Erster Eindruck: Drzewiecki Design Moskau-Scheremetjewo X

uuee_erster_eindruck

Auf diese Destination werden viele Enthusiasten gewartet haben: Das Team von Drzewiecki Design, namentlich Tomasz Zabłotny, Smit Parmar, Jakub Pączek, Stanisław Drzewiecki und Jeffrey Stähli, haben den Moskauer Flughafen Scheremetjewo veröffentlicht! Der Flughafen wird von 70 internationalen Fluggesellschaften angeflogen, dennoch dominiert hier der Lokalmatador Aeroflot mit seinen silber-blauen Fliegern. Wir haben einen Ersten Eindruck gewagt und sind begeistert…

 

 

Alle Bilder stammen aus Prepar3D V2.2.

Bitte beachtet: Klickt auf ein Bild, um es in deutlich höherer Auflösung zu laden!

02 03

Blick in den Bahnhof, wo…

04

…tatsächlich detaillierte 3D-Passagiere warten! Die Performance leidet darunter etwas, aber Benutzer weniger performanter Systeme können die Szenerie in ihrer Detailtiefe, u.a. die Auflösung der Texturen, anpassen.

05

Auch jenseits des Vorfelds gibt es viel zu entdecken.

06

Plastische Bodentexturen…

07

…und zahlreiche 3D-Objekte vermitteln authentisches Flair.

09 10

Ja, es gibt auch statische Flugzeuge in der Szenerie. Diese sind übrigens recht sparsam in der Szenerie verteilt, damit sie den AI Traffic nicht stören. Sie können optional ausgeschaltet werden.

11 12 13

Darf’s eine alte Tupolev sein? Hier wieder ein statisches Flugzeug!

14

Toller Effekt: Die eingefärbte Reflektion der aufgehenden Sonne.

15 16 17 18 19

Authentisches Flair vermag die Szenerie auch nachts zu vermitteln.

20

21 22Die hoch aufgelösten Luftbildtexturen können in ihrer Qualität angepasst werden, um eine bessere Performance zu erreichen.

23

Klar, dass Moskau im Winter weiß ist!

24Diese Flugzeuge fliegen nirgends mehr hin…!

25 26Das charakteristische Ufo-Terminal aus vergangenen Tagen…

27…und der neue Tower.

28 29 30 31 32

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Wow….endlich eine tolle Umsetzung von UUEE. Und schön, dass die Designer ihrer Linie treu geblieben sind und der User wählen kann zwischen Leistung und Qualität.
Und Humor haben sie auch bewiesen, in dem sie eine UKRAINE INTERNATIONAL B735 auf dem Vorfeld abgestellt haben:-)

Passend zur (notwendigen) Performance-Diskussion bei einem anderen Beitrag: Schön wäre es auch, wenn Details wie der Bahnhof mit 3D-Zuggästen auch im Konfigurationsmenü ausgeschaltet werden könnten. Sowas braucht meiner bescheiden geäußerten Meinung nach eigentlich kein Pilot im Simulator. Sieht nett aus für Screenshots, hat aber im Simulator keinerlei Relevanz. Da wäre es dann schon sinnvoller, den Endanflug etwas weiträumiger auszubauen.

Etwas mehr statische Flugzeuge wären ebenso nicht zu verachten. Eigentlich bräuchte man die in Zeiten von UT2 und Konsorten nicht mehr. Aber da es in den Programmen selten viel russischen Verkehr gibt, ist man auf östlichen Plätzen doch etwas mehr auf heimischen Verkehr angewiesen. Den kann man sich zwar immer basteln, aber es gibt auch faule Leute… 🙂