MSFS Development Update – Es wird mal wieder verschoben

Im MSFS Forum gibt es auch diese Woche einige Neuigkeiten, sowie aktualisierte Wünsche, Fehler und leider auch Verzögerungen.

Die schlechte Nachricht ist, Sim Update 3 und World Update 4 werden verschoben. Und die gute Nachricht lautet, sie werden sich nur um eine Woche verspäten. Als Grund wird die nötige Arbeit am neuen Flaps Fehler genannt. Allerdings soll wohl nächste Woche ein Hotfix diesen Fehler beheben.

Der neue Entwicklungsplan bis April sieht jetzt so aus:

Die aktuelle Situation bei der Fehlerbekämpfung gestaltet sich folgendermaßen:

Die Wünsche werden auch nicht weniger:

Am 10. März um 1830h UTC (also deutscher Zeit um 1930h) ist ein weiterer Question & Answer Twitch Event mit den Entwicklern angekündigt. Das sollte interessant werden, vielleicht gibt es ja Hinweise wie es ab Mai bei der Entwicklung des MSFS weiter gehen soll.

Im Blog von Asobo Studio folgen dann noch die üblichen Rubriken Third Party Update, SDK Update, Twitch Schedule, Community Video und Community Screenshot Challenge.

Der nächste Entwickungsblog vom MSFS-Team kommt am 4. März.

 

22 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Irgendwas über den Bug mit den überbordenden blauen Begrenzungslichtern in vielen Bezahlflughäfen?

Bin nicht sicher, ob das wirklich ein Bug ist oder einfach eine Änderung im SDK/Compiler. Es gibt immerhin Entwickler, bei denen dieser “Bug” nicht auftritt – jedenfalls soweit ich gesehen habe. Bei SimWings München oder Ibiza ist er jedenfalls nicht vorhanden. Dafür bei FSDT umso häufiger. Es könnte ja auch sein, dass sich einige Entwickler um diese Änderungen kümmern müssten… 🙂

Last edited 1 Monat vor by Oski

Hoffentlich wird bald das Nightlighting gefixd.

Ich als wirklich positiver MFS Freund bin mittlerweile wieder auf P3D V4 zurück, selbst in VR einfach besser als mich jedes Update mit irgendwas wieder rum zu quälen. Langsam wird es peinlich mit dem MFS. Jedes Update wird irgendwas rapide verbockt

Ich setze mir gerade XP11 wieder auf (dafür musste aber erstmal eine zusätzliche SSD her). Ich bin nach wie vor überzeugt, dass MSFS der Sim der Zukunft sein wird und XP11 und P3D langfristig ersetzt, aber momentan ist mir im MSFS auch noch zu viel elementares Bugfixing im Gange, um mich wirklich darauf einzulassen. Diese terrain spikes und jetzt der flaps bug waren schon sehr ärgerlich und für mich ausschlaggebend, MSFS erstmal “reifen” zu lassen und XP11 noch mal für eine längere Übergangszeit zu nutzen.

Trotzdem ist das peinlich, blicken wir mal 6 Monate zurück, auf alle Updates… Es ging los mit katastrophalen Installationsproblemen, Die ersten Updates haben bei vielen den Sim gar nicht mehr starten lassen, dann kamen CTDs in allen Varianten, dann die Terrain Spikes und jetzt der Flap Bug plus alles was ich noch vergessen habe. Der Sim war noch nicht einmal ohne Frust nutzbar. Wenn ich den starte dann will ich das es funktioniert.

Ja es ist atemberaubend wie die Landschaft aus sieht und wie es umgesetzt ist, die Performance ist auch um mailen besser, überlegen wir mal was P3D in max Einstellungen in die Knie geht. MFS auf Low ist um weiten besser als P3D in max Details, es nützt nur nichts.

Am meisten bin ich momentan in DCS unterwegs, da können sich alle eine Scheibe von abschneiden. Das rennt absolut flüssig, ok ist auch nicht open World, trotzdem

Es ist wirklich langsam ein ärgerlich. Keins der Updates hat elementare Fehler behoben, statt dessen neue hinzugefügt – und zwar in einer solchen Kategorie, dass eigentlich selbst der blindeste QA-Tester so etwas hätte sehen müssen (Spikes, Flaps etc.).

Wenn das im Test schon nicht auffällt, dann frage ich mich wirklich wie es in Zukunft weitergehen soll.

Eigentlich hat es bisher “gereicht”, dass 3rd-Party-Entwickler zumeist qualitativ fragwürdige Software herausbringen, da stimmte aber wenigstens die technische Grundlage. Was MS hier mit dem MSFS gebracht hat, ist eine Alpha, die beim Kunden reift – kein vernünftiges SDK (bis heute nicht), kein funktionierendes Live-Wettersystem (wenn die Xbox-Dienste wieder rumzicken), völlig alberne Airliner und Brücken, die nach wie vor unter Wasser sind. Und wir sind im 8. Monat nach Release – zum Vollpreis.

Bin gespannt, wann die ersten mal richtig Streit anfangen und das Geld zurückfordern.

Wenn es wenigstens Reifen würde beim Kunden, außer VR und die World Updates seh ich kein Reifeprozess. Sehe eher Rückschritte. Wenn der 10 Jahre supportet wird und jedes Update Rückschritte bringt, sind wir bald auf FSX Niveau zurück. Abgesehen davon ist die Frage ob DX12 es wirklich besser macht und nicht noch schlimmer bei der Kompetenz. Wahrscheinlich sind wir dann nach dem Update auf DX10 preview zurück

“Keins der Updates hat elementare Fehler behoben …”
Das ist faktisch falsch!
Die Terrain Spikes sind nach dem letzten Update nicht mehr da. Zumindest habe ich keine mehr gesehen 🙂

Schade, ich hoffe, dass alle Beteiligten (MS, Asobo, User) genügend Verständnis und Ausdauer behalten. Sonst war es das eines Tages mit dem geplanten Fortschritt. MS hat schon mal eine ganze FS-Crew abserviert. Und wenn ich mir meinen Addon-Ordner anschaue…eigentlich hatte ich gehofft, dass dies der Vergangenheit angehört…

“Und wenn ich mir meinen Addon-Ordner anschaue…eigentlich hatte ich gehofft, dass dies der Vergangenheit angehört…”

Wenn Du damit die Hoffnung andeuten möchtest, dass MSFS Addons überflüssig macht, so bedenke bitte: Es ist personell und wirtschaftlich schlichtweg unmöglich für Asobo, das zu leisten. Sie haben nicht die” man power” dafür, und sie können nicht einen Sim für 129€ entwickeln, der qualitativ hochwertige Flugzeuge, Szenerien und sonstige Feinheiten (z. B. Navdata) im Wert mehrerer hundert Euro beinhaltet. Das sollte die FS-Gemeinde nüchtern-realistisch sehen.

Orbx wird sicher nicht mehr so viele True Earth verkaufen, OK, aber andere Add-ons werden weiterhin gebraucht, und ich glaube, das ist auch gut so. So werden weitere Entwickler eingebunden (mehr man power), und es bleibt dabei, dass letztlich auch der Kunde/der Markt entscheidet, was im Sim gebraucht wird bzw. was sich durchsetzt.

Was Asobo leisten muss, ist eine stabile Plattform/Basis bereitzustellen, mehr nicht. Ich erwarte nicht, dass deren Airbus dem FSLABS das Wasser abgräbt. Wäre aber schön, wenn der Sim die Einbindung problemlos möglich macht und dann noch schön performant bleibt.

Habe heute den MFS mal wieder installiert und dachte, ich möchte mal wieder fliegen. Hat auch alles ohne Probleme geklappt, aber jetzt stürzt der MFS immer wieder ab und zwar gleich beim Starten vom Programm. Solche Probleme hatte ich früher nie gehabt. Werder jetzt mal wieder XP installieren. Vielleicht klappt es ja noch, in den nächsten 10 Jahren, dass ich den MFS ohne Probleme zum Laufen bekomme, so lange soll der ja noch weiterentwickelt werden.

Habe jetzt rausgefunden, wenn ich den Joystick ( T.16000M FCS ) anschließe, stürzt der Flight Simulator beim Starten gleich ab, wenn ich ohne den Joystick starte, gibt es keine Probleme, schließe ich den Joystick wieder an, stürzt das Game wieder ab. Das habe ich ja noch nie gehabt. Bin voll begeistert…………

Leider wird der Kunde hier sehr veräppelt und als “Beta-Test-Häschen” vorgeführt.
Solange das nicht alles in den Griff zu bekommen ist seitens Asobo und Co. verstaubt halt meine teure MSFS-Anschaffung in der Steam Bibliothek…

Keine Ahnung was denn so ein Beta-Test-Häschen sein 😉

Ich bin ebenfalls Kunde, fühle mich in keinster Weise vorgeführt. Im Gegenteil.
Der MFS bietet sehr viel Neues und Innovatives. Bin gestern noch eine Runde am Bodensee geflogen. Die geile Grafik und das simulierte Drum aun Dran, da bin ich immer wieder angetan.

Mich packt der MFS immer wieder auf’s neue 🙂

… Beta-Test-Häschen sein soll

Vergleiche “Versuchskanninchen”… 😉

Kann meinen Beitrag leider nicht editieren…

Der MFS bietet sehr viel Neues und Innovatives.”

Neues: Immer neue Bugs?
Innovatives: Immer innovativere Bugs?

Spaß beiseite… Klar ist der grafisch mit keinem anderen vergleichbar, aber als Dickblech-Pilot wird (noch) zu wenig geboten und VFR ist eben nicht immer jedermanns Sache. (Wozu dann jetzt schon die ganzen Intl. Airports? Die auch anscheinend jetzt Hans und Franz zusammenklöppeln kann, siehe Simmarket, noch nie so viele neue Publisher erlebt…)

Ich werde mal weiter brav die Entwicklung beobachten und dann irgendwann wieder einsteigen…

Ach so. Das tut mir natürlich leid für dich, wenn Du dich selber so siehst -> als Versuchskaninchen. Mir geht es vollkommen anders …

… nach wie vor und ununterbrochen kann ich mich am Ergebnis der modernen Game Engine des MFS, also der Optik sowie der Flugeigenschaften der mitgelieferten Flugzeuge, nicht satt sehen. Als Entwickler, ganz gleich ob mit kommerzieller Ausrichtung oder als Freeware Entwickler, hat man schon sehr, sehr lange auf eben jene Features gewartet, wie sie uns das mitgelieferte SDK anbietet. Im MFS sind viele Dinge erstmals möglich. Davon kann man in anderen Sim’s nur träumen 🙂

Als User, ganz gleich ob als Gamer oder als ernsthafter Simmer, wird man mit mit dem MFS mit einer Plattform konfrontiert, die alles bisher dagewesene bei weitem in dem Schatten stellt. Mich bringt keiner mehr zurück zum P3D.

Der MFS ist die einzige Flugsimulationssoftware, die mich vollumfänglich zufrieden stellt 🙂

Wenn Software auf den Markt kommt dann sollte sie auch funktionieren (abgesehen von Day-1-Patches und EA, aber anderes Thema).
So wirkt der MSFS eher wie ein EA-Titel als ein fertiges Produkt.
Cyberpunk 2077 wäre da ein vergleichbares Beispiel.

Note: EA steht hier für Early Access, nicht für Electronic Arts.

Bei mir funktioniert der MFS 🙂

Manchmal gewinnt man den Eindruck das es Leute gibt, die den MFS kritisieren, obwohl sie ihn niemals genutzt haben. Ihr Wissen darüber aus unzuverlässigen Quellen entnehmen. Auf meinem mittlerweile 6 Jahre alten Computer läuft der MFS stabil. Keine Abstürze, keine CTD oder sonst irgendwas. Und das, obwohl der RAM mit gerade einmal 8 GB auch nicht gerade reich bestückt ist. Mittlerweile habe ich den RAM auf 16GB erweitert. Diesmal gab es allerdings … auch keinen Crash – alles läuft stabil. Ist es Glück? Ist es Magie?

Meine Systemangaben: Asus Z97 Pro, Intel i7 4770K, Asus GTX1070 Strix, 16GB Kingston HyperX

Immer wieder mal liest man oder bekommt es von Entwicklern mit, dass der im MFS integrierte Scenery Editor nicht stabil läuft. Ist bei mir anders. Der läuft auf meinem 6 Jahre alten System einwandfrei. Keine Probleme. Maximale Freude 🙂

Um den MFS kommt niemand mehr herum, der ist selbst nach dieser eher kurz einzustufenden Zeit nach der Veröffentlichung, der neue Platzhirsch. Für mich! Den militärisch ausgelegten P3D hat er aus meiner Sicht verdrängt. Auf meinem System oxidiert der P3D herum. Nicht so der MFS. Das ist für mich mittlereile der Flugsimulator, der neue Standards gesetzt hat 🙂

Confirmed. Das einzige was ich aufgerüstet habe, waren die RAMs auf 32 GB. Der PC ist inzwischen 7 Jahre alt. Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti. MSFS läuft TOP ohne CTD. Alle Einstelllungen auf Mittel. Was soll es. In Sachen “Meckern” waren wir immer Weltmeister…