Der Zwischenstand bei QualityWings…

QualityWings Boeing 787 CockpitCorey Ford vermeldet einen Zwischenstand aus der Entwicklung bei QualityWings Simulations. Nach der geglückten Veröffentlichung der Avro-RJ-Serie für den FSX und später den FS2004 im letzten Jahr, die mittlerweile auch als Box zu bekommen sind, konzentrieren sich die Arbeiten derzeit auf die letzte Stufe des Add-Ons: Die ältere BAe-146-Serie. Diese wird für Besitzer der Avros kostenlos sein und noch einmal ein eigenes Cockpit erhalten, wobei der Fokus insbesondere auf dem GNS-XLS FMS und dem Autopilot liegen soll. Beide unterscheiden sich in hohem Maße von den Komponenten in der jüngeren RJ-Serie, und insbesondere zugunsten des Autopiloten, der auf einem neuen Programmiercode basieren soll, wurde der angepeilte Release auf Ende des ersten Quartals 2013 verschoben. Auch von der Boeing 787 gibt es neues, wenn auch hauptsächlich in Form von Bildern. Auf Facebook können erstmals Aufnahmen des virtuellen Cockpits bestaunt werden. Diese und weitere Neuigkeiten gibt es im Forum von QWSim.

23 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Die Cockpit-Bilder sehen ja bereits vielversprechend aus. Hoffentlich werden die Systeme mindestens auf dem Niveau der Avro-Serie umgesetzt. Freue mich auf den Release.

Hi kommt die 787 auch für den FS9?

LG
Kai

Nein, man hat sich nun entschieden, die 787 nur für den FSX zu machen, um auch eine entsprechend hohe Qualität zu erreichen. Die Avro und die 757 waren ja FS2004 Modelle, welche dann nicht nochmal komplett für den FSX gemacht wurden…

Falsch, sowohl die Avro als auch die 757 wurden für den FSX komplett neu erstellt und sind somit FSX native Modelle.

Laut QW ist der FS9 Markt allerdings nicht mehr groß genug, um den Mehraufwand im Development zu gerechtfertigen…

Nein, ausschließlich für FSX.

“Laut QW ist der FS9 Markt allerdings nicht mehr groß genug, um den Mehraufwand im Development zu gerechtfertigen…”

Oh Gott welch’ Frevel. Diese Aussage alleine schon!

Jetzt ruft gleich wieder einer den Dschihadd aus oder wie det Dingen heissen tut…

Wieso einen Dschihadd? FS9 User können diese Produkte dann eben nicht kaufen. Wenn das Clientel der FSX’ler für solche Entwicklungen trotzdem groß genug ist, dann nur zu. 😉

Ich hoffe doch, dass man mit so einer einfachen und neutralen Aussage nicht gleich wieder den großen FS9 vs FSX Krieg entflammen lassen kann… 😉

@Sebastian: nur um Missverständnissen vorzubeugen: meine Aussage war ausdrücklich ironisch gemeint. Bitte keinesfalls falsch verstehen 😉

Stefan

Das hab ich so auch aufgefasst…ich hab mein Aussage eher präventiv getroffen… 😉

Wird auch Schwellbrand simuliert? 😀

Ich bin gespannt. Die Bilder sehen gut aus.

Nein, bisher wurde nur Treibstoffleck und Bremsversagen bestätigt. Kommt vielleicht mit dem SP1. Nach eigenen Angaben liege der Realitätsgrad weit über derjenige von PMDG Produkten; so wird sogar die 3 Jährige Auslieferverspätung simuliert.

Nach der 787 plant QW übrigens einen noch realistischeren A380 mit explodierenden Triebwerken und abfallenden Flügeln.

