PMDG kann Arbeit an der B737 für den MSFS fortsetzen

Anfang Dezember 2021 gab PMDG bekannt, dass die Veröffentlichung der Boeing 737 für den MSFS auf Eis gelegt wurde, weil einige wichtige Informationen von Asobo benötigt wurden. Heute gibt es endlich eine gute Nachricht, welche Robert Randazzo zu Beginn der Woche angekündigt hatte. Asobo hat PMDG die notwendigen Informationen gegeben, um das Produkt zu testen und einen Veröffentlichungstermin zu planen.

Der Wortlaut im Original:

Thanks to some long awaited input from Asobo, we are able to report that our progress toward Beta Testing and eventually Release has been unstuck. We are currently evaluating both a transition-to-testing date and an initial release date. I’ll have quite a bit more information on the release process right around the time we actually put the airplane into testing, as there are a host of items that have been stagnant since early October that we can finally begin to evaluate fully- and I need the intervening time in order to speak intelligently about the release process.

There are still a few more bridges to cross, which is to be expected. The PMDG 737 is easily the most complicated C++ object oriented project to be brought into MSFS at this time and as we have already seen, it is possible to stumble into things that take collaboration to resolve. We have a couple of items on the worry-list, but we are just starting to get into them at this juncture so we shall know more in the coming week.

Robert Randazzo

Übersetzung der simFlight.de-Redaktion:

Dank des lang erwarteten Inputs von Asobo können wir berichten, dass unser Fortschritt in Richtung Beta-Test und schließlich Freigabe ins Rollen gekommen ist. Wir evaluieren derzeit sowohl ein Datum für den Übergang in den Testbetrieb, als auch ein Datum für die erste Veröffentlichung. Zu dem Zeitpunkt, an dem wir das Flugzeug tatsächlich in die Testphase überführen, werde ich mehr Informationen über den Freigabeprozess haben, denn es gibt eine ganze Reihe von Punkten, die seit Anfang Oktober auf der Kippe stehen und die wir endlich vollständig auswerten können – und ich brauche die Zeit dazwischen, um verständlich über den Freigabeprozess zu sprechen.

Es gibt noch ein paar Brücken zu überqueren, was zu erwarten ist. Die PMDG 737 ist mit Abstand das komplizierteste objektorientierte C++-Projekt, das derzeit in den MSFS eingebracht wird und wie wir bereits gesehen haben, ist es möglich, über Dinge zu stolpern, die eine Zusammenarbeit erfordern, um sie zu lösen. Wir haben einige Punkte auf der Sorgenliste, aber wir fangen gerade erst an, uns damit zu befassen, so dass wir in der kommenden Woche mehr wissen werden.

Robert Randazzo

 

12 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Gibt es vielleicht noch Infos darüber, welcher Natur diese Informationen gewesen sein könnten? Geht es um den Autopiloten, Wingflex, Sound, oder was genau? Das dürfte die FS-Community doch auch interessieren.

Bisher nur das übliche Randazzo-Geschwurbel. “The announcement of the starting of the evaluation process of a possible date of a transition into testing”

Haha, zu geil. Erinnert mich an Angela Merkel.

Genau, er redet viel ohne etwas zu sagen…

Abgesehen von dem üblichen inhaltslosen Gerede, zeigt die öffentliche Schuldzuweisung in Richtung des Geschäftspartners Asobo einmal mehr die mangelhafte Kinderstube von RR..

das ist ihm wohl alles zu sehr zu Kopf gestiegen. in 2010 wollte er ja Lt. Governor für Arizona werden, das passt dann auch ganz gut zu “dem üblichen inhaltslosen Gerede…” 😊

Echt stimmt das, dass er Gouverneur werden wollte? Ich weiß da nicht Bescheid, kann ja sein, dass er politisch aktiv ist?

