OrbX goes Britain

Nach Australien, dem Nordwesten der USA, Alaska, zuletzt Neu Seeland folgt in 2012 auch England aus der Feder des OrbX Teams. John Venema hat das gestern im OrbX Forum angekündigt – geplant sind 4 Teile: FTX GB England (ENG), FTX GB Wales (WLS), FTX GB Scotland (SCO) und FTX GB Northern Ireland (NIR). Vor Ende 2012 ist aber kein Release zu erwarten und Bilder auch erst ab Mitte 2012.

15 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Super Nachrichten! Da freue ich mich schon drauf!

Jammerschade!!!

Und somit geht viel Potential verloren bzw. es dauert eben länger, bis weitaus schönere Landstriche erscheinen/umgesetzt werden können. Denn auch wenn das ein komplett neues Team sein soll, so geht da trotzdem viel Aufwand und Zeit von Venema & Co. rein. Das ist wohl die denkbar unglücklichste Entscheidung über ein VFR-Gebiet, die ich in den letzten Jahren miterlebt habe und die ich allerhöchstens aus rein kommerzieller Sicht nachvollziehen kann. Ich bin in RL (geschäftlich) sooooo viiiieeeeel über GB unterwegs gewesen, nichts ist so dermaßen eintönig und unspektakulär wie England – abgesehen vielleicht von den Niederlanden. Okay, die Shetlands und der Nordwesten Schottlands sind ganz nett. Außerdem ist GB Szeneriemäßig dank Leuten wie z.B. Garry eigentlich schon recht gut abgedeckt. Ich kann diese – in meinen Augen vollkommen idiotische – Entscheidung nicht nachvollziehen…
Vielleicht hat mich ja eine Novemberdepression erwischt, aber das ist echt der Witz des Jahres – ORBX goes UK. Tsssssss… Warum nicht gleich Ägypten oder Lybien – oder Mali samt dem vielbeschworenen Timbuktu? Das wäre ganz sicher ähnlich spannend…
Hab das jetzt sicher (sehr) überspitzt formuliert, aber ganz grundsätzlich sehe ich das schon so. Schade drum…

SO weit ich weiß geht es hier nicht um das „original“ FTX Team um Venema sondern ein Team in GB! Es ist also eine Entwicklung die parallel zu den regulären FTX arbeiten geht.

Ja Chris,

das habe ich ja auch so verstanden. Nur kostet es dem guten John garantiert trotzdem Unmengen Zeit, das Ganze zu managen. Denn ich schätze ihn schon so ein, dass ER trotzdem alle Fäden in der Hand halten will. Ist ja auch vollkommen nachvollziehbar bei dem, was er (sich) da aufgebaut hat. 😉

Tolle Sache! Eine wahre Fliegernation bekommt endlich ORBX-Qualität! Meine Accu-Sim Spitfire steht bereit! 🙂

Markus

Immanuel, Markus… zwei Aussagen, die eigentlich beide richtig sind oder sich sogar ergänzen, denn im Prinzip hat Immanuel sowas von recht, weil ja grade Südengland so ziemlich das unspektakulärste Gebiet ist, was man sich fliegerisch vorstellen kann. Aber, da es real ja schon so langweilig ist, ist es im „standard“ FSX erst recht langweilig. Flach und mit sich wiederholenden Bodentextur-Mustern versehen, dass es einem so nicht mit Spass nach England zieht. Die alten Photo-England-Szenerien von Horizon können da auch nicht wirklich viel zur Verbesserung beitragen. Da begrüsse ich doch, wie Markus, dass sich da nun was tut, damit ein Flug zu den englischen Flughäfen wieder Spass macht.
Ich freu mich drauf…

Gruß, Mike

Wäre so nachzuvollziehen wenn es nicht schon die UK2000 Szenerien und Airports in ähnlich guter Qualiät gäbe.

England besteht nicht nur aus Süd-England. Im Nordwesten ist Cumbria mit atemberaubender Scenery und Cornwall im Süden ist auch landschaftlich sehr interessant. Zusaetzlich gibt es unzaehlige Landmarks, wie Schloesser, Leuchttürme und dergleichen.England ist auch im Süden sehr anspruchsvoll für VFR Flüge, da es eine große Anzahl an verschiedenen Airspaces gibt. ich freue mich darauf. Und dann gibt es auch noch die zahlreichen Inseln, die einen tollen Tagestrip machen. So pauschalisieren, dass alles was keine Berge hat langweilig ist, ist schon ein bisschen kurzsichtig.

Ich freue mich eigentlich v.a. auf Wales. Einmal mit der (bis dahin hoffentlich veröffentlichten) A2A F-104 durch den Mach Loop düsen….

btw ich bin gerade für ein halbes Jahr in Schottland (Aberdeen) – eine Landschaft wie geschaffen für VFR Fliegen!

