/refundpolicy/

Und sie ist falsch, sonst wären nicht hohe Prozentzahlen der ehemaligen FSX User jetzt bei P3D.
Leider haben sie die Frist verkürzt, früher waren das 60 Tage.
Aber welcher Softwarehersteller bietet das überhaupt ohne wenn und aber und ohne funktionelle Einschränkungen.

Danke Rainer und sorry für die verspätete Antwort, aber bei diesem bombstischen Osterwetter meide ich mein Büro und den PC – auch das Handy bleibt in der “Wochenendschublade”. Die Zeit kann ich mit den Kids oder im Garten besser nutzen.

Also es ist natürlich meine persönliche Einschätzung und deshalb ist sie – für mich – immer noch richtig. Mein i2500K ist jetzt 9 Jahre alt und läuft noch super. Auch der FSX läuft mit knapp 1TB Installationsgröße zufriedenstellend. Für den P3D habe ich daher bis dato keine Notwendigkeit gesehen. Außerdem befürchte ich irgendeinen Flaschenhals meines mittlerweile betagten Rechners, der mir einen anderen Sim vermiesen würde. Ein neuer PC kommt frühestens 2021 ins Haus (der dann auch wieder 10 Jahre halten sollte).

Alles gut, wenn nicht jeder berechtigte Gründe für sich hätte, würden ja alle den gleichen Sim fliegen. Auch der FS9 wird gerne noch durch Puristen geflogen, ebenfalls berechtigt.
Auf den Keks gehen mir nur Leute, die wahrscheinlich garnichts fliegen und immer auf das nächste warten und von Bildern leben, die sie kommentieren können und damit durch die Foren marodieren.

@Immanuel: Sollte dein FSX mit DX10 inkl. Wolkenschatten gut und stabil laufen (ich habe meinen übrigens erst kürzlich wieder aufgesetzt und P3Dv4 einschliesslich X-Plane von der Platte geschmissen; tatsächlich u. kein Scherz), dann würde ich an deiner Stelle wirklich noch zuwarten. Am besten bis zum Release von Microsoft’s neuem “FSX”- und erst dann eine Entscheidung treffen.

Warum? Weil aus meiner langjährigen Erfahrung mit P3D, XP11 u.a., in Punkto Systemtiefe, fliegerischem Abwechslungsreichtum, schier unüberschaubarer Vielfalt an Addons (Pay- und Free), interessanten und gut gemachten Missionen, Tuning Möglichkeiten und Anpassungsoptionen an persönlichen Geschmack, praktisch keine Kompatibilitätsprobleme, etc.., Flugschule, Learning Center, alles in Muttersprache, selbst Entertainement Faktor- nach wie vor weit und breit nichts an einen gut getunten FSX (DX10) heran kommt. Aber man muss sich mit dieser manchmal zickigen Diva beschäftigen, sich auskennen, und ihr gut zureden 😉 , was du sicher bereits weisst.

Wenn du dieses Gesamtpaket in deinem FSX bisher erleben konntest und daran Freude hattest, dann wirst du von P3D/X-Plane und seinen vergleichsweise mickrigen Inhalten, sehr schnell gelangweilt sein und enttäuscht sein – nachdem der erste “Grafik-Rausch” vorüber ist und man sich angepasst hat.

Kommt natürlich auch sehr stark darauf an was deine bevorzugten Flugmuster sind. ZB. reine Tubeliner Piloten sind mit P3D wahrscheinlich besser unterwegs, und hier besonders die exklusive PMDG Gemeinde.

Nur ein gut gemeinter Rat; beste Grüsse.

Hallo Carsten, danke sehr – ich denke das trifft den Nagel auf den Kopf. 🙂

Für PMDGs und schier endloses "Gefrickel" habe ich schon seit Jahren keine Zeit mehr. Deutschland und ein Großteil Europas empfinde ich für mich persönlich auch relativ langweilig zum Fliegen. Viele (immer noch gute) Szenerien, die ich sehr schätze, sind nicht für den P3D V.4 verfügbar und auch bei meiner aktuallen VA (Buffalo Airways) bringt mich ein P3D ect. nicht weiter. Wenn ich im Winter bei Schneestürmen Manfred Jahns C47 mit Active Sky und Togas ENVTEX z.B. von Yellowknife nach Juneau prügle und bei höchsten Einstellungen mit den geloggten 32 fps lande, dann reicht mir das völlig aus. Mit Sicherheit hätte ich allerdings Probleme mit der Bobby von PMDG und Mega FRA V2 von AS i.V.m. mit der VFR Germany usw. Sowas juckt mich aber nicht (mehr). Von daher – ich bon diesbezüglich ein genügsamer Mensch. In diesem Sinne – frohe Ostern euch allen und einen geschärften Blick für all die vielen Dinge, die unendlich wichtiger sind als irgendein Simulator, ganz gleich welcher 😉

“Für PMDGs und schier endloses “Gefrickel” habe ich schon seit Jahren keine Zeit mehr.”

Also mal ohne Quatsch, ich habe den FSX aus Entwicklungsgründen noch installiert. Es gibt soweit ich weiß keinen Sim bei dem man mehr Frickeln muss, bis was gescheites rauskommt.

Mag schon sein – aber irgendwann läuft dann halt mal alles… 😀

Eben um 20.00 Uhr MESZ released. Preise identisch zu Vers 4. 59,95 € für die Academic Version.