Operation Overlord…

…war die größte, riskanteste und darum auch berühmteste Operation im 2.Weltkrieg. Die Landung in der Normandie, vielen auch als D-Day bekannt, war der Anfang vom Ende des 3. Reiches.

Wer nun Lust hat, selber ein Teil der Normandie-Landung zu werden, kann diese demnächst im Flusi nachstellen. Der Entwickler FSAddon hat auf seiner Homepage Informationen über das demnächst erscheinende Add-On veröffentlicht.
So liefert die Erweiterung eine photorealistische Umsetzung der Normandie, inklusive Mesh! Was allerdings noch viel interessanter klingt, nennt der Entwickler “anti-aircraft effects”. Damit ist Flak-Feuer und ähnliches gemeint, welches ungemein spannend klingt.
Damit man mit den richtigen Fliegern unterwegs ist, liefert der Entwickler auch noch 4 kostenlose Flieger mit.
Anbei noch ein kleines YouTube Video, welches einen kleinen Vorgeschmack liefert:

www.youtube.com/watch?v=vM1KtiHHO0Q&feature=youtube_gdata_player

24 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Ach neee… Lasst den FSX doch bitte friedlich bleiben. Wer MIL OPS simulieren will, greife bitte zu DCS oder sonst was. Da gibt es ja wirklich respektable Plattformen, eine eigene Szene und und und…

Mein Flusi bleibt frei von Waffen aller Art!

Genau meine Meinung…

“Lasst den FSX doch bitte friedlich bleiben” – ich warte auf den ersten Aufruf dieser Art der Addons für Prepar3d betrifft. Immerhin unterstützt man mit dem Kauf und der Installation des Simulators einen Rüstungskonzern. Und das finanzielle Unterstützen eines Rüstungskonzerns durch den Kauf eines zivilen Simulators ist hier anscheinend moralisch nicht fragwürdig im Gegensatz zum Kauf eines Addons mit militärischem Hintergrund von einer zivilen Firma. 😉

Wenn man jedes Produkt installieren muss, dass veröffentlicht wird, ist der FSX schon lange nicht mehr friedlich (Tac Pack etc.). Wenn man seinen FSX nur mit Produkten der eigenen Wahl ausstattet, muss man solche Addons nicht kaufen und nutzen. Und dann bleibt der FSX so friedlich wie man selbst möchte.

Mir erschließt sich der Sinn eines solchen Addons nicht, da es viel bessere Plattformen gibt. Die haben eine entsprechende AI, so dass man keine “Anti-Aircraft-Effects” braucht.

Übrigens: Wenn man mal über den Tellerrand schaut und Rise of Flight, DCS oder IL-2 installiert – wird man merken wie weit sie teilweise dem FSX voraus sind, was das Simulieren des Fliegens und der Physik angeht. Und auch die optischen und akustischen Effekte sind toll. Man kann in den Programmen friedlich bleiben und einfach nur das Fliegen genießen. 🙂

Wahre Worte! Du hast vollkommen Recht: es liegt am Kunden, was er sich kauft/installiert/nutzt. Ich teile auch Deine Skepsis über Sinn und Zweck des ganzen add-ons für den FSX. Und ja, natürlich sind die genannten Combat-FluSis dem MSFS mittlerweile weit voraus.

Ich möchte allerdings Zweifel anmelden, ob es angemessen ist, die moralische Keule über den Köpfen der P3D-Betreiber zu schwingen.

Im Grundsatz gebe ich Dir schon Recht: Lockheed Martin IST ein Rüstungskonzern, und sie benutzen den P3D, um Militärpilotenausbildung damit zu betreiben. Gut. Dann kann ich natürlich sagen: Stop! Von denen kaufe ich nichts.

Wenn ich diese Haltung wirklich auf mein gesamtes Konsumverhalten herunterbreche, dürfte ich aber fast gar nichts mehr kaufen. Außer vielleicht moralinsaure Essiggurken aus biologischem Anbau von der Kommune ums Eck. Und dann unterstütze ich damit am Ende doch noch die Weltrevolution.

Fliegen wir einfach weiter. Jeder für sich und so wie es ihn freut!

Grundsätzlich finde ich es gut, wenn man auch bei seinen Kaufentscheidungen bedenkt, wem das nützt oder schadet. Auch ist wie Du sagst sehr schwer, als Konsument den Überblick zu haben.

Ich finde nur den erhobenen Zeigefinger nicht angebracht. Es ist so einfach Applaus zu bekommen, wenn man auf dieser Seite ein paar negative Worte für ein militärisches Addon findet, das vermutlich keinem schadet. Auf der anderen Seite nutzt man begeistert den Prepar3d und geht anschließend einkaufen ohne sich jemals Gedanken darüber gemacht zu haben, wie manche Rohstoffe gefördert oder Produkte hergestellt werden. 😉

Abgesehen davon: schaut Euch mal das Video an. Grottig! Wie aus dem FS 98.

Wer in Gottes Namen (außer Prinz Harry natürlich!) braucht “so was” ?? M.E. hat auch diese Form von Kriegsspielen in der heutigen Gesellschaft keinen Platz mehr…

… dem kann ich mich nur anschliessen!
Militärflugzeuge im Ai-Traffic sind noch o.k., denn sie gehören zum Bild der Flughäfen dazu. Die Zeit damals scheint nicht schlimm genug gewesen zu sein!

…gute Güte. Noch so ein Teil, worauf niemand gewartet hat und dass niemand braucht.

Lasst doch bitte jedem das mit seinem FSX machen was ihm Spaß macht! Und wenn man mit seiner A2A Mustang über die Normandie fliegen möchte, warum nicht?

