ASOBO stellt ein!

Das ist DIE Chance für alle, die es besser können : ASOBO, die Wiege des MSFS2020, schreibt seit einer Woche eine ganze Latte an Stellen aus für die Arbeit am Simulator (und noch weitere für A Plague Tale). Man muss es nur drauf haben, fit in englisch sein und in Bordeaux leben mögen.

FLUGZEUGMOTOREN-PROGRAMMIERER (FLUGSIMULATION) 

DEVOPS ENGINEER (FLUGSIMULATION)

TECHNISCHER DESIGNER (FLIGHT SIM)

C++ UI PROGRAMMIERER (FLIGHT SIM)

SDK QA TESTER (FLIGHT SIM)

GAMEPLAY-PROGRAMMIERER (FLUGSIMULATION)

SENIOR GAME DESIGNER (FLIGHT SIM)

ONLINE ENTWICKLER (HOLOFORGE)

AERODYNAMIKER PROGRAMMIERER (FLIGHT SIM)

GAME/MISSION DESIGNER (FLIGHT SIM)

FAHRZEUGKÜNSTLER (FLIGHT SIM)

JUNIOR DATA MANAGER (FLUGSIMULATION)

AUTOPILOT PROGRAMMER (FLUGSIMULATION)

MISSIONSDESIGNER (FLUGSIMULATION)

ATC & FLUGPLANUNGSPROGRAMMIERER (FLIGHT SIM)

ENGINE PROGRAMMER (FLUGSIMULATION)

ONLINE-PROGRAMMIERER (FLUGSIMULATION)

FLUGZEUGSYSTEM-DESIGNER (FLIGHT SIM)

HUBSCHRAUBER SYSTEM DESIGNER (FLIGHT SIM)

Mit Dank an Alex vom VFR-Flightsimmer-Forum für den Hinweis.

41 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hmm, Frage : ist das Verstärkung des Teams oder Ersatz für Abgänge? Die zweite Variante wäre nicht so prickelnd…

Junge Männer zum Mitreisen gesucht!

die Liste an geplanter Verstärkung/Weiterentwicklung klingt doch schon mal super,

und wieviele Entwickler stellen xplane und P3D derzeit ein?

Lockheed Martin stellt bestimmt weiter ein… halt nur nicht für den SIM, aber Konflikte gibts immer ….. ;-(

Lockheed Martin stellt bestimmt weiter ein…  halt nur nicht für den SIM”
unsere Müllabfuhr auch. und in wiefern ist das jetzt relevant für den Flugsimulator?

🙂 you made my day…

Stellen die X-Plane ein ? Ich dachte die machen das so nebenher…

Klingt danach als ob die ein komplett neues Team zusammen stellen wollen

klingt für mich danach als ob die MSFS 2.0 vorbereiten, und einen Wahnsinn an knowhow einstellen, sowas habe ich bei noch keinem anderen Flugsimulator gesehen. also in den angekündigten noch mindestens 9 weiteren Jahren wirds weiterhin spannend, spätestens jetzt erkennt man daß

a) sie es mit ihrem 10-Jahresplan tatsächlich ernst meinen,

b) richtig ordentlich viel Geld investieren können (was ja nur bei entsprechenden Stückzahlen möglich ist)

c) x-plane + P3D: r.i.p. – rest in peace

ob das ohne auf die oft verächtlich herabgeschaute x-box Schiene auch passiert wäre?

Als xplane/P3D Entwickler würde ich dort jetzt schon mal ganz schnell meine Bewerbung hinschicken.

Als User hingegen mein Budget nur noch hierfür planen.

Bis einschließlich Punkt B hast du ja echt Mal was qualifiziertes geschrieben.

Ab Punkt C ist mehr als Überflüssig und entspricht nicht der Realität

“Ab Punkt C ist mehr als Überflüssig”
🙂

“und entspricht nicht der Realität”
schreiben se’s auf, ich beschäftige mich dann später damit (Hallervorden)

“Überflüssig und entspricht nicht der Realität”Prepar3DThough for Milviz Prepar3D holds a special place in their heart, there is no denying that for the time being it does not look like this simulator has the future. Especially not with sales for this platform being reduced to extremely low numbers for Milviz. Although the team does keep the door open for a future version of Prepar3D, provided Lockheed Martin can pull some kind of rabbit out of their hat, Milviz has therefore decided to stop development and support for Prepar3D. No current development projects will be coming to Prepar3D anymore, nor will the team update any of their existing products for the platform. The team considers MSFS the future and aims to bring as many of their “legacy” products to the new platform as possible.