Patrick sagt das sehr schön… bloss weils in Teilen Englands keine Berge hat solls langweilig sein? Es gibt dafür unendlich viele historische Landmarks, und wenn ich daran denke wie ORBX diese jeweils wundervoll umsetzt auch in der weiteren Umgebung des Flugplatzes, dann ist das wirklich etwas worauf man sich freuen kann.

Plus… geht mal bei Airliners.net nach Photos suchen die Militärflugzeuge zeigen und in England aufgenommen wurden. Ihr werdet sehr schnell prachtvolle Tiefflugfotos finden… Militärische Trainingslufträume zum austoben, und ja, mit ganz viel Berg und Hügel rundherum, damit der Tiefflug auch interessant wird.

Landschaftlich langweilig?? Wales… Schottland… diese Gebiete haben landschaftlich jedenfalls wesentlich mehr zu bieten als Deutschland! 😉
Ach und da wäre noch das raue Wetter in der Gegend, je nach Wind und Sicht eine fliegerische Herausforderung…

ORBX UK… am liebsten schon morgen!

Grüsse,
Markus

Die hätten für meine Begriff mal lieber was in Zentraleuropa machen sollen.

Die Schweiz, Österreich, Norditalien, französische Alpen, Pyrenäenregion, Süddeutschland.

Da gibt es in Europa den meisten „anspruchsvollen“ Tourismus; am Lago Maggiore, Lago di Como, Lac Leman und Konsorten hocken halt auch die meisten Stars aus Übersee. Die wissen halt wo es schön ist. Oder hat schon mal einer davon gehört, dass die ins verregnete England ziehen. Wenn, dann nach London. Aber nach den ganzen Krawallen und der Big Ben ist ja auch schon schief. Da lebt es sich an der Cote d’Azur schon angenehmer.

Außerdem, was bringt mir das denn, wenn dauernd schlechtes Wetter ist. Wenn Ich fliegen gehe mit meinem Spezl, dann wollen wir auch mal eine schöne Aussicht und nicht nur Suppe.
Da hat halt jemand den John V. nicht gut beraten. Aber jedes Unternehmem verliert einmal Geld mit einem neuen Projekt. Groß kann der brit. FS-Markt doch nicht sein, sonst hätten doch Anbieter wie Aerosoft das Ding mit Airports und Szenerie bereits zugekleistert.

Gruß Roland

Roland
Jaein, in England gibt es nicht nur schlechtes Wetter (was ich selber bezeugen kann) 😉 und ich denke, dass da durchaus Bedarf besteht in Sachen Flächenszenerien.
Als Schweizer sehe ich es zudem nicht für nötig, eine Schweiz im ORBX-Style umgesetzt zu haben, denn mit CHproX sind wir hier „besser-gehts-nicht“ abgedeckt.

ORBX-Szenerien haben durch ihr Design vor allem ein Problem: sie geben nämlich gerade für OrtsUNkundige die Landschaft akkurat wieder. Eine Schweiz im ORBX-Stil wäre zwar schön und selbstverständlich sehr realitätsnah anzusehen, würde aber nicht die genauen Details wiedergeben, da die Bodenflächen keine direkten Abbild-Fotos sind, sondern nur Bilderkacheln, die den Stil der hiesige Landschaft mit der korrekten Vegetationen, und der Art von Felder und Häuseranordnung im Schweizer Stil nachahmen. Ein Dorf ist zwar am richtigen Ort zu finden, sieht im detail dann halt aber nicht so aus wie in Realität und ich kann mein Haus nicht finden, wo ich wohne…
Deshalb ist ORBX DER KNÜLLER für Auswärtige, nicht aber vorbehaltslos für Einheimische. Engländer werden deshalb womöglich lieber das alte Horizon-England nutzen. Ich persönlich bevorzuge als „Auswärtiger“ aber lieber eine kommende ORBX-Variante, weil es oberflächlich gesehen einfach besser aussieht und ich die Details nicht kenne (ausser vielleicht dort, wo ich schon war)

Mike

Ja, die CHproX ist schon der Hammer. Da seid Ihr natürlich sehr verwöhnt. Aber so ein Anflug über die oberitalienischen Seen nach Mailand mit Blick auf die Alpen über ORBX Szenerie fänd Ich schon mal nett.

Ich wohne in England und ich kann nicht bestätigen, dass es hier nur schlechtes Wetter gibt. Wenn dann, ähnlich wie in Nord-Deutschland. Die Aussnahme sind Nord-Irland und Schottland, wo es laut Wettervorhersage sehr oft regnet. Im Sueden ist der Niederschlag geringer als in in der PNW Region von Orbx. Das ist einfach ein Vorurteil, das einfach nicht stimmt. Ich schaue gerade aus dem Fenster im Süden von London und es ist ein strahlender Himmel ohne eine Wolke.

Mein Gott, seid doch froh, dass Orbx in Europa was macht. Vielleicht ist Deutschland am Naechsten.

Schade… Norwegen wäre ja mal endlich reif gewesen. Tolle Landschaften und spektakuläre Anflüge. VFR und IFR. Seit FS2002 gibt es nix vernünftiges für die Gegend.
Achim