Da kommt was Großes: ORBX Cityscape Sydney

ORBX hat auf verschiedenen Kanälen das erste MSFS Produkt in Australien angekündigt. Frank Schnibben ist der Vater dieser Szenerie, der zusammen mit dem ORBX inhouse-team mehr als 100 POI und mehr als 28.000 Gebäude verbaut hat. Die Szenerie deckt die gesamte Stadt ab.

37 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Kann mich mal jemand aufklären. Es wurde doch immer gesagt, das der MSFS über die Bing Maps alles an Scenery enthält, aber jetzt kommt schon wieder ORBX mit Cityscape um wie bei P3D eine Reale Stadtumgebung zu zeigen 🤔

Chris, langsam wird es mühselig: das Thema haben wir nun immer und immer wieder durchgekaut und Du bringst es immer und immer wieder aufs Tablett. Was treibt Dich an?

Was motiviert Dich, unter einem Artikel zu einem Simulator, den Du nicht nutzt und den Du richtiggehend hasst, etwas zu schreiben?

Lieber Günter, vielleicht schreibe ich das weil mich das wirklich interessiert !
Statt rumzumaulen, könntest du vielleicht meine Frage beantworten und mal aufzeigen was denn alles fehlt, so das es sich für ORBX lohnt ein neue Scenery aufzulegen und in welchen Weltgegenden das noch so ist. 100 POI und mehr als 28.000 Gebäude ist ja nun keine Kleinigkeit.
Diese Info ist für meine Entscheidung irgendwann mal auf den MSFS zu gehen wohl relevant.

Last edited 1 Monat vor by ChrisKL

Hört sich eher nach Polemik an, statt nach echten Interesse … wie z.B. hier auch:
https://www.simflight.de/tivat-in-montenegro-fuer-msfs/comment-page-1/#comment-58477

Warum soll ich denn aufzeigen, was alles fehlt? Es fehlt eine ganze Menge! Wir werden Monate und Jahre damit zubringen, alle Bugs gefixt zu bekommen. Ob als Addon oder von MS. Und warum es sich für ORBX lohnt? Ich denke, die wollen damit Geld verdienen. Es schiessen grade aus allen Ecken und Enden irgendwelche Hersteller von Landmarken aus dem Boden, weil die grade einfach zu bauen sind und sich anscheinend schnell versilbern lassen. Das ORBX nicht nur für Qualität steht, sah man am Schnellschuß London. Wie gesagt: Geld verdienen.

Wir haben die letzten Wochen und Monate, denke ich, ausgiebig diskutiert und erfahren, dass der neue Sim durchaus noch Addons benötigt. Wer stur und steif behauptet hat, das sei nicht mehr notwendig, war genauso wenig ernst zu nehmen, wie die, welche die totale Pleite und andere Schreckensszenarien mit dem MSFS vorausgesagt haben. Aber jetzt ist es doch auch gut damit.

Du kannst dir die Frage sehr leicht selbst beantworten durch Googlen (oder Bingen 😀 ):

Enthalten sind 341 der bei Bing Maps photogrammetrisch enthaltenen Städte (welche das sind: https://www.rockpapershotgun.com/2020/08/18/all-341-photorealistic-cities-in-microsoft-flight-simulator-2020/), deren Qualität teilweise sehr gut ist (bei hohen Einstellungen), teilweise nicht so gut (selbst bei hohen Einstellungen), aber für den kurzen Blick aus dem Fenster beim Landeanflug völlig ausreichend sind.

Enthalten sind je nach Version außerdem einige “detailliertere” Flughäfen, deren Qualität schwankt — beispielsweise sind in KSFO zwar die Taxiways soweit korrekt, aber nicht die Gatebezeichnungen am Terminal.

Wenn du also eine Vorliebe für bestimmte Städte und Plätze hast, oder dort oft fliegst, kannst du dir diese sicher bald mit Addons weiter ausgestalten. Sydney zum Beispiel ist nur durch normales Autogen enthalten (das so ähnlich aussieht wie wenn du in X-Plane World2X-Plane verwendest), weswegen Orbx’ Szenerie da sinnvoll ist.