Genau so ist das!

“… Milviz has therefore decided to stop development and support for Prepar3D”

Und damit bestätigen sie das, was hier noch vor ein paar Tagen zu lesen war: Nach und nach entsagen mehr und mehr Entwicklerstudios dem Prepar3D Flugsimulator. Nicht sehr viel später wird dann von eben diesen Entwicklerstudios verkündet, das alsbald der Support für deren Add-On’s eingestellt wird. Ein lebendiger P3D sieht anders aus 😉

Schon jetzt arbeiten kluge und sehr gut ausgebildete Entwickler für Asobo, was man am immer besser werdenden Microsoft Flugsimulator und den immer besser werdenden Tools des SDK erkennen kann – gerade eben wurde kommuniziert, dass es für die kostenlose 3-D Software Blender einen offiziellen MSFS Blender Exporter geben wird.

Das ist nun wirklich absolute Spitze, denn damit werden auf einen Schlag ganz viele Entwickler ins Boot geholt, die vorher gar nicht auf der Liste standen!

Wenn sich so ein tolles und vor allem gutes Team weitere Verstärkung und neue Mitarbeiter holt, dann ist das ein sehr positives Zeichen 🙂

“absolute Spitze, denn damit werden auf einen Schlag ganz viele Entwickler ins Boot geholt, die vorher gar nicht auf der Liste standen!”

“ist mehr als Überflüssig und entspricht nicht der Realität” 😊

Hör auf hier irgendwelche Aussagen von mir aus dem Kontext raus mit irgendeinem anderen Zusammenhang zu verknüpfen.

Letzte Ansage von mir: schreib was du willst, aber zitiere mich oder erwähne mein Nick nicht mehr in deinen Beiträgen!

Bei P3D stimme ich ja zu, aber nicht bei Xplane. Für den Herrn YoGieOh Yoris oder wie auch immer ist ja bei jeder News gleich alles tot bis auf der MSFS wir wissen es doch langsam… Ist wohl eher ein Aufmerksamkeitsproblem.

Cool zu hören mit dem Exporter für Blender, bekomme nämlich mein Modell absolut nicht ins SDK, das liest es nicht bzw erkennt kein Modell

natürlich gibt es hier und da auch für x-plane noch einige wenige, auch sehr anspruchsvolle Addons wie die Challenger 650, aber der Rückgang und die Aussagen derjenigen die damit ihr tägliches Geld verdienen müssen und es nicht allein aus Hobby/Liebhaberei machen sprechen eine deutliche Sprache.

Mitteilung der OrbX-Chefin Anna Cicognani am 10.2.2022 : what-we-are-working-on-2022:
As a bit of a summary… during 2021 we released ……. Of these releases, 47 were Microsoft Flight Sim products, 8 Prepar3D and 5 X-Plane.
………….
oder Beispiel Carenado, deren letztes Produkt für xplane war die SR22 GTSx Turbo und die XL560 Citation für P3D/FSX.

Beides released im Januar und März 2020, also bereits vor etwa 2 Jahren und noch vor dem MSFS, seitdem nichts mehr. Für beide Platformen im selben Zeitraum genau 0 Releases für MSFS hingegen 8 Flugzeuge.
………………..
“Überflüssig und entspricht nicht der Realität” (TM)😊

“würde ich auch eher als Billigprovokation werten,”
😊

Der Beweis dafür das dir irgendwo die Fachkenntnis fehlt (nicht das ich die gegessen habe).

Orbx war nie Xplane Entwickler, das haben die als zusätzliches Standbein angefangen. Zudem werkeln die da in erster Linie an True Earth Produkte und wie lange die brauchen hat man in P3D gesehen.

