Erster Eindruck: AEROCB – SNLO – Aeroporto de Sao Lourenco (MSFS)

Der Sommer neigt sich hier in Köln dem Ende zu, das heißt: wieder etwas mehr Zeit für Hobbys, und so langsam auch wieder mehr Add-Ons für den Fluss. Wir fangen mal ganz langsam an: Mit einem kleinen Flugplatz in Brasilien, der auch eine Modellierung des nahegelegenen Kurorts mitbringt. Und da die sehr detaillierten Bildschirmfotos in der Produktbeschreibung mein Interesse geweckt hatten, ein kleiner „Erster Eindruck“ zu dem Produkt.

Das Ziel Sao Lourenco, das verspricht der Hersteller

Von Sao Lourenco (man mag mir die fehlenden Buchstabenzeichen verzeihen) hatte ich vorher noch nichts gehört – der Ort hat etwa 40.000 Einwohner, einen kleinen Flugplatz, und ist aber wohl ein beliebter Kurort mit diversesten Heilquellen und damit vermutlich auch Ziel des Jetsets der Metropolen Rio de Janeiro und Sao Paulo (ca. 200 km aus beiden Richtungen). Das passt ja ganz gut – der MS FS bietet ja eine „Handarbeitsversion“ von Rio de Janeiro.

Der Hersteller AeroCB, der sich auf kleine Flugplätze in dieser Gegend und für MS FS spezialisiert hat, verspricht eine Abbildung nicht nur des Flugplatzes, sondern auch der Sehenswürdigkeiten der Stadt: Des Farmhotels und der historischen Bahn direkt neben dem Flugplatz, der Hotels und Hochhäuser in der Innenstadt. Ein Ballon ist auch da, der wohl die Freizeitmöglichkeiten in der Region mit repräsentieren soll.

Als Lieferumfang gibt es eigentlich nur die Dateien, die in den Community-Folder zu kopieren sind (bei mir trat die Schwierigkeit auf, dass der Pfadname zu lang war, ich habe dann das Verzeichnis kurzerhand in SNLO umbenannt, dann ging es). Es gibt ein pdf-Dokument mit ein paar Seiten, die aber leider in Portugiesisch gehalten sind.

Der Flugplatz

Der Flugplatz von Sao Lourenco liegt nördlich des Ortes, verfügt über eine 1300 m lange Landebahn, eingebettet in eine nette Hügellandschaft. Viel ist hier nicht zu sehen, aber das was da ist ist extrem detailliert dargestellt. Es gibt: Ein wirklich kleines Empfangsgebäude, das im Wesentlichen aus einem Tresen und Toiletten besteht, zwei Hangars, ein wenig herumliegendem Baumaterial, Windsack, und das war’s eigentlich.

Hier ein kleines Video einer vergeigten Platzrunde:

Umgebung um den Flugplatz

Direkt neben dem Flughafen liegt das Farmhotel, und die Dampfeisenbahn fährt (animiert) direkt am Flughafen vorbei, es gibt also im Anflug einiges zu sehen. Das rollende Material der Dampfbahn scheint mir nicht zu den Bildern zu passen, die ich im Netz finde, aber es sieht zumindest plausibel aus.

Hier ein Video des Dampfzugs:

Die Stadt Sao Lourenco

Die Stadt ist dicht gepackt mit Wohn- und/oder Hotelhochhäusern, es gibt einen Fluss und dazwischen auch den netten Park zu entdecken. Wie gut das getroffen ist kann ich nicht sagen, es sieht zumindest nach Wikipedia plausibel aus. Und ist natürlich ein riesiger Fortschritt gegenüber dem Standard-MSFS, der hier nur mit AI-generiertem Autogen ausgestattet ist.

Fazit

Wer mal woanders mit kleinen Flugzeugen operieren will und/oder ein sinnvolles Ziel aus Rio de Janeiro sucht, dem würde ich Sao Lourenco empfehlen. Der Flugplatz ist klein, aber liebevoll modelliert, die Stadt ist deutlich ansehnlicher als im Standard-MSFS, und die Umgebung des Flugplatzes liefert ein paar Hingucker. Preislich ist die MSFS-Szene ja noch in der Findungsphase; für Prepar3d wären knappe 15 Euro ein guter Kurs, im MS FS konkurriert der Preis zum Beispiel mit FlightBeam’s Denver. Ich find’s im Vergleich mit anderem etwas teuer, aber in absoluten Zahlen sicher vertretbar.

Informationen

Pro Contra
  • Sehr detaillierter Flugplatz
  • Umgebung nachmodelliert, zum Beispiel Stadt, Attraktionen
  • Ist halt doch ein sehr kleiner Flugplatz für knappe 15 Euro
Testsystem
  • Entwickler: AEROCB
  • Preis: 14,28 €
  • Kauf: simMarket
  • AMD Ryzen 5 5600X @ Stock Speed
  • Oculus Rift CV 1
  • GeForce GTX 1080, 8 Gb
  • Windows 10×64, 32 Gb Hauptspeicher
  • Diverse SSD

Dr. Patrick Seiniger

 

 

 

 

Comments are closed.