Im englischsprachigen Raum wird dieses Addon übrigens freudig erwartet.

Ja klar! Den bösen Deutschen mal wieder eins mitgeben…

Ähm, wer es nicht braucht ignoriert es einfach. Sehe da jetzt keinen Grund für eine Grundsatzdiskussion. Jeder soll seinen Flusi so nutzen, wie er möchte!

Dem stimme ich voll und ganz zu.

Ich halte die augenscheinlich schlechte Qualität dieses Add-Ons für den viel größeren Aufreger. Jeder, der WWII-Szenarien ernsthaft spielen will, wird doch wohl kaum gerade dieses Add-On in Kombination mit FSX haben wollen. Da gibt es andere Sims, die das Szenario weitaus besser abbilden können…

Also abgesehen davon, dass auch mich diese Addon nicht die Bohne interessiert, find eich die (gespielte?!) Aufregung hier doch etwas sonderbar. Jedem dass seine ganz nach dem Motto: Wer`s braucht… 😉

Da gibt es wahrhaft wichtigere Dinge, über die man sich aufregen könnte so man dies denn unbedingt möchte.

ich denke die Nachricht ist hier nur aufgetaucht, weil es sonst nichts Erwähnenswertes gab 🙂

Sommerloch! 🙂
Aber im Ernst, habe mir das Video jetzt angeschaut. Kenne die Normandie aufgrund mehrerer Reisen. Richtig Erkennungswert hat diese schlechte Umsetzung wirklich nicht. Da liebe ich doch schon eher die 4 C´s der Normandie: Cidre, Camenbert, Calvados und Crème fraiche!
Stressfreien Montagabned Euch allen!

chriskl, du hast den Rotwein vergessen 🙂

Da hast Du Recht! Aber wenn ich die Reaktionen hier so sehe, bin ich schon auf die Anti-Warbird-Banner gespannt, die auf der Hahnweide zu sehen sein werden. Oder wenigstens virtuelle Anti-A2A-Warbirds Banner für die FS-Foren? 😉

“Da hast Du Recht!” bezog sich auf den Kommentar von Immanuel. 🙂

abgesehen davon, dass ich solch “moralinsaure” Diskussionen an sich langweilig finde – ja, und es gibt v.a. absolut wichtigeres auf diesem Planeten als schlecht gedachte Add-Ons, die vermutlich nicht mal die Zielgruppe großartig ansprechen werden und eher geeignet sind, den in diesen Kreisen eh kritischen Ruf des FSX noch schlechter zu machen – wunder ich mich etwas, dass es diese Meldung überhaupt auf den Newsdesk hier geschafft hat. Denn als ich vor einiger Zeit ‘mal anregen wollte ein Review aus “flugsimulatorischer” Sicht über die m.E. nach wirklich gelungene DCS-Serie zu machen, wurde ich dezent darauf hingewiesen, dass – sinngem. – für “Militärsimuliererei” hier kein Platz sei und es dafür geeignetere Foren gäbe. Das mag durchaus richtig sein und hab ich auch ohne weitere Diskussion akzeptiert – warum dann jedoch so ein zweifelhaftes Militär-Add-On für einen an sich “zivilen” Sim eine Nachricht mit Film wert ist – aus Abschreckunsgründen vielleicht?! Na ja … vieleicht wird ja meine Anregung nun doch noch mal überdacht – denn abgesehen von der Militärsimulation ist etwa DCS rein Flugsimulatorisch m.E. ein echter Leckerbissen und dortige Add-Ons wie die P-51 oder auch die A-10 machen auch ganz ohne jeden Kampf einfach nur Spaß zum fliegen – und sind auch eine echte Herausforderung, will man diese simulierten Maschinen halbwegs beherrschen … Just my 2cents
Michael

Schau Dir die Qualität des Addons im Filmchen an. Die Meldung kann in der Tat nur zur Abschreckung gedacht sein. Der militärische Hintergrund sei mir hier mal egal -jeder soll im FSX fliegen, wie er möchte, aber das sieht einfach nur schlecht gemacht aus…

Hallo Michael,

ein paar Worte dazu von Redaktionsseite, denn du hast den Kernpunkt ja bereits angesprochen: Generell wollen wir es vermeiden, über militärische Flugsimulation außerhalb des Microsoft’schen Flugsimulators (und den engen Verwandten Prepar3D und X-Plane) zu berichten. Der Grund ist weniger ein moralischer, als einfach ein kapazitativer. Das Feld der “zivilen” Flugsimulation ist bereits so groß, dass man damit eine eigene News-Website füllen kann, was wir auch tun. Ebenso sieht es allerdings auch mit der “ernsthafteren” Militärflugsimulation aßerhalb der o. g. Sims aus und in diesem Bereich gibt es auch genug Webseiten, die sich mit dieser Thematik befassen, als dass simFlight.de dies auch noch tun müsste.

Es hat also weniger etwas mit der Moral oder der Verniedlichung dieser Sparte zu tun, dass wir nicht darüber berichten, sondern einfach mit dem Umfang und dem bereits bestehenden Angebot. Die Kommentatoren geben uns dabei recht, denn vergleich doch mal, wieviele ernsthafte inhaltliche (nicht grundsätzliche) Diskussionen auf dieser Seite über “militärisiche” Add-Ons für den MSFS geführt werden — und setz’ das mal ins Verhältnis zu den entsprechenden Diskussionen über “zivile” Add-Ons.

Grundsätzlich schreibt bei uns jeder Redakteur über das, was ihn selbst interessiert. Das darf auch gerne mal kontroverse Diskussionen nach sich ziehen ;).

Viele Grüße,
Jan

Make FSX, not war!

Auweia… 😉