Zudem ist ORBX Entwickler für Asobo/MS und erstellt in deren Auftrag kostenlose World Updates, also sind die 47 Addons nicht repräsentativ.

Auf dem Hubschrauber Markt sieht es genau anders herum aus. Da kommt alles nur für Xplane und ausser HPG ist im MSFS keiner aktiv

Orbx war nie Xplane Entwickler,”

hatte hier auch niemand behauptet, sondern lediglich darauf hingewiesen wie sich die Anzahl ihrer Produktveröffentlichungen auf die 3 Platformen verteilt. wollen wir es nochmal gemeinsam nachlesen?

Falls Du den Artikel im DevForum selbst nachlesen möchtest: https://devsupport.flightsimulator.com/idea/378/provide-an-official-blender-export-plugin.html

Als User hingegen mein Budget nur noch hierfür planen”

Bin froh, dass ich erst gestern massiv in P3D investiert habe. Auch schon deshalb weil ich mir nicht sicher bin ob ich das Ende der prognostizierten 10 Jahre noch erlebe.

bin froh, daß ich seit MSFS kaum noch etwas investiere, da ich mit dem Abfliegen der ständig neu hinzukommenden Gebiete kaum mehr nachkomme, und jetzt erst wieder ganz Australien. Und in Kürze dann schon die ganze sibirische Halbinsel 🙂 Wo soll das noch enden?

nicht sicher bin ob ich das Ende der prognostizierten 10 Jahre noch erlebe.”
doch das wünschen wir Dir zumindest unbedingt, Du würdest sonst viel verpassen, in jeder Hinsicht. Alles Gute!

Also Yo.Gies Punkt C würde ich auch eher als Billigprovokation werten, um mal wieder irgendjemanden hinterm Ofen hervorzulocken, das ritualisiert sich im Internet ja mittlerweile, wobei ich jetzt hiermit nicht den guten Yo.Gie meine, sondern allgemein geschrieben.

Aber sein Unterpunkt: „ob das ohne auf die oft verächtlich herabgeschaute x-box Schiene auch passiert wäre?“ kann man als interessante Arbeitshypothese hier durchaus gelten lassen.

Außerdem fängt Asobo jetzt mit Simulatortechnologien an, wo XP 11 schon lange einen vorgelegt hatte.

Zudem schwirrt mit der Hotstart Challenger 650 in XP 11 die nach meinem derzeitigen Kenntnisstand systemtiefste Maschine durch die Simulatorlüft, mit Abstand vor FSL und PMDG. Hat aber auch einen dafür absolut gerechtfertigten fairen Preis.

“Außerdem fängt Asobo jetzt mit Simulatortechnologien an, wo XP 11 schon lange einen vorgelegt hatte.”

Mag sein. Dafür hat der Microsoft Flugsimulator an anderer Stelle einen ganz entscheidenden Vorteil: Weltweite Abdeckung mit Orthophotos. Für mich ist das mit ein Hauptkriterium weshalb ich vom P3D weg bin und zum MSFS gewechselt habe.

Aber falls das was du schreibst stimmen sollte, dann bin ich der festen Überzeugung das sich Asobo/Microsoft nach und nach diese wie auch immer gemeinten Simulatortechnologien erarbeiten wird und dann ganz schnell ganz vorne liegen wird. Wenn das nicht jetzt sogar schon der Fall ist.

Leider habe ich den X-Plane Flugsimulator nie selber getestet und hatte ihn auch nie installiert. Ich weiß aber aus erster Hand, das die Erstellung von Inhalten mit den zur Verfügung stehenden Tools den/die ein oder andere/n Entwickler/Entwicklerin, nahe an den Rand der Verzweiflung gebracht haben. Wie gesagt, selber kann ich das nicht bestätigen.

Nur aus diesem Grund hat es mich damals davon abgehalten eigene Add-On’s für den X-Plane zu erstellen. Da war der P3D schon um einiges zugänglicher wenn es darum ging, eigene Geodaten in Form von Orthophotos, Höhendaten, Vektordaten usw, in diesen Simulator einzubringen.