Im großartigen MFS fehlt standardmäßig glaube ich sogar die Harbour Bridge von Sydney. Mit solchen krassen Fehlern kann ORBX jetzt halt Kasse machen.

“Im großartigen MFS fehlt standardmäßig glaube ich sogar die Harbour Bridge von Sydney. Mit solchen krassen Fehlern kann ORBX jetzt halt Kasse machen.”

Oder nicht, siehe hier:

https://flightsim.to/file/83/sydney-harbour-bridge

Ich sprach von standardmäßig, oder?

Du sprichst davon, dass Orbx damit Geld verdienen kann. Wenn es nur um die Brücke ginge: sicher nicht, denn die gibt’s umsonst.

Oh bitte, darf man sich wirklich gar nicht mehr kritisch äußern?

Doch darf man, aber Du hast ihn falsch verstanden

…oder er mich.

Doch, natürlich. Mir geht’s darum, dass deine Antwort nicht zu Drebings Antwort zu deinem vorherigen Beitrag passt.

Du hast in deinem Post Themenaspekt A (Brücke fehlt standardmäßig) und Themenaspekt B (Orbx kann daher damit Geld machen) gesetzt.

Drebing hat auf B geantwortet (den Geld-verdienen-Gedanken). In deiner Antwort an Drebing hast du aber nur Aspekt A angesprochen (“ich sprach von standardmäßig”), nicht B, worauf sich Drebing bezogen hat. Ihr habt also aneinander vorbeigeredet.

Dass ich das durch meinen Kommentar dann nochmal hervorgehoben habe, ist vielleicht pedantisch-nervig von mir, aber das heißt nicht, dass man sich nicht kritisch äußern darf, sondern dass ich es schön fände, wenn man auf das eingeht, was der andere sagt.

Richtig.
Ich bezog mich lediglich auf die Tatsache, daß man kein Geld ausgeben muß um fehlende POI’s in den Simulator zu bekommen.

Liegt daran das MSFS zwar die Gebäude zeigt wie in Bing aber viele default Gebäude daraus macht.
Gibt halt sehr einzigartige Gebäude Designs in der Welt, und die werden von Orbx von Hand erstellt.

“Es wurde doch immer gesagt, das der MSFS über die Bing Maps alles an Scenery enthält …”

Da hätte ich ganz gerne einen Link zu dieser von Dir gemachten Aussage! Ich kann mich nicht erinnern wer das wann und wo gesagt haben soll?

Als das London City Pack von ORBX veröffentlicht wurde, habe ich es mir gekauft. Und nun frage ich mich, warum ich in aller Hergotts Namen damit zufrieden bin, wenn doch alles fehlt 😉

Nein, Spaß beiseite. Ich bin mit dem London City Add-On mehr als sehr zufrieden und auch ohne das Australien eines meiner bevorzugten Fluggebiete ist, kaufe ich mir Cityscape Sydney. Das heißt, ohne lange zu überlegen kaufe ich es mir. Eben weil ich sehr auf Qualität setze. Und die ist, meiner Meinung nach, bei ORBX immer gewährleistet.

Ein weiterer Grund warum man Add-Ons kaufen soll ist, dass man die Entwickler so motiviert weiterhin für uns Kunden schöne Add-Ons herzustellen. Um sie dann – an uns User – zu einem faiern Kaufpreis zu verkaufen.

Es ist also ein Angebot, von dem Gebrauch machen darf. Mehr nicht. Es steckt kein Zwang dahinter etwas kaufen zu müssen. Es basiert rein tatsächlich auf Freiwilligkeit.

Nun sind wir gespannt wo jemand hier geschrieben haben soll, dass der MSFS über Bing Maps alles an Szenerien enthält!