“Echt stimmt das, dass er Gouverneur werden wollte?”

einfach mal diese 3 Worte bei google eingeben: Robert Randazzo Governor

Hatte das zweifelhafte “Vergnügen”, diesen Herrn auf der FSK 2011 in Paderborn persönlich kennenzulernen. Nie zuvor und auch danach nie wieder ist mir so viel unangebrachte Arroganz und Selbstverliebtheit ohne jedes Maß gebündelt auf eine Person untergekommen. Und da ich seinerzeit gerade auf den FSX gewechselt hatte bot sich aufgrund dieser nachhaltigen Begegnung direkt die Möglichkeit, meine PMDG`s (auf denen ich im FS9 jeweils noch hunderte Stunden verbracht hatte) sämtlich auszuflotten und im damals auch schon nicht mehr ganz so neuen Sim auf andere Anbieter umzuschwenken. Hab diesen Schritt auch nie bereut. Zumal sich mit dem beruflichen Werdegang und der Familienplanung eh die Prioritäten immens verschoben haben. Seit 10 Jahren ignoriere ich den Typ und ehrlich gesagt weiß ich nicht, warum ich mich ausgerechnet jetzt zu einem post verleiten ließ. Vielleicht war die Vorlage auch einfach zu steil/gut… 😉

Gestern gabs einen Stream mit Microsoft/Asobo zur weiteren Planung mit dem MSFS. Da kam auch das Thema PMDG zur Sprache. Fand ich äußerst amüsant:

Quite a few companies are working on complex planes such as Aerosoft, DC Designs, Fenix Sim, iniBuilds, PMDG with their Boeing lines – quite a few in development. We’re in contact with almost all of them and speak to them to varying degrees. Some very tight.

We’ve been in direct communication with PMDG since April 2020. That means 8 developers from PMDG, 20 from Asobo, and me, all sitting in a Discord chatting every day. I know Robert wears his heart on a platter; when he said no one is listening to me, I’m like “really we just talked to you just today”. Just know we are paying a lot of attention and respond immediately. The one Robert was referencing was quite simple.

– Jörg Neumann

It was surprisingly simple. There were a few communication issues on our side as we’re in contact with so many plane makers and we didn’t understand the question originally as it seemed so simple. Other plane makers had resolved it. The issue was basically how to know when the sim loading is over, but the sim is always loading since it’s streaming in something. In the SDK for a year or so there is a camera status to let developers know if the sim is interactive. There’s also a sim variable if you have input or ran by AI. Nothing really to do with complex aerodynamics and more to do with loading. It took us time to understand the question since it seemed simple. The answer was in the documentation, but once it clicked, it was immediately resolved.

– Sebastian Wloch

https://fselite.net/content/microsoft-flight-simulator-january-live-developer-qa-recap/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=microsoft-flight-simulator-january-live-developer-qa-recap

Anscheinend waren PMDG wohl die einzigen, die dieses “Problem” hatten und nicht selbst lösen konnten und dass es keine Rückmeldung von Asobo gab ist demnach auch nicht wahr. RDR daher mal wieder am dummschwätzen gewesen. Ich finds fast schon lustig.

Last edited 8 Monate vor by Will

viel interessanter als Randazzos ewige sinnlosen Predigten vor dem staunenden Publikum fand ich Seb’s/Asobo Aussage, daß sie DLSS implementieren werden, was entweder bei gleicher Framerate die Auflösung stark erhöht oder bei gleicher Auflösung die Performance nochmals deutlich steigert, mehr als sie selbst erwartet hatten. Auch im Bereich VR soll es Ende des Jahres “spannende” News geben. Ich könnte mir sowas etwas wie “foveated rendering” vorstellen um die kommenden VR Headsets z.B. von SONY mit bis zu 4kx4k pro Auge anzusteuern. das wäre in der Tat ein riesiger Fortschritt.

zurück zu PMDG: Nachdem bei PMDG der gordische Knoten jetzt endlich gelöst zu sein scheint (war wohl ein Verständnisproblem auf ihrer Seite) kann sichs ja jetzt nur noch um wenige Wochen handeln bis zum finalen „announcement of the starting of the evaluation process of a possible date of a transition into testing“ 😊

Auf weitere Themen wollt ich erstmal nicht eingehen, da ich davon ausging, dass früher oder später sowieso eine eigene News hierzu auf SimFlight kommt, daher wollt ich das nicht unnötig aufblähen hier sondern nur auf die Kommentare Richtung PMDG hinweisen 😉