Im direkten Vergleich, also dem zwischen dem P3D und dem MSFS, da liegt der MSFS um Welten vorne – er ist einfach besser beim Einbringen von komplexen 3-D Modellen. Der im MSFS eingebaute Scenery Editor, aber nicht nur der, ist intuitiv zu bedienen und er ist innovativ, zeitsparend. So etwas “Arbeiterleichterndes” gab es bisher nicht.

Tatsächlich gibt es im Bereich Flugsimulation derzeit nichts besseres am Markt, wie dem Microsoft Flugsimulator 🙂

“Also Yo.Gies Punkt C würde ich auch eher als Billigprovokation werten,”

😊

Und weil sich ihre P3D Produkte seit letzem Jahr so “bombig” verkaufen, hat sich IndiaFoxT Echo entschieden, den support komplett einzustellen und ab sofort zu verschenken:

indiafoxtecho:

As we cannot provide an effective customer support to our older P3D/FSX projects, we have decided to withdraw them from sales in August 2021 and re-release them as freeware in 2022.
The following products are now declared to be FREEWARE

– F-35 Lightning II package for FSX/P3D
– Eurofighter Typhoon for FSX/P3D
– Aermacchi M-346 for P3D
– TA-4J package for FSX and P3D
– A-4E package for FSX and P3D
– C-2 / E-2 package for FSX and P3D
– Siai Marchetti S-211 for FSX/P3D

Das sieht ja eher nach einer Runderneuerung aus. Oder wird zusätzlich eingestellt? Wer stemmt denn da die KOSTEN? Der Endverbraucher? MS ist gewinnorientiert. Da gibst nichts für lau. Das könnte tatsächlich auf eine neue Versin 2.0 (wie hier geschrieben) hinauslaufen. Eines müsste klar sein: So viele Neukäufe wie bisher beim Release gibt es dann ja beileibe nicht mehr. Und die Kosten müssen reinkommen.

Will meinen: Das könnte tatsächlich auf einen “MSFS professional” als kostenpflichtiges, nicht verpflichtendes Update hinauslaufen.damit die Bestandskunden nicht verprellt werden.

“als kostenpflichtiges, nicht verpflichtendes Update”

da isses wieder, das kostenpflichtige Zwangsabo, und sprach: “I’ll be back”

Das erinnert mich an die “Hasstiraden” aus einem gewissen Forum, wo dieses Zwangsabo mit einer Beharrlichkeit verkündet wurde.. Und jeder der was dagegen sagte war nur ein “MS-Fanboy”.. 🙂

der MSFS ist ein VFR Simulator:

cdn.discordapp.com/attachments/568591719147372554/942222740713275402/fetch.png

Microsoft sieht Gaming inzwischen als wichtiges Standbein. Nicht umsonst hat man vor wenigen Wochen ganze etwa 67 Milliarden (ja, SIEBENUNDSECHZIG MILLIARDEN) für ActivisionBlizzard ausgegeben. Ich bin mir auch sicher, der MSFS hat sich besser verkauft, als jeder andere Microsoft Sim bisher. Die Videoplattformen sind voll von Videos von Leuten, die bis vor einem Jahr noch nie einen Simulator gehabt haben. Die Xbox hat dem Sim auch noch einen dicken Push gegeben. Also denke ich schon, dass man hier ordentlich das Team erweitert, weil man sieht, dass die Plattform gut läuft. Außerdem hat man dank Marketplace eine Vertriebsplattform, an der man selbst gut mitverdient, ganz ohne Abo. Der Zehnjahresplan dürfte sicherlich keine Übertreibung gewesen sein, selbst nach eineinhalb Jahren liefert Microsoft immer noch massiv Content nach. Früher wäre zu der Zeit bereits ein Nachfolger angekündigt gewesen (der kam damals alle zwei Jahre, bis zum FSX der ein Jahr länger braucht hatte und bei dem nach zwei Service Packs Schluss war).