Fazit – MS2020 ist gut und mit ORBX wird es eben besser – das war im FSX schon so und auch in P3D….. und wer sich noch erinnern kann – es fing mit Australien alles an bei ORBX, die alten Hasen kennen sicher noch das VOZ Team für FS2004…. für mich ein Must-have 😉

ORBX geht mir, wie auch einige andere Anbieter, inzwischen gehörig auf die Nerven. Für den MFS haut man eine Szenerie nach der anderen raus und schafft es gleichzeitig nicht, mal alle P3D V4 Addons auf die V5 upzudaten.
Und wahrscheinlich ist die Sydney Szenerie dabei am Ende genauso grottig umgesetzt wie die für London.
Wahnsinn wie die Entwickler scheinbar dem MFS hinterher hecheln und dabei die anderen Sims komplett links liegen lassen. Wenn der Schuss mal nicht nach hinten losgeht…

@ Thomas – na ja du kannst ja auch mit der Standard Scenery weiterfliegen wenn es Dir nicht gefällt…. jeder kann frei entscheiden….

Ich möchte P3D V5 ja gern mit Addons ausstatten, die ich in V4 schon hatte. Aber momentan fühlt es sich so an, als würde man mit P3D ziemlich im Regen stehen, weil es fast nur noch um “den Neuen” geht. Wäre schön gewesen wenn ORBX & Co. in der Vergangenheit in der Geschwindigkeit Addons auf den Markt geworfen hätten.
Das geht mir auf den Keks, vielleicht ist es aber jetzt auch genug nach zig neuen Sims und immer wieder den gleichen Themen, neuen Addons und wieder und wieder Geld für das Gleiche nur in hübscherer Grafik.

Könnt ihr beiden Thomase bitte jeweils individuelle Nicks vergeben? Es wird schwer, der Unterhaltung zu folgen, wenn da immer die gleichen Namen stehen.

Danke

Danke!!!

Szenerien für P3D liegen wie Blei in den Regalen. Frag einfach mal bei ein paar Entwicklern nach.

Dann weißt du, warum alle für MSFS entwickeln. Da wirds gekauft.

Sind aber vermutlich ziemlich die gleichen Nutzer. D.h. wer jetzt für den MSFS kauft, kauft halt nicht mehr für P3D. Wer aber für P3D investiert hat, kauft jetzt nicht unbedingt für MSFS. Der Markt ist kaum spürbar gewachsen, würde ich behaupten.

Naja, wer das im Endeffekt ist, ist ja egal. Du wolltest wissen, warum nur noch wenige für P3D entwickeln.
Weil die meisten Nutzer nun eben Szenerien für MSFS haben wollen.

Ich war heute mal im offiziellen MSFS Forum unterwegs. Die Bug-Reports sind ja der Wahnsinn. Der Sim scheint wirklich in einer frühen Beta-Phase zu sein und das letzte Patch scheint vieles wieder zunichte gemacht zu haben, was vorher schon funktioniert. In der Phase hat jedes Addon das Risiko, mit dem nächsten, nicht vermeidbaren Patch nicht mehr nutzbar zu sein. Völlig unverständlich, wer dafür Geld momentan Geld ausgibt, das ist in den altbewährten Sims besser angelegt.

man kann ja durchaus auch noch andere Sims benutzen, ich habe auch noch P3D 4.5 + v5 auf der Platte und erfreue mich an all meinen Sims, auch wenn nicht jeder perfekt ist…..

Das Tolle ist: Du kannst Dein Geld ausgeben, wann und wo Du willst!

Stimmt, und jeder kann seine Euronen jetzt natürlich schon in Addons pumpen, welche berichtigen, was MS/Asobo versprochen, aber nicht gehalten hat.
Da man für eine angeblich fertige Software aber ja doch fleißig “Development Updates” raubringt (komischer Begriff, das Development sollte ja abgeschlossen sein), hat man als Käufer halt das Risiko, dass die mittels Addon erfolgte Korrektur demnächst noch kostenlos erfolgen könnte.
Anders gesagt, MSFS ist von vorne bis hinten eine einzige unfertige Baustelle und niemand weiß, wohin die Reise geht. Und dafür gleich mal wieder Geld für Addons ausgeben… wie gesagt, wer mag, bitte sehr!