Ja, finde ich auch prima, daß PMDG jetzt echte Konkurrenz kriegt! Dreijährige Verzögerung, puh, das wird schwer zu simulieren sein. Aber es geht, davon bin ich überzeugt. Von wegen “programmtechnische Beschränkung durch den FSX-Quellcode”, wie so oft zu hören ist. Pah. Da muss man nur die Profis ranlassen!

was auch immer ihr Buben raucht …

… wo bekommt man das Zeug? 😉

Ich will ja nicht die Spassbremse sein, aber bevor man QualityWings als neue Konkurrenz von PMDG / FSLabs / A2A / Real Air / M.Felde ausruft, muss man schon bedenken, dass da im Avro noch so Einiges fehlt was genannte Hersteller schon längst haben. So überlegt sich QW erst jetzt, allenfalls einen eigenen Autopiloten zu programmieren, und sowas ist absolut Pflicht um mit den Besten konkurrenzieren zu können.
Zudem ist ein Avro sehr sehr viel weniger komplex als eine B787. Letztere hat schliesslich auch Fly-By-Wire, und wie bei einem Airbus gibt es auch da Computer, die zwischen Steuerinput und Ruderausschlag noch ihren Senf dazu geben. Das will erstmal programmiert werden, um eine echte B787 zu bekommen.

Ich traue QW viel zu, und sie sind mir jetzt schon tausendmal lieber als all der Wilco-Mist (= Preis/Leistung absolut ungenügend). Aber ja noch ist QW nicht auf dem obersten Level, also einfach mal abwarten…

Grüsse,
Markus

Achtung, Markus – da schwingt viel Ironie mit 😉

Genau so ist es… In meiner persönlichen Einschätzung wird qw gar nicht in die PMDG-Klasse aufschliessen wollen. Da wären sie ja auch ungeschickt. Ich glaube, daß qw mit dem “complexity…simplified”-Konzept, den sehr schönen Aussenmodellen, den glaubwürdigen Flugeigenschaften und dem guten Support längst in einer eigenen Klasse angekommen ist. Nämlich da, wo vor Jahren Wilco, CLS, JustFlight und andere aufgehört haben, sich weiterzuentwickeln.

Als Simmer darf man einfach nur erfreut sein, daß sich qw und ihre Produkte so entwickelt haben, wie sie jetzt schon sind. Und spannend bleibt es mit dem Dreamliner allemal.

Früher setzte ich z.B nur auf Realitätsgetreue Systemsimulation.
Heute, wo ich festgestellt habe, dass ich 80% der PMDG Systeme nicht benutze oder die relitätsgetreue Simulation ghar nicht mitkriege, denke ich anders. QW gibt uns eine wunderschöne Optik und liefert aber gleichzeitig die Systeme die man für einen guten “Semi-Professionellen” Flug braucht. Mich interessiert nicht mehr so, ob jetzt das Lämpchen XY grün leuchtet wenn die Kaffemaschine an ist,sondern mehr, dass ich einen Flug von A nach B mit FMC, LNAV, VNAV so durchführen kann, dass ich das Gefühl habe, die Realität ein wenig nachempfunden zu haben. Complexity…Simplified wird immer mehr zu meinem Zielgebiet. QW füllt da meiner Meinung eine riesige Marktlücke zwischen Billiganbietern mit STandard GPS und PMDG Niveau. Entschuldigung für den Ausdruck PMDG Niveau, wie könnten wir das nennen?

@Kevin: Gute Frage…zumal es in dieser Klasse auch andere Entwicklergruppen gibt, die es absolut nicht verdient haben, daß PMDG alleiniger Namensgeber ist. Es gibt bei Autos ja auch die “Golf-Klasse” – aber eben nicht die “VW-Klasse”.

Vielleicht wäre “NGX-Niveau” treffender? Oder einfach “high-end-Typensimulation” (obwohl das wieder so ein Anglizismus ist, den wir eigentlich nicht bräuchten).

“Entschuldigung für den Ausdruck PMDG Niveau”

Entschuldigung angenommen – LOL!!! 😀 😉

NGX-Niveau ist immer so eine Sache, diese Kiste hat die meisten von uns nachhaltig versaut. 😀

Wie wäre es mit Königsklasse?

Nun noch definieren bitte. 🙂

Königsklasse der FSX Flugsimulationstiefensimulation… ^^

PS: Die Avros von denen gefallen mir Persönlich auch sehr gut. Aerosoft ist mit dem Airbus auf einen guten weg mit dem FBW. Aber da happert es auch noch. Wird interessant, ob die B787 dies überhaupt unterstützt.