 selbst nach eineinhalb Jahren liefert Microsoft immer noch massiv Content nach. “

stimmt, und das wird auch so bleiben. Es geht für MS nicht in erster Linie um Flugsimulation per se, sondern die User in das Microsoft-Ökosystem hineinzuziehen und dauerhaft zu binden. Das geht nur, und nur deshalb wird der MSFS überhaupt produziert, durch den neuen Online-Zwang. Was alles aus dieser Kunden-Anbindung später noch resultiert, wissen wir derzeit überhaupt noch nicht. Denkbar wären theoretisch aber sogar so unschöne sachen wie Werbeeinblendungen, siehe Youtube. Zunächst die Platform günstig als ,Standard etablieren, und nachher dann abkassieren. Buy now, pay later! Read my lips! 🙂

Meiner Meinung nach ist die personelle Aufstockung bei Asobo zwar
wünschenswert aber nicht unbedingt ein Grund zum Jubeln.
MS ist gerade dabei mit seiner Wirtschaftsmacht den Sim-Markt zu vernichten.
Da ist kein Platz mehr für 3rd-Party-Entwicklungen. Alle Entwickler die derzeit 
ihr Glück ausschließlich beim MSFS sehen, könnten sich ganz schnell in einer
Sackgasse wiederfinden. 
Wer Microsoft kennt weiss, dass die so oft zitierte “offene, konstruktive
Zusammenarbeit” nur dem Zweck dient an entspr. KnowHow zu kommen.
Selbst Firmenübernahmen sind da nie ein Tabu gewesen.
Die Stellenausschreibungen bei Asobo zeigen genau in diese Richtung.
Allen Income in die Microsoft-Taschen. Als PMDG, FSLabs etc. würden
bei mir alle roten Lichter angehen. Und dann darf auch wieder über
alle anderen Gerüchte spekuliert werden.

“nur dem Zweck dient an entspr. KnowHow zu kommen”

und welches Geheim-KnowHow von z.B. PMDG, FSlabs etc. sollte das jetzt beispielsweise sein, an welches die bösen Microsoft-Buben heimlich gelangen wollen?

“Die Stellenausschreibungen bei Asobo zeigen genau in diese Richtung.”
WHAT?

worin unterscheidet sich diese Stellenausschreibung z.B. von Airbus, Boeing, Bombardier, LockheedMartin, Siemens, Bosch, Tesla, Lufthansa, VW etc?

nur mal so als kleine Einstiegslektüre:

airbus.com/en/careers/professionals
jobs.boeing.com/
bombardier.com/en/careers/career-opportunities

Sollten sich alle was schämen hochqualifizierte Fachleute einzustellen und auch noch gut zu bezahlen. Was erlauben Microsoft!

Ich glaube Gerd befürchtet hier eher das Heraufziehen eines sog. Quasi-Monopols, wofür es auch bei Microsoft durchaus etliche Beispiele gab, insofern ist seine Sorge nicht völlig unbegründet. Man muß aber eine heraufziehnde Monopolgefahr hier verneinen, da:

1) es mindestens noch 5 weitere Flugsimulatoren für den PC user gibt,

2) es auch nicht Microsoft ist die das Game entwickeln und die Programmierer einstellen sondern Asobo (jaja ist bekannt daß Microsoft als Publisher “beratend” zur Seite steht) 😊

3) es offengelegte Interface Standards gibt d.h. dank SDK externe Entwickler durchaus in der Lage sind, für den MSFS Zubehör zu entwickeln. Insofern scheidet der Aspekt des “Quasi-Monopols” hier aus. Nicht einmal Microsofts hauseigenes Bing-Maps würde ein Quasi-Monopol begründen, denn mit GoogleMaps bestünde ja durchaus eine Alternative. Und wer hat denn xplane oder LockheedMartin daran gehindert die gesamten-Welt Daten in ihre Simulatoren einzubinden? Google hätte gegen ein Beteiligungsmodell sicherlich nichts einzuwenden gehabt (verdienen ja auch sonst gut und gerne bei jeder Gelegenheit mit). Aber man meinte bei xplane in Form von Austin Meyer ja lautstark das sei der falsche Ansatz.

2 Millionen MSFS-Flieger können sich nicht irren. 😊

Ich persönlich bin ja hardcore X-Plane (Toliss, Ini, Ortho) Fan. Nur da fühle ich mich als echter Pilot. Im MSFS das sieht zwar hübsch aus aber irgendwie komme ich mir vor wie in Disneyland, das Pilotengefühl stellt sich einfach nicht ein.