“… das Development sollte ja abgeschlossen…”

Nee, das ist nicht so. Denn dann wäre das Produkt tot. Bereits stiilstand bedeutet den tot jeder Software (siehe P3D). Eine gute Software wird kontinuierlich weiterentwickelt, das macht gute Entwicklerarbeit aus.

P3D wird doch auch noch weiterentwickelt, gibt ja nach wie vor neue Versionen. Aber bei P3D passt halt das Grundgerüst und ist fertig, das sind eher kleinere Fehlerkorrekturen und Optimierungen. Beim MSFS sind ja sogar die Basics noch fragwürdig, da versucht man gerade erstmal, mit Patches die allergröbsten und inakzeptablen Fehler auszubügeln.

Nein, das ist nicht der Fall. Wenn es beim P3D in das 3-D Cockpit reinregnet, dann sind das schon elementare Dinge, die nicht passieren dürfen. Oder dass die P3D Grafikoption “Enhanced Atmospherics” immer noch nicht über den Beta-Status hinaus gekommen ist. Das sind mit Sicherheit keinen kleinen Fehlerkorrekturen die vorgenommen werden müssen. Wie lange steht denn nun schon der HotFix3 aus, wann wird der endlich veröffentlicht?

Aber egal …

Der MFS ist gerade einen Monat alt.

Bei mir regnet’s nicht rein. Und was die enhanced atmosphere betrifft, steht wenigstens Beta drauf wo Beta drin ist. Im Gegensatz zum MFS der komplett Beta ist. Ein HF3 braucht Zeit, dafür kann man aus der Erfahrung der letzten Jahre sagen, dass kein Murks dabei rum kommt, so wie jetzt beim aktuellen Update vom MFS.
Und wie gesagt, die Basics funktionieren im P3D und auch in X-Plane zuverlässig, so wie sie sollten. MFS zeigt teils völlig unlogisches Verhalten oder Dinge funktionieren einfach nicht so wie sie es im real life tun sollten. Das zieht sich durch, von den Flugzeugen bis zur Navigation. Man merkt einfach, dass dort Leute am Werk waren, die von der Fliegerei keinen Plan haben, während hinter P3D halt LM und das Siegel “for serious training purposes” steht. Vielleicht hat man auch einfach einen anderen Anspruch, wenn man auch im RL fliegt. Dann sieht MFS halt aus, wie mit einem schlecht programmierten Flugzeug durch Google Earth zu fliegen.

Last edited 1 Monat vor by Thomas-NUE

“….Der Markt ist kaum spürbar gewachsen, würde ich behaupten…..”
Würd ich glatt das Gegenteil behaupten, MSFS scheint sehr wohl für die breite Masse geeignet zu sein.

Wird sich zeigen. Man spricht ja von 1 Mio Downloads. Fragt sich nur wie nachhaltig das ist. Ich kenne alleine schon 5 Gamepass-User, die allesamt den MSFS als eigentlich anderweitig orientierte Gamer halt mal getestet hsben, weil sowieso inkludiert. 2 waren entsetzt weil sie so eine verbuggte Version eines Spiels selten erlebt haben. 2 finden es ganz nett, können sich aber nicht vorstellen dass sowas länger als ein paar Tage Spaß macht und der Fünfte ist tatsächlich angefixt von der Flugsimmerei. Der hat mich jetzt nach brauchbaren Alternativen gefragt, konkret wollte er eine Empfehlung ob Xplane oder P3D.
Ja ich weiß, nicht repräsentativ, aber gibt doch zu denken. Wenn es blöd läuft hat MS/Asobo den Start verbockt. Die Premium-Version gibt es bei einem großen Elektrofachmarkt inzwischen übrigens schon für 113 statt 130 Euro. Auf dem Weg zum Wühltisch.

Last edited 1 Monat vor by Thomas-NUE

Für Leute, die in Sydney oder Umgebung wohnen, sicher eine lohnenswerte Anschaffung.

Ich zieh um nach Sydney…..