FSHud – Air Traffic Control: Veröffentlichung der Version 1.3, Zukunft mit AI vorgezeichnet

FSHud – Air Traffic Control hat offiziell die mit Spannung erwartete Version 1.3 veröffentlicht. Diese neue Version bringt die fortschrittlichste Verkehrstechnologie in Ihre Simulatorwelt.

Version 1.3 umfasst Funktionen, die für eine genaue ATC-Simulation unerlässlich sind, beginnend am Boden. In der realen Welt muss bei rollenden Flugzeugen, beim Überqueren einer Start- und Landebahn, beim Starten oder Landen ein reibungsloser Ablauf und Sicherheit gewährleistet sein. Version 1.3 bietet unsere bisher präzisesten Bodenoperationen.

Mit FSHud – Air Traffic Control handelt es sich um tatsächliche ATC-Ereignisse und nicht um zufällige Ereignisse und Flugzeugplatzierungen.

Während der Abflug- und Ankunftsphasen überwacht FSHud – Air Traffic Control alle Frequenzen. Dies ermöglicht es dem System, die Kommunikation sowohl mit der Boden- als auch mit der Tower-Kontrolle effektiv zu handhaben und gleichzeitig alle notwendigen Verfahren und Freigaben zu bewältigen. Zum Beispiel wird so sichergestellt, dass das Flugzeug startbereit ist und die Startbahn frei ist. Richtig gehandhabte Flugzeuge in diesen Phasen sind entscheidend für sichere und reibungslose Flughafenoperationen.

In der Luft wurde neue Technologie zur Trennung des Verkehrs, zur Geschwindigkeitszuweisung und zur Vektorgabe integriert. Dies spiegelt die Praktiken der realen Flugverkehrskontrolle wider, die sichere Abstände zwischen Flugzeugen durch die Zuweisung geeigneter Geschwindigkeiten und Navigationsvektoren aufrechterhalten. Dies ist entscheidend, um Konflikte zu vermeiden, bei denen zwei oder mehr Flugzeuge den Mindestabstand unterschreiten.

Während der Anflugphase, da alle Kommunikationen zwischen Anflug-/Abflugkontrolle und Tower vom Verkehrssystem gehandhabt werden, können wir die Verfügbarkeit der Landebahn und die Wetterbedingungen angemessen berücksichtigen, wenn wir Sie auf Ihre Ankunft und letztendlich die Landung vorbereiten, mit dem richtigen Übergang zum Boden.

Neben dem Kernverkehrssystem ist eine der bedeutenden Aktualisierungen in dieser Version das neue Benutzeroberflächendesign. Es bietet eine intuitivere und benutzerfreundlichere Erfahrung mit einfacherem Zugang zu Lehrvideos und anderen Informationen.

Mit der Veröffentlichung von Version 1.3 hebt FSHud – Air Traffic Control die Simulation von Flugverkehrskontrolle auf ein neues Niveau und bietet den Benutzern eine noch realistischere und sicherere Erfahrung.

Aus eigener Erfahrung: Im Gegensatz zu den neuesten AI ATC Entwicklungen, funktioniert das FSHud ATC tatsächlich sehr gut. Es kann (noch) keine Voice Befehle annehmen, dafür funktioniert die Zusammenarbeit mit FSLTL einwandfrei, wobei FSHud das Verkehrsgeschehen beherrscht.

Laut dem obigen Video arbeitet der Entwickler bereits an der Implementierung von realistischen Stimmen und der Erkennung der Benutzerstimme. Wenn es soweit ist (ich denke, davon sind wir noch weit entfernt) wird FSHud in dieser Beziehung auf der Höhe der momentan gehypten SayIntentions und BeyondATC Produkte. Das eigentliche ATC beherrscht es schon lange.

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Denni
Denni
22 Tage zuvor

Weiß man, wie es in Kombination mit AIG bzw. dem Alpha India Traffic Injector arbeitet?

Wilhelm
Wilhelm
18 Tage zuvor

ich habe es mir gekauft und es ist um welten besser als Atc von MSFS

ABER ich habe bei jeden Airport ruckler und beim landen und starten habe ich keine probleme

es ist schon komisch, wenn man bedenkt, dass ich max 20 flugzeige parken und 10 aktive Flugzeuge eingestellt habe.

Meine FPS sind auf 36 geblockt und bei FSTL läuft ohne FSHUD butterweich

Hardware

7900x3d wassergekühlt

4080 Nvidia wassergekühlt

32 GB RAM

1200 Watt Netzteil

WQHD

Eric
Eric
17 Tage zuvor

Es stimmt, es ist noch nicht perfekt, aber um Welten besser als MSFS ATC. An der Sprachausgabe wird gearbeitet. Das ist auch nötig. Ich habe FSLTL mit 50 gleichzeitigen Aircraft eingestellt. FSHud lief einwandfrei und fehlerfrei.