Aber gut, bei aller Kritik, wenn sie jetzt MSFS so weiterentwickeln, dass es so gut wie X-Plane wird von der Physik her, dann würde ich auch MSFS nehmen. Interessant ist es allemal wie Laminar jetzt auf einmal aufgescheucht wird und unter starkem Druck ist.

“Im MSFS das sieht zwar hübsch aus aber irgendwie komme ich mir vor wie in Disneyland, das Pilotengefühl stellt sich einfach nicht ein.”

Dagegen gibt es ein wirksames Mittel: alle Grafikeinstellungen im MSFS einfach ganz nach links auf NULL stellen, dann siehts wieder aus wie im echten IFR-Verfahrenstrainer 😊

aber Spass beiseite, Du hast da Recht daß xplane derzeit noch von vielen “wirklich wahren hardcore Simulatorfliegern” (TM) bevorzugt wird, wobei auch derzeit im MSFS schon höchst-komplexe IFR-Verfahren inkl. RNAV -LPV dank WorkingTitle’s kostenlosem Garmin G1000 NXi möglich sind, und bereits von Microsoft in den MSFS übernommen wurde. Und falls es hier noch nicht durchgedrungen sein sollte, ich hatte aber oben schon den zugehörigen neuesten Screenshot von PMDGs 737 cockpit für MSFS verlinkt (Stichwort: der MSFS ist ein VFR Simulator):

PMDG enters (737) Beta,
man hat wohl Muffensausen vor Fenix-Airbus bekommen:

forum.pmdg.com/forum/main-forum/general-discussion-news-and-announcements/161143-12feb22-developer-update-pmdg-737-for-msfs-enters-beta-testing#post161149

also einfach demnächst mit der PMDG-737 im MSFS alle Grafikoptionen zurückdrehen, dann fühlt es sich an wie in x-plane 😊

Moin,

also weil wir heute Montag haben und um den Komentarzähler hier mal auf 40 hochzutreiben gebe ich dann auch nochmal meinen Senf dazu.

Die simulierten Flugmodelle A320, B747, etc. lassen sich im MSFS derzeit alle auf ein Flugmodell reduzieren (Cessna C172), das sage nicht ich sondern gestandene Airlinerpiloten, die täglich mit derartigen Maschinen A320 etc. real unterwegs sind und lässt sich auch mit dem Vektoranalysetool bestätigen.

Mich könnte das ja noch zufriedenstellen mit meinen bescheidenen C152, C172 Erfahrungen aber im MSFS lässt sich derzeit die reale Flugplatzhöhe mit dem „realen Flugwetter“ QNH immer noch nicht stimmig in Übereinklang bringen, NERV.

Ansonsten gefällt mir hier der köllsche Spruch von dem Kollegen Micha aus dem Süden sehr gut: “et kütt, wie et kütt” und das nicht nur weil wir uns noch in der närrischen Jahreszeit befinden, deshalb packe ich noch einen drauf: Totgesagte leben oft länger und nein ich zahle jetzt nicht ins Phrasenschwein ein….

Ach Mensch … können wir nicht einfach jeden mit seinem Sim glücklich sein lassen? Oder braucht es Glaubenskriege um den “wahreren, größeren Sim”, um glücklich zu sein? Und wie viel Sinn macht es, aus einer Stellenausschreibung die Zukunft der Flugsimulation zu deuten? Rheinische Weisheit reicht doch aus: “et kütt, wie et kütt” (es kommt, wie es kommt). Einfluss haben wir sowieso kaum, es sei denn, wir heuern bei Asobo an.

“Ach Mensch … können wir nicht einfach jeden mit seinem Sim glücklich sein lassen?”

lassen wir doch, vor lauter MSFS updates installieren komme ich aber leider viel zu wenig zum glücklich sein 😊. Zusätzlich philosophieren wir manchmal gerne, wie andere nach jedem Skat- oder Fußballspiel auch, über unser Hobby. Warum sonst gibt es in anderen Foren wie z.B. avsim inzwischen über 1 Million forumbeiträge allein zum Thema Microsoft Flugsimulator? don’t worry